Antworten
23 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Bavarian_Barbarian » 19 Jun 2015 05:55
Liebe Flowgrow Community,

ich betreibe seit nunmehr fast 3 Monaten einen Eheim 250 proffesionel 3 (Außenfilter) mit einem Hydor Durchlauferhitzer und einem Glasein- und Auslauf von Aqua Rebell (Lily Pipe= Outflow).

Am Anfang gab diese Kombi eine so tolle Strömung, dass sich am Ausgang der Lily Pipe ein richtiger Strudel ergab, die Luftbläschen nur so ins AQ flogen und die Fische in der Strömung im ganzen AQ richtig schwimmen mussten.

Nun nach 3 Monaten ist die Lily fast geräuschlos und plätschert nur noch so vor sich hin. Die Oberfläche wird noch ein bisschen bewegt, aber viel ist das alles nicht.

In einer spontanen Reaktion habe ich die Filtermedien ohne Erfolg gereinigt. Ich habe tags drauf auch die Schläuche und Glasware etc. mit einer Schlauchbürste gereinigt. Danach ging es einen Tag besser, aber jetzt plätschert es wieder nur noch vor sich hin.

Ich habe gestern auch noch mal den Filter geöffnet, die Dichtigkeit der Verschlüsse des Filters geprüft und nochmal „Gepumpt“ (der große graue Knopf bei Eheim hinter den Schäuchen). Danach ging es wieder für wenige Stunden besser, heute morgen ist es aber wieder das Rinnsal.

Könnt Ihr mir vielleicht etwas dazu sagen? Muss ich mir um meine Fische und Garnelen (Amanos) Gedanken machen?

Wie immer wäre ich Euch für jeden Tip dankbar.

Beste Grüße
Tobias
Benutzeravatar
Bavarian_Barbarian
Beiträge: 10
Registriert: 02 Jan 2014 23:36
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon okidoki007 » 19 Jun 2015 15:06
Hallo Tobias

Kommt mir bekannt vor. :down:
Hatte dasselbe Phänomen an meinem E31200xlt und auch an meinem E3 350t
Meinen Xlt musste ich einschicken und da war die Ansaughilfe und der Druckstutzen defekt.
(nach 1 1/2 Jahren Betrieb)
Bei meinem 350er weiss ich es so garnicht genau.
Ich habe ihn bestimmt 5 oder 6 mal auseinander und wieder zusammengebaut bis er wieder lief.
Seit 3 Wochen habe ich wieder Ruhe.
Beim letzten mal habe ich alle Gummidichtungen mit Vaseline eingerieben.
Vielleich war es das, aber sicher ....??, bin ich mir nicht.
Wenn ich wieder ein Ersatzfilter habe, wird der 350er auch eingeschickt.
Mal sehen was Eheim wieder dazu sagt.Aber ich denke das ist wieder die Ansaughilfe,denn ich muss meinen
350er wieder "Old School" ansaugen.....aber was soll's..... :(
Wenn der ADA ES Filter eine 24/48 Volt Pumpe hätte, wäre das eine Option,denn dann wäre endlich das 50 Hz Brummen weg.
Der alte Eheim Teichfilter mit einer Niedervoltpumpe......That's it. :stumm:
Greatings aus Cologne
Oli
okidoki007
Beiträge: 35
Registriert: 31 Dez 2014 12:06
Wohnort: Cologne
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Erwin » 19 Jun 2015 20:18
Hallo Tobias,

mal ganz allgemein, ohne jetzt auf deinen Filtertypen einzugehen.

Nicht nur die Schläuche reinigen!
Auch mal das Pumpenrad herausnehmen und alle wasserführenden Bohrungen am Pumpenkopf von beiden Seiten mit der Schlauchbürste bearbeiten. (es gibt dafür auch kleine Bürstchen.... bzw. ein Reinigungsset für den jeweiligen Filter).
Das Pumpenrad und den Pumpenradschacht natürlich auch säubern.
Falls dein Filter eine Durchflussanzeige hat, auch diese auf Ablagerungen überprüfen.
Danach ging es einen Tag besser, aber jetzt plätschert es wieder nur noch vor sich hin.
...................................
. Danach ging es wieder für wenige Stunden besser, heute morgen ist es aber wieder das Rinnsal.

Hört sich seltsam an!
Falls die oben genannten Reinigungsmaßnahmen langfristig zu keiner Verbesserung führen, würde ich noch folgendes prüfen:
Wie Oli auch schon schrieb, mal den Druckstutzen auf korrekten Sitz prüfen.
Die Ansaughilfe niemals im Betrieb vollständig betätigen!!!
Jegliche Art von Gasansammlungen im Filter vermindern den Durchfluß ebenfalls.
Eventuell bildet sich ein Unterdruck im Filter?
Sind Reduzierstücke verbaut oder haben die Lilly, der Ansaugkorb und der externe Heizer die gleichen Schlauchgrößenanschlüsse wie das Original?
Knicken die Schläuche ab oder ist der Schlauch nach dem Filter extrem lang?
Schläuche gegen abknicken sichern. Ggf. Schlauchführungen verwenden. Schläuche so kurz wie möglich halten.
Filtermaterialien nicht zu verdichtet einlegen.
Verwendest du ein Mikro-Filter-Vlies?
Welchen Filteraufbau und welche Filtermaterialien verwendest du? Bitte jede Komponente genau aufführen.

LG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
Benutzeravatar
Erwin
Beiträge: 1578
Registriert: 19 Nov 2009 22:27
Wohnort: Röhrmoos
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 19 Jun 2015 21:17
Hallo, es gibt Filterschwämme die Weichmacher abgeben und dann keinen Stand mehr haben.
Die werden vom Wasserdruck zusammengepresst und verdichten so, das kaum noch Wasser durchgeht.
Mit meinem Eheim 2226 hatte ich da zwar keine Probleme mit, aber die weißen Eheimpatronen sind solche Kandidaten...die halten nicht lange und müssen ausgetauscht werden.
Genau, beschreib mal Deinen Filtermedien aufbau :thumbs:
Das weiße Fleece das im 2226 drin war is bei mir auch rausgeflogen. War nicht nötig das Ding.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3412
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Korny » 19 Jun 2015 21:22
Hallo zusammen.

Muss auch mal einsteigen.
Nach Ca 3 Monaten sieht es bei mir ähnlich aus.

Ich würde das weiße Filter Fließ meiner Eheim Prof3 600 gerne entfernen und ggf durch etwas gröberes Flies ersetzen. Seht ihr da ein Problem?

Kann mir gut vorstellen dass das der Übeltäter ist.
Gruß Manuel

Hook of Nature
Benutzeravatar
Korny
Beiträge: 595
Registriert: 12 Mai 2015 14:08
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 19 Jun 2015 21:34
Hallo, wenn Platz ist spricht nichts dagegen.
Du kannst es ja aufheben, falls Du es mal brauchst.
Im Juwelfilter habe ich das Fleece gegen eine 2cm dicke Matte mit PPI 45 als Vorfilter ausgetauscht.
Ist bedeutend wartungsärmer als das feine Fleece,
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3412
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon MarcK » 19 Jun 2015 22:44
Servus

Ich hab nur noch einen halben Korb mit Bio Mech im Filter. Dann Filtermatte Grob und Filtermatte Fein. Hab ich mir selber zurechtgeschnitten.
http://www.amazon.de/Hobby-Filtervlies-50x50x2-cm/dp/B000RS08BQ
Zuoberst noch das Filterflies. Allerdings hab ich einen anderen Filter. Eheim Prof. 3e 450.


Grüßle
Schöne Grüße Marc
Benutzeravatar
MarcK
Beiträge: 431
Registriert: 01 Feb 2015 06:30
Wohnort: Ilsfeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 20 Jun 2015 07:38
Morgen…

okidoki007 hat geschrieben:Wenn der ADA ES Filter eine 24/48 Volt Pumpe hätte, wäre das eine Option,denn dann wäre endlich das 50 Hz Brummen weg.

Nö. Damit sich was bewegt, muß sich ein Magnetfeld ändern. Ein Magnetfeld ändert sich nur unter Wechselstrom. Also muß eine mit Gleichstrom betriebene Pumpe den Gleich- erst mal in Wechselstrom umwandeln.

Grüße
Robert
结局很近。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5516
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon okidoki007 » 20 Jun 2015 10:51
Hallo Robert

Wuestenrose hat geschrieben:Nö. Damit sich was bewegt, muß sich ein Magnetfeld ändern. Ein Magnetfeld ändert sich nur unter Wechselstrom. Also muß eine mit Gleichstrom betriebene Pumpe den Gleich- erst mal in Wechselstrom umwandeln.

:shock:

Ich meine eine Pumpe mit Kleinspannung 24/48Volt DC und da hört man das 50Hz brummen nicht mehr,ich hoffe so ist das klar ausgedrückt.
Greatings aus Cologne
Oli
okidoki007
Beiträge: 35
Registriert: 31 Dez 2014 12:06
Wohnort: Cologne
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Korny » 21 Jun 2015 22:31
Ich hab heute das weiße Fließ gegen ein mittelfeines Blaues Filtermaterial getauscht.

Siehe da. Filterleistung ordentlich erhöht.

[emoji106]
Gruß Manuel

Hook of Nature
Benutzeravatar
Korny
Beiträge: 595
Registriert: 12 Mai 2015 14:08
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Crockett » 25 Jun 2015 23:22
Hallo,ja kann ich nur bestätigen mit dem Filterflies. Ich hatte irgendwann gesagt,Juwel Innenfilter raus und ein Außenfilter kommt her, das ich mehr Platz habe. Insgesamt hatte ich 2 große Eheim und einen JBL.Alle drei gingen wieder nach einigen Tagen zurück,wegen Leistungsverlust nach nur wenigen Tagen. Nun habe ich wieder 3 Außenfilter und mir fiel auf,das kein Flies mehr dabei liegt :-/ Nun weiß ich auch Warum? Viele Leute hatten das Problem mit Leistungsverlust und nun sehe ich bei den Filtern kein Flies mehr in der Packung. Das Flies verdreckt so schnell,vor allem wenn noch eine Wurzel im Becken liegt. Ich hatte aus Faulheit in meinem Innenfilter mal 3 Wochen das Flies nicht gewechselt und als ich dies tat, blubberte es recht gut und die Pumpe hatte auf einmal mehr Bums. Es hatte sich Unterdruck im Kasten gebildet,weil das Flies so zu war das der Filter sich langsam dusselig gezogen hatte.Ich gehe daher mal von aus,das dies auch das Problem in den Außenfiltern ist.Seit ich keines mehr drin habe,laufen die Filter mind 4 Monate ohne gr0ßen Verlust. Von der Filterreinigung und Sicherheit bin ich zwar nach wie vor Juwel Fan aber bin mit meinen jetzigen Außenfiltern sehr zufrieden. Bedeutet wohl,das ich hätte die ersten drei Filter behalten können,nur das Flies hätte ich in die Tonne werfen sollen.Obwohl der Eheim mit PC Anschluss war echt der letzte Mist,war froh das ich den für halbwegs gutes Geld verkloppt hatte. :gdance: Die Außenfilter haben ja noch den Nachteil das sie Leistung brauchen das Wasser durch den Schlauch hoch ins Becken zu pumpen und wenn da die Schläuche oder der Filter schon ein ganz klein wenig Schmutz angesetzt haben,merkt man das gleich am Wasserauslass. Dann noch ein oder zwei Bögen am Auslass um das Wasser um zu lenken,schon muss die Pumpe wieder mehr arbeiten.
Mfg Florian
Crockett
Beiträge: 56
Registriert: 10 Mär 2014 19:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 26 Jun 2015 10:21
Hallo, einen Juwel Innenfilter habe ich auch seit vielen Jahren im 240 Literbecken und der kommt so ziemlich an das herran was ich für einen Idealen Filter halte :thumbs: Lange Standzeit, trotz viel Fisch, Pflanzen und Dreck, jederzeit kann ich mal kurz die Filtermedien rausnehmen und mal kurz die oberste Matte ausspülen. Das weiße Fleece hab ich auch bald entsorgt, das hat einfach nur genervt.
Kein Ansaugen, keine Schläuche, kein Druckverlust, einfach nur gut.
Und man sieht ihn vor lauter Gestrüpp eh nicht :gdance: die 10x10cmx40cm im 240er kann man getrost vernächlässigen.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3412
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Crockett » 26 Jun 2015 13:52
sag ich doch,einfach Klasse ein Innenfilter und vor allem hat die Pumpe nur lächerliche 8 Watt und läuft Monate lang ohne großen Verlust. Nur möchte ich eben so viel Platz wie möglich im Becken ausnutzen und daher musste er leider weichen.
Mfg Florian
Crockett
Beiträge: 56
Registriert: 10 Mär 2014 19:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Frank2 » 27 Jun 2015 06:17
Hallo Martin

Auch mal das Pumpenrad herausnehmen und alle wasserführenden Bohrungen am Pumpenkopf von beiden Seiten mit der Schlauchbürste bearbeiten. (es gibt dafür auch kleine Bürstchen.... bzw. ein Reinigungsset für den jeweiligen Filter).
Das Pumpenrad und den Pumpenradschacht natürlich auch säubern.


sicher richtig aber doch nicht nach 3 Monaten. Ich reinige/ersetze Schläuche alle paar Jahre mal (ich reinige sie eigentlich nicht, ich schmeiße sie dann raus!) und das Pumpenrad nebst Bohrungen am Kopf vielleicht 1 mal jährlich und da ist noch kein Verlust vorhanden, einfach prophylaktisch. Dann schmiere ich auch gleich noch die Dichtungen.
---
Tobias wie ist denn Dein Prof 3 250l bestückt?

@ alle Andere. Ich wechsel das Flies alle 6-8 Wochen und reinige bei dieser Gelegenheit die Vorfiltermatte mit. Das ist ne Sache von 5 Minuten das ist doch bei dem Prof 3 sehr komfortabel und ohne Aufwand. Der Filterschwamm (oder wer diese Eheim - Filtermedien a la Mech etc noch hat) wird 3-4 mal im Jahr gereinigt sowie 50% der Plörre aus dem Filtergehäuse ausgeleert. 15 Minuten Aufwand für die "große Reinigung" . Ich bin von diesem Aussenfilter (prof 3) nach wie vor begeistert . So leicht war es noch nie mit Aussenfiltern. Bei Aussenfiltern nehme ich aber immer eine Nummer größer.
---
@ Moni . Der Juwel Innenfilter ist top. Verstehe nicht dass Leute das aus den Becken rausmontieren, man kann den Filter auch mit Anubias oder Farnen bewachsen lassen, schaut klasse aus. Habe kein Juwelbecken mehr aber der Filter bleibt als ideal in Erinnerung. Hast Du ihn original bestückt? Ich finde die Filtermassen sind erheblich zuviel ausser man hat Überbesatz.

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1504
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 27 Jun 2015 07:24
Hallo Frank, genau so einen ausgebauten Juwel habe ich mit Saugern bei mir ins Becken geplöppert.
Die ganze Zeit war er noch Orginal bestückt, da die unterste feine Matte sich aber nichtmehr auswaschen ließ, hab ich mir aus eine 5cm dicken, mittelgrobem Matte einen neuen Klotz geschnitten. Seitdem ist die Standzeit nochmal besser geworden. Dann sind noch 3 grobe Klötze drin und das Fleece oben hab ich durch eine 2cm dicke feine Matte ersetzt. Die kann ich jederzeit mal kurz auswaschen, wenn ich meine, das müßte sein. Meistens beim Wasserwechsel, wenn der Eimer eh schon dasteht.
Alle halbe Jahre reinige ich das Pumpenrad. Das ist dann mit so einer weißen öligen Masse belegt :sceptic: . Geht leicht weg, aber wenn ich es nicht mache, springt der Filter nach Stromausfall nicht wieder an. :eek: Blöd wenn es ein Gewitter hat und man ist im Urlaub :irre:
Insgesammt ein sehr zuverlässiger Filter :thumbs:
Seit ich die feine untere Matte und das Fleece ersetzt habe, verstopft er garnichtmehr. Hat immer reichlich Durchfluss und ordentlichen Wums :thumbs: .
Und da ich immer etwas mehr Besatz habe durch meine Nachzuchten und welke Blätter grundsätzlich nicht entferne sondern als Futter drin lasse(im Gegenteil, da fliegen noch in nicht unerheblichem Maße getrocknete Brennesseln als Futter für die Tier rein), ergeben sich keine Probleme mit Nährstofffressen.
Das Becken ist immer schier am Platzen vor Pflanzen :grow:
Allerdings ist es auch schon 30 Jahre alt..mit einmaligem Wechsel des Glases ;-) vor 20 Jahren...
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3412
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
23 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Zuviel Filterleistung?
von blabla33 » 10 Mär 2012 22:14
2 1140 von DrZoidberg Neuester Beitrag
11 Mär 2012 16:01
Zusatzpumpe für mehr Filterleistung?
von Ma00aM » 07 Nov 2016 20:28
0 311 von Ma00aM Neuester Beitrag
07 Nov 2016 20:28
Nachtabschaltung lässt noch co2 durch
von kunzi » 15 Jul 2012 19:10
12 2747 von Neuling Neuester Beitrag
01 Mär 2015 19:54
Vollentsalzer lässt sich nicht regenerieren ...
Dateianhang von XotoXJean » 04 Aug 2014 20:34
47 1932 von Wuestenrose Neuester Beitrag
15 Aug 2014 19:51
Inline Atomizer lässt kein CO2 durch
von Jojo115 » 16 Okt 2016 16:24
8 441 von Jojo115 Neuester Beitrag
19 Okt 2016 15:46

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste