Post Reply
39 posts • Page 1 of 3
Postby DJNoob » 07 Jun 2015 11:37
Moin, ich habe ein paar Blätter verschiedener Pflanzen im Becken entdeckt, die sich drehen, wie ein großes "C"
Die Blätter sehen dabei aus, wie ein Mond. Ich weiß nicht ob das ein Mangel ist, denn ich kann sie nicht zu den Daten der Nährstoffmängel einordnen.
Als Beispiel Ludwigia Arcuata, die Blätter sind nicht länglich, sondern sind gedreht wie ein Halb Mond. Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht und kann mir sagen, an was das liegen könnte?

Attachments

Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby DJNoob » 07 Jun 2015 11:47
Kann es vielleicht am Calcium liegen?

Calcium neuen Blättern 20-30 mg/l Leichter Mangel: Kleinerer und verkrüppelter Neuzuwachs. Das Blattgewebe ist reduziert, wobei jedoch die Blattadern erhalten bleiben bzw ihre eigentliche Größe behalten. Die Blätter wölben sich zudem, anstatt flach zu wachsen.

Mittlerer Mangel: Die an Blattgewebe reduzierten Blätter zeigen starke Drehungen oder Verkrümmungen, sowie weiße Streifen oder Ränder. Die Wurzeln sind stummelig und gekraust und können an den Spitzen absterben. Vallisnerien sehen sehr verknittert aus, so als ob sie probiert haben zu wachsen und durch einen sehr engen Raum darin eingeschränkt wurden.

Schwerer Mangel: Neue Blätter sind beinahe ganz Weiss und ähneln eher kleinen verkrüppelten Stummeln. Die Triebspitzen des Neuzuwachses sowie der Wurzeln sterben ab.
Calciummangel tritt sehr selten auf wenn man Leitungswasser benutzt. Die Mangelerscheinungen sind dann eher auf ein Magnesiumdefizit zurückzuführen, da ihre Mangelsymptome ähnlich aussehen können.
Quelle


Wasserwerte aktuell:
PH: 6,3 KH: 2 GH: 5 CO2: 30 NO2: 0,01 NO3: 20 PO4: 2 FE: 0,1 NH4: 0,1 K:5 MG: 8mg/l Calcium: 35mg/l Licht: LED 65Lm/l
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby DJNoob » 08 Jun 2015 17:48
Hi, niemand eine Idee?
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby DJNoob » 08 Jun 2015 20:09
HI, wenn ich mir die Ammannia anschaue, sehe ich hier als Beispiel ein Bor Mangel vorliegen. Dadurch das die anderen Pflanzen länglicher und filigraner sind, drehen sie sich anstatt sich wie beim Ammannia zu wölben.

Attachments

Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby omega » 12 Jun 2015 17:51
Hallo Bülent,

Ludwigia arcuata pflege ich seit dem 05.06. auch. Ich bekam sie emers, und sie zeigt nun submers z.T. ebenso sichelförmig verdrehte Blätter:

Strömung bekommt sie ab. Ich mußte sie zum Fotografieren abschalten.
Und so dünge ich, 1x wöchentlich auf Stoß nach dem 60%igen Wasserwechsel:

Unregelmäßig (alle paar Tage) kommen 2ml Daydrakon zusätzlich dazu.
pH liegt bei 6, KH bei 1, 150µS/cm, 25°C.
Vielleicht handelt es sich um eine Eigenart bei viel Licht. An der Wasseroberfläche direkt über ihr herrschen ca. 21.000 Lux.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2779
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby DJNoob » 24 Jul 2015 12:36
HI Markus, danke fürs mitmachen. Dachte wäre der einzige, der damit betroffen ist.
Ich habe die gleichen Symptome an der Ammannia Gracilis, Eriocaulaceae sp. "Type 2" und an der Eriocaulon setaceum.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Haeck » 24 Jul 2015 20:14
Moin Markus und Buelent,

die Sichelfoermigen Blaetter sind Symptome eines schnell verfuegbaren Stickstoffmangels ! Auch sehr gut erkennbar an den ausgepraegten Luftwurzeln.
Ich empfehle taeglich geringfuegig Urea zu duengen, 0,5- 1 mg/l No3 Aequivalent.


So sah die Arcuata in meinem Becken vor der Stickstoffduengung aus.

Lg
André
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
Last edited by Haeck on 24 Jul 2015 20:29, edited 1 time in total.
User avatar
Haeck
Posts: 623
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 24 Jul 2015 20:19
HI Andre, danke dir ebenfalls. Genau die gleichen Symptome. Ich dünge schon täglich 2.5mg/l Aqua Rebell Makro Spezial N. Mehr Urea ???
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Haeck » 25 Jul 2015 01:12
Buelent,

2,5 mg/ Nitrataequivalent entsprechen 0,5 mg/l Urea auf 375 Liter Special N. Das kann je nach Pflanzenbesatz noch unzureichend sein. In meinem 80 Liter Becken war diese Kozentration zu gering. Erst ab einer Zufuhr von 1 mg/l Urea taeglich zeigte sich ein ersichtliches Resultat. Taste Dich an die passende Tagesdosis langsam heran. Wenn die Dosierung stimmt faerben sich die Blaetter der Arcuata durchgehend leuchtend Orange bis dunkel Weinrot, die Luftwurzeln und Deformationen verschwinden, der Wuchs ist rasanter.
Beobachte dabei vorsichtshalber die No3 Konzentration und die Aquariumscheiben auf eventuellen Gruenalgenwuchs. In einem intakten Pflanzenbecken sollten sich keine Messbaren No3 Veraenderungen bemerkbar machen, da sich die Pflanzen das Zeug innerhalb weniger Stunden unter den Nagel reissen. Bei der Duengung mit Urea erhoeht sich der Fe Verbrauch etwas.
Beobachte auch wie sich der Wuchs der L. Pantanal entwickelt :wink:

Stimmen die angegebenen 8 mg/l Magnesium und die 0,25 mg/l Fe in der Signatur ?

Lg
André
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 623
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 25 Jul 2015 10:56
Moin Andre, die MG Werte müssten zwischen 6-8mg/l liegen. Habe ich nicht nachgemessen und MG habe ich die Woche auch nicht hinzugefügt. Eisen dünge ich täglich aqua rebell mikro spezial flowgrow 15ml auf 300l Netto. Das sind laut Rechner 0,21mg/l Fe täglich.
Ich habe eben mal 30mg/l No3 getestet :). Soviel hatte ich lange nicht mehr. Ich wollte mir auch das Wasserwechsel die Woche sparen und richtung Altwasser gehen. Alle 2 Wochen WW.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby DJNoob » 25 Jul 2015 14:20
Hi, im Nano wachsen die Pflanzen viel besser. Jetzt mache ich es ganz einfach. Kno3 aufgedüngt af No3: 17 K:8 und Po4 auf 2mg/l. Bittesalz habe ich garnicht hinzugefügt. Im Nano habe ich noch nie mit Bittersalz hantiert daher werde ich das nun auch erstmal lassen.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Haeck » 25 Jul 2015 20:14
Hi Buelent,

DJNoob wrote:...die MG Werte müssten zwischen 6-8mg/l liegen.


Ich fuhr ähnliche Wasserwerte in meinen Becken, mit dem Unterschied, das die Düngung verhältnismäßig geringer war.

KH: < 1
GH: 7
Ca: 36
Mg: 12

WW 50% und Stoßdüngung 1x wöchentlich:
Po4: 0,5 mg/l
K: 5 mg/l
No3: 16 mg/
Co2: Indikator Hellgruen

Ich würde das Magnesium bei mindestens 8 mg/, besser 10 mg/l halten, auch wenn es von den Pflanzen nur sehr gering verbraucht wird. Unterhalb der Konzentration von 8 mg/l zeigten sich an einigen Pflanzen ständig Blattchlorosen.

DJNoob wrote:Eisen dünge ich täglich aqua rebell mikro spezial flowgrow 15ml auf 300l Netto. Das sind laut Rechner 0,21mg/l Fe täglich.


Frage, hat die "hohe" Fe-Konzentration einen bestimmten Grund ? Ebenso Po4 ?!
Eisen verabreiche ich mit Eudrakon. Gedüngt wird alle 2 Tage, ansonsten bilden sich leichte Chlorosen.

DJNoob wrote:Ich habe eben mal 30mg/l No3 getestet :). Soviel hatte ich lange nicht mehr.


Resultat der Urea düngung oder Vernachlässigung des wöchentlichen WW ? Wie auch immer, die Ursache solltest Du unbedingt abklären bevor auf die von mir empfohlene Dosis erhöht wird !
Ich habe 16 mg/l No3 im Leitungswasser. Trotz der Zugabe von Urea blieb der Wert immer konstant.

Steht das Co2 tatsächlich bei 30 mg/l und wie verhält sich der Pflanzenwuchs den allgemein in Deinem Becken ?

Lg
André
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 623
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 25 Jul 2015 21:35
HI Andre, Pflanzenwuchs ist sehr gut, da gibts eigentlich keine beschwerden, aber sie könnten schneller wachsen. :D
Ca aus der Leitung kommt mit 25mg/l. So nun nochmal gemessen und im Becken messe ich eben 27,50mg/l.
Getestet mit Tröpchentest von MN x2. Habe heute 2x WW gemacht von 60% sowie aufgefüllt und dann nochmal 30%.
Sonst habe ich immer einen Ca Gehalt von etwa 35mg/l. Warscheinlich die Schneckenhäuser im Becken, die tot irgendwo rumliegen (Ringelhandgarnelen).
MG aus der leitung wie gesagt 6mg/l. Getestet mit JBL Tröpchentest.
Mit Urea alsone will ich erst garnicht anfangen, denn ich bin wirklich gerade mit anderen Sachen am testen und darunter auch der tägliche Eisendünger. Tendenziel bin ich dabei, mit dem Wert nach unten zu gehen und im mom teste ich die Woche noch die 15ml 0,21mg/l Fe täglich.
Kann der Küppelwuchs eventuell auch von dem zu viel Eisen kommen???
Co2, PH Controller Dennerle Evo eingestellt auf PH6 und KH Konstant bei 2. Dauertest 30mg/l von Aqua Rebell Flüssigkeit und die Farbe zeigt hellgrün. Frisch justiert
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby DJNoob » 26 Jul 2015 15:15
HI, ich denke ich habe das problem bei mir anhand alter Messfehler gefunden :besserwiss: .
Die Messfehler befinden sich bei calcium und Magnesium.

Die Ausgangwerte sind folgt:
Ca: 21,7mg/l
Mg: 2,65mg/l

ich dachte immer, ich hätte ca 35mg/l MG 6mg/l, deswegen düngte ich mg auf 8mg/l auf.
jetzt sieht es anders aus und frage mich, ob 21,7mg/l Ca doch nicht etwas zu wenig ist?

Attachments

Stadtwasser15.pdf
(95.35 KiB) Downloaded 16 times

Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Haeck » 26 Jul 2015 15:36
Moin,

Die Ausgangwerte sind folgt:
Ca: 21,7mg/l
Mg: 2,65mg/l


Jetzt ist die Ausgangssituation aber voellig anders.
Ich wuerde beide Werte auf das Verhaeltnis 3:1 einstellen um mehr Transparenz in die Situation einzubringen und beobachten wie die Pflanzen reagieren. Damit lassen sich spaeter vollzogene Fehler besser eingrenzen.

Lg
André
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 623
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
39 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
HMF und Dünger, verträgt sich das?
by Walhaifänger » 04 Jan 2011 14:49
10 1572 by SvenD73 View the latest post
10 Jan 2011 23:07
Bio Co2 - Co2 erhöht sich nicht
Attachment(s) by Patrick » 02 Jul 2011 10:28
10 1665 by flashmaster View the latest post
20 Jul 2011 20:04
pH/CO2-Berechnung unterscheidet sich?
by Mogli97 » 27 Mar 2015 22:47
2 274 by Mogli97 View the latest post
28 Mar 2015 21:20
Worauf bezieht sich der Nährstoffrechner?
by nexus92 » 02 Aug 2012 00:32
3 407 by Tobias Coring View the latest post
02 Aug 2012 18:53
Calciumnitrat löst sich nicht?!
by ClaRod » 29 Apr 2013 23:30
2 673 by Wuestenrose View the latest post
30 Apr 2013 00:40

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests