Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby DJNoob » 09 Dec 2017 21:49
Moinsen, bin noch etwas unsicher, wie ich mein Osmose Wasser im 375l Becken auf härten soll.
Im mom bleibt mir das messen mit Fotosensor und dementsprechendes Aufdüngen nicht verschont.
Zum Aufhärten habe ich hier Sera Mineral Salt und bin da nicht wirklich sicher, ob das Chlorid auf Dauer gut geht.

Meine angestrebten Wasserwerte sollten in etwa so aussehen.
NO3 15-30 mg/l
Po4 1 mg/l
K 5 mg/l
Ca 30 mg/l
Mg 10 mg/l
Es wird täglich per Dosierpumpe 6ml Eisen Mikro Spezial Flowgrow gedüngt.

So als Beispiel habe ich vor kurzem den letzten Wasserwechsel vorgenommen.

Bin noch wie gesagt, etwas unsicher über das Chlorid und nicht sicher, ob die Pflanzen ohne Sulfat auskommen würden.
Alternativ mal ein Vorschlag zum Drak Duradrakon, aber hier habe ich irgendwie zuviel Nitrat im Wasser
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby omega » 09 Dec 2017 23:20
Hi Bülent,

wozu gibtst Du Leitungswasserwerte an, wenn Du Osmosewasser hast?
Was meinst Du wegen Sulfat?

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby DJNoob » 09 Dec 2017 23:37
Moin Markus, das waren die Wasserwerte als beispiel von Sonntag, nach dem ich 50% WW gemacht hatte und dementsprechend auf Soll Werte aufgedüngt hatte.
So sah das dann als Beispiel aus ;).
Sulfat wird ja von Pflanzen in gewissen weise auch gebraucht denke ich, nur wenn ich so weiter dünge, kommt ins Becken ja 0 Sulfat rein, daher meine frage, ob ich das so weiterhin düngen kann, oder doch irgendwie Sulfat hinzufügen muss.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Daniel_S » 10 Dec 2017 10:00
Hi Bülent,

ich persönlich nutze jetzt bereits seit 2 Jahren sehr erfolgreich das Salty Shrimp Gh+ zum aufhärten des Wassers, und weiß das einige andere hier im Forum auch ganz gut damit fahren siehe z.b Sassis Becken aquarienvorstellungen/375l-weiszglas-t41813.html?hilit=becken .
Ich kann dir nicht sagen in wie fern Sulfat eine Rolle bei einem stark bepflanztem Becken spielt. In dem Gh+ ist es allerdings enthalten:

Bee Shrimp Mineral GH+
Soft Water Mineral GH+
17,88 % Calcium
6,76 % Magnesium
2,11 % Kalium
0,69 % Hydrogenkarbonat
41,50 % Chlorid
16,91 % Sulfat
0,35492 % Spurenelemente

siehe: https://www.wirbellotse.de/thread/7099-salty-shrimp-bee-shrimp-mineral-gh-inhaltsstoffe/?postID=85200#p85200

Gruß,
Daniel
User avatar
Daniel_S
Posts: 191
Joined: 30 Mar 2014 15:02
Location: Paderborn
Feedback: 5 (100%)
Postby moskal » 10 Dec 2017 10:03
Hallo,

ich verwende gH-boost N und das wars. KH lasse ich bewusst unangetastet.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1220
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby chrisu » 10 Dec 2017 10:46
Hallo Bülent,

ich bereite mein Osmosewasser mit folgenden Zusätzen auf:
15% Leitungswasser
Salty Shrimp Softwater GH+
Aqua Rebell Spezial K
Aqua Rebell GH Boost N
Dennerle V30
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2044
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby DJNoob » 10 Dec 2017 11:07
Moin Daniel und alle anderen , läuft das gut bei soviel Chlorid bei dir Daniel ?
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby moskal » 10 Dec 2017 11:16
Achso, die normale Düngung kommt da noch obendrauf. Natürlich abzüglich des N das mit Ca/Mg mitkommt. Aber sonst keine zusätzlichen Härtebildner

Und Glückwunsch Bülent!
User avatar
moskal
Posts: 1220
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby DJNoob » 10 Dec 2017 11:22
moskal wrote:Und Glückwunsch Bülent!

Moin, ist schon knapp 6 Monate alt :bier: 2. Kind :D und dritte ist eventuell in Planung :grow:
Bin gerade am Rechnen und mir fällt auf, das ich eine Gesamthärte von 4 nicht überschreite. Ist das nicht etwas zu wenig bei einem Zielwert von ca. 1KH ?

Also besser kriege ich es nimmer hin.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Thumper » 10 Dec 2017 13:24
Moin,

Ich mische das Aquarium Mineral GH/KH+ und das BeeSalt GH+ im Verhältnis 7:24 und komme damit bei einem Leitwert von ~340yS/cm auf eine GH von 8 und KH von 0,5. damit kann ich mein pH bei 20mg/L CO2 auf 5.85 halten.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: :)
User avatar
Thumper
Posts: 2276
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby moskal » 10 Dec 2017 14:54
Hallo,

da habe ich sicher was verpasst. Warum wollt ihr KH im Wasser haben?

Ich verwende wie gesagt gH boost N wegs Ca/Mg, angestrebter gH-Wert ist 0,25, das ist das einzige was ich dem Wechselwasser direkt zufüge, das verbrauchs N kommt über Makro spezial N, P über Makro Basic P, Mikronährstoffe über Mikro spezial Flowgrow. Dabei muß ich ein wenig das Ca/Mg welches hier noch mitkommt im Auge bahalten, daß mir die gH nicht größer als 0,5 wird. K füge ich nicht extra zu. Gut, die meisten Pflanzen bei mir sind recht speziell aber selbst Pflanzen die ich in Karstgegenden gesammelt habe wachsen auf diese Weise gut und Pflanzen wie Eriocaulon, Tonina und Syngonanthus sind so auch ohne ansäuern absolut keine Problempflanzen. Sobald ein wenig KH im Spiel ist schon und wenn die gH ganz fehlt auch.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1220
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Sassi » 10 Dec 2017 21:37
Hallo Bülent,

wechselt Du jede Woche 300 l Osmosewasser in einem 375 Liter Becken? Oder verstehe ich jetzt etwas falsch.
Ich verwende wie Daniel schon berichtet hat Salty Shrimp Gh+. Das geht ganz gut damit. Von dem Drak Durakon bin ich weg, da es mir die KH zu weite aufgehärtet hat und es sich nicht so schnell löst wie das Salty Shrimp.

Wenn ich den Dosierrechner hernehmen, dann trage ich dort nur meine Menge des wöchentlichen Wechselwassers ein (bei mir 120l). Leitungswasserwerte lasse ich alle auf Null, das ja Osmosewasser nichts her bringt. Und dann trage ich oben nur Nitrat , Magnesium und Calcium ein um meine Zielwerte des zugeführten Wassers zu errechnen. Phosphat dünge ich 1x wöchentlich auf Stoß. Dazu trage ich dann 300l im Rechner ein ohne allen anderen Werte, um mein Zielwert zu errechnen.

Wöchentlich benutze ich also zum Aufbereiten meines Osmosewassers
Salty Shrimp Softwater GH+
gemischt Aqua Rebell GH Boost N + Aqua Rebell Nitrat (um Kalium einzubringen)
Bittersalz
Aqua Rebell Phosphat

Täglich dünge ich
Flowgrow
Aqua Rebell GH Boost N

VG
Saskia
Viele Grüße
Saskia

Sassi's 375 Liter
Garnelen Oase
Sassi
Posts: 491
Joined: 06 Apr 2014 15:40
Location: Olching
Feedback: 415 (100%)
Postby DJNoob » 10 Dec 2017 22:14
Hi Saskia, ich nehme auch nur Osmose Wasser 150l. Vor dem Wasserwechsel messe ich mal vorher und notiere mir die Werte.
Nach dem Wasserwechsel gebe ich meine Werte in den Rechner und dünge dementsprechend auf.
Ich möchte den KH nicht mehr als 1 haben, das ist bei mir das wichtigste.
Ansonsten ist es mir ja klar, das es diese ganzen fertig Salze gibt, zum aufbereiten, aber wie gesagt, die Parameter passen bei mir irgendwie alle nicht.
Entweder weiche von ca:mg:k 3:1:0,5 Verhältnis ab oder KH wird erhöht. Im mom bin ich ja bei dem Sera Mineral Salz gut gelandet, nur ging es mir halt wegen dem Chlor :).

Wie gesagt, den letzten WW 50% habe ich am Freitag gemacht und vor dem Wechsel gemessen. Dann ausgerechnet und dementsprechend aufgefüngt. Leider wird der Chlor Gehalt nicht bei FW angezeigt, aber was solls. Vielleicht könnte das ja mal jemand machen oder ich messe es mal morgen mit dem Fotometer, weiß nur nicht ob ich was zum Ci messen was da habe.
Ansonsten wie man da sieht, habe ich kaum Sulfat im Aquarium. Niedrigen GH Wert ebenfalls.

Ich muss ehrlich sagen, das alle Pflanzen super Gesund wachsen im mom. Leider habe ich noch viel Fusselalgen im Becken. So drastisch waren die noch nie bei mir, aber ich bin sicher, das sich das mit der Zeit legen wird. Ebenfalls noch Bartalgen. Dafür kümmert sich aber die Dosierpumpe mit EC Kur.

Wie gesagt, wenn nichts gegen das Chlor im Sera Salz spricht, würde ich das weiterhin mal ausprobieren. Die minimalen Abweichungen kann ich ja editieren, habe genug Pulver da.

Ansonsten täglich 6ml Flowgrow Eisen und Easy Carbo zur Behandlung von Bartalgen.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Wasser aufhärten mit was am besten ?
by Moosbarbe » 04 Aug 2010 18:28
16 5309 by bub View the latest post
19 Aug 2010 15:52
Osmose mit Leitungswasser oder mit PMS aufhärten
by guenther36 » 21 Mar 2011 10:52
16 1235 by guenther36 View the latest post
23 Mar 2011 15:39
warum Osmose/VE-Wasser und dann doch wieder aufhärten?
by TT-Fuchs » 22 May 2008 16:11
7 2505 by Tobias Coring View the latest post
27 May 2008 10:19
Einfahren mit Osmose und Soil: Düngestart wann am besten?
by B3n49 » 17 Dec 2017 14:41
4 443 by B3n49 View the latest post
17 Dec 2017 23:41
Wie aufhärten?
Attachment(s) by ghostfish » 26 Feb 2012 12:27
71 3449 by ghostfish View the latest post
12 Mar 2012 11:21

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests