Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby Micky6686 » 16 Aug 2010 17:16
Hallo zusammen

ich habe nach meinem Kampf gegen die Blaualgen erstmal fast alle Pflanzen erneuern müssen.
Die Ludwigie und die Heteranthera Zosterifolia sind letzte Woche in Becken gekommen. Gewachsen sind sie seitdem zwar, aber irgendwie seltsam krumm. ich hab mal Bilder gemacht, die sagen da mehr als Worte!



WW hab ich grade nicht alle zur Hand, nur Eisen und Nitrat habe ich gestern gemessen war beides kaum nachweisbar! Habe dann angefangen mit Daily NPK zu düngen und einige spritzer Fetrilon zugegeben.

Des weiteren kommen leider die Blaualgen schon wieder:( dabei hatte ich jetzt knapp 4 Wochen oder mehr sogar ruhe! Lampenwechsel, DunkelphaseN, durchlüftung, Kalium methode, starter Bakterien zugabe... alles habe ich probiert. etzt hatte cih endlich das Becken soweit das ich dachte ich kann die Membranpumpen abschalten und das Co2 wieder ansetzen und schon sieht es wieder so aus. Macht es überhaupt sinn, Membranpmpe und Co2 Zeitgleich laufen zu lassen bzw den halben Tag co2 und Luft, Nachts nur co2(Pumpe stört im schlaf:D )?? Das die Membranpumpe das co2 austreibt ist mir bekannt ;) die überlegung ist quasi eine überdosis zuzuführen das es berhaupt eine Chance hat.

LG Micky
LG aus Paderborn
Micky
User avatar
Micky6686
Posts: 122
Joined: 02 Jun 2010 11:51
Location: Paderborn 331xx
Feedback: 15 (100%)
Postby blacktetra » 16 Aug 2010 17:57
Hallo Mickey,

als bei mir im 54l-Becken die Cyano-Plage einzog, habe ich die langwierige,
aber letztendlich erfolgreiche Variante genutzt.

- Sumatrafarn (Ceratopteris thalictroides) & Indischer Wasserstern (Hygrophila difformis) reichlich eingebracht
- Teichlebermoos floatend eingebracht bzw. einfach was davon 'reingeschmissen'
- wöchentliche regelmäßige TWWs von mind. 50% [mit Easy-Life FFM (zeolith)]
- dabei immer Cyanos entfernt
- tägliche 1/7 Düngung mit Micro Spezial und easyCarbo

Nach 4 Wochen erste Resultate, nach 8 Wochen gingen die Cyanos zurück.
Insgesamt dauerte das Prozedere 3 Monate und dann waren endgültig die Cyanos weg.

Wichtig sind halt regelmäßig Nährstoffe und Wasserwechsel in Kombination mit Cyanos rausglibschen
und die am stärksten befallenen Pflanzen gegen schnellwachsende, "gierige" Pflanzen auszutauschen.
Den Sumatrafarn kannst du auch notfalls einfach floaten lassen.
Cyanos absammeln ist dabei Pflicht beim TWW!
Und lass dein CO2 passend laufen und schmeiß die Membranpumpe raus.
Gruß Sven
The road in front of us is long and it is wide… – Mulm ist mein Mojo
User avatar
blacktetra
Posts: 41
Joined: 22 May 2010 12:03
Feedback: 1 (100%)
Postby Micky6686 » 16 Aug 2010 22:37
huhu,

danke für die info.

ja der schei*kampf dagegen ist noch lange nicht ausgestanden glaube ich.

Membranpumpe schien mir das zu sein was sie am besten geholfen hat bisher, wurde mir ebenfalls empfohlen :?: :!:

weißt du denn evtl etwas zu dem seltsamen wuchs meiner Pflanzen??

Die von dir erwähnten PFlanzen habe ich zum Glück alle da:)

LG Micky
LG aus Paderborn
Micky
User avatar
Micky6686
Posts: 122
Joined: 02 Jun 2010 11:51
Location: Paderborn 331xx
Feedback: 15 (100%)
Postby blacktetra » 17 Aug 2010 07:55
Moin Mickey,

[…]( dabei hatte ich jetzt knapp 4 Wochen oder mehr sogar ruhe! Lampenwechsel, DunkelphaseN, durchlüftung, Kalium methode, starter Bakterien zugabe... alles habe ich probiert.… / Membranpumpe…

Es ist zwar auch eine gute Variante gerade bei Cyanos mal die Becken-Parameter grundlegend zu ändern,
dadurch bekommen 'Algen' einige Schwierigkeiten in ihrem Metabolismus, doch die höheren Pflanzen bedürfen
dabei natürlich auch einige Zeit der Anpassung.

Der seltsame Wuchs der Ludwigie und der Heteranthera Zosterifolia könnte darauf begründet sein.
Sie waren neu eingesetzt, versuchten sich an die Parameter zu gewöhnen und du experimentierst mit CO2 und Membranpumpe.
Die eingebrachten Nährstoffe bedürfen ja seitens der Pflanzen ein gewisses Gleichgewicht.
Schlicht und ergreifend nannte das der Herr Sprengel: "Minimum-Gesetz"
Dasjenige Element, das im Vergleich mit dem benötigten Mengenverhältnis in der minimalen Menge verfügbar ist, bestimmt über das maximal mögliche Wachstum der Pflanze [2]. Es kann kein Nährelement durch ein anderes ersetzt werden. Daher gleicht der Überschuss eines Elements nicht die Unterversorgung mit einem anderen Nährelement aus.

Abgesehen davon, daß Ludwigien gerne mal etwas "speziell" sein können (in diesem Becken wachse ich – in einem anderen Becken nicht), müstest du anscheinend nun das Nährstoffgleichgewicht im Becken herstellen.
Evtl. wäre es ganz sinnvoll auch die Mikronährstoffe zu optimieren und das bestenfalls täglich in der 1/7 Menge der Wochenration. Dazu nun die Parameter etwas zur Ruhe kommen lassen, damit die Pflanzen wieder einen normalen Rhythmus aufbauen können.
Wenn deinen Pflanzen nun die Mikros fehlen, könntest du theoretisch mit dem NPK die Cyanos 'füttern'.
Gruß Sven
The road in front of us is long and it is wide… – Mulm ist mein Mojo
User avatar
blacktetra
Posts: 41
Joined: 22 May 2010 12:03
Feedback: 1 (100%)
Postby Micky6686 » 17 Aug 2010 15:06
huhu

ja das könnte natürlich sein... hm naja ich werd se erstmal durch mechanisches entfernen eindämmen... mein Kalium test kommt nächste Woche denke ich an... dann kann ich auch die Nährstoffe(die man gewöhnlich so misst) gezielter zugeben und den Verbrauch im Auge behalten!

Wegen der Membranpumpe, die lief bis vor 2 Wochen, zur Zeit ist sie abgestellt... nur jez nachdem ich die Wasserlinsen wieder abgeschöpft habe, damit die Pflanzen wieder Licht bekommen, kommen auch die blöden Cyanos wieder:(

ach so ein Mist.

LG Micky
LG aus Paderborn
Micky
User avatar
Micky6686
Posts: 122
Joined: 02 Jun 2010 11:51
Location: Paderborn 331xx
Feedback: 15 (100%)
Postby blacktetra » 18 Aug 2010 13:18
Dann mache öfter einfach mal größere Wasserwechsel, nebenbei Cyanos absammeln und normal zudüngen.
Die Linsen ziehen ja gerne und auch mehr Nitrat aus dem Wasser > ergo weniger Flott (Linsen), mehr TWWs…
Alternativ auch mal deine Fütterungsgewohnheiten mit einbeziehen.
Mehr Lebend- & Frostfutter, statt Flocke & Tabs – aber im Moment auch reduzierter Füttern.
Gruß Sven
The road in front of us is long and it is wide… – Mulm ist mein Mojo
User avatar
blacktetra
Posts: 41
Joined: 22 May 2010 12:03
Feedback: 1 (100%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
reichlich Nährstoffe - schlechter Wuchs
Attachment(s) by Dral » 06 Aug 2010 14:24
52 3885 by Wuestenrose View the latest post
01 Oct 2010 17:14
Schlechter Wuchs, Sehr kleine Blätter, Verkrüppelung
Attachment(s) by Thomas-Mer » 22 May 2014 10:07
26 2979 by prutschmar View the latest post
10 Oct 2014 20:21

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests