Post Reply
21 posts • Page 1 of 2
Postby Nukolar » 16 Feb 2015 08:59
Moin zusammen,

ich hoffe es geht euch gut.

Ich habe seit Kurzem für mein Fluval Edge 2 Aquarium eine Co2 Anlage im Einsatz, da meine Pflanzen sehr ungesund aussehen und ein größeres Algenproblem besteht.

Co2: http://dennerle.com/de/produkte/aquaristik/co2-versorgung/einwegsystem/co2-pflanzen-duenge-set-einweg-300-space.

Dazu habe ich mir von AquaSabi einen Nano Diffusor, ADA Schlauch und Nano Drop Checker gekauft.

Jedoch schlägt der Dauertest nicht in ein sattes Grün um, wie ich es mir wünsche, obwohl ich für das Aquarium (43 Liter Leervolumen) mMn schon eine Menge Co2 reinblase (15 Blasen die Minute).

Den Diffursor habe ich unter dem Filterauslass positioniert.

Folgende Wasserwerte ermittelt mit Tröpfchentest

KH: 10
pH: 7,6

Ansonsten sind meine WW im OK Bereich - habe diese aber gerade nicht zur Hand. Lediglich der Silikat Wert ist stark erhöht (Algenproblem).

Kann es sein, dass ich schon lange eine CO2 Sättigung von 20mg/l habe, jedoch der Test durch die KH von 10 nicht ins satte Grün umschlägt? Oder habt ihr noch andere Ideen / Tipps Anregungen / Fragen?

Beste Grüße,

Michi
Nukolar
Posts: 40
Joined: 17 Jan 2015 23:46
Feedback: 0 (0%)
Postby Tiegars » 16 Feb 2015 10:05
Hallo Michi,

bei KH10 und PH 7,6 hast du nur 8mg/l Co2. Da musst du mehr reinlassen :) Wieso hast du so einen hohen KH Wert? Senke den dann sparst du dir ne Menge CO2 :D
Viele Grüsse

Javi
___________________
Aguaworld
User avatar
Tiegars
Posts: 966
Joined: 10 Aug 2011 20:12
Location: Grenzgebiet Waldshut
Feedback: 67 (100%)
Postby Nukolar » 16 Feb 2015 10:27
Moin Javi,

danke für dein Feedback.

Warum ich so einen hohen KH Wert habe? Nunja, dass ist auch das was aus der Leitung kommt :-/

Mir ist nicht ganz klar, warum ich dann Co2 spare? Kannst Du mir das etwas erläutern, bitte? Weil wenn ich doch nur den KH senke, bleibt es doch laut diesen Co2 Tabellen dennoch im schlechten Co2 Bereich. Ich müsste doch erst den pH Wert senken, damit sich etwas tut oder sehe ich da was falsch?

Was gibt es denn für Möglichkeiten den KH Wert zu Senken? Tetra KH minus und Osmosewasser im richtigen Mischungsverhältnis oder?

Beste Grüße,

Michi
Nukolar
Posts: 40
Joined: 17 Jan 2015 23:46
Feedback: 0 (0%)
Postby Tiegars » 16 Feb 2015 10:40
Ciao Michi,

lies dir das mal durch :) Karbonathärte, Kraft des Wasserstoffs und Kohlendioxid.

Kurz und knapp senke deinen KH mit Osmosewasser oder destilliertem Wasser und gut ist :)
Viele Grüsse

Javi
___________________
Aguaworld
User avatar
Tiegars
Posts: 966
Joined: 10 Aug 2011 20:12
Location: Grenzgebiet Waldshut
Feedback: 67 (100%)
Postby Erwin » 16 Feb 2015 11:51
Hallo Michi,
Nukolar wrote: Weil wenn ich doch nur den KH senke, bleibt es doch laut diesen Co2 Tabellen dennoch im schlechten Co2 Bereich. Ich müsste doch erst den pH Wert senken, damit sich etwas tut oder sehe ich da was falsch?

das siehst du richtig!
8mg/l bleiben 8mg/l, egal wie hoch die kh ist.
Eine Senkung der kh ändert also langfristig nichts an der Höhe des CO2-Gehalts und auch nichts an der benötigten Zugabemenge. Deine CO2-Flasche wird also deswegen nicht länger halten.
Nur beim Einsatz von Säuren zur Kh-Reduzierung entsteht kurzfristig auch CO2.

Wenn du 20mg/l anstrebst und trotzdem CO2 sparen willst, solltest du erst einmal deine Oberflächenbewegung überprüfen und ggf reduzieren und den Filterrücklauf unter Wasser setzen. Es darf keine Luft mitgerissen werden.
Falls Fische im Becken sind, müssen diese auf Sauerstoffmangelsymptome hin beobachtet werden. - Besonders anfangs auch während der Dunkelphase.
Den CO2-Atomizer/Diffusor so tief wie möglich im Becken anbringen.
Den Dropchecker mindestens 5cm unterhalb des Wasserspiegels anbringen.
Wenn nötig kannst du dann nach ein paar Tagen immer noch die Bläschenanzahl langsam erhöhen.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1585
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Röhrmoos
Feedback: 0 (0%)
Postby Tiegars » 16 Feb 2015 11:59
Hallo Erwin,

ok falsch ausgedrückt. Bei einem KH10 brauche ich viel mehr CO2 um den gleichen PH einzustellen wie bei einem KH4. Besser so? Ergo brauche ich mehr CO2 :smile:
Viele Grüsse

Javi
___________________
Aguaworld
User avatar
Tiegars
Posts: 966
Joined: 10 Aug 2011 20:12
Location: Grenzgebiet Waldshut
Feedback: 67 (100%)
Postby Erwin » 16 Feb 2015 12:03
Hallo Javi,

ja, jetzt macht das Sinn. :wink:
Man braucht bei höherer Kh nur mehr CO2, wenn man den gleichen ph erreichen/halten will.
Will man den gleichen CO2-Gehalt erreichen/halten bleibt der CO2-Verbrauch jedoch gleich.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1585
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Röhrmoos
Feedback: 0 (0%)
Postby Nukolar » 16 Feb 2015 13:38
Hey ihr Zwei,

macht auf jeden Fall alles Sinn.

8mg/l bleiben 8mg/l, egal wie hoch die kh ist.


Logisch!

Wenn du 20mg/l anstrebst und trotzdem CO2 sparen willst, solltest du erst einmal deine Oberflächenbewegung überprüfen und ggf reduzieren und den Filterrücklauf unter Wasser setzen. Es darf keine Luft mitgerissen werden.
Falls Fische im Becken sind, müssen diese auf Sauerstoffmangelsymptome hin beobachtet werden. - Besonders anfangs auch während der Dunkelphase.
Den CO2-Atomizer/Diffusor so tief wie möglich im Becken anbringen.
Den Dropchecker mindestens 5cm unterhalb des Wasserspiegels anbringen.
Wenn nötig kannst du dann nach ein paar Tagen immer noch die Bläschenanzahl langsam erhöhen.


Darauf achte ich eigentlich schon soweit. Habe die Oberflächenbewegung beim Fluval Edge durch das "Bubbleboard" auf ein Minimum reduziert:

http://www.meinedge.de/index.php?page=Thread&threadID=1636

Drop Checker ist 5-10 cm unter Wasseroberfläche.

Das Einzige ist, dass der Diffusor nicht am Boden ist sondern etwas höher in der Luft. Das kann ich auf jeden Fall korrigieren.

Aber findet Ihr es nicht trotzdem viel Co2? Ich mein 15 Blasen/min bei 40 Liter ist doch schon ne Menge. Und ich muss ja eigentlich noch erhöhen, da ich ja noch nicht im 20mg/l Bereich bin.

Hmm.. :)

Beste Grüße,

Michi
Nukolar
Posts: 40
Joined: 17 Jan 2015 23:46
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 16 Feb 2015 14:17
Hallo Michi,

achso, am edge sitzt ja ein Aquaclear. Da kannst du den Filterrücklauf nicht tiefer legen.
Den link zur Modifizierung habe ich mir angeschaut. Klingt, als ob da nur die Luftblasenrichtung verändert wird, die Menge jedoch nicht?
Selbst hatte ich diesen Filtertyp noch nicht. Deshalb schwierig dazu etwas zu sagen.
Auf Bildern sieht man halt große Wellen im Filter bevor das Wasser einläuft und beim Einlauf Luftblasen.
Könnte man auf diese Wellen ein dünnes Filterflies/Tuch auflegen?

Wie hoch ist denn der Tierbesatz, der Futtereintrag, die Standzeit des Beckens und des Filters?
Ich will aufs eigenproduzierte CO2 raus ...... und wie viele Pflanzen sind im Becken bei welcher Beleuchtungsstärke und Stundenlänge? - Also die CO2-Verbraucher.

15 Blasen/min (welche Blasengröße?) bei 45 Liter empfinde ich schon als sehr hoch.
Vielleicht posten andere Edge-Betreiber mal Vergleichswerte.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1585
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Röhrmoos
Feedback: 0 (0%)
Postby Nukolar » 16 Feb 2015 14:52
Moin Erwin,

der Filter ist auf das Minimum eingestellt. Das Bubbleboard verhindert letztendlich, dass das ausströmende Wasser über die gesamte Oberfläche verteilt wird und nur hinter dem Board verteilt wird. Die gesamte restliche Wasseroberfläche ist seitdem ohne nennenswerte Oberflächenbewegung.

- Besatz ist 10 Zwerggarnelen, 5 Schnecken und 10 rote Pfeffersalmler.
- Futter: Fische 2 mal täglich und Garnelen alle zwei Tage etwa.
- Standzeit des Becken. ca. 6 Wochen
- Beleuchtung: habe noch zusätzlich folgende LED Leiste in Betrieb neben der Standardbeleuchtung: http://www.led1.de/shop/solarox-power-flat-led-tape-weiss-6000k-50cm.html
- Beleuchtungszeit: ca. 08:30 - 13:00 und 16:00 - 22:30 Uhr

Hier mal ein Bild zur Bepflanzung. Bild ist bissel älter, da Flipper durch Diffusor etc. ersetzt wurde:

26994

Da sieht man deutlich das Kieselalgenproblem fide ich.

Aber ich denke ich muss den Diffusor auf jeden Fall tiefer setzen. Er ist deutlich zu hoch - nämlich eher mittig vom Edge.

Ist es eigentlich normal, dass die CO2 Blasen aus dem Diffusor nicht komplett auflösen bis zur Wasseroberfläche bzw. bis sie umströmt werden?

Beste Grüße und vielen Dank für eure Mühe bisher,

Michi
Nukolar
Posts: 40
Joined: 17 Jan 2015 23:46
Feedback: 0 (0%)
Postby FranzKarsten75 » 16 Feb 2015 15:16
Hallo!

Also 15 Blasen/min ist definitiv zu wenig(Bei einem Flipper ), schraub mal auf 30 Blasen die min hoch und dein Checker ist nach einer Stunde schön grün...
Es ist normal das die Blasen sich nicht komplett auflösen...
Mit freundlichen Grüßen aus Stuttgart...
Franz
User avatar
FranzKarsten75
Posts: 183
Joined: 28 Jan 2014 13:56
Location: Stuttgart
Feedback: 4 (100%)
Postby Erwin » 16 Feb 2015 15:42
Hallo Michi,

gut, nun kann man sich schon eine bessere Vorstellung deines Edge machen und jetzt noch ein aktuelles Vergleichsbild bitte.

Ist es eigentlich normal, dass die CO2 Blasen aus dem Diffusor nicht komplett auflösen bis zur Wasseroberfläche bzw. bis sie umströmt werden?

ist normal. eine 100%ige Auflösung kann es physikalisch nicht geben. Weder bei Flipper noch bei Atomizer. Nur sollten sie deutlich kleiner werden und ihre Steiggeschwindigkeit dabei verlangsamen.

Kieselalgen sollten noch weniger werden, wenn nicht.....
Sind diese Kieselalgen noch ein Problem?
Oder sind es bereits andere Algen die du anfänglich erwähnt hast?
da meine Pflanzen sehr ungesund aussehen und ein größeres Algenproblem besteht.

Aktuelles Foto!

Bläschenanzahl würde ich jetzt wegen dem Besatz nur langsam erhöhen.


MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1585
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Röhrmoos
Feedback: 0 (0%)
Postby Nukolar » 16 Feb 2015 16:21
Moin Erwin,

danke für die Erläuterung.

Ein aktuelles (Vergleichs)Foto folgt heute Abend / morgen Früh.

Die Kieselalgen sind auf jeden Fall noch präsent, werden aber nicht mehr. Am Boden sind sie weniger geworden. Und neue Pflanzenstängel sind auch nicht mehr betroffen. Geht bergauf :-)

Jetzt muss nur noch der Co2 Gehalt stimmen! :-)

Beste Grüße,

MIchi
Nukolar
Posts: 40
Joined: 17 Jan 2015 23:46
Feedback: 0 (0%)
Postby Nukolar » 17 Feb 2015 09:54
Moin Erwin,

wie versprochen das Update:

Gestern abend als ich nach Hause kam war der Co2 Test sogar recht grün. Leider war es schon zu spät um Werte zu messen. Diffusor habe ich auch nicht mehr tiefer positioniert.

Auf dem Bildwirkt er aber deutlich grüner. Es war etwas blasseres Grün fand ich.

27008

Ich glaube auch, dass die Pflanzen gut O2 produziert haben, oder wie seht ihr die Blasen an den Pflanzen?

27010

27011

Da sieht man auch nochmal wie stark das Algenproblem noch ist :)

27009

Und noch ein Gesamtbild.

27007

Ich glaube ich muss einfach noch einmal den Farbausschlag beim Co2 Test abwarten und dann die Werte testen um zu schauen wie es um den Co2 Gehalt steht.

Beste Grüße,

Michi
Nukolar
Posts: 40
Joined: 17 Jan 2015 23:46
Feedback: 0 (0%)
Postby THZ » 17 Feb 2015 15:29
Hallo
ich klinke mich da auch mal ein.

Ich habe 2 Aquarien, die mit JBL pH-Control laufen, und Dennerle Blasenzähler. Nun habe ich ein drittes Aquarium, ein Nano mit 20 Litern. An diesem habe ich ebenfalls eine CO2-Anlage angeschlossen, und hier einen Glas-Blasenzähler. Im Moment kommen ca. 50 Blasen/Minute raus, das Dennerle-Ei ist dennoch nicht wirklich grün.

Aufgefallen ist mir, und hab das auch hier im Forum gelesen, dass diese Glasblasenzähler viel kleinere Blasen produzieren als andere, wie z.B. Dennerle. Und das ist auch so, die Blasen sind viel kleiner als beim Dennerle Blasenzähler, ich vermute aber auch nur schon deshalb, weil ganz einfach das Röhrchen, das in den Blasenzähler, viel kleiner im Durchmesser ist... So gesehen habe ich das Gefühl, ich müsste ja den Druckminderer noch einiges höher stellen, damit ich auf die gleiche CO2-Menge wie mit dem Dennerle-Blasenzähler komme?
Gruss
Thomas
THZ
Posts: 209
Joined: 13 Oct 2012 09:29
Feedback: 0 (0%)
21 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
CO2 Dauertest wird nicht mehr richtig grün?!
Attachment(s) by StoryBook » 02 Nov 2014 13:12
4 580 by StoryBook View the latest post
02 Nov 2014 14:24
Co2 Einstellungen beim Fluval Edge
Attachment(s) by BADQ » 29 Dec 2011 14:34
0 783 by BADQ View the latest post
29 Dec 2011 14:34
Meine Kurz-Erfahrung mit dem Fluval Edge I
by °qp° » 05 Apr 2012 19:28
4 13509 by Marion View the latest post
06 Oct 2013 15:16
Co2 Dauertest ohne Co2 grün?
by jocmoe » 31 Jan 2017 11:00
7 659 by strauch View the latest post
31 Jan 2017 14:11
CO2 Dauertest nur dunkel grün
by HeWa471 » 03 Aug 2018 20:45
8 973 by HeWa471 View the latest post
10 Aug 2018 19:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests