Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby Galapagos » 20 Apr 2008 19:39
Hallo alle miteinander,

ich lese hier schon seit geraumer Zeit fleißig mit, habe mich bisher aber eher zurückgehalten. Am besten stelle ich mich erstmal vor.

Bin der Daniel, 25 Jahre und komme aus Bochum. Bereits mit 9 Jahren hatte ich mein erstes 54er, etwas später ein 160er Becken. Damals wusste ich noch 0 von der Chemie in Aquarien, geschweige denn von den Bedürfnissen der Fischen, große Probleme gab es aber dennoch nie.
Danach folgte eine lange Pause, da ich das Interesse verloren hatte (irgendeine Krankheit, vermutlich Fischtuberkulose hatte meinen gesamten Bestand gekillt und neue Fische überlebten nicht... aber das wusste ich damals ja nicht).
Nun habe ich seit etas mehr als einem Jahr wieder ein kleines Tetra AquaArt 30, in welchem sich Crystal Red-Garnelen und Perlhuhnbärblinge tummeln.
Etwas später kam ein 12er dazu, in welchem aktuell grüne und gelbe Garnelen sowie Nachwuchs der Perlhühner und fünf Raubturmdeckelschnecken leben.
Am Freitag schließlich erwarb ich einen 30er Würfel, in welchen der (tierische) Inhalt des 12ers übersiedeln soll, sobald es eingelaufen ist.

Sodele. Nun zu meinem Anliegen.

Ich habe mich bisher eigentlich immer nur darum gekümmert, dass es meinen Tieren gut geht. Was mit meinen Pflanzen ist war mir "egal", solange sie nur nicht kaputt gingen. Als ich wieder mit der Aquaristik loslegte, hatte ich mich natürlich wegen Dünger informiert, und war dabei auf "Ferka" gestoßen. Hiervon besorgte ich mir dann den "Aquatilizer" und "Balance-K", die ich anfangs noch regelmäßig dosierte, als sich jedoch kein Erfolg einstellte nur noch sporadisch alle zwei Wochen o.ä. zugab. Vor einem Vierteljahr bastelte ich dann schließlich noch eine Bio-CO2-Anlage, und nahm sie in Betrieb.

Nunja, wie dem auch sei, in der Zeit habe ich einiges an Pflanzen "verschlissen", und seit ich am überlegen bin, welche Pflanzen ich in den 30er Würfel pflanzen werde, und mich intensiver mit Pflanzen auseinander setze, habe ich immer mehr das Gefühl, dass ich bei der Pflanzenpflege etwas grundlegend falsch mache, und zwar die Düngung an sich. Ich meine... wenn ich mal Nixkraut als Beispiel nehme, es wächst bei jedem. Nur bei mir fliegen nur einige klägliche Reste im Becken rum, die manchmal (evt. weil ich dann aus Versehen mal etwas überfüttert habe oder so) plötzlich hochschießen, nach kurzer Zeit aber wieder zerbröseln.

Ich nenne hier mal meine Rahmenbedingungen:

AquaArt 30:
- Beleuchtung: 11 Watt Kompaktleuchtstoff (~0,45 Watt/l)
- Boden: schwarzer Kies von Dennerle, kein Bodendünger
- CO2: Bio-CO2 über Paffrathschale
- Wasserwechsel: wöchentlich ~30%
- Filterung: Luftheber

Da es scheinbar ein allgemeines Problem mit Pflanzen gibt, lasse ich mal die Aufzählung weg. Ich konnte allerdings beobachten, dass Cryptos, Javamoos und Mooskugeln keinerlei Probleme zu haben scheinen, seit ich auch CO2 einsetze hat sich das Javamoos rasant verbreitet. Die Cryptos werden im Zuge einer Umstrukturierung aus dem Becken fliegen, sie sind einfach zu groß.

Die Angabe der Wasserwerte gestaltet sich etwas schwierig, da mein Stadtteil von zwei verschiedenen Wasserwerken gespeist wird, daher gebe ich einfach mal beide Werte an.

PH: 7,81 - 7,84
GH: 6,5 - 7,5
KH: 5,3 - 6,5
Fe: nn - nn mg/l
K: 3,5 - 3,6 mg/l
Mg: 6,3 - 88,3 (:shock:) mg/l
Mn: mm - 0,002 mg/l
Na: 29 - 39 mg/l
NO3: 12,5 - 12,3 mg/l
PO4: 0,28 - 0,25 mg/l

Im Aquarium sieht es dann wie folgt aus (kurz vor Wasserwechsel):

PH: 7-7.5
GH: 7
KH: 5
NO3: 0-10 mg/l (unsicher)
PO4: nn
Fe: nn

Sodele, für mich (als Laien) sieht das erstmal etwas suboptimal aus, weil PO4 und Fe scheinbar sehr gering sind
Allerdings dosiere ich gemäß Hersteller. Er empfiehlt pro Woche 10-15 ml Dünger auf 100l, also in meinem Fall 2,5-3,75 ml (auf 25l), was etwas zwei Pumpenhüben entspricht. Die tue ich an sich auch immer, nur zwischendurch gab es mal ein paar Wochen, wo ich dazu keine Lust hatte, weil es ja eh nichts brachte.
Was den Nitratwert angeht, die Skala des Herstellers beginnt bei gelb, doch ist schon die letzte Testreagenz orange, so dass sich das Wasser sofort orange färbt und ich nicht mehr unterscheiden kann, ob die Färbung nun nur von der Reagenz herrührt, oder ob es tatsächlich 10 mg/l anzeigt. Im Zweifel müsste man also davon ausgehen, dass Nitrat ebenfalls 0 ist.

Könnte es nun Erfolg versprechen, wenn ich die Düngung mit Mikronährstoffen (ich gehe davon aus, dass Ferka Aquatilizer Mikronährstoffe enthält, ich finde nirgendwo eine Liste der Zusätze) statt wöchentlich täglich mache, und zusätzlich einen Makrodünger einsetze?

Entschuldigt bitte, wenn das alles etwas wirr ist, aber die Thematik ist für mich eben recht neu, und ich weiß nicht (bei Pflanzen) wie was mit welchem anderen Stoff usw. zusammenhängt.

Gruß,
Daniel

P.S.: U.a. folgende Pflanzen sind bei mir bisher eingegangen oder wuchsen schlecht bis gar nicht:
- Najas guadalupensis
- Pogostemon helferi
- Utricularia graminifolia
- Glossostigma elatinoides
- Cabomba caroliniana
- furcata
User avatar
Galapagos
Posts: 19
Joined: 20 Oct 2007 13:17
Location: Bochum
Feedback: 0 (0%)
Postby addy » 20 Apr 2008 20:40
Huhu Daniel
erst einmal herzlich willkommen hier bei Flowgrow!
Tolles Bild hast du da als Avatar - lustig :D
Das mit deinen Pflanzen ist ja wirklich ärgerlich. Jedoch wird es auch bei dir wachsen wenn du dich hier einwenig einliest ! Ganz sicher!
Ansich gibt es ja verschiedene Düngevarianten.
Zum einen die bei denen alles großzügig vorhanden ist und zum anderen die bei denen zwar auch alles vorhanden ist aber eben nur soviel wie nötig. Sprich Mager oder Fette Dünung.
Beide der Varianten können das Mittel zum Zweck sein und dir Erfolg bringen.
Deine Werte scheinen wie du schon scheibst suboptimal. Ich würde dir empfehlen zu erst den Eisengehalt anzuheben. Verdoppel doch einfach mal die Dosis und schaue was passiert.
Die Angaben die Hersteller machen reichen bei vielen hier nicht aus. Zum einen Weil die Pflanzen einfach mehr verbrauchen oder aber weil die Inhalte vom Filter "gefrässen" werden.
In diesem Zusammenhang würde ich den ollen Luftheber gleich raus schmeißen! Der Treibt dir dein schönes Co2 ja doch nur wieder aus!
Zur Fischhaltung sind die Teile ganz gut aber für ein Pflanzenbecken absolut gar nix!
Was die Anderen Werte angeht würde ich die Fütterung etwas verstärken oder die fehlenden Stoffe nachdüngen. Dies kannst du entweder seperat machen. Sprich Kno3, Phospat in irgendeiner Form. Oder Du Verwendest ein Düngesystem wie das EI von Tom Barr oder PPS - Pro (James). Bei den beiden letzen kann man von einem Fetten System ausgehen. Alle Nährstoffe werden großzügig hinzugegeben.
Der Nachteil ist das du einzelne Werte von NPK schlecht beeinflussen kannst. Vorteil ist das du das auch nicht wirklich musst. Es ist sozusagen einfacher. Bei der Spezifischen Zugabe von Macronährstoffen musst du def. am Anfang regelmäßig die Werte Messen und soweit abändern bis es passt. Vorteil ist das du sehr genau auf Veränderungen reagieren kannst und jeden Wert unabhängig von den anderen anstreben kannst.

Achja zum Licht:
Bei Standartbecken ist meist nur sehr wenig Licht drüber. So wie bei dir. Viele schöne Pflanzen geben sich damit nicht zufrieden. Viel einfache aber schon. Ich würde an wenn du das mit den Nährstoffen im Griff hast - aber erst dann! - das Licht aufstocken.

Bei der derzeitigen Beleuchtung sollten aber auch einfache Pflanzen wachsen. Anubia nana oder alle anderen , Javafarn, Hygrophila difformis, Hygrophila polysperma, Ludwigia repens aber auch dein Najas guadalupensis muss wachsen!

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen :wink:


Ps wenn du Anubia nana suchst kann ich dir gerne welche schicken :D
mfG André :hippy:

Image
User avatar
addy
Posts: 2293
Joined: 22 Dec 2006 15:18
Location: Schwabmünchen
Feedback: 9 (100%)
Postby Galapagos » 20 Apr 2008 21:12
Hi,

vielen Dank für deine Antwort. Das mit dem Luftheber hatte ich mir schon fast gedacht :-/ Finds halt nur ganz nett, weil so ein leises Geblubber der Natur näher kommt, als ein Brummen.

Was die Beleuchtung angeht, zumindest bei dem AquaArt fällt mir spontan nicht ein, wie ich hier das Licht verstärken soll... aber es sollen auch gar keine lichthungrigen Pflanzen rein. Und übermäßig wachsen muss es auch nicht, es soll halt schön aussehen und ich würde gerne sehen, wenn die Pflanzen eben keinen Stillstand haben oder kümmern :)

Als Bepflanzung habe ich (nach stundenlanger Suche + Vergleich in der Datenbank hier) folgende Pflanzen ausgesucht:
Bacopa australis
Mayaca fluviatilis
Heteranthera zosterifolia
Ludwigia ovalis

Alles Pflanzen, die zumindest vom Licht her ja im "mittleren" Bereich liegen.

Dein Angebot mit den Anubia ist sehr nett, aber ich kann den Pflänzchen nicht so viel abgewinnen :D
Das PPS-Pro-System hört sich interessant an, beim EI aber steht, dass es ab einer Beleuchtungsstärke > 1 W/l angewendet werden sollte... ? Ganz davon ab, diese Dünger werde ich mir dann wohl in der Apotheke oder so mixen lassen müssen, oder?

Ich würde nämlich eine "fette" Methode präferieren, da mir einfach im moment die Zeit fehlt, mich intensiv damit zu beschäftigen, welche einzelnen Stoffe in meinem Becken evt. zu wenig vorkommen, und dann nur gezielt darauf zu düngen.

Besten Dank nochmal für deine Antwort, hat mich schon was weitergebracht.
User avatar
Galapagos
Posts: 19
Joined: 20 Oct 2007 13:17
Location: Bochum
Feedback: 0 (0%)
Postby addy » 20 Apr 2008 21:26
Huhu Daniel
schön das ich dir ein wenig helfen konnte.
Das mit der Lichtstärke bei dem EI ist relativ. 1W/l ist sowas von heftig das es hier im Forum soweit ich weis keiner hat! Ich fahre seit dieser Woche mit 156W auf 180L (0,87w/l) und das ist schon viel!
Von so viel Licht kann ich aber Anfängern nur abraten. Die Dünung gestalltet sich dadurch schwieriger als mit weniger Licht. Die Watt pro Liter methode ist aber eher nur ein Anhaltspunkt bei Becken ab 50L.

Du kannst auch den hier nehmen. Der ist vom Tobi hier aus dem Forum. Er enthält alles was du bräuchtest. In der Apotheke kommst du auf jedenfall teuer weg.
... er ist angelehnt an PPS nach James wenn ich mich jez nicht täusche.
NPK Macrodünger

Die Pflanzen die dir da gefallen sind alle Stenglig. Das würde ich nicht machen. Ein gutes Layout besteht immer auch aus langsam wachsenden Kräutern! Javafarn und Anubien sind in den meisten Layout klassischerweise meist zu finden.
Die Mayaca fluviatilis und die
Heteranthera zosterifolia kannst du meiner Meinung nach eh vergessen. Zumindest derzeit. Probieren geht aber über Studieren.
Was hast du den derzeit im Becken? Versuch dich doch erstmal damit.
Wenn dieses gut wächst kannst du ja weitere Pflänzchen probieren. Evlt. auch anspruchsvolleres.

Ps. das Aqua-Art becken haben schon einige hier im Forum "verbessert"- gib doch mal was in die suche ein...
mfG André :hippy:

Image
User avatar
addy
Posts: 2293
Joined: 22 Dec 2006 15:18
Location: Schwabmünchen
Feedback: 9 (100%)
Postby Galapagos » 20 Apr 2008 22:04
Hi Andre,

naja, ein richtiges Layout oder so hatte ich eh erstmal nicht vor, ich wäre halt schon zufrieden, wenn erstmal überhaupt etwas wächst ;)
Ich werd mir jetzt mal die Layouts in der Galerie anschauen, nur weiß ich grad spontan nicht, was ich bei einem so kleinen Becken groß layouten sollte.
Ganz davon ab, dass natürlich auch Tiere drin sind (Crystal-Red Garnelen), denen es herzlich egal ist, wie das Layout ist, solange es schön viele Möglichkeiten zum rumkrabbeln, abknabbern und verstecken gibt.

D.h. für mich ist das eine Gradwanderung zwischen "schönes Becken" und "Tiere fühlen sich wohl". Deswegen hatte ich die genannten Pflanzen ausgesucht.

Vielen Dank übrigens für den Link, ich denke, mit sowas komme ich dann doch günstiger weg, als wenn ich in die Apotheke renne (zumal man hier schon wie ein potentieller Terrorist angeschaut wird, wenn man nur Kaliumpermanganat zum desinfizieren haben will :D).
User avatar
Galapagos
Posts: 19
Joined: 20 Oct 2007 13:17
Location: Bochum
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 20 Apr 2008 22:06
Hi,

die Aqua Rebell Makrolösung ist ans PMDD angelehnt oder auch PPS Pro. Hat so gesehen NO3 und PO4 in einem 10:1 Verhältnis. PMDD James hat mehr PO4 enthalten... die NPK Lösung ist so gesehen PO4 limitierter und führt nur das wirklich notwendige hinzu.

Ist auf jeden Fall eine gute Makrolösung, um eine generelle Abdeckung der wichtigen Nährstoffe zu garantieren.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9999
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Galapagos » 25 Apr 2008 12:33
Mahlzeit,

ich glaub Makrodünger kann ich langsam vergessen. War jetzt in drei für mich halbwegs erreichbaren Apotheken, nirgendwo wollte man mir die Mischung für PPS Pro machen, weil man diese Stoffe angeblich nicht so abgeben dürfte und anderes bla bla. Ich glaub am Ende hatten die wohl Angst, dass ich mich damit irgendwo in die Luft sprenge (wie auch immer das gehen soll).

Was die Kauf-Empfehleungen angeht... ich habe nun zwei Shops gefunden, Tobis und einen anderen, der Preis an sich ist ok, aber wenn ich nur eine Flasche für ~9€ bestelle, dann bin ich irgendwie nicht ganz bereits Versandkosten >= 6€ zu zahlen... irgendwelche anderen Alternativen oder so?
DRAK hat ja leider nur alles einzeln, so dass ich da, wenn ich mir P, N und K hole noch mehr ausgeben muss :(

Und selber mischen, wenn ich mir da die Chemikalien + Equipment hole komm ich auch wieder nur teurer weg...
User avatar
Galapagos
Posts: 19
Joined: 20 Oct 2007 13:17
Location: Bochum
Feedback: 0 (0%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Optimierung meines Düngesystems / Anreicherung Kalium
by Claus1983 » 11 Jun 2015 09:01
11 1059 by Claus1983 View the latest post
12 Jun 2015 12:51
Verständnis des optimalen Düngesystems
by chillhans » 28 Jun 2015 20:22
9 2239 by Andreas S. View the latest post
10 Jul 2015 19:05
Einfahrphase: Erste Anpassung des Düngesystems
by Eynai » 05 Aug 2020 12:33
1 148 by Lixa View the latest post
06 Aug 2020 00:34
Hilfe bei Düngung eines eines 1500l Aquarium
Attachment(s) by Red Sakura » 12 May 2012 20:13
13 900 by Red Sakura View the latest post
29 May 2012 09:26
Co2 Optimierung
by chrismabo » 18 Jan 2009 14:28
5 681 by addy View the latest post
18 Jan 2009 17:30

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests