Antworten
13 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Kubikfranz » 06 Dez 2018 18:16
Hallo ZUsammen,
ich werde mit meinem Co2, pH und KH Problem nochmal wahnsinnig. Was ist los?

Ich habe ein Juwel Vision 260. Dort drin hängt der DropChecker von Aquasabi mit 20 mg Flüssigkeit, die habe ich vor zwei Tagen frisch aufgefüllt. Ich habe alle möglichen Positioniereungen getestet, zur Zeit hängt sie auf der anderen Seite des Auslasses links hinten.

Ich habe an Diffusoren gehabt:
JBL Taifun M, Dennerle Flipper, Gladiffusoren, den Neo Diffusor, derzeit habe ich den Inline Diffusor von JBL drin, jeweils waren alle auch mehrere Tage im Einsatz, also bitte nicht falsch verstehen. ICh habe eine Dennerle Anlage mit dem Quantum Evolution Druckminderer. Diese kann maximal 120 Blasen, was anderes kann ich da auch nicht einstellen. Und jetzt das Problem:

Der Dropchecker ist dunkelgrün. Ich bekomme ihn nicht heller. Egal mit welcher Co2 Einbringung, keine Chance. pH ist aktuell bei geschätzten 7,8 oder so, leider ist das Blau bei dem JBL Test der bis 7.6 geht dunkler, deshalb wird er höher sein, eben geschätzte 7.8 oder mehr. KH ist bei 9. Das ergibt laut den ganzen Umrechnern eine Co2-menge von UNTER 10 mg.

Leider ändert sich daran auch nichts, ich kann 120 Blasen einstellen (also voll aufdrehen) es tut sich nichts. Was läuft da falsch? Kann mir da mal jemand helfen? Seit etwas über 2 Monaten habe ich nun das Problem. Das Pflanzenwachstum ist zwar da aber natürlich leider dementsprechend langsam und die blöden Bartalgen wollen einfach nciht weichen und ich bin langsam am verzweifeln....

Als Hinweis: Wasser kommt hier mit pH 7.5 aus der Leitung und KH 9,7
Kubikfranz
Beiträge: 11
Registriert: 25 Okt 2018 01:16
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 06 Dez 2018 18:56
Moin,
je höher der Druck auf den CO2 Schläuchen ist, deste mehr rücken Undichtigkeiten in den Vordergrund.
Die Flasche stellt den Druck zur Verfügung.
Wenn aber dieser Druck nicht auf irgendwelche Diffusoren einwirken kann weil irgendwo was Undicht ist, gibt es nicht genug im AQ gelöstes CO2.
Also als Erstes alle Anschlüsse nochmal auf Dichtigkeit überprüfen!
Größter Fehlerteufel ist meines Erachtens der Druckmindereranschluß an der Flasche.

Am besten erstmal alle überflüssigen Teile ausbauen, also Magnetventil, Blasenzähler, Rücklaufventil, um Anschlüsse zu minimieren.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Jede hinreichend fortschrittliche Aquaristik ist von Magie nicht zu unterscheiden!
Wenn etwas nicht funktioniert, probier was anderes, vielleicht geht das auch voll in die Hose!
Biotoecus
Beiträge: 2882
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Kubikfranz » 06 Dez 2018 19:02
Habe ich beim Einbau des Inline Diffusors vor 4 Tagen erst gemacht, weil ich das Gleiche vermutet habe. Ist alles dicht, zu 100 %!
Kubikfranz
Beiträge: 11
Registriert: 25 Okt 2018 01:16
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 06 Dez 2018 19:29
Dann ist ja gut.
Every generation got it´s own disease..................
Jede hinreichend fortschrittliche Aquaristik ist von Magie nicht zu unterscheiden!
Wenn etwas nicht funktioniert, probier was anderes, vielleicht geht das auch voll in die Hose!
Biotoecus
Beiträge: 2882
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon omega » 06 Dez 2018 23:25
Hi,

Kubikfranz hat geschrieben:Leider ändert sich daran auch nichts, ich kann 120 Blasen einstellen (also voll aufdrehen) es tut sich nichts. Was läuft da falsch?

wie stark rührst Du das Aquarienwasser um? Ich denke, Dir wird viel CO2 über die Wasseroberfläche entweichen. Oder es gibt nach dem Blasenzähler doch ein Leck. Bei meinen 390l Bruttolitern, Starklicht (ca. 65lm/l) und starker Bepflanzung mit überwiegend schnellen Pflanzen reichten 80 Blasen pro Minute 12h/Tag für 30mg/l CO2.

Biotoecus hat geschrieben:Größter Fehlerteufel ist meines Erachtens der Druckmindereranschluß an der Flasche.

Der beeinflußt aber nicht die 120 Blasen pro Minute sondern erklärt nur die zu schnell entleerte Flasche. Die 120BpM kommen am Zugabegerät ja an, wenn dahinter alles dicht ist.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2659
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 07 Dez 2018 02:04
Hallo,

omega hat geschrieben:Bei meinen 390l Bruttolitern, Starklicht (ca. 65lm/l) und starker Bepflanzung mit überwiegend schnellen Pflanzen reichten 80 Blasen pro Minute 12h/Tag für 30mg/l CO2.

Markus, bei dir sitzt aber auch ein Dennerle Cyclo Turbo im Becken (sofern ich mich da richtig erinnere). Diffusoren sind da meist ineffizienter gegen.

Ich denke, Dir wird viel CO2 über die Wasseroberfläche entweichen.

Dann frag doch direkt wie stark die Oberfläche bewegt wird.

Kubikfranz hat geschrieben:Ich habe an Diffusoren gehabt:
JBL Taifun M, Dennerle Flipper, Gladiffusoren, den Neo Diffusor, derzeit habe ich den Inline Diffusor von JBL drin, jeweils waren alle auch mehrere Tage im Einsatz, also bitte nicht falsch verstehen.

Die Diffusoren sind halt nicht so effektiv, bei dem JBL Inline-Diffusor sollen auch noch recht dicke Blasen aus dem Filterauslass kommen.

Ich würde zu einem CO2-Reaktor raten (nicht was JBL als Reaktor bezeichnet), zusätzlich den Filterauslauf so einstellen, das nicht so viel Oberflächenbewegung entsteht, ggf. die Notwendigkeit eines Skimmers überdenken.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1408
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 07 Dez 2018 12:07
Hallo Torsten,

unbekannt1984 hat geschrieben:
Ich denke, Dir wird viel CO2 über die Wasseroberfläche entweichen.

Dann frag doch direkt wie stark die Oberfläche bewegt wird.

laß das doch bitte mit Deinen unpassenden Belehrungen. Marius wird schon nachfragen, wenn er was nicht verstanden haben sollte.
Und zitiere den Kontext vollständig. Da stand noch "wie stark rührst Du das Aquarienwasser um?" davor. Deine Belehrung ist demnach völlig überflüssig.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2659
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Kubikfranz » 07 Dez 2018 14:27
Danke erstmal für die Antworten.

Was ist denn mit einem Reaktor gemeint wenn nicht das gemeint ist was JBL meint?

Meine Oberfläche bewegt sich kaum. Natürlich ein wenig aber ab der Hälfte des Aquariums ist keine Bewegung mehr erkennbar. Ich kann natürlich den Auslauf noch tiefer machen aber dann hab ich Sorge wegen Sauerstoffmangel, aber der sollte ja eigentlich durch die Pflanzen ausgeglichen sein, oder?
Meine blasen aus dem Diffusor aktuell sind sehr klein.

Und: dicht ist alles soweit ich das überprüfen kann.
Kubikfranz
Beiträge: 11
Registriert: 25 Okt 2018 01:16
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 07 Dez 2018 14:49
Moin Markus,

omega hat geschrieben:Hi,

Biotoecus hat geschrieben:Größter Fehlerteufel ist meines Erachtens der Druckmindereranschluß an der Flasche.

Der beeinflußt aber nicht die 120 Blasen pro Minute sondern erklärt nur die zu schnell entleerte Flasche. Die 120BpM kommen am Zugabegerät ja an, wenn dahinter alles dicht ist.

Grüße, Markus


da haste natürlich Wahr!

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Jede hinreichend fortschrittliche Aquaristik ist von Magie nicht zu unterscheiden!
Wenn etwas nicht funktioniert, probier was anderes, vielleicht geht das auch voll in die Hose!
Biotoecus
Beiträge: 2882
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Biotoecus » 07 Dez 2018 15:36
Hi Nobody,

Kubikfranz hat geschrieben:Danke erstmal für die Antworten.

Was ist denn mit einem Reaktor gemeint wenn nicht das gemeint ist was JBL meint?

Meine Oberfläche bewegt sich kaum. Natürlich ein wenig aber ab der Hälfte des Aquariums ist keine Bewegung mehr erkennbar. Ich kann natürlich den Auslauf noch tiefer machen aber dann hab ich Sorge wegen Sauerstoffmangel, aber der sollte ja eigentlich durch die Pflanzen ausgeglichen sein, oder?
Meine blasen aus dem Diffusor aktuell sind sehr klein.

Und: dicht ist alles soweit ich das überprüfen kann.


Alles Schnick-Schnack.
Mit einem normalen Glasdiffusor wie dem JBL Taifun P bringst Du ein 260 Liter AQ mit Sicherheit auf 20mg/l CO2.
Man installiere den Diffusor so, das er direkt in der Strömung steht.
Und bitte beachten das CO2 nichts mit Sauerstoff zu tun hat.
CO2 Gehalt ist eine Sache, O2 Gehalt eine andere!

Schöne Füße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Jede hinreichend fortschrittliche Aquaristik ist von Magie nicht zu unterscheiden!
Wenn etwas nicht funktioniert, probier was anderes, vielleicht geht das auch voll in die Hose!
Biotoecus
Beiträge: 2882
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 07 Dez 2018 16:24
Hallo,

omega hat geschrieben:laß das doch bitte mit Deinen unpassenden Belehrungen. Marius wird schon nachfragen, wenn er was nicht verstanden haben sollte.
Und zitiere den Kontext vollständig.

der Kontext war doch vollständig... CO2 geht nunmal nicht durch die Bodenscheibe des Aquariums verloren, sondern an der Oberfläche, insofern brauche ich doch auch nur nach Oberflächenbewegung fragen.
Wenn sich hier Jemand etwas sparen darf, dann du, Markus.

Kubikfranz hat geschrieben:Was ist denn mit einem Reaktor gemeint wenn nicht das gemeint ist was JBL meint?

Z.B. als Innen-Reaktor der bereits erwähnte Dennerle Cyclo-Turbo, als Außenreaktor z.B. der sera flore CO2 Aktiv-Reaktor.

Biotoecus hat geschrieben:Alles Schnick-Schnack.

Du mich auch Martin...

Und bitte beachten das CO2 nichts mit Sauerstoff zu tun hat.
CO2 Gehalt ist eine Sache, O2 Gehalt eine andere!

Nö, es gibt da ein Ausgleichsbestreben - auch Diffusion genannt. Pumpt man CO2 in das Becken (ohne vollständige Auflösung), so gibt jedes kleine Gasbläschen CO2 ab, nimmt jedoch im Gegenzug Sauerstoff und andere Gase aus dem Wasser auf.
Sprich: Zu viel CO2 und man zieht sich den Sauerstoff aus dem Wasser.

Mit einem normalen Glasdiffusor wie dem JBL Taifun P bringst Du ein 260 Liter AQ mit Sicherheit auf 20mg/l CO2.
Man installiere den Diffusor so, das er direkt in der Strömung steht.

Kann man machen - zumindest kann man es probieren. Bei der Auflösung von CO2 kommt es auch immernoch auf die KH an.
JBL selbst gibt auf der Verpackung des Taifun-P an 20-400l (bei 4°dKH) bzw. 50-200l (bei 10°dKH).
Kubikfranz hat geschrieben:Als Hinweis: Wasser kommt hier mit pH 7.5 aus der Leitung und KH 9,7
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1408
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 07 Dez 2018 16:37
unbekannt1984 hat geschrieben:Hallo,

Und bitte beachten das CO2 nichts mit Sauerstoff zu tun hat.
CO2 Gehalt ist eine Sache, O2 Gehalt eine andere!

Nö, es gibt da ein Ausgleichsbestreben - auch Diffusion genannt. Pumpt man CO2 in das Becken (ohne vollständige Auflösung), so gibt jedes kleine Gasbläschen CO2 ab, nimmt jedoch im Gegenzug Sauerstoff und andere Gase aus dem Wasser auf.
Sprich: Zu viel CO2 und man zieht sich den Sauerstoff aus dem Wasser.


Na, das musste mir mal in Echtzeit und unter realen Umständen vorführen!
Das ist Quatschenkram.

Mit einem normalen Glasdiffusor wie dem JBL Taifun P bringst Du ein 260 Liter AQ mit Sicherheit auf 20mg/l CO2.
Man installiere den Diffusor so, das er direkt in der Strömung steht.

Kann man machen - zumindest kann man es probieren. Bei der Auflösung von CO2 kommt es auch immernoch auf die KH an.
JBL selbst gibt auf der Verpackung des Taifun-P an 20-400l (bei 4°dKH) bzw. 50-200l (bei 10°dKH).
Kubikfranz hat geschrieben:Als Hinweis: Wasser kommt hier mit pH 7.5 aus der Leitung und KH 9,7


Und nu?
KH 10 und was?
Die 20 mg/l CO2 werden trotzdem erreicht.
Im Gegensatz zu Dir habe ich da reale Erfahrungen und nicht nur angelesenes Halbwissen wie Du!
Every generation got it´s own disease..................
Jede hinreichend fortschrittliche Aquaristik ist von Magie nicht zu unterscheiden!
Wenn etwas nicht funktioniert, probier was anderes, vielleicht geht das auch voll in die Hose!
Zuletzt geändert von Biotoecus am 07 Dez 2018 16:47, insgesamt 1-mal geändert.
Biotoecus
Beiträge: 2882
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 07 Dez 2018 16:45
'N Abend…

unbekannt1984 hat geschrieben:Sprich: Zu viel CO2 und man zieht sich den Sauerstoff aus dem Wasser.

Guck dir bitte mal die Partialdrücke und Löslichkeiten an und erkenne dann, daß das ein theoretisches Hirngespinst von dir ist.

Bei der Auflösung von CO2 kommt es auch immernoch auf die KH an.

Nö. Auch wenn JBL das behauptet.

I.d.S.
Robert
今天你做爱了吗?
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5857
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
13 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Vollentsalzer lässt sich nicht regenerieren ...
Dateianhang von XotoXJean » 04 Aug 2014 20:34
47 2046 von Wuestenrose Neuester Beitrag
15 Aug 2014 19:51
Nadelventil läßt sich nicht öffnen / Reparatur möglich?
von Sanaga » 03 Sep 2012 16:35
8 473 von Sanaga Neuester Beitrag
04 Sep 2012 08:31
CO2 Gehalt will nicht steigen
Dateianhang von Timo » 15 Feb 2010 12:41
8 2646 von Timo Neuester Beitrag
15 Feb 2010 15:23
Inline Atomizer schafft dem CO2-Gehalt nicht mehr
von Hübby » 28 Nov 2015 20:09
6 480 von Hübby Neuester Beitrag
29 Nov 2015 14:40
T5 Leuchtbalken schaltet sich einfach ab
von morph812 » 24 Mai 2010 19:36
1 299 von guenther36 Neuester Beitrag
24 Mai 2010 20:21

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste