Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby Neo » 04 Jan 2008 10:20
Hi,
ich möchte mich nun endlich von meinen Testsreifen trenen und mir richtige Flüssigtests zulegen,
welche Wasserwerte muss man unbedingt messen können? PH,GH, KH, NO2, NO3 ? Was ist mit Eisen, Magnesium, Calcium und Kupfer?


LG Anna
User avatar
Neo
Posts: 89
Joined: 06 Dec 2007 16:36
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 04 Jan 2008 10:29
Hallo Anna,

ich würde mich für NO3, PO4, GH, KH, Fe sowie einen CO2 Dauertest entscheiden.

Damit sind die wichtigsten Sachen abgedeckt. Die Kupfer-, Kalium-, Calcium-, und Magnesiumwerte würde ich von deinem Wasserversorger beziehen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9956
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Neo » 04 Jan 2008 11:33
Hallo Tobi,
vielen Dank für deine schnelle Antwort welche hersteller könnt ihr empfehlen ?
User avatar
Neo
Posts: 89
Joined: 06 Dec 2007 16:36
Feedback: 0 (0%)
Postby Beetroot » 04 Jan 2008 12:14
Hallo Anna,

aus eigener Erfahrung kann ich den NO3 Test von Tetra nicht empfehlen, der zeigt bei mir immer min. 15 mg/l an, GH scheint ganz brauchbar.

Mit Sera und JBL habe ich gute Erfahrungen gemacht, die Farbskalen bei JBL sind teilweise feiner unterteilt, diese dann wiederum deutlich ablesen zu können ist ne andere Sache, beste Erfahrungen mit dem ablesen habe ich bei guten Tageslicht gemacht.

Es gibt von einigen Herstellern auch Nachfüllsets, muss man mal vergleichen was da zu sparen wäre.

Wenn es richtig genau sein darf und auch etwas kosten kann, man also der Perfektionist ist, dann wäre das Fotometer und die passenden Tröpfchentests von Anton Gabriel die Spitze.

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby Roger » 04 Jan 2008 12:44
Hallo Anna,

ich kann mich der Ansicht von Torsten voll und ganz anschließen. Ergänzen möchte ich jedoch, das die Tropfentests von Anton Gabriel auch ohne Fotometer zu benutzen sind und sehr gut funktionieren. Das Fotometer kann man sich dann auch später noch besorgen. Ich messe neuerdings auch damit und die Genauigkeit ist unschlagbar.

Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Neo » 04 Jan 2008 14:41
Hallo,
wo kann ich diese Tests von Anton Gabriel bestellen? Sind sie wesentlich teurer als von diversen anderen Herstellern oder hält sich der Preis in Grenzen?

LG Anna
User avatar
Neo
Posts: 89
Joined: 06 Dec 2007 16:36
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 04 Jan 2008 14:47
Hallo Anna,
die Wassertests kannst Du hier bestellen. Vom Preis her ist es im Rahmen wie andere auch. Allerdings bekommst Du bei Anton auch Tests für Kalium und wahrscheinlich demnächst auch für Magnesium. Die gibt es sonst so gut wie nirgends.

Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby dirkHH » 15 Jan 2008 23:39
hallo roger,

ich blicke durch die HP von anton gabriel nicht durch: was benötige ich denn noch alles - ausser dem fotometer - um die gängigsten wassertests durchzuführen? wieviel € muss man da insgesamt investieren?


viele grüße
dirk
User avatar
dirkHH
Posts: 585
Joined: 30 Dec 2007 03:35
Location: Hamburg
Feedback: 8 (100%)
Postby Roger » 16 Jan 2008 01:17
Hallo Dirk,
du musst nicht zwangsläufig das Fotometer benutzen. Die Tests von Anton lassen sich auch ohne Fotometer genau so wie andere Test von JBL, Sera usw. mit Farbkarte verwenden. Das Fotometer ist natürlich die High End Lösung um die Wasserwerte ganz genau zu bestimmen. Das Auge spielt einem schon manchmal einen Streich wenn man versucht die Farbe des zu testenden Wassers der Farbkarte zuzuordnen. Ganz extrem ist mir dies beim Kaliumtest aufgefallen, hier lese ich z. B. auf der Farbkarte ca. 10mg/l ab, aber mit Fotometer ermittele ich über 30mg/l und das ist dann der korrekte Wert. Auch bei der Po4 Messung gibt es schon teils erhebliche Abweichungen des Messwertes zu anderen Test mit Farbkarte.

Wenn Du die Tests mit Fotometer kaufen möchtest, empfehle ich Dir eins dieser Sets die er anbietet. Das kostet z. B. mit NO3, PO4, Kalium, Chlorid und FE Tropftests und Fotometer 149,00 Euro.

Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby gartentiger » 16 Jan 2008 01:46
Hallo Roger,

man kann natürlich auch zuviel messen :wink:

Mir geht es mittlerweile nur noch um Konzentrationstendenzen bzw. um den Nachweis, genaue Werte interessieren mich nur noch beim KH- und beim PH-Wert.
Und für letzteres nehm ich meine PH-Steueranlage mit einer hochwertigen Elektrode.


Gruss, Christian
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby Sabine68 » 16 Jan 2008 09:40
Hi,

für den Anfang finde ich Tests für No3, Po4, Fe, PH und KH ganz gut GH wird ja fast immer beim Wasserversorger angegeben
Inwzischen nutze ich selbst eigentlich fast nur noch meinen PH-Meter und den KH - Test.
Hin und wieder noch mal P und N um zu gucken, wie es tatsächlich aussieht.
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Roger » 16 Jan 2008 12:01
Hallo Christian,
man kann natürlich auch zuviel messen

grundsätzlich gebe ich Dir da recht.

Als sehr sinnvoll hat sich das Fotometer jedoch erwiesen, um den genauen Nährstoffverbrauch und dadurch die Zugabemengen der verschiedenen Düngestoffe zu ermitteln.
Ob z. B. PO4 0,5 oder 0,7mg/l ist, wird wohl letztendlich keine so große Rolle spielen.
Aber um auf die ursprüngliche Frage was man messen sollte zurückzukommen - Ich halte eine Mindestausrüstung mit Ph, GH, KH, PO4 und NO3 schon für sinnvoll.

Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby bastifantasti » 16 Jan 2008 18:17
Hi

Ich persönlich, CO2 Dauertest mehr nicht!!!
In nem Altwasserbecken ist der "genaue" tägliche Verbrauch wichtig sonst kann man alles so rausfinden das es einigermassen passt!!
Kommt halt auch auf das Düngesystem an aber ich bekomme langsam immer mehr Gefühl dafür, was meinen Pflanzen fehlt und dann wird messen wirklich überflüssig!! Forausgesetzt man düngt mager!! Beim EI ist es vielleicht notwendig zu überprüfen ob sich trotz WW Nährstoffe anreichern.
Man kann die Werte bei seinem Händler ja wenn nötig mal kontrollieren lassen. Das kostet nichts!!

Grüße Sebastian
User avatar
bastifantasti
Posts: 332
Joined: 30 Jan 2007 02:33
Feedback: 0 (0%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Eisenwert messen
by kiko » 28 Feb 2014 13:43
25 3235 by Sxmsay116 View the latest post
03 Apr 2018 16:40
Magnesium direkt messen
by Anton_Gabriel » 03 Dec 2007 10:52
12 4351 by Anton_Gabriel View the latest post
23 Sep 2008 10:54
Warum Eisen III messen?
by nerammathi » 13 Sep 2009 17:29
6 1270 by Tobias Coring View the latest post
15 Sep 2009 14:07
Messen oder verlassen? ;)
by SebastianK » 24 Oct 2009 15:02
11 704 by LuckyLuke_3011 View the latest post
26 Oct 2009 13:11
Messen von Werten <2mg/l mit MN Kaliumtest
Attachment(s) by bocap » 03 Feb 2014 13:54
72 3053 by bocap View the latest post
24 Feb 2014 23:05

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests