Post Reply
3 posts • Page 1 of 1
Postby fischi9991 » 05 Dec 2019 05:17
Hallo,
Ich habe die Vermutung, dass meine Pflanzen unter einem Nährstoffmangel leiden. Nur leider weiß ich nicht genau welcher das sein könnte.
Folgende Pflanzen sind im Becken:
Vallisneria, Bacopa caroliniana, Hygrophila pinnatifida, Hygrophila corymbosa Kompakt,
Anubias, Cryptocoryne, Echinodorus aflame, Eleocharis sp. "montevidensis", Limnobium laevigatum
Mangelerscheinungen fallen mir vor Allem bei der Vallisneria, Bacopa, Eleocharis, Echinodorus und der Hygrophila corymbosa auf.
Zu den Wasserwerten:
pH: 6,6-7,0
KH: 4,5-5,5
GH: 16-18
Nitrat: 15-30
Phosphat: 0,4-0,8
Eisen: 0,25-0,5
Kalium: 25-35
Magnesium: 2-4
Calcium: über 100
CO2 wird über eine Druckgasanlage zugeführt und ich habe etwa 0,55 W/l Beleuchtung
Bei den Vallisnerien treten diese geknitterten Blätter auf. Die Bacopa wächst zu gut wie gar nicht. Anfangs dachte ich dass sie von den Fischen gefressen wird. Die Blätter werden von den Rändern ausgehend gelblich-braun. Einige sehen aus wie angefressen und sind verkrüppelt. Bei der Hygrophila corymbosa sind braune Löcher zu sehen. Die Eleocharis wächst schlecht und löst sich teilweise an den Spitzen auf. Und die Echinodorus hat grüne Blattadern, ist sonst aber schön rot. Ich hoffe man sieht die beschriebenen Mängel auf den Bildern.
Die Mangelerscheinungen passen ja nun zu fast jedem Nährstoffmangel. Meine Vermutung ist, dass der Magnesiumgehalt zu niedrig ist und gleichzeitig der Calcium und Kaliumgehalt zu hoch. Das erklärt mir jedoch nicht wirklich die Löcher - also einen möglichen Kaliummangel- und die Erscheinungen, die auf einen Calciummangel hindeuten. Kann es sein, dass das Verhältnis Ca:Mg:K einfach so unausgewogen ist, dass von allem ein Mangel vorliegt?
Wodurch könnten eurer Meinung nach die Mangelerscheinungen verursacht werden?

Ich freue mich sehr über eure Hilfe

LG William

Attachments

fischi9991
Posts: 16
Joined: 25 Jan 2018 13:32
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 05 Dec 2019 09:20
Moin,

fischi9991 wrote:Magnesium: 2-4
Calcium: über 100

There you go.
Wir versuchen hier auf ein Ca:Mg Verhältnis von 4:1 bis 2:1 zu kommen. Du hast 25:1 bis 50:1.
Bei deinem harten Wasser kommst du wohl um eine Osmoseanlage nicht herum, denn wenn du noch Bittersalz hinzugeben solltest um das Mg anzuheben, hast du bei einem 4:1 Verhältnis fast 5°dGH mehr im Wasser...
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby Kejoro » 05 Dec 2019 09:29
Guten Morgen,

Thumper wrote:...denn wenn du noch Bittersalz hinzugeben solltest um das Mg anzuheben, hast du bei einem 4:1 Verhältnis fast 5°dGH mehr im Wasser...
Was bei den Pflanzen allerdings kein Problem darstellen sollte.
Ich würde es erst mit Bittersalz versuchen. 20mg/l an Magnesium zum Testen, idR reicht das schon. Die Osmose kann man später immer noch kaufen, falls es nötig ist (denk ich aber nicht).

Schöne Grüße
Kevin
User avatar
Kejoro
Posts: 557
Joined: 21 May 2017 21:55
Location: Waiblingen
Feedback: 2 (100%)
3 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Welcher Kaliumdünger?
by fireshrimp » 17 Feb 2008 17:25
14 5120 by M.Kaiser View the latest post
22 Feb 2008 09:17
Welcher Volldünger?
Attachment(s) by Gast » 24 Apr 2009 15:00
7 1399 by mario-b View the latest post
02 Jun 2012 01:59
Welcher Dünger? NPK?
by ramko » 15 Jul 2009 22:03
18 2066 by ramko View the latest post
23 Jul 2009 16:34
Welcher Dünger?
by Hubi » 21 Jan 2010 10:17
4 784 by Tobias Coring View the latest post
21 Jan 2010 10:44
Nährstoffmangel - welcher?
Attachment(s) by LarsR » 31 Jan 2010 17:46
10 693 by LarsR View the latest post
01 Feb 2010 09:19

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest