Post Reply
3 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon burki » 30 Mär 2018 16:57
Hallo

ich möchte gerne mal wieder ganz neu anfangen.

Mein erstes Becken vor edlichen Jahrzehnten war ein 240L Becken.
Jahre der Pause
Dann kam ein Juwel Trigon 190, bis Algen kamen. Dies stand auch sehr ungünstig direkt an einem Südfenster.
Jahre der Pause
Dann kam Dennerle Nano Cube 60, guter Standort weit weg von Fenster. Bis nach Jahren die Algen nicht mehr in den Griff zu bekommen waren.
nano-aquarien/60er-nano-und-vorstellung-t20368.html
4 Jahre Pause.

Nun juckt es wieder, Anlass was ... keine Ahnung vielleicht Amanos (ich war schockiert als ich erst jetzt von seinem Tot erfahren habe) oder Knopps Videos, Amanos Bücher, das Aquascaping bald in Magdeburg....

Nur was machen.

Das Nano Cube 60 war toll. Nur je kleiner umso problembehafteter.
Das Trigon gefällt mir mit der starten Frontscheibe nicht.
So um die 200Liter sollte es sein. Platz? Denke wir haben was gefunden, wäre ein Eckplatz in der Wohnung, eine Ecke weit weg vom Fenster.
Nur ein Eckaquarium.... ?
Diagonal würde da ein 120cm lange Becken, mit gerade Front passen oder ein Juwel Vision 240 (was keine so stark gebogene Front wie das Trigon hat- glaube ich zumindest)
Das müsste ich mir mal ive anschauen., denn so im Prospekt gefällt es. Nur auch dies müsste diagonal in der Ecke stehen - warum dann nicht gleich eines mit gerader Front?

...das sind so meine Gedanken.

Fragen:
- macht man heute noch eingebaute 3D Rückwände im Aquascaping Bereich? In meinen letzen Becken hatte ich welche. Nur wenn da mal Algen drauf sind kaum zu reinigen.
Es sollte in Richtung Aquascaping gehen. Da würde sicher eine schwarze Folie reichen.

- Sind die LED beim Vision zu verwenden oder ist es wieder eine Art Sparvariante?

- In den ganze Aquascaping Video wird der Bodengrund immer noch nach hinter höher gestalet. Das hatte ich im Nano auch gemacht, nur nach kurzer zeit war duch die Fische alles wieder geebnet.
Wie kann man das verhindern, durch Steine die Schichtweise verkelbe und die Ritzen abgedichtet werden?
Im reinen Pflanzen Becken ist das wohl kein Problem. Nur ich welche auch Fische habe.

- Wie ist es mit den EInbaufiltern die beim Juwel mit dabei sind oder lieber einen Aussenfilter?
CO2 Anlage ist keine Frage mehr. Habe das mit einer Dennerle nie Probeme gehabt.

Das ganze kann langfristig alles überlegt werden, vielleicht bis zum Ende dieses Jahren.

Ja ich habe Zeit.
Gruß Burghard
Benutzeravatar
burki
Beiträge: 180
Registriert: 30 Dez 2011 18:18
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon DaveScapes » 31 Mär 2018 13:10
Hallo Burghard,

Nur je kleiner umso problembehafteter.

Das würde ich nicht direkt so sagen, meiner Erfahrung nach, ist es halt nur so, dass man bei kleinen Becken penibel sein muss, da ist einfach weniger Volumen, das "puffern" kann, aber 50% sind bei 60 Liter auch schneller Mal gewechselt, als bei einem 2 Meter Becken.
Ich will damit sagen, dass ein kleines Becken durchaus sehr gut über einen längeren Zeitraum laufen kann.

was keine so stark gebogene Front wie das Trigon hat- glaube ich zumindest

Bin mir da eigentlich auch ziemlich sicher, dass das Vision keine so stark gebogene Frontscheibe hat, aber wie du schon sagst, wieso nicht gleich eine gerade Frontscheibe?!
Da gäbe es z.B. das Rio 240 oder das Eheim VIvaline 240, die hätten auch deine passende 1,20 m Länge, aber das nur als Vorschlag.

macht man heute noch eingebaute 3D Rückwände im Aquascaping Bereich?

Das kann man durchaus machen, im Endeffekt sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und ich habe schon einige Videos gesehen, in denen z.B. Oliver Knott 3D-Rückwände verbaut, aber es ist kein muss, eine schwarze Folie oder Milchglasfolie kann auch sehr gut aussehen, das ist dann eine Geschmacksfrage.
Es muss ja auch zum Becken passen, schau dir da vielleicht einfach mal ein paar Bilder im Internet an, vielleicht spricht dich ja etwas ganz besonders an.

Sind die LED beim Vision zu verwenden oder ist es wieder eine Art Sparvariante?

Hier habe ich leider keine praktischen Erfahrungen, aber ich habe mir mal das Datenblatt zu der Beleuchtung angesehen. Demnach liegt die Gesamtleistung bei 6670 Lumen, das entspricht etwa 25 lm/l bei 260l oder eben etwa 35 lm/l, wenn man Einrichtung und Technik abzieht.
Das ist sicherlich mehr, als so manch anderes Set, aber auch keine high-end Beleuchtung.
Hier stellt sich die Frage, was du möchtest. Lieber ein Iwagumi mit kleinen lichtbedürftigen Bodendeckern, dann dürfte es sicher eher schlecht aussehen...Aber einen kleinen Dschungel mit nicht zu anspruchsvollen Pflanzen (zum Beispiel mit Cryptocorynen und Echinodoren) könntest du unter der Beleuchtung sicher gut realisieren.

Wie kann man das verhindern, durch Steine die Schichtweise verkelbe und die Ritzen abgedichtet werden?

Das würde bestimmt funktionieren, aber ich denke es geht auch leichter. :P
Natürlich spielt die Fischauswahl eine Rolle, bei Buntarschen oder anderen gründelnden Fischen wird die schöne Steigung sicherlich nicht allzu lange so bleiben...kleine Salmler oder Bärblinge machen da sicher weniger Stress.
Soweit ich weiß, nutzen manche, um ihr Soil vor dem Rutschen zu schützen, Lavabruch als "Unterbau". Durch die raue Oberfläche des Lavabruchs verhakt dieser sich ineinander und soll wohl recht stabil stehen, das weiß ich allerdings auch nur durchs Internet, habe es also nie selbst versucht, da können andere vielleicht noch etwas dazu sagen.

Wie ist es mit den EInbaufiltern die beim Juwel mit dabei sind oder lieber einen Aussenfilter?

Wenn du keinen Überbesatz hast, dann sollte es mit dem Filter schon klappen, aber erstens nimmt er Platz im Becken weg und zweitens finde ich die Juwelfilter persönlich zu klobig und optisch unattraktiv. Ich würde dir also eher zu einem Außenfilter raten, da bist du dann auch wieder flexibel (Größe, inkludierte Heizung etc.).

Ich bin selbst kein Profi und habe bisher nicht allzu viele Erfahrungen sammeln können, aber ich hoffe, dass ich dir trotzdem helfen konnte.
MfG Dave
DaveScapes
Beiträge: 8
Registriert: 25 Sep 2017 11:24
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon burki » 31 Mär 2018 13:39
Hallo Dave

vielen Dank für die ausführlichen Info`s.
Das Rio240 war auch schon mit auf der Favoritenliste.

Ich werde mir die Becken mal live anschauen.
Da ich Zeit habe kann ich mir das sehr intensiv alles überlegen.

Das mit dem Lababruch war ein guter Tip.
Da findet man was drüber:
https://www.aquasabi.de/aquascaping-wiki/bodengrund/aquascaping-bodengrundaufbau
Gruß Burghard
Benutzeravatar
burki
Beiträge: 180
Registriert: 30 Dez 2011 18:18
Bewertungen: 0 (0%)
3 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Glasbecken nach ADA
von Daniel P. » 29 Jul 2009 19:42
8 1252 von Daniel P. Neuester Beitrag
01 Aug 2009 15:46
UOA nach dem Wasserwechsel abdichten?
Dateianhang von mario-b » 21 Sep 2012 01:51
58 1341 von Biotoecus Neuester Beitrag
26 Sep 2012 19:21
Co2 Diffusor nach Reinigung zu
von boki » 17 Sep 2014 12:09
6 627 von boki Neuester Beitrag
26 Sep 2014 16:34
Membran nach Umzug
von rudi-333 » 13 Nov 2014 13:54
0 208 von rudi-333 Neuester Beitrag
13 Nov 2014 13:54
Filterleistung lässt nach?!
von Bavarian_Barbarian » 19 Jun 2015 05:55
22 1767 von Plantamaniac Neuester Beitrag
23 Jan 2017 21:22

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste