Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby Andiarbeit » 27 May 2019 13:41
Hi Zusammen,

leider hatte ich am Samstag einen CO2 Unfall in meinem 120er Becken. Viele Fischen waren an an der Oberfläche, ein paar bewusstlos am Boden, einige Amano-Garnelen tot. Zum Glück war ich nicht zu spät dran und konnte durch einen kräftigen Wasserwechsel und Belüftung das Schlimmste verhindern.
Ich habe mich sehr geärgert.
Eigentlich ist meine CO2-Anlage gut eingestellt. Dauertest hellgrün also 20mg/Liter.
Da ich in der Woche davor in Urlaub war, ist das Becken ziemlich zugewachsen und ich habe Donnerstag relativ viele Pflanzen beschnitten und einige komplett herausgenommen (circa 1,5 Eimer). Ich vermute stark, dass es für die verbliebenen Pflanzen zu viel CO2 war und dadurch die Konzentration im Wasser zu hoch wurde.
Habe mir bisher nie Gedanken gemacht, dass ich bei einem stärkeren Beschnitt das CO2 reduzieren muss. Ist aber eigentlich logisch.
Super ärgerlich!

Wie sind eure Erfahrungen mit ph-Controllern? Besitze bisher keinen. Gibt es vielleicht irgendwelche vernünftigen, elektronischen Messgeräte die die Zufuhr des CO2s bei Überdosierung stoppen können oder warnen?
Ich beschäftige mich ein bisschen mit Homeautomation (FHEM) und logge damit bereits die Temperaturen in meinen Aquarien. Hat jemand Tipps bzw. Erfahrungen zu Sensoren (nicht nur CO2) fürs Aquarium?
Danke für eure Hilfe!

Viele Grüße
Andi
User avatar
Andiarbeit
Posts: 5
Joined: 04 Apr 2015 01:08
Location: Köln
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 27 May 2019 13:58
Moin Andi,

ich kenne das eigentlich nicht, dass ich CO2 nach heftigem Schnitt reduzieren muss. Oder ich schneide nicht heftig genug zurück..
Wenn du pH Controller nehmen willst, beachte folgendes:
- Regelmäßig kalibrieren, Kurt hat da eine schöne Sonde wie ich finde. Schau hier
- KH muss vorhanden sein, damit "richtig" gemessen wird.
- auch eine pH Sonde stellt den pH nur mittels CO2 ein. Wenn du sonstige Dinge im Wasser hast, die pH Beeinflussend sind, so kann die Sonde das nicht wissen und ggf. weiter CO2 einführen.

Ich selbst nutze da die alternative CO2 + Skimmer tagsüber. Damit erreiche ich schneller eine Sättigung, da ich weiter das CO2 Aufdrehen kann und ich habe eine konstante Sauerstoffzufuhr.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 1986
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby Christian-P » 27 May 2019 14:21
Hi Andi,

theoretisch kann der CO2-Wert duch das Weniger an Pflanzen nach dem Schnitt ansteigen. Aber nicht von 20mg auf eine tödliche Dosis.

Mein gemessener Rekordwert lag nach dem Einbau eines neuen DM bei 50mg, kein Tier hat irgendwelche Anzeichen von Unwohlsein gezeigt.

Ich glaube, es gibt eine andere Ursache. Schade, dass du den CO2-Wert nicht gemessen hast.

Dennoch: Es gibt CO2-Unfälle duch z.B. defekte DM. Hatte ich auch schon und da auch viele Tote. Innerhalb von 3-4h sind bei mir knapp 500g CO2 in ein 35l-Becken geblasen worden, weil im DM eine poröse Membran den Geist aufgegeben hat. Ein pH-Controller hätte in dem Fall wohl das Magnetventil geschlossen und nichts wäre passiert.

Viele Grüße

Christian
User avatar
Christian-P
Posts: 244
Joined: 12 Oct 2011 12:10
Feedback: 0 (0%)
Postby raidy » 27 May 2019 16:06
Ein ph-Controller und eine gute Sonde hätte dir den Ärger erspart. Ich persönlich nutze nur noch nachfüllbare Glassonden, wie es sie in ebay "ph elektrode glas bnc nachfüllbar" ab 33€ gibt. Die halten bei guter Pflege viele Jahre (meine älteste ist 8 Jahre alt)und sind somit letztlich dann wieder sehr günstig. Bis jetzt ist mir erst eine kaputt gegangen, weil ich aus Versehen(=Dummheit) die dünne Glasmembran zerbrochen habe.
Und wie schon geschrieben, regelmäßiges prüfen/eichen macht Sinn.
Gruß Georg
Das Bessere ist der Feind des Guten
User avatar
raidy
Posts: 142
Joined: 29 Jan 2019 15:02
Feedback: 1 (100%)
Postby RavenTheJust » 02 Jul 2019 05:12
Mein Beileid - Sowas passiert leider immer mal wieder. Bei mir hat einmal eine "Ferienvertretung" am Nadelventil gespielt. Wohl nicht aus Absicht, aber die Folgen waren katastrophal. Dann hatte ich einmal ein verklemmtes Rückschlagventil, entsprechend habe ich den Druck aufgedreht. Leider ist das Ventil dann irgendwann während ich auf der Arbeit war aufgeganen und hat die Fische vergast.

Seither habe ich folgenden Regulator und bin eigentlich happy damit. Keine Probleme mehr und das Teil ist wirklich erschwinglich:
https://www.dohse-aquaristik.com/de/p/43000/pH-Control

Thumper wrote:- auch eine pH Sonde stellt den pH nur mittels CO2 ein. Wenn du sonstige Dinge im Wasser hast, die pH Beeinflussend sind, so kann die Sonde das nicht wissen und ggf. weiter CO2 einführen.


In der Regel beeinflussen Huminsäuren den pH, zB in einem Becken mit viel Mohrkienholz. Der pH sinkt und das Ventil schliesst zu früh - es entsteht kein Schaden. Problematischer ist, wenn sich aus welchen Gründen auch immer zu viel KH in's Wasser lösen sollte. Dann steigt bei gleichem pH das gelöste CO2 im Wasser und das könnte ein Problem werden. Ob das allerdings aquaristisch relevant ist, weiss ich nicht.
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 02 Jul 2019 09:01
Hallo Andi,

ich denke auch, am Rückschnitt wird das nicht gelegen haben. Es macht mich aber schon misstrauisch. wenn von einem hellgrünen Dauertest geschrieben wird und dann dafür 20 mg/l CO2 angenommen werden, das ist schon optimistisch. Die verschiedenen Indikatorflüssigkeiten zeigen den Wert schon unterschiedlich an. Es kann schon sein, dass das nicht unerheblich höhere Werte sind. Sinn macht das fürsorgliche Lavieren "an der Obergrenze" eh nicht. Das ist nur ein erhöhtes CO2-Niveau, bedeutet aber nicht, dass die Pflanzen bei einem (dunkel-)grünen Dauertest nicht genug CO2 bekämen. Um gewollt mit wenig CO2 Pflanzenwachstum erkennbar limitieren zu wollen, muss man das Niveau schon sehr weit senken. Entscheidend ist, dass ausreichend CO2 nachgeführt wird, dann genügt auch ein dunkelgrüner Dauertest. Wenn es sicherer sein soll, dann hilft ein Doppeldruckminderer um zum Füllungsende den erhöhten Druck abzufangen. Habe ich nicht, brauche ich auch nicht. Ein gut einstellbares Feinnadelventil ist in seiner potenziellen Fehlerträchtigkeit ebenfalls nicht zu unterschätzen. Ich bin zu bequem für das Kalibrieren der pH-Sonden, ein gutes Feinnadelventil tut es. Selbst an Nanobecken gibt es mit einfachen Druckminderen kein Problem, allerdings fahre ich die mit dunkelgrüner 20 mg/l Indikatorlösung. Meine pH-Regler liegen rum, die verwende ich schon lange nicht mehr. Wenn aufhärtendes Gestein im Becken ist, machen die eh keinen Sinn mehr, weil die bei einer sich ändernden KH den pH regeln, d.h. bei steigender KH für den eingestellten pH mehr CO2 zugeführen.

Wer technik-affin ist, dem will ich Technik in Form einer Regelung nicht ausreden, aber nötig ist sie nicht. Ein gutes Feinnadelventil und ein dunkelgrüner CO2-Indikator reichen völlig - auch an stark beleuchteten, wüchsigen, kritischeren Nanobecken. Mein kleinstes mit Druckgas versorgtes Becken ist ein 10 l Cube. Ich habe nicht mal Magnetventile an meinen Becken dran. KISS, keep it stupid simple. An dem 10er brauche ich nicht mal mehr einen Dauertest, weil für die CO2-Versorgung eine einzige CO2 Perlenschnur aus dem Keramikdiffusor genügt. Das sehe ich mit einem Blick, das ist stabil. Bezüglich Feinnadelventil mache ich allerdings keine Kompromisse. Das ist eine mögliche Fehlerquelle, das weiß ich, aber keine Lösung ist ohne Schwachpunkt.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6950
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
CO²-Unfall, was ist passiert?
by phagous » 07 Dec 2011 00:28
3 579 by masterflok View the latest post
07 Dec 2011 11:59
Technik für 60f
Attachment(s) by melreth » 18 Jul 2018 09:15
10 507 by melreth View the latest post
20 Jul 2018 09:11
Fragen zur CO2 Technik
by Tubifex » 25 Jun 2011 16:51
0 483 by Tubifex View the latest post
25 Jun 2011 16:51
Anordnung Technik
by JayDee » 07 Mar 2013 14:10
8 1053 by Corymäus View the latest post
08 Mar 2013 21:03
Problem mit der Co2 Technik
by Chantal.11 » 10 May 2018 13:53
3 355 by unbekannt1984 View the latest post
11 May 2018 11:38

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 5 guests