Post Reply
15 posts • Page 1 of 1
Postby java97 » 19 Jul 2010 22:52
Hallo!

Mein Dennerle Osmose Remineral ist aufgebraucht und nun überlege ich, ob es Sinn macht, auf das günstigere Produkt von Sera oder vielleicht auf das teurere Duradrakon zu wechseln. Kombiniert habe ich das Dennerle Remineral immer mit PMS und so das Ve-wasser auf KH 3 und GH 6-7 aufgehärtet. Im Duradrakon ist ja PMS schon vorhanden, dann würde mein PMS also überflüssig--also scheidet das wohl aus. Das günstigere Sera Mineral-Salt enthält etwas mehr Chlorid als das Dennerle-Produkt. Ist das evtl. von Nachteil? Das Duradrakon hat übrigens wesentlich weniger Chlorid...
Würde mich über Einschätzungen freuen.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Roger » 19 Jul 2010 23:31
Hi Volker,

Im Duradrakon ist ja PMS schon vorhanden, dann würde mein PMS also überflüssig--also scheidet das wohl aus.

ich bin mir nicht sicher ob das PMS überhaupt noch drin ist. :roll: Selbst wenn - ist die Menge sehr gering und Du kannst getrost das PMS weiterhin wie gewohnt zugeben!
Was mich schon immer am Duradrakon stört ist, das es nur im Verhältniss 1:1,2 aufhärtet. Bei dem Dennerle Produkt finde ich das schon günstiger.
Werde wohl als nächstes mal das Preis-Diskus-Mineral versuchen. Das härtet im Verhältniss 1:4 auf was mir sehr gut passen würde. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob dort nicht auch Chloride enthalten sind.

Sehr interessant wäre auch Seachem-Equilibrium. Das enthält sicher kein Chlorid und härtet nur die Gh auf. Für die Kh könnte man ja dann normales Natriumhydrogenkarbonat verwenden. Bemerkenswert finde ich, das mit dem Produkt auch Eisen ins Wasser gelangt. :shock:

Das günstigere Sera Mineral-Salt enthält etwas mehr Chlorid als das Dennerle-Produkt. Ist das evtl. von Nachteil? Das Duradrakon hat übrigens wesentlich weniger Chlorid...

Da sich Chloride ohnehin schon im AQ kumulieren und von selbst entstehen ohne das man sie zufügt, habe ich ein mulmiges Gefühl dabei das über ein Aufhärtesalz zuzugeben. Wenn sich´s vermeiden läßt, dann lieber nicht.
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby java97 » 19 Jul 2010 23:54
Hallo, Roger!

Daß das Duradrakon (nur 9,9% Chlorid!) nur im 1:1,2-Verhältnis aufhärtet, stört mich auch insbesondere deshalb, weil es schon ein recht optimales MG/Ca- Verhältnis aufweist, das ich durch zusätzliche PMS-Zugabe zu sehr in Richtung Mg verändern würde. Da müsste ich dann also zusätzlich noch Gips dazu tun, was mir dann aber zu kompliziert wird.

Das Dennerle-Salz härtet KH:GH im Verhältnis 1,3:2 und es hat wesentlich weniger Mg, so daß man da gut mit PMS nachhelfen kann, um die Gh weiter zu erhöhen.
Nur der Chloridgehalt von 22% (Sera: 26%) gefällt mir nicht so.

Kennst Du denn die Zusammensetzung des Diskus-Mineralsalzes? Wie sieht´s denn da mit dem Ca/Mg-Verhältnis und dem Chloridgehalt aus? Würdest Du auch da PMS dazugeben? Gibt´s da eine Analyse zu? Ich konnte bisher nix finden...
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Roger » 20 Jul 2010 00:12
Hi Volker!

Kennst Du denn die Zusammensetzung des Diskus-Mineralsalzes? Wie sieht´s denn da mit dem Ca/Mg-Verhältnis und dem Chloridgehalt aus? Würdest Du auch da PMS dazugeben? Gibt´s da eine Analyse zu? Ich konnte bisher nix finden...

Herstellerseitige Angaben über die Zusammensetzung gibt es dafür nicht.
Jedoch war Martin (Kabu) so freundlich und hat mal eine Messreihe gestartet um einige Werte zu bekommen. Vielen Dank dafür an Martin! :beten:

kabu wrote:Eine Messreihe mit 0,5g; 1,0g; 2,0g und 4,0g wurde durchgeführt. Ich komme auf folgende Ergebnisse: 10g auf 100l

KH 1
GH 4
Mg 8,2mg/l
K 1,75 mg/l
Ca 15 mg/l (errechneter Wert)

alle Messergebnisse für dich zur Kontrolle, nicht das mir wo ein Fehler unterlaufen ist:

0,5g / 10l:

KH 1 Umschleg beim ersten Tropfen
GH 2
Mg 4,2mg/l
K 0,9 mg/l
Ca 7,5 mg/l (errechneter Wert)

1,0g / 10l:

KH 1 Umschleg beim ersten Tropfen
GH 4
Mg 8,2mg/l
K 1,75 mg/l
Ca 15 mg/l (errechneter Wert)

2,0g / 10l:

KH 1 Umschleg beim ersten Tropfen
GH 6
Mg 15,1mg/l ICH SCHÄTZE Ca LÖSTE SICH NICHT MEHR 100% AUF,
K 3,5 mg/l DAHER DIE VERINGERTE GH UND DER KLEINERE Ca WERT
Ca 19,5 mg/l (errechneter Wert)

4,0g / 10l:

KH 2
GH 12
Mg
K 7,3 mg/l
Ca
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby java97 » 20 Jul 2010 00:36
Danke, Roger!!

Hmmm, beim Diskusmineral ist das Ca-Mg-Verhältnis auch nicht so optimal, oder?

Das Seachem E. finde ich auch sehr interessant, scheint aber sehr kaliumlastig zu sein, oder täuscht das?


Ich habe gerade mal etwas mit dem Duradrakon (nun doch mit PMS UND Gips) herumgerechnet:

11,25g Duradrakon auf 100l ergeben:

KH 3, GH 3,6

plus 3g (CaSo4)x1/2H2O
plus 7g PMS

ergibt insgesamt:

Mg: 13,2mg/l
Ca: 31,3 mg/l
K: 2,7mg/l
Cl: 11,4mg/l

Also KH 3 und GH 7,4

Das könnte passen, oder?
Jedenfalls entspricht das den Werten, die ich bisher mit Dennerle Osmose Remineral und PMS eingestellt habe,
nur das hier wesentlich weniger Chlorid vorhanden wäre...

Ich hoffe, ich habe mich nicht zu sehr verrechnet (ist ja schon späääät)...
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby bub » 20 Jul 2010 02:00
Hallo Volker,

Im Duradrakon sind 22,1% Preis-Mineralsalz enthalten. Ich habe das Duradrakon immer gern verwendet, da genau angegeben ist was man zuführt. Allerdings habe ich noch etwas Gips und Magnesium hinzugegeben um die GH noch etwas zu erhöhen. Die etwas langsamere Auflösungszeit habe ich gern in Kauf genommen. Als positiv werte ich bei dem Duradrakon den Verzicht auf Stoffe, die sich zwar schnell lösen, aber sonst unter Umständen Probleme bereiten könnten.

Mein Wasser sah dann etwa so aus: (mache das jetzt aus dem Kopf heraus)

KH 2,2
GH 4,8
Ca 22
Mg 7,6
K 1,9

dann wird noch das Nitrat und Kalium angepasst und Mikrodünger verabreicht. Das Wasser hatte danach einen Leitwert von 230-250 mikrosiemens.

Meinen Garnelen gehts prima und die Pflanzen wachsen gut.

Im lauf der Zeit wurde mir das aber etwas teuer, weil ich wöchentlich 1200 Liter Wasser brauche. Deshalb teste ich gerade parallel eine Salzmischung, die ein Labor für mich zusammengestellt hat und viel weniger kostet. Die Mischung ist ebenfalls Chloridarm. Mehr dazu wenn die Versuche abgeschlossen sind.
Grüsse aus Freyburg,
Steffen
User avatar
bub
Posts: 119
Joined: 01 May 2009 18:53
Location: 06632 Freyburg
Feedback: 1 (100%)
Postby Wuestenrose » 20 Jul 2010 04:56
Hallo,

Roger wrote:Was mich schon immer am Duradrakon stört ist, das es nur im Verhältniss 1:1,2 aufhärtet.
Und was genau stört Dich daran?

Viele Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6455
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby nik » 20 Jul 2010 07:33
Hi Bub,

bub wrote:Im Duradrakon sind 22,1% Preis-Mineralsalz enthalten. Ich habe das Duradrakon immer gern verwendet, da genau angegeben ist was man zuführt. Allerdings habe ich noch etwas Gips und Magnesium hinzugegeben um die GH noch etwas zu erhöhen. Die etwas langsamere Auflösungszeit habe ich gern in Kauf genommen. Als positiv werte ich bei dem Duradrakon den Verzicht auf Stoffe, die sich zwar schnell lösen, aber sonst unter Umständen Probleme bereiten könnten.

steht das noch irgendwo, dass das PMS enthalten ist. Irgendwie habe ich den Eindruck Andreas hat die Rezeptur geändert. Ich habe das PMS nicht mehr als Bestandteil erwähnt gefunden. Das alte Duradrakon, von dem ich noch einiges habe, verwendete ich ausschließlich zur Aufsalzung des Deionats. Das funktionierte ausgezeichnet. Die GH betrug nie mehr als 4° dGH, die KH sank - bedingt durch Nitrifikation und sein gelassene Wasserwechsel - auf irgendwas unter 0,5. Werde ich wieder so machen, aber nicht mehr als Altwasser. Ich habe nicht den Eindruck als wäre eine höhere GH erforderlich.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7048
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby java97 » 20 Jul 2010 08:13
Hi!

Drak gibt selbst an, das die Rezeptur "verbessert" wurde (konzentrierter). Ob dabei auf PMS verzichtet wird, weiß ich nicht.
Eine GH von 3,6 bei einer KH von 3 kommt mir doch sehr niedrig vor.
Ist da mit 6mg/l Mg und 20mg/l Ca genug für Pflanzen, Garnelen und Schnecken enthalten? Der Nährstoffrechner gibt ja auch einen Ca-Gehalt von 30-40mg/l als Normwert vor, daran habe ich mich halt immer gehalten.
Außerdem verwende ich das PMS gern weil ich viel gutes darüber gehört habe. Und wenn es jetzt eh nicht mehr im Duradrakon enthalten ist, möchte ich es erst recht extra zusetzen, wobei dann wieder Gips dazu kommt damit das Ca/Mg-Verhältnis im Lot bleibt.

Hi, Steffen!

Auf Deine "Spezialmischung" bin ich gespannt...
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby bub » 20 Jul 2010 09:40
Hallo Nik,

ja, das PMS ist nach wie vor enthalten. Die Veränderung des Duradrakon fand in soweit statt, dass wasserfreie Salze verwendet wurden und somit die Dosierung verringert wurde. Kann man auch im Drak-Forum lesen, steht da irgendwo.
Das Duradrakon ist meiner Meinung nach ein prima Salz, wenn nicht sogar das Beste auf dem Markt, weil eben bekannt ist, was man zugibt.


Hallo Volker,

Bitte nicht das Wort "Spezialmischung" verwenden, das hört sich ja geheimnisvoll an.
Im Prinzip kann jeder sein Aufhärtesalz selber basteln, wenn man von Chemie Ahnung hat...und ein Laborgerät zum Zerkleinern und Mischen der Substanzen hat. Ich habe beides nicht und habe mal ein Labor damit beauftragt.

Die Mischung besteht im Prinzip nur aus PMS, Calciumcarbonat, Natriumhydrogencarbonat, Magnesiumsulfat und Kaliumhydrogencarbonat. Noch ein klein wenig Calciumchlorid und Gips hinzu und man hat ein Wasser, das einen sehr geringen Chlorid- und überschaubaren Sulfat-Anteil hat. Löst sich etwas langsam, genau wie das Duradrakon aber das kommt von dem CACO3 und dem Gips.
Also nix Geheimnisvolles.

Und falls du Angst haben solltest Calciumwerte so gering zu fahren, dann kannst du zu dem Duradrakon immer noch Gips und passend dazu PMS dazugeben. Meinen Schnecken und Garnelen (und ich habe auch Hochzucht Bienen) gehts jedenfalls mit den unten in etwa beschriebenen Werten Gut.
Grüsse aus Freyburg,
Steffen
User avatar
bub
Posts: 119
Joined: 01 May 2009 18:53
Location: 06632 Freyburg
Feedback: 1 (100%)
Postby java97 » 20 Jul 2010 09:49
Hi, Steffen!

Das "geheimnisvoll" hast Du da hineininterpretiert. Ich finde nix geheimnisvoll... :wink:
"Spezialmischung" nenn ich es deshalb, weil Du sie speziell für Dich anmischen läßt--passt also, wie ich finde.`

So, ich war mal wieder (vor-) schnell und habe mir das Duradrakon bestellt. Kann man wohl nix falsch machen.
Nur teuer ist´s halt. Was ich aber toll finde, ist die Tatsache, daß Drak versandkostenfrei liefert.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby bub » 20 Jul 2010 12:34
Hallo Volker,

ich denke mit der Bestellung kannst du nix falsch machen. Wie gesagt, wenn dir die GH zu gering ist, dann etwas Gips und Bittersalz oder PMS im passenden Verhältnis dazu und alles ist prima.
Grüsse aus Freyburg,
Steffen
User avatar
bub
Posts: 119
Joined: 01 May 2009 18:53
Location: 06632 Freyburg
Feedback: 1 (100%)
Postby java97 » 20 Jul 2010 14:03
Hallo,Steffen!

Alles klar!
Danke!
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby *AquaOlli* » 06 Jun 2011 16:23
Hi,

mal ne doofe Frage, was ist denn PMS ?
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby Jan1985 » 06 Jun 2011 16:31
Hallo!

Das ist Preis Mineralsalz!

Viele Grüße,
Jan
User avatar
Jan1985
Posts: 246
Joined: 14 Mar 2009 21:08
Location: Hamm
Feedback: 3 (100%)
15 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Duradrakon Aufhärtesalz
by Sandwich88 » 10 Jan 2008 14:30
3 2008 by Sandwich88 View the latest post
11 Jan 2008 13:54
Aufhärtesalz Hobby Osmo Fit
by ca_sch » 31 Jan 2014 10:09
1 748 by Hydrophil View the latest post
31 Jan 2014 10:39
Eigenes Aufhärtesalz... was ist mit den Spurenelementen ?
by Cajamude » 22 Oct 2016 17:17
0 308 by Cajamude View the latest post
22 Oct 2016 17:17
Chemie Rookie möchte Aufhärtesalz kreieren
by Japanolli » 23 Dec 2010 16:48
6 923 by DrZoidberg View the latest post
26 Dec 2010 15:46
Welches Düngesystem?
by Ben » 16 Dec 2007 22:13
5 1573 by gartentiger View the latest post
26 Dec 2007 00:34

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests