Antworten
10 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Mastiff » 07 Okt 2017 15:49
Hallo zusammen,

wir haben ein 540 Liter Becken und ein Problem mit den Algen... :nosmile:

Beim letzten Wassertest war der CO2-Wert bei <15... das ist Mist.

Als CO2-Quelle haben wir eine 4kilo Druckflasche mit dem Druckminderer und Ventil, also alles normal. Dran hängt ein JBL ProFlora Direkt 19/25. Und genau das Ding macht nichts ausser Ärger, er zwitschert und recht laut und CO2-Einwaschung ist nicht so der Bringer, wie man sieht... Jetzt wollte ich es mal rauswerfen und einen anderen Diffusor nehmen.

Und wie immer die Frage: welchen? Im Moment tendiere ich zu sowas. Also einem Diffusor, der im Aquarium ist.

Was sind Eure Empfehlungen?

Danke im Voraus.
Grüße
Heinrich
Benutzeravatar
Mastiff
Beiträge: 14
Registriert: 07 Okt 2017 15:01
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon TilmanBaumann » 07 Okt 2017 20:59
Diese klassischen Diffusoren haben meiner Meinung nach das Problem das der Kontakt mit dem Wasser zu kurz ist. Bei großen Becken ist das vermutlich nicht gut genug.
Bei der Menge die du rein blasen musst fliegt das meiste wohl an der Oberfläche weg wenn die Blasen die Oberfläche erreichen.

Diese Riesel-Reaktoren ala AquaMedic oder Us-aquaristik.
Ich habe gerade den von Aquarientechnik Gralla gekauft.
Reefer 250 Projekt
TilmanBaumann
Beiträge: 448
Registriert: 17 Nov 2015 20:31
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon omr » 08 Okt 2017 09:22
Moin,

ich habe in meinem 450er ein Reaktionsrohr nach "Nik", das ist im Prinzip eine Paffrathschale über die Beckenlänge mit Zwangsbeströmung. Das Rohr ist in den Filterrücklauf geschaltet. Optisch sinnvoll aber nur mit Abdeckung. Die Fotos sind noch aus der Bauphase, daher noch die Tape-Befestigung.

Wichtig ist ein Steg im Inneren zu Beginn und am Ende des Rohres, der den Querschnitt verengt und die Gasblase hält.

Völlig geräuschlos.

Hier sieht man Einlauf und Rücklauf des rechten Filters (JBL 1501, nur mit einer groben Matte bestückt):
28105

Die CO2-Einspeisung (T-Stück mit Nippel):
28106

Hier Einlauf und Rücklauf des linken Filters, ebenfalls JBL1501 mit einer groben Matte. Am T-Stück treffen sich die Filterrückläufe, nur das Wasser des rechten geht also durch den Reaktor:
30829
Der dünne Schlauch mit der roten Tülle ist die Eisendüngung, 1ml Profito alle 6h per Dosierpumpe, das blaue Rückschlagventil gehört zu einer Membranpumpe mit Ausströmer - für Notfälle, nicht im Dauerbetrieb.

Beide Filter sind also druckseitig zusammengeschaltet, saugen aber in entgegengesetzten Ecken ab. Der Auslauf befindet sich ca. 2cm unter der Oberfläche.

Das Einstellrad des Heizers habe ich heute nach einer Undichtigkeit nicht mehr unter Wasser, wie noch auf dem Foto.
Viele Grüße,
Olli
Benutzeravatar
omr
Beiträge: 189
Registriert: 11 Apr 2015 11:52
Wohnort: Kiel
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Mastiff » 08 Okt 2017 11:35
Hi Olli,

das sieht ja sehr interessant aus. Hast Du evtl ein Bauplan?

Das ist doch so etwas im Stil von diesem hier oder? Nur eine Nummer größer und als waagerechte Ausführung.

Ich könnte mit einem T-Stück aus dem "Hauptschlauch" ein Teil vom Wasser abzweigen, es durch den Reaktor schicken und dann wieder in die Leitung rein oder mit einem eigenen Auslauf direkt ins Becken.
Grüße
Heinrich
Benutzeravatar
Mastiff
Beiträge: 14
Registriert: 07 Okt 2017 15:01
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omr » 08 Okt 2017 11:41
Moin,

den Reaktor von US hatte ich auch mal im Einsatz. Bei mir hat da immer Falschgas geplätschert, den musste ich täglich entlüften. Weiterer Nachteil: der US-Reaktor ist außerhalb des Beckens montiert, darunter, da dieser Reaktor besser funktioniert, je höher der Wasserdruck ist.

Ich kann mal eine Teileliste zusammenstellen, wird aber erst heute Abend was. Im Prinzip sind das nur mit Tangit verklebte PVC-Fittings.

Vorteil bei Undichtigkeit: Das Wasser bleibt im Becken.
Viele Grüße,
Olli
Benutzeravatar
omr
Beiträge: 189
Registriert: 11 Apr 2015 11:52
Wohnort: Kiel
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Mastiff » 08 Okt 2017 11:48
Hallo Olli,

das wäre cool! Aber mach Dir kein Stress, das passt schon.
Grüße
Heinrich
Benutzeravatar
Mastiff
Beiträge: 14
Registriert: 07 Okt 2017 15:01
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon TilmanBaumann » 08 Okt 2017 14:07
Super omr. Coole Lösung wenn man den Platz hat.
CO2 löst sich eigentlich Sau gut in Wasser. Alles was die Kontaktzeit erhöht wird funktionieren.
Der gute alte CO2 Flipper ist auch nicht dumm. Wird aber bei der Beckengröße ein ziemlich großes Teil.
Reefer 250 Projekt
TilmanBaumann
Beiträge: 448
Registriert: 17 Nov 2015 20:31
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Mastiff » 08 Okt 2017 14:23
Was ist von diesem Reaktor hier zu halten: klick mich

Oder, man nehme ein Plexiglasrohr, fülle es mit Filterbällen und in die Mitte ein Luftstein, aber als Rohr- oder Stabbauform. Dann Ein- und Ausgang für's Wasser und fertig? So müsste es doch gehen? Das Rohr dann ordentlich lang nehmen.
Grüße
Heinrich
Benutzeravatar
Mastiff
Beiträge: 14
Registriert: 07 Okt 2017 15:01
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon TilmanBaumann » 08 Okt 2017 19:39
Klar als DIY Lösung ist das perfekt.
Das Teil von Sera ist interessant, die Idee scheint zu sein die Blasen durch einen Wirbel möglich lange in Suspension zu halten.
Habe zu dem Teil bei meinen Nachforschungen leider auch keine praktische Erfahrung finden können.
Reefer 250 Projekt
TilmanBaumann
Beiträge: 448
Registriert: 17 Nov 2015 20:31
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon (Daniel) » 11 Okt 2017 00:51
Hallo

Was ich empfehlen kann ist der CO2 Reaktor WaterPlant MAX MIX [b]aber ohne die 2 Probeller stattdessen etwas sehr grobes Filtermaterial.
Benutzen kann man den Reaktor im Aquarium oder außen.

Habe schon vieles probiert :eek: aber der hier ist absolut der effektivste! :ops:

Laufen habe ich den wie folgt:

CO2 Reaktor WaterPlant MAX MIX - größe L
Aquarium 720Liter, 200x60x60cm , mit vielen Pflanzen...Moose...
Wasserdurchlauf Reaktor ca. 800l/h
Blasenzahl 108/min
KH - 3
PH - 6,6 (Aus meiner Leitung kommt PH - 7,8 und KH - 4,1)
Licht 9 Stunden am Tag , Pflanzendünger Micro...,Macro... hoher CO2 verbrauch durch Pflanzen.

Mit den Proppelern ist mir der zu laut ! Ist aber mit dem groben Filtermaterial extrem effektiv und viel leiser!
Und das beste :D ... der kostet nicht viel :grow: :hechel:

LG Daniel
Benutzeravatar
(Daniel)
Beiträge: 10
Registriert: 29 Sep 2017 12:05
Bewertungen: 0 (0%)
10 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Wie am besten CO2 einbringen?
Dateianhang von janemann » 09 Mai 2014 19:21
14 1685 von janemann Neuester Beitrag
12 Mai 2014 10:41
Bitte um Hilfe. Womit Co2-Anlage ausrüsten?
von Anika » 23 Aug 2010 21:25
28 1339 von Anika Neuester Beitrag
15 Sep 2010 12:09
Extreme Wurzelfärbung raus filtern , wie und womit?
von JohnK » 16 Jul 2013 12:41
1 272 von rockmartin Neuester Beitrag
16 Jul 2013 12:51
CO2 einbringen
von NatroN » 22 Jan 2013 13:13
4 1108 von NatroN Neuester Beitrag
30 Jan 2013 15:37
Wie Co2 ins Wasser einbringen?
von Looping Louie » 28 Aug 2013 21:56
7 2599 von Looping Louie Neuester Beitrag
11 Sep 2013 10:23

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste