Antworten
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Julian-Bauer » 29 Jul 2018 13:07
Hallo zusammen,
Seit einigen Tagen bin ich bereits dabei mir ein kleines Paludarium zu planen und seit diesem Wochenende beginnt die Umsetzung. Ich möchte es erstmal langsam angehen, in vier Wochen geht es zwei Wochen in den Urlaub, davor möchte ich es noch nicht fluten. Ein „drystart“ könnte ich mir noch vorstellen und hoffen dass es klappt, wenn nicht auch nicht schlimm.

Aber nun zum Projekt:

Das Paludarium besteht aus einem Becken von FireAqua, ein spezielles Weissglas-Paludarium





Geplant ist folgendes:

Es soll ein Wasser- und ein Landteil entstehen. Der Landteil soll groß genug sein um einige emerse Pflanzen einzusetzen. Der Wasserteil soll aber auch nicht nur 3L beinhalten. Außerdem muss das Wasser einen Bachlauf formen der über den Landteil fliest und dann zurück ins Becken gelangt, ohne dass der gesamte Landteil verwässert oder ins Wasser fliest.
Einfacher gesagt als getan - der geringe Platz macht es nicht einfacher!

Also habe ich mir Gedanken gemacht wie das Wasser zurück Fliesen kann und bin nun auf folgende Idee gekommen:

Von vorne gesehen bilden eine Kette Lavasteine eine Insel. Unter dem Landteil ist eine kleine Höhle. Das Wasser fliest aus einer Ecke des Beckens nach vorne ins Wasser. Dabei sickert aber auch sehr viel Wasser ein, was zu einem Problem werden kann. Daher ist die untere Schicht keine Erde sondern Lavamulch. Dieser wird aufgeschüttet bis zur Wasserkante. Plexiglas trennt den Lavamulch zur Höhle hin ab. In der Höhle ist die Pumpe für den Bachlauf.
Über den Lavamulch kommt ein Baumwolltuch um zu verhindern, dass die gesamte Erde in den Mulch einsickert. Oben drauf kommt vermutlich Torf?

Da das wohl schwer vorzustellen ist lasse ich nun einmal Bilder sprechen. Es ist erst einmal ein Vorentwurf, wird heute Abend wieder teilweise abgebaut und verbessert. Das Plexiglas ist noch einen Zentimeter zu hoch.





Über der Höhle kommt noch eine Plexiglasplatte drauf im Halbkreis als Deckel. Dann über alles eben das Tuch und dann Erde.

Jetzt habe ich jedoch zwei Probleme:

Was mache ich wenn ich an die Pumpe ran kommen muss weil die verstopft ist? Dann liegt nämlich auf dem Deckel Torf! Ich habe schon überlegt den Deckel abnehmbar zu machen.

Des weiteren muss das Kabel irgendwie aus dem Becken geführt werden, ich habe schon daran gedacht an die Rückwand ein kleines Loch zu bohren, traue mich aber nicht so recht :/

Bei Interesse am Projekt teile ich gerne Stück für Stück die nächsten Tage und Wochen den Fortschritt mit euch.
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
Benutzeravatar
Julian-Bauer
Beiträge: 696
Registriert: 12 Okt 2009 22:19
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 20 Sep 2018 20:44
Hallo Julian,

habe ich dich da Gestern auf eine Idee für das kleine Becken gebracht, oder ist es eher für ein anderes Projekt? Die Fotos waren übrigens vom 2. September (und wie man sieht war die Paffrathschale/der Innenreaktor da schon eine Weile in Betrieb...
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1319
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Olli73 » 20 Sep 2018 21:24
Hallo Julian,

Interessantes Projekt. Zu Deinem Problem mit dem Kabel: Wie soll den die Rückwand des Beckens aussehen? Kommt da eine Pflanzenmatte dran, oder soll das nackte Glas bleiben, mit Folie dahinter, wie bei einem Aquarium?
Bei dem Becken meiner Freundin (Ein sonniger Ort) sollte es auch zuerst ein Mini- Palludarium werden, wir haben es später aber dann doch geflutet, die Filtermatte, als bepflanzte Rückwand blieb. Dahinter sind Kabel und Schläuche.
Grüße aus Berlin,

André

Relapse

Ein-sonniger-Ort
Benutzeravatar
Olli73
Beiträge: 70
Registriert: 25 Okt 2017 18:17
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Julian-Bauer » 21 Sep 2018 06:37
unbekannt1984 hat geschrieben:Hallo Julian,

habe ich dich da Gestern auf eine Idee für das kleine Becken gebracht, oder ist es eher für ein anderes Projekt? Die Fotos waren übrigens vom 2. September (und wie man sieht war die Paffrathschale/der Innenreaktor da schon eine Weile in Betrieb...



Servus Torsten,
ne das wäre evtl für das 30er interessant, da habe ich schon eine Paffrathschale rumliegen aber nie richtig angeschlossen^^

Das Paludarium ist derzeit noch nicht so richtig in Betrieb, ich habe dort aktuell nur einen "Landteil" mit Carnivoren und Mitbringsel aus Irland, die mussten schnell untergebracht werden. Außerdem fehlt es mir gerade an der nötigen Zeit mich damit zu beschäftigen wie ich alles realisieren kann, ohne dass in 3 Monaten alles wieder auseinandergebaut werden muss weil man nicht mehr unten ran kommt.

Ja also Rückwand wäre dann eine bepflanzen Rückwand angedacht gewesen und davor eben eine hohe Carnivore oder ähnliches. Problem ist einfach immernoch wie man unten an den Filter kommt ohne den Torf zu buddeln, da mache ich mir im nächsten Frühjahr nochmal Gedanken wenn ich nach dem Winter wieder draußen spielen kann :gdance:
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
Benutzeravatar
Julian-Bauer
Beiträge: 696
Registriert: 12 Okt 2009 22:19
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 21 Sep 2018 13:20
Hallo Julian,

wie groß ist denn die Pumpe? Wenn du in einer hinteren Ecke einen Kabelkanal mit etwa 5cm x 5cm einbauen würdest, dann kannst du die Pumpe samt Kabel evtl. an einem Stückchen Rohr unten auf den Boden setzen und auch wieder "bergen" (für Reinigung usw.).
Den Kabelkanal selbst könnte man dann auch mit etwas Schaumstoff bekleben und bewachsen lassen (oder einen hohen Stein davor, ...). Das Rohr könntest du oben dann mit einem Winkel an ein Düsenstrahlrohr (zur Bewässerung der Rückwand) anschließen.

Für den Bachlauf könnte man eine Regenrinne unter die Rückwand bauen und die Quelle des Baches wäre dann lediglich ein Loch.

Julian-Bauer hat geschrieben:Über den Lavamulch kommt ein Baumwolltuch um zu verhindern, dass die gesamte Erde in den Mulch einsickert.

Keine Baumwolle, die löst sich doch mit der Zeit auf. Unkraut-Vlies wäre evtl. eine Möglichkeit.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1319
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
kleines Paludarium
Dateianhang von tomte » 12 Feb 2009 18:30
20 6609 von tomte Neuester Beitrag
08 Mär 2016 19:05
2.5m Paludarium
Dateianhang von Tiegars » 18 Sep 2011 11:47
19 5020 von Mani Neuester Beitrag
13 Okt 2013 11:14
25l Paludarium
von Paule » 21 Feb 2013 16:46
1 1697 von -serok- Neuester Beitrag
21 Feb 2013 17:03
Paludarium Pflanzen?
Dateianhang von Ben » 05 Mär 2010 14:02
23 6683 von Boiled_Frog Neuester Beitrag
12 Jul 2010 14:49
Paludarium für Anfänger?
Dateianhang von Redfire » 11 Mai 2012 11:26
74 7531 von Redfire Neuester Beitrag
24 Jul 2012 07:34

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste