Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby Hübby » 17 Jul 2014 07:26
Morgen Flowgrower,

ich würde gerne von euch wissen wie ihr das mit der Optimierung der Düngung handhabt.
Ich hab das Gefühl das ich einfach viel zu ungeduldig bin und aus diesem Grunde mein Becken nicht so funktioniert wie ich mir das vorstelle. Da ich sehr oft nach ein paar Tagen mich erwische wie ich wieder was verändere. Deswegen würde ich gern wissen wie lang ihr euer Becken mit ein und der selben Düngung laufen lässt bis ihr wieder etwas verändert. Die Wochen oder Monate wären für mich besonders interessant.

Ich hoffe ich langweile euch damit nicht.


Gruß
Steffen
Gruß
Steffen
Hübby
Posts: 358
Joined: 21 Jul 2013 08:39
Feedback: 6 (100%)
Postby bocap » 17 Jul 2014 08:05
Hallo Steffen,

so wie dir ging es mir am Anfang auch. Ich hatte viel zu oft die Finger im Becken und habe zu oft zu viele Dinge auf einmal geändert. Ein Aquarium braucht je nach Eingriff eine Weile bis man eine Veränderung sieht.
Ich habe in letzter Zeit viel mit unterschiedlichen Düngern und Düngemethoden in meinen beiden Becken experimentiert. Dabei hat sich aber gezeigt, dass Veränderungen oft erst nach 3-4 Wochen sichtbar werden.
Also wenn du was an der Düngung änderst, ziehe das konsequent mindestens 4 Wochen durch, auch wenn es vielleicht Anfangs eher so aussieht als währe die Veränderung nicht gut für's Becken. Manchmal ändert sich das nach gewisser Zeit.

Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1353
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby Hübby » 17 Jul 2014 11:05
Hallo Sascha,

danke für die schnelle Antwort dann werde ich mich jetzt mal die nächsten vier Wochen beherrschen und nur Wasserwechsel machen und wieder auf die gewünschten Werte aufdüngen. Jetzt aber mal angenommen ich möchte einen Nitratwert von 15 mg/L fahren. Nach einer Woche stelle ich aber fest, dass durch die Tagesdüngung von Nitrat der Wert auf 20 mg/ L angestiegen ist. Darf ich an der Tagesdüngung dann auch nichts ändern?

Gruß
Steffen
Gruß
Steffen
Hübby
Posts: 358
Joined: 21 Jul 2013 08:39
Feedback: 6 (100%)
Postby bocap » 17 Jul 2014 14:23
Hi Steffen,

klar, aber dann düngst du halt weniger NO3. Geht halt nur darum, dass du nicht immer komplett alles innerhalb weniger Tages umstellst. Also z.B. vom einen auf das andere Düngesystem.
Kleine Anpassungen sind okay und nicht zu vermeiden.

Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1353
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby Hübby » 17 Jul 2014 21:09
Hallo Sascha,


vielen dank ich werde mir das dann mal so merken und umsetzen. Mal sehen ob es dann so funktioniert wie ich mir das vorstelle und ich endlich ein schönes Becken mit super Pflanzenwachstum und ohne sichtbare Algen bekomme.
Gruß
Steffen
Hübby
Posts: 358
Joined: 21 Jul 2013 08:39
Feedback: 6 (100%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Dünge-Zeitraum
by Blaubarsch » 10 Aug 2015 17:38
4 294 by ThorstenSt View the latest post
11 Aug 2015 17:59
Genaugkeit Nitrat Tröpfchentest nach Zeitraum X
by kiko » 11 May 2011 11:43
7 489 by *AquaOlli* View the latest post
12 May 2011 22:24

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests