Antworten
30 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Wimmsi » 28 Dez 2016 19:36
Hallo Leute,

Ich weiss das Thema wurde schon zig mal durchgekaut.
Trotzdem habe ich heute eine für mich komische Entdeckung gemacht.
Und zwar ich habe Co2 bis jetzt immer über Langzeittests gemacht
1 mal die Dennerle Lösung (Dennerle Ei) und dann die 30mg Lösung von von Aquasabi.
Jetzt hat bei mir auch das Christkind zugeschlagen und ich bekam den Dennerle PH Controller.
Nun kam bei mir nach Eichung ein PH Wert von 7,11 raus und das bei einer KH von 7 (JBL Tröpfchentest).
Dennerle EI zeigte bei mir bei der Tabelle einen CO2 Gehalt von bisschen was über 20 (also im guten Bereich)
doch die Aquasabi Lösung (auch im Dennerle Ei) zeigte bei mir fast einen Gelbgrünen Bereich.
Gut dadurch dass ich schon öfters gelesen hatte dass der Dennerle Test sehr träge ist noch schnell PH Wert gemessen und siehe da PH Wert per Tröpfchentest auch in Richtung 7,2. So das war um ca 15 Uhr. Nun hab ich den Controller auf PH 6,8 runter regeln lassen und nun hat sich der Dennerle Test kaum verändert und der Aquasabi Test ist nun Gelb. Fischen zeigen keine Veränderungen (Gott Sei Dank) aber die Pflanzen haben noch angefangen zu assimilieren (Luftblässchen).

Bin im Moment ein wenig verwirrt sind die Langzeittests jetzt nur GROBE Richtwerte. Geht die Aquasabi auf Sicherheit? Oder weiss sonst noch wer eine Antwort.
Liebe Grüße Christian
Wimmsi
Beiträge: 7
Registriert: 11 Dez 2016 17:51
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Rio-Negro » 28 Dez 2016 20:26
Hi

Also 6.8 finde ich bei KH 7 schon sehr nieder. Das sind laut Tabelle gute 35mg/l CO2. Geh mal auf 6.9 oder 7.0.

Ich nehme beim KH Test immer die 4x Menge Wasser und teile das Ergebnis dann durch 4. So kannst du deine KH auf 1/4Grad genau bestimmen und dadurch den pH auch genauer einstellen.

Zeig doch mal Bilder deiner beiden Dropchecker.

Hast du deine Checker mal ausgewaschen?
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
Benutzeravatar
Rio-Negro
Beiträge: 450
Registriert: 26 Jun 2011 09:45
Wohnort: Fränkisches Seenland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Wimmsi » 28 Dez 2016 20:46
Hallo Benedict,

Dropchecker wurden vorher mit heissem Wasser ausgewaschen und mit Küchenrollenpapier abgetrocknet.
Naja die Werte von von diesem CO2 hier aus dem Forum übernommen (KH 7 CO2 30 mg/l) daraus kam nen PH Wert von 6,82. Ist sowieso lustig wenn man nach dem Begriff CO2 Tabelle sucht, kommen im Internet zig tausend Tabellen wo in allen was anderes steht Deswegen hab ich mich für diesen Rechner entschieden. Wenn es die Leute hier nicht wissen was richtig ist... wer dann?

Bilder werde ich noch nachreichen. Aquarium ist schon das Licht aus.

Liebe Grüße Christian
Wimmsi
Beiträge: 7
Registriert: 11 Dez 2016 17:51
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wasserfloh » 28 Dez 2016 20:59
Hallo ,
wo genau ist das Problem ? Du sagst das Dennerle zeugs zeigt Co2 20mg an , dein Aquasabi Test wird da langsam gelb ? Kann es sein das du einen 20 mg Test von Aquasabi hast ? die gibt es als 20 und 30 mg und wenn deiner 20 ist und langsam gelb wird dann ist doch alles ok !
mfg. Heiko
Wasserfloh
Beiträge: 540
Registriert: 22 Feb 2014 00:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Rio-Negro » 28 Dez 2016 21:53
Ich vermute auch du hast nen 20 mg Indikator oder du hast bei einem ein paar Tropfen Leitungswasser drin gelassen. Dies beeinträchtigt den Anzeigewert. Deshalb spüle ich immer mit VE Wasser nach.
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
Benutzeravatar
Rio-Negro
Beiträge: 450
Registriert: 26 Jun 2011 09:45
Wohnort: Fränkisches Seenland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Biotoecus » 28 Dez 2016 23:56
Moin,
einfache Gel pH Sonden würde ich nun nicht unbedingt als Referenz nehmen.
Dazu noch die KH Bestimmung per Tropfentest. Dann stimmt in den ganzen Vergleichen nachher so ziemlich nichts mehr.
Der Indikator in den Dauertests zeigt schon verlässlich an, die Frage ist nur welche KH hat seine Mischung?
Alles in allem mal wieder das alte Lied von "Ich weiss nicht welchem unzureichendem Hobbytest ich trauen soll!"
Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Beiträge: 2707
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Rio-Negro » 29 Dez 2016 00:00
Also die Mischung ist doch ganz klar Kh 3 bei 20mg/l und Kh 4 bei 30.
Wenn er aber einen ml Leitungswasser mit z.B. wie bei mir KH 23 im Checker hatte, so zeigt dieser nun evtl 40mg/l oder mehr an.
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
Benutzeravatar
Rio-Negro
Beiträge: 450
Registriert: 26 Jun 2011 09:45
Wohnort: Fränkisches Seenland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Biotoecus » 29 Dez 2016 00:26
Hi,
Rio-Negro hat geschrieben:Also die Mischung ist doch ganz klar Kh 3 bei 20mg/l und Kh 4 bei 30.

Sagt wer? :D
Hast Du Nachgemessen? :lol:
Gruß Martin

Nachtrag: Nen Milliliter LW in einem Checker zu vergessen ist unmöglich.
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Beiträge: 2707
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon omega » 29 Dez 2016 02:02
Hi,

wie passt denn diese Aussage
Rio-Negro hat geschrieben:Also die Mischung ist doch ganz klar Kh 3 bei 20mg/l und Kh 4 bei 30.

mit der da zusammen?
Rio-Negro hat geschrieben:Ich vermute auch du hast nen 20 mg Indikator oder du hast bei einem ein paar Tropfen Leitungswasser drin gelassen.

Dann wird der 30er durch Leitungswasser also zum 20er und zeigt deshalb früher gelb an, oder was?

Rio-Negro hat geschrieben:Wenn er aber einen ml Leitungswasser mit z.B. wie bei mir KH 23 im Checker hatte, so zeigt dieser nun evtl 40mg/l oder mehr an.

Aha. Bei höherer KH im Checker wird der eher gelb, oder was?

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2551
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon omega » 29 Dez 2016 02:16
Hallo Christian,

mit einem pH-Controller bist Du der Werbung aufgesessen, denn der funktioniert nur, wenn Du
- die Elektrode regelmäßig reinigst und kalibrierst (Eichen tut ausschließlich das Eichamt, auch wenn Dennerle seit Jahrzehnten was anderes behauptet)
- die Kalibrierlösungen/Pufferlösungen regelmäßig austauschst
- wöchentlich mind. 50% Wasser wechselst, damit sich keine anderen pH-Puffer als das Karbonat übermäßig bilden können
- dafür sorgst, daß sich die KH nicht ändert

Einen pH-Controller habe ich auch, nutze sein pH-Meter aber nur mehr aus Interesse. Die CO2-Zugabe darf er schon lange nicht mehr steuern. Das überlasse ich einer Zeitschaltuhr, einer passenden Blasenzahl und einem Dropchecker. Dieses ständige Auf und Ab des CO2-Gehalts und Klicken des Magnetventils hatte ich satt.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2551
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Rio-Negro » 29 Dez 2016 08:22
Biotoecus hat geschrieben:Moin,
einfache Gel pH Sonden würde ich nun nicht unbedingt als Referenz nehmen.
Dazu noch die KH Bestimmung per Tropfentest. Dann stimmt in den ganzen Vergleichen nachher so ziemlich nichts mehr.
Der Indikator in den Dauertests zeigt schon verlässlich an, die Frage ist nur welche KH hat seine Mischung?
Alles in allem mal wieder das alte Lied von "Ich weiss nicht welchem unzureichendem Hobbytest ich trauen soll!"
Gruß Martin



Deswegen hier. Der Dauertest bestimmt den Gehalt doch unabhängig vom Beckenwasser also auf die Kh gepfiffen und nach Checker eingestellt.

Aber ich sehe schon sollen sich die anderen mal drum kümmern. Auf solch ein Theater in jedem Thread habe ich null Bock.
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
Benutzeravatar
Rio-Negro
Beiträge: 450
Registriert: 26 Jun 2011 09:45
Wohnort: Fränkisches Seenland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Sauron » 29 Dez 2016 08:47
Hi Christian,

ich benutze einen pH Controller, genauer einen ProfiLux. Bei einer KH von ca. 1 und einem pH-Wert so um 6,1 öffnet sich das Magnetventil etwa 4 bis 5 Mal am Tag für etwa 10 min. Da klappert nichts, bzw. ich höre nichts. Einen Blasenzähler braucht man bei einem Controller natürlich nicht. Einen CO2 Dauertest hatte ich am Anfang mit drin, bis ich sicher war, dem Controller trauen zu können. Dann ist das Teil aus dem Becken verbannt worden. Die meisten Teile für die CO2-Anlage habe ich mir einzeln bei Aquasabi zusammengekauft, bei der CO2-Flasche würde ich mir an Deiner Stelle die größte Flasche besorgen, die gerade noch in Deinen Unterschrank passt.

Dateianhänge

Schöne Grüße aus der Hauptstadt
Thomas


http://www.flowgrow.de/db/aquarien/silmarillion
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/simbelmyne
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/seregon
Benutzeravatar
Sauron
Beiträge: 493
Registriert: 23 Nov 2010 10:50
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon MarcK » 29 Dez 2016 10:02
Moin

Das kann ich so Unterschreiben.

Mein PH Controller regelt bei mir den Co2 Zulauf. Über Nacht geht mein PH auf 7,1 Ph und wird dann auf 6,7 Ph über den Tag runtergeregelt. Der Ph Controller fängt eine Std morgens vorher an Co2 Zuzugeben, so das der Ph um 8 Uhr schon auf 6,9 gesunken ist. Mit meiner Kh von 6 hab ich dann ca 30 mg C02 im Wasser. Der Dauertest mit der Aquasabi 20 mg Lösung, zeigt bei mir Hellgrün an. Vergleich mit einer 30 mg Lösung zeigten Dunkelgrün. Also stimmt es.
Ich benutze eine Glas Ph Sonde mit Flüssigkeit zum Nachfüllen. Ist zwar erstmal Teurer als eine Gel, aber die Funktioniert seit einem dreiviertel Jahr zuverlässig. Aus Spaß schon mal mit Kalibrierflüssigkeit getestet und war Top.
Musste nichts Nachregeln. Dagegen hab ich vorher schon zwei Gel Elektroden innerhalb eines Jahres gebraucht, weil die Werte Extremst auseinander gingen.

:smile:
Schöne Grüße Marc
Benutzeravatar
MarcK
Beiträge: 431
Registriert: 01 Feb 2015 06:30
Wohnort: Ilsfeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon omega » 29 Dez 2016 14:12
Hallo Thomas,

Sauron hat geschrieben:Einen Blasenzähler braucht man bei einem Controller natürlich nicht.

irgendwie muß der Volumenstrom schon halbwegs zum Verbrauch passen, sonst ballert man u.U. die 10-fache Menge rein als notwendig, wodurch der CO2-Gehalt bei CO2-Zugabe extrem schnell steigt und das Magnetventil zigmal schalten muß. Wie weit will man das Nadelventil denn ohne Volumenstromkontrolle öffnen?

Dennerle z.B beschreibt in http://dennerle.com/downloads/download.php?hash=4031d0744c25a18c80fcd25a0766fa6d das Einstellen der benötigten Zugabemenge in Kapitel 9.3 unter Verwendung der Blasenzahl.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2551
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Biotoecus » 29 Dez 2016 15:31
Rio-Negro hat geschrieben:Aber ich sehe schon sollen sich die anderen mal drum kümmern. Auf solch ein Theater in jedem Thread habe ich null Bock.


Erst die große Verwirrung stiften und dann kein Bock haben auf das Theater welches man selbst angezettelt hat.
So geht Diskussion heute!
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Beiträge: 2707
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
30 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
CO²-Langzeittest...
von Nardi » 05 Jun 2008 17:41
2 531 von Hardy Neuester Beitrag
05 Jun 2008 20:03
CO2 Langzeittest
von geraldclerc » 03 Okt 2010 09:47
10 383 von SvenD73 Neuester Beitrag
03 Okt 2010 11:38
co2 langzeittest probleme
von nima75 » 23 Jul 2013 06:15
4 294 von Tobias Coring Neuester Beitrag
24 Jul 2013 07:56
Langzeittest immer gelb
von mitzekotze » 28 Jan 2011 10:13
23 1217 von mitzekotze Neuester Beitrag
29 Jan 2011 11:06
pH Controller
von koko22 » 18 Jul 2007 19:20
2 1449 von vetzy Neuester Beitrag
20 Jul 2007 06:33

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste