Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby Annika368 » 28 Oct 2019 10:19
Hallo ihr lieben,

bald ist es so weit, Anfang nächsten Jahres hol ich mir endlich meinen Betta. Und versuche schon, mir aus all den Anweisungen und Tipps aus dem Netz einen groben Futterplan zusammen zu stellen @.@

Bei einer Sache häng ich noch: Da ich an Wochenenden oft weg bin wäre ein Futterautomat hilfreich. Aber ich habe einige Wünsche an den kleinen Nahrungsmittelroboter:

1. Er sollte nicht mit Batterien betrieben werden. Ich mag die Dinger nicht, finde Strom sehr viel praktischer und zuverlässiger.

2. Er sollte sehr flexibel terminierbar sein. Mein Traumziel wäre, wenn er auch nach Wochentagen einstellbar ist. Das ich also sagen kann: Hey, ab Freitag bis Sonntag bist du mit füttern dran, dazwischen übernehme ich. Dann wäre Fischi auch an den Automaten gewöhnt und ich müsste nicht jeden Freitag morgen überlegen: Brauch ich ihn Ja/Nein, Programmieren, usw. Oder ich würde ihn dann doch vergessen anzuschalten und mir am Wochenende sorgen um die Hungersnöte meines Fischs machen...

So Aspekte wie dass das Futter nicht schimmelt und so sind eigentlich obligatorisch.

Als Trockenfutter will ich damit Granulat(Dr. Bassleer Biofish Food, Hikari ZWERGBUNTBARSCH Gold, ...) füttern, also kein Flockenfutter. Da ich immer nur max. ein paar Tage weg bin wäre die Füllmenge nicht so relevant, ich könnte ja regelmäßig nachfüllen.

Ich hab schon einige im Netz gefunden, Berichte gelesen... Aber schon bei Punkt 1 scheinen 80% raus zu fallen, seh ich das richtig? Und auch Punkt 2 scheint nicht im Interesse der Zielgruppe zu liegen :? Bin ich da echt der einzige, der den Automaten außerhalb von Urlaub nutzen möchte?

Bisher habe ich z.B. diese Futterautomaten mit Kammern gefunden, da könnte man natürlich einfach ein paar leer lassen aber ... meh. Klobig und zu 2/3 der Zeit unnötig am routieren.

Dann gibt es da noch diese Automaten die man per App steuern kann... Die sind so billig dass ich auch eher etwas billiges erwarte... hat jemand damit Erfahrung? Wie zuverlässig sind die, kann man die auch nach Wochentagen programmieren, wie gut hält sich das Futter darin?

Habt ihr Erfahrung mit weiteren Futterautomaten? Gibt es vielleicht doch welche, die auch nach Wochentag programmierbar sind? Das wäre mir weit wichtiger als ohne Batterie (Nutzung jener würde ich schon überleben).

Vielen Dank schon mal vorab!
Naturwürfel
Liebe Grüße - Annika

Mein Vorstellungs-Thread ><((((º> Wabi Kusa und Mini-Tertarium
User avatar
Annika368
Posts: 46
Joined: 04 Oct 2019 13:11
Location: Rösrath
Feedback: 0 (0%)
Postby Maeddsen » 28 Oct 2019 10:30
Hi!
Wie wäre es denn - nur mal so als Überlegung - den Automaten einfach wegzulassen?
So ein Betta kommt wunderbar mal ein paar Tage ohne Futter aus, ein Wochenende sowieso :smile:
MfG

Matthi
Maeddsen
Posts: 44
Joined: 14 Feb 2013 18:41
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 28 Oct 2019 11:34
Sorry..das ging irgendwie nicht raus vorhin...gleiche Meinung wie Matthi...

Hallo, oft ist es besser, den Fisch nicht zu füttern.
5 Tage, bis eine Woche, sollte einem erwachsenen Fisch nichts ausmachen.
Er sucht dann halt Gewürm, Cyclops und allsowas im Becken.
Dann wird auch das Wasser nicht belastet.
Ich hatte auch schon überlegt, Ferienfutter oder eben für die Jungfische Futterautomaten, aber wenn gefüttert wird, ist es mir lieber, wenn auch jemand nach den Filtern schaut und ob alles ok ist.
Weil der Futterautomat macht auch weiter, wenn was querläuft :eek:
Wenn man selber zuhause ist, macht man soviele kleine Handgriffe, die man garnicht bemerkt, die aber essenziell sein können.

Ich habe auch Fische, die kein Kunstfutter fressen. Die bekommen dann nochmal ordentlich Wasserflöhe. Die Elassoma und Dario fressen nur die kleinen und halbwüchsigen Flöhe, so das es immer bisschen was zum Naschen gibt. Auch Microfex sind prima und können Hungerzeiten überbrücken. Microwürmchen überleben auch erstaunlich lange unter Wasser.
Ich grübele auch schon länger über einen "Wasserflohgenerator" nach. Ein Gefäß, das so große Schlitze oder Löcher hat, das nur die Jungflöhe durchschwimmen können. Das Teil sollte mit Luftheber betrieben werden, damit die Flöhe immer Frischwasserbekommen und das filtrieren können. Evt. kann man auch vom Filterauslass etwas mit Luftschlauch abzweigen. Das wäre eine feine Sache. Irgendwann möchte ich Süßwassernadeln halten, die hab ich ich nur noch nicht, weil die Urlaubsfrage nicht sicher geklärt ist :? Bei denen ist wenige Tage kein Futter, Feierabend...
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4121
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Annika368 » 29 Oct 2019 07:55
Na das tat ja viel einfacher als gedacht :D Dass man mal nen Tag ausfallen lassen kann oder auch sollte wusste ich zwar, aber wenn zwei auch ok sind... wobei quark, Sonntagabend bin ich ja wieder ja :P... Danke für die rasche Hilfe :)

Und Monika, die viel Erfolg bei dem Süßwassernadeln, das sind immer einer meiner Favoriten im Aquarienbesuch :)

Der Wasserglohgenerator wird ähnlich funktionieren wie du ein Artemienzucht-Trichter? :?

Füttert ihr zB auch die Würmer lebend oder gefroren? Die gibt es ja im Laden so, aber wie hebt man die auf? Artemien wollte ich in der Schale züchten, das ist ja dann eine Portion und gut, aber die Würmer etc was man alles in der Tüte kriegt ist schon nen ziemlicher Haufen und wird etwas brauchen bis ein einzelner Betta die verfüttert kriegt?
Naturwürfel
Liebe Grüße - Annika

Mein Vorstellungs-Thread ><((((º> Wabi Kusa und Mini-Tertarium
User avatar
Annika368
Posts: 46
Joined: 04 Oct 2019 13:11
Location: Rösrath
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 29 Oct 2019 15:19
Huhu...die Süßwassernadeln sind noch in weiter Ferne...
Is auch kein Becken frei...

Das mit den Wasserflöhen stell ich mir so vor, das es direkt im Becken hängt...
Vielleicht geh ich das Problem im Winter mal an und zerschnippel eine Acryldose oder versuchs mit einem schnöden Einhängekasten für Jungfische...

Die Würmer werden selbst gezüchtet.
Ich hab Derowürmer/Microfex, Essigälchen, Bananenwürmchen, Microwürmchen, Grindal und Enchyträen.
Bananenwürmchen als Einstieg, kann ich sehr empfehlen..das sind die wartungsärmsten und einfachsten Würmer von allen...ob ausgewachsene Betta die mögen, kann ich mal in der Whatsappgruppe fragen...
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4121
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Suche Futterautomat für sehr kleine Futtermengen
by elfische » 21 Jun 2011 13:29
3 475 by elfische View the latest post
21 Jun 2011 15:12
Welcher Futterautomat für sehr feines Granulat?
by java97 » 09 Apr 2016 09:11
18 1233 by java97 View the latest post
13 May 2016 09:11

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests