Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby René St. » 27 Dec 2015 12:23
Hallo!

Ich hätte da wieder mal eine Frage.

Und zwar, wenn ich nach dem Wasserwechsel eine Stoßdüngung durchführe, muß ich dann den Mikro Basic Eisenvolldünger zeitversetzt zum Makro Basic NPK und Makro Spezial N zuführen?
Oder kann ich das alles gleichzeitig reinkippen?

Bzw.: Wie müßte ich da vorgehen?

Lg René
René St.
Posts: 36
Joined: 18 Sep 2015 20:51
Feedback: 0 (0%)
Postby Wasserfloh » 27 Dec 2015 13:20
Hallo

Auf Stoss düngt man aber nur Sachen ,die Pflanzen auch speichern können (z.B. PO4). Elemente welche Pflanzen nicht speichern können und somit täglich brauchen dienen beim Stossdüngen eher als Filterfutter oder zur Algenaufzucht.

lg. Heiko

P.S.
Was für einen Sinn macht eine zeitversetzte Zugabe verschiedener Dünger bei einer wöchentlichen Stossdüngung ?
Wasserfloh
Posts: 540
Joined: 22 Feb 2014 00:45
Feedback: 0 (0%)
Postby René St. » 27 Dec 2015 15:13
Hallo!

Ich habe mich falsch ausgedrückt!

Ich meine, dass ich nach dem Wasserwechsel auf die
empfohlenen Werte aufdünge.

Po4 auf 0,1 mg/l
Nitrat auf 15mg/l
Fe auf 0,1
usw.

Irgendwo hab ich gelesen das man den NPK Dünger und Eisendünger zeitversetz düngen soll um eine Ausfällung zu vermeiden.

Danke!
Lg René
René St.
Posts: 36
Joined: 18 Sep 2015 20:51
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 27 Dec 2015 15:48
Po4 auf 0,1 mg/l
Nitrat auf 15mg/l


Hi

wie lange hebt denn P04 bei 0,1 vor? Ich finds ein bisschen schwachbrüstig mit diesem P04, auch das Verhältnis zu Nitrat nicht ideal aber jetzt auch kein Beinbruch.

Man kann den NPK-Dünger (und damit das Po4, welches mit Fe ausfällt) zusammen mit dem Volldünger aufdüngen.

Ich nehme auch Stoßaufdüngen vor, bin nicht der Meinung dass eine Tagesdüngung zwingend nötig ist, schon gar nicht bei stark chelatierten Volldüngern. Mache ich seit über 20 Jahren so, früher sogar gleich für 4 Wochen im Voraus aber das waren auch noch andere Zeiten (Dünger, Licht, andere WW-Intervalle das macht man heute nicht mehr so) .
Schwach chel. Volldünger hingegen sind schon besser tagesweise oder auf 2-3 mal aufzuteilen.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 27 Dec 2015 16:12
Moin,

Du kannst alles drei Dünger zeitgleich verabreichen.
Manche Leute haben Bedenken, dass sich Phosphat und Eisen ausfällen.
In der Praxis hat sich gezeigt, dass in der Verdünnung sich nicht wirklich was tut.
Im ganzen Zeitgeschehen über Tage, Wochen, Monate allerdings schon.
Nur eben nicht in den Minuten der eigentluichen Düngegabe.

NO3 15mg/l zu PO4 0,1mg/l halte ich für vernünftig.

Mit dem Spezial N ein bisschen aufpassen. Da geht es um Ammonium/Ammoniak.
Sollte der pH Wert allerding stets um oder unter 7,0 liegen ist da auch nichts zu befürchten.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2988
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby René St. » 27 Dec 2015 17:41
Vielen Dank erstmal für die Hilfe!!

Es ist so, das Aquascape läuft erst seit 10 Tagen.
Ich habe in der zwischenzeit 2 mal die Wasserwerte überprüft.

Diese sehen so aus:

pH 6,6
dKH 3 (habe gestern 10g Duratrakon KH+ zugegeben, sonst wäre das auch nicht bzw. kaum messbar).
dGH 3
No3 1
FE 0
Po4 0
Co2 ca. 25-30mg/l

Mini Nadelsimse, Regenschirmsimse, Rotala Indica, Fiederspaltiger Wasserfreund, Teichlebermoos, Christmasmoos,
sehen gut aus und wachsen auch gut.

Der Dreiteilige Wassernabel und Pogostemon Helferi haben ein paar Blätter welche glasig sind und sich auflösen.

Morgen ist wieder ein Wasserwechsel fällig und ich weiß nicht ob ich etwas düngen sollte oder nicht?!?

Nochmals vielen Dank!

Lg René
René St.
Posts: 36
Joined: 18 Sep 2015 20:51
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 27 Dec 2015 19:26
Hallo Rene,
Du solltest dringend die Makros NO3 und PO4 in den nachweisbaren Bereich bringen.
NO3 auf ca. 20 mg/l und auch dort halten und PO4 auf ca. 0,5-1 mg/l und dort halten oder, wenn es wieder auf Null ist, erneut stoßdüngen (da gibt es unterschiedliche Methoden).
Fe/Volldüngerwürde ich eher sparsam auf Sicht, so dass keine Chlorosen entstehen, düngen.
Es muss nicht ständig nachweisbar sein.
0,1 mg/l ist schon sehr reichlich.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby René St. » 28 Dec 2015 16:13
Hallo!

Habe heute nach dem Wasserwechsel No3, Po4 und Fe aufgedüngt.
Mal schauen was da raus kommt. :eek:

:tnx:

Lg René
René St.
Posts: 36
Joined: 18 Sep 2015 20:51
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Starke Sauerstoffproduktion nach Wasserwechsel
by Ma00aM » 18 Feb 2012 21:31
1 529 by java97 View the latest post
18 Feb 2012 22:42
Pflanzen assimilieren nach Wasserwechsel, so nicht!
by wally » 25 Jan 2008 12:28
37 8325 by meee View the latest post
15 Feb 2008 22:01
Pflanzen assimilieren direkt nach Wasserwechsel
by phantomas » 08 Sep 2010 19:44
5 1871 by phantomas View the latest post
09 Sep 2010 16:58
PPS Pro Stoßdüngung
by ErichOn » 23 Feb 2008 17:13
2 677 by ErichOn View the latest post
23 Feb 2008 18:02
Verständnisfrage zur Stoßdüngung
by Cuauhtémoc » 03 May 2015 09:55
3 676 by MartinB View the latest post
16 May 2015 20:58

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests