Post Reply
22 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Tino39 » 13 Nov 2017 18:52
Hallo,
bei uns ist es mal wieder soweit, die Jahreabrechnung vom Stromanbieter ist da.
Was mich zu der Frage brachte, wie hoch ist der Stromverbrauch im Aquarium.
Ich habe ein 460 Liter Becken mit drei LED Balken (beleuchte wird von 6:00 bis 23:00, ab 8:00 wird hoch gedimmt bis 12:00 ab 18:00 bis 23:00 runter) einem Aquariencomputer, CO2, Heizstab und Bodenheizung, Dosieranlage, Eheim Aussenfilter.
Habe mal ein Stromverbrauchsmessgerät angeschlossen, und laut dem verbraucht mein Becken ca. 6,3 kWh am Tag. Im Jahr immerhin 2300 kWh.
Wie hoch ist bei euch so der Verbrauch?
Gruß
Tino
Tino39
Beiträge: 40
Registriert: 20 Feb 2013 12:38
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon vetzy » 13 Nov 2017 19:14
Hallo Tino,

schön das sich jemand Gedanken über den Stromverbrauch seines Aquariums macht. Ist in der heutigen Zeit echt wichtig.
Was mich interessieren würde. Wie lange hast du die Messung durchgeführt? In meinen Augen liegt der Hauptverbrauch bei Heizung und Beleuchtung. Gut auch wenn es LEDs sind, wer anständig Licht über dem Becken haben will, da kommt bei der Größe natürlich auch was zusammen. Aber aktuell ist es doch recht kühl. Der Heizer dürfte jetzt öfters an sein als im Sommer. Da muss man bestimmt noch das Mittel über das Jahr gesehen ermitteln. Auch ist die Frage wie hoch du dein Aquarium heizt. Und vielleicht hast du ja gerade gemessen als du einen kühleren Wasserwechsel gemacht hast.
Ich selbst habe in meinem Keller Tiere die es nicht so warm haben wollen. Da reichten 16-22 Grad aus. Spart natürlich auch ungemein an Energy, ist aber eine Temperatur mit der man nicht unbedingt Scapen kann. Schränkt die Pflanzenauswahl schon arg ein.
Aber so komme ich, natürlich auch mit den LEDs und das ich nur eine große Membranpumpe nutze, zu einem moderaten Stomverbrauch von ca.800KWh im Jahr.
Benutzeravatar
vetzy
Beiträge: 481
Registriert: 31 Jan 2007 08:12
Wohnort: Wiesbaden-Igstadt
Bewertungen: 20 (100%)
Beitragvon Tino39 » 13 Nov 2017 19:58
Habe über 7 Tage gemessen und dann auf einen Tag runtergerechnet. Temperatur habe ich konstant auf 24grad. An Beleuchtung habe ich drei GHL Mitras Daylight in 130 cm Länge, die liegen so bei ca. 84 Watt pro Leuchte, laufen bei 70%. Gemessen habe ich zwischen zwei wasserwechsel und bei 21 Grad Zimmertemperatur sollte die Heizung eigentlich nicht so oft schalten.
Ich finde meinen Verbrauch schon als hoch, möchte aber im Moment nichts an Ausstattung missen.
Gruß
Tino
Tino39
Beiträge: 40
Registriert: 20 Feb 2013 12:38
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon eheimliger » 13 Nov 2017 20:21
Hallo Tino,
habe mal grob überschlagen und komme bei deiner berechnung vom Tagesverbrauch auf mindestens 3,5 KW für Pumpe und Heizung, was ich doch schon als beachtlich empfinde. Hier sehe ich ein Einsparpotenzial wenn Du den Verbrauch senken willst. Evtl reichen ja auch schon 22 Grad und man könnte evt zumindest die Rückwand isolieren.
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 778
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Tino39 » 13 Nov 2017 20:38
Hallo Frank,
der Tagesverbrauch liegt bei ca. 6,3 kWh, da könnte das mit der Pumpe und Heizung schon hinkommen.
Ob eine Rückwand Isolierung was bringt, glaube ich nicht. Das Becken steht zentral im Flur und kommt mit keiner Seite an eine Außenwand, ganz im Gegenteil, zu allen Seiten hin ist mindestens ein Zimmer.22 grad wäre eine Maßnahme, bin vor zwei Wochen von 25 auf 24 grad runter wollte jetzt langsam auf 23 grad.
Vernünftig wäre es natürlich den Verbrauch zu senken, aber das war nicht mein Ziel, wollte nur mal wissen wie hoch der Verbrauch bei anderen ist, ob das ein hoher oder eher niedriger Verbrauch ist.
Gruß
Tino
Tino39
Beiträge: 40
Registriert: 20 Feb 2013 12:38
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Ohligerj » 13 Nov 2017 21:18
Hallo Tino,

der Verbrauch ist im Vergleich etwas hoch, kann aber hinkommen. Ist das Becken offen? Das wäre schon eine Erklärung. Der größte Verbrauch entsteht durch Wasserverdunstung. Wenn Du die Wasserverdunstung durch Abdeckscheiben oder eine Abdeckung reduzierst, geht der Heizenergiebedarf runter.
Die Beleuchtungszeit ist auch recht lang, die kannst Du reduzieren. Wenn es besser in deinen Tagesablauf passt, wie wäre es mit einer Mittagspause? Die ist hier nicht so gut angesehen, schadet m.E. aber nicht sehr.
Gruß vom
Jörg
Benutzeravatar
Ohligerj
Beiträge: 17
Registriert: 15 Mai 2016 12:25
Wohnort: Hattingen
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tino39 » 13 Nov 2017 21:28
Jörg,
ja das Becken ist offen, ist für mein Empfinden ein angenehmes Raumklima.
Volle Beleuchtung habe ich ja nur von 12:00 bis 18:00 Uhr, in der restlichen Zeit wird ja rauf oder runter gestimmt. Eine Mittagspause hatte ich noch nie, würde mich persönlich schon stören, wer es mag soll es machen, in der Natur geht ja mittags auch nicht die Sonne unter.
Gruß
Tino
Tino39
Beiträge: 40
Registriert: 20 Feb 2013 12:38
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 13 Nov 2017 22:12
Hi,

Tino39 hat geschrieben:Habe mal ein Stromverbrauchsmessgerät angeschlossen

welches denn? Der Testbericht ist zwar schon etwas älter, zeigt aber dennoch, daß die meisten dieser Geräte falsch messen, vor allem bei Netzteilen (Beleuchtung, Computer, Dosierer) und Motoren (Deine Pumpe(n)). Nur beim Heizstab (rein ohmsche Last, keine Blindleistung) wären die genau.
Ich hab das SEM 16, das laut Test am genauesten mißt, aber bei Volllast zu heiß wird und nur deshalb durchgefallen ist.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2274
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon pilepub » 13 Nov 2017 22:22
Hallo
Schau mal hier https://www.aqua-tipps.de/aquarium-stromkosten-rechner/

LG Rolf
Benutzeravatar
pilepub
Beiträge: 47
Registriert: 25 Dez 2008 14:05
Wohnort: Wesel
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Godzilla » 14 Nov 2017 13:25
Hallo,

Ich rechne bei meinem Aquarium mit 750l auch mit etwa 3000kWh.

- 200Watt LED (2x Mitras Lightbar 2 160) (ca. 10h)
- CO2
- 300W Heizung (je nach Bedarf, Im Winter aber doch ca 70-90% pro Tag)
- 65W Pumpe Aquamedic DC Runner 9.1 (24h)
- 15W UVC-KLÄRER (24h)
- 8W Umlauf Pumpe für UVC (24h)
- 5W Profilux (24h)

Einsparpotenzial gibt's bei mir nur noch bei der Heizung. Hier will ich die LEDs mit Wasser kühlen und in einem Kreislauf den Boden des Aquariums wärmen. Plus Dämmung der Verrohrung und des Technikbeckens.



Gruß,
Daniel
Godzilla
Beiträge: 69
Registriert: 08 Aug 2017 07:55
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tino39 » 14 Nov 2017 18:00
Markus,
ist ein einfaches von Tevion, gabst vor Jahren mal bei Aldi.
Ob es richtige Ergebnisse bringt, kann ich nicht sagen. Ist ja auch nur um, für mich als Otto Normalverbraucher, mal ungefähr zu wissen was wieviel verbraucht.

Daniel,
was will man da noch einsparen? Die Heizung, wenn es über einen Wasserkühlung läuft, brauchst du eine Pumpe für den Kühlkreislauf, da kannste auch die Heizung weiter laufen lassen.

Ich Rauche nicht, in die Kneipe gehe ich auch nicht, habe ich einfach keine Zeit dafür da ich 6 Tage die Woche arbeiten muss, da leiste ich mir ein Aquarium, ist auch noch gesünder.
Gruß
Tino
Tino39
Beiträge: 40
Registriert: 20 Feb 2013 12:38
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Ohligerj » 14 Nov 2017 19:20
Hallo Tino,

Die Heizung, wenn es über einen Wasserkühlung läuft, brauchst du eine Pumpe für den Kühlkreislauf, da kannste auch die Heizung weiter laufen lassen.


Pumpen sind völlig unschädlich für den Stromverbrauch. Alle Energie, die die Pumpe aufnimmt, wird letztlich im Wasser in Wärme umgewandelt und somit am Heizer wieder eingespart. Nachteile durch Pumpen können nur entstehen, wenn die Pumpe luftgekühlt ist oder wenn das Aquarium über die Zentralheizung erwärmt wird.
Gruß vom
Jörg
Benutzeravatar
Ohligerj
Beiträge: 17
Registriert: 15 Mai 2016 12:25
Wohnort: Hattingen
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon eheimliger » 14 Nov 2017 20:03
Hallo Jörg
Pumpen sind völlig unschädlich für den Stromverbrauch. Alle Energie, die die Pumpe aufnimmt, wird letztlich im Wasser in Wärme umgewandelt und somit am Heizer wieder eingespart.

So würde ich das nur für Innenfilter unterschreiben.
Ich kann mir sehr gut vorstellen das die Wärmeabgabe durch die Schläuche bei Außenfiltern doch schon ganz erheblich ist, und da wird die Pumpenwärme nicht mehr im Aquarium ankommen, zumindest aber doch um einiges abgekühlt je nachdem wie groß die Temperaturdifferenz ist, also ein verlustgeschäft.

Ein kleines 2 Watt pümpchen was durchaus ausreicht um die Beleuchtung zu kühlen wird mehr Energie ins Becken bringen als es verbraucht, da bin ich mir auch sicher, zumal es ja auch nicht 24 h laufen muss.
Daher ein Gewinneffekt.
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 778
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Ohligerj » 14 Nov 2017 20:42
Hallo Frank,

Ich kann mir sehr gut vorstellen das die Wärmeabgabe durch die Schläuche bei Außenfiltern doch schon ganz erheblich ist, und da wird die Pumpenwärme nicht mehr im Aquarium ankommen, zumindest aber doch um einiges abgekühlt je nachdem wie groß die Temperaturdifferenz ist, also ein verlustgeschäft.


Die Pumpe erhöht die Wassertemperatur um viel weniger als ein Grad, nur um einen Bruchteil. Für die Wärmeverluste des Schlauches kannst Du den Unterschied vernachlässigen.
Gruß vom
Jörg
Benutzeravatar
Ohligerj
Beiträge: 17
Registriert: 15 Mai 2016 12:25
Wohnort: Hattingen
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Godzilla » 14 Nov 2017 21:07
Tino39 hat geschrieben:Markus,
ist ein einfaches von Tevion, gabst vor Jahren mal bei Aldi.
Ob es richtige Ergebnisse bringt, kann ich nicht sagen. Ist ja auch nur um, für mich als Otto Normalverbraucher, mal ungefähr zu wissen was wieviel verbraucht.

Daniel,
was will man da noch einsparen? Die Heizung, wenn es über einen Wasserkühlung läuft, brauchst du eine Pumpe für den Kühlkreislauf, da kannste auch die Heizung weiter laufen lassen.

Ich Rauche nicht, in die Kneipe gehe ich auch nicht, habe ich einfach keine Zeit dafür da ich 6 Tage die Woche arbeiten muss, da leiste ich mir ein Aquarium, ist auch noch gesünder.
Hallo Tino,

Die Pumpe die ich im Einsatz hab hat 5Watt und kommt von einer PC Wasserkühlung. Die Heizleistung der LEDs ist enorm, selbst hocheffiziente LEDs haben noch ca 2/3 Verlust durch Wärme! Bei 200Watt sind das immerhin ca. 130Watt. Wenn ich sagen wir mal 80-100Watt davon in den Boden des Aquariums bekomm wär das ne tolle Einsparung.

So hatte ich meine vorher verbauten High Power COBs (35Watt je COB, 8COBs) gekühlt. Und das selbe System verwende ich jetzt auch für die Mitras Leuchten. Brauch nur noch passende Kühlkörper.

Gleichzeitig möchte ich auch noch das 300Watt Netzteil mit kühlen, das ist gefühlt 70°C warm...

Ich kann gerne mal ein Thermometer in der den Kreislauf einbauen, um zu sehen, wie stark das Wasser im Kreislauf erwärmt wird. Daraus lässt sich dann die Heizleistung berechnen.

Hier mal mein Aquarium Bericht (nicht vollständig). Ab Seite 5 geht's um die Beleuchtung und um die Wasserkühlung /Bodenheizung.

Dateianhänge

DOC-20171114-WA0001.pdf
(894.74 KiB) 16-mal heruntergeladen

Godzilla
Beiträge: 69
Registriert: 08 Aug 2017 07:55
Bewertungen: 0 (0%)
22 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
12l Aquarium
von Merrick » 24 Apr 2007 13:47
3 1238 von MaikundSuse Neuester Beitrag
24 Apr 2007 19:05
Aquarium 100 x 50 x50 / 60
von Sensys » 06 Jun 2012 19:07
0 371 von Sensys Neuester Beitrag
06 Jun 2012 19:07
Erstes Aquarium
von Manfred aus Kiel » 28 Aug 2009 20:03
11 1342 von Oli Neuester Beitrag
20 Sep 2009 12:55
Re: weichmacher im aquarium!?
von kurt » 15 Jan 2010 18:06
4 1060 von flo Neuester Beitrag
15 Jan 2010 22:27
weissglas aquarium
von fischfütterer » 10 Jun 2010 20:51
7 2758 von nik Neuester Beitrag
12 Jun 2010 07:57

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: xcoaster und 6 Gäste