Post Reply
10 posts • Page 1 of 1
Postby Robin2 » 25 Aug 2015 08:45
Hallo,
man liest überall das ein Nitritpeak bei einem neu eingerichtetem Aquarium Zwichen der 2 - 6 Woche kommt, mein Aquarium läuft jetzt schon die 7 Woche und kein Anzeichen von einem Nitritpeak, meine Nitrit Werte sind immernoch bei "0"

Grüße
Robin
User avatar
Robin2
Posts: 67
Joined: 20 Jul 2015 10:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Grimbadon » 25 Aug 2015 09:10
Hi Robin.

Meine Meinung dazu:

Wenn du die letzten 7 Wochen regelmäßig Nitrit gemessen hast und dabei kein Nitrit zustande kam, kann es sein dass es bei dir eben diesen sogenannten "Nitritpeak" nicht gab.

Was du jetzt aber auf alle Fälle beachten solltest - setze nur wenige Fische ein, vielleicht 3-5.
Dann eine gute Woche warten, dann die nächsten. Immer nur kleine "Mengen" dazu und vor allem die Fische sehr genau beobachten. Schwimmen sie hauptsächlich an der Oberfläche um nach Luft zu schnappen -> sofort großen Wasserwechsel machen (so 80-90%) und evtl. Nitrit nachmessen.

Nur weil bisher kein Nitrit zustande kam, heißt das nicht dass es nicht mehr kommt. Du hast ein Becken mit sehr wenig organischer Belastung eingefahren (nur Pflanzenreste, etc.). Setzt du jetzt Fische ein, müssen sich die Bakterien im Filter, Substrat, Biofilm, usw. erstmal an die neue zusätzliche Belastung anpassen, bzw. dementsprechend vermehren und das dauert ein wenig. Deswegen auch nur wenige Fische mit Wartezeit dazwischen damit die Belastung nicht zu heftig steigt.
Du kannst das Ganze etwas unterstützen, indem du bei jeder Besatzsteigerung einen Bakterienstarter dazu gibst.
Die Bakterienstarter verkürzen aber keines Wegs die Wartezeit bis zur nächsten Besatzsteigerung! Wie gesagt - kann man, muss man aber nicht. (Ist eine Glaubensfrage)

Wenn du deinen Besatz in aller Ruhe nach und nach über ein paar Wochen steigerst, sollte nichts passieren.
Hier ist wie immer in der Aquaristik Geduld angesagt.

Garantieren kann dir das aber leider keiner.
Gruß aus der Oberpfalz,
Stefan
User avatar
Grimbadon
Posts: 103
Joined: 22 Jun 2015 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Robin2 » 25 Aug 2015 10:09
Hallo Stefan,

Fische habe ich schon reingesetzt.

4. Woche "6 siamesische rüsselbarbe"
5. Woche "5 panzerwelse"
6. Woche "4 prachtschmerlen"

Ich mache wöchentlich ein wasserwechsel von 50%
beim wasserwechsel mache ich 12 ml bactego und 5 ml protego bei 450 Liter Aquarium.

Die wichtigen Wasserwerte mache ich täglich: KH, GH, NO2, NO3, PH, Fe, Co2, den Rest, mache ich wöchentlich.

Manche wären froh das nichts kommt, ich natürlich auch, aber mein Problem ist, das ich am 11.09. für eine Woche weg fahre, und mit meinem Glück, kommt es grade in diese Zeit.

Grüße
Robin
User avatar
Robin2
Posts: 67
Joined: 20 Jul 2015 10:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Grimbadon » 25 Aug 2015 11:25
Hi Robin,

ich denke du kannst beruhigt in Urlaub fahren wenn du jetzt nicht vorher noch nen Haufen Fische rein wirfst.
Ich mache mir im Urlaub eher immer Sorgen dass meine "Urlaubsvertretung" beim Füttern zu gutmütig ist... :roll:

Robin2 wrote:beim wasserwechsel mache ich 12 ml bactego und 5 ml protego bei 450 Liter Aquarium.


Hast du Probleme mit Chlor oder Kupfer im Leitungswasser oder warum nimmst du Wasseraufbereiter?
Normalerweise kannst du die die Kohle sparen, solltest du dahingehend keine Probleme haben.

Die Bakterien würde ich auch nicht immer rein kippen. Ich mache sowas maximal wenn ich neue Fische einbringe einmal am Vortag. Wie schon gesagt über die Wirkung von den Dingern kann man streiten.
Aber wöchentlich Dosieren halte ich für überflüssig und teuer.

Edit:
Gibt es einen Grund warum du so viele Werte täglich überprüfst?
Gruß aus der Oberpfalz,
Stefan
User avatar
Grimbadon
Posts: 103
Joined: 22 Jun 2015 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Robin2 » 25 Aug 2015 16:49
Grimbadon wrote:Hi Robin,

Hast du Probleme mit Chlor oder Kupfer im Leitungswasser oder warum nimmst du Wasseraufbereiter?
Normalerweise kannst du die die Kohle sparen, solltest du dahingehend keine Probleme haben.


Nein die Werte sind beide auf '0' dann werde ich mir die Kohle sparen :thumbs:

Edit:
Gibt es einen Grund warum du so viele Werte täglich überprüfst?


Ich schaue immer nach dem Nitrit, und wenn ich schon dabei bin, mache ich den rest. :smile:

Grüße
Robin
User avatar
Robin2
Posts: 67
Joined: 20 Jul 2015 10:41
Feedback: 0 (0%)
Postby PaddyOes » 25 Aug 2015 19:14
Hallo Robin,

Denke auch, dass der tägliche "Messstress" nicht unbedingt notwendig ist, einfach mal ne Weile ins Aquarium schauen und die Bewohner beobachten, dann sieht man relativ zügig, ob was nicht stimmt.

Der "sehende" Aquarianer ist eben durch nichts zu ersetzen :bier:
Liebe Grüße
Patrick
PaddyOes
Posts: 155
Joined: 01 Aug 2015 08:47
Feedback: 0 (0%)
Postby Robin2 » 25 Aug 2015 19:43
PaddyOes wrote:Hallo Robin,

Denke auch, dass der tägliche "Messstress" nicht unbedingt notwendig ist, einfach mal ne Weile ins Aquarium schauen und die Bewohner beobachten, dann sieht man relativ zügig, ob was nicht stimmt.

Der "sehende" Aquarianer ist eben durch nichts zu ersetzen :bier:


Hallo Patrick,

wenn ich den Nitritpeak gehabt hätte, würde ich nicht jeden Tag Messen.
Es ist mir lieber eine Messung täglich zu machen, und rechtzeitig eine Verengerung am Nitrit zu bemerken,
als zu sehen das meine Fische nach Luft schnappen.
Es ist für mich kein Stress die Messung zu machen, im Gegenteil es entspannt mich :kaffee1:

Grüße
Robin
User avatar
Robin2
Posts: 67
Joined: 20 Jul 2015 10:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Grimbadon » 25 Aug 2015 20:36
Robin2 wrote:Es ist mir lieber eine Messung täglich zu machen, und rechtzeitig eine Verengerung am Nitrit zu bemerken,
als zu sehen das meine Fische nach Luft schnappen.
Es ist für mich kein Stress die Messung zu machen, im Gegenteil es entspannt mich :kaffee1:


Das ist nun letztendlich deine Entscheidung.
Mir persönlich wäre das viel zu teuer, wenn ich mir anschaue was so ein Tropfentest kostet...
Bei Nitrit ok. Aber GH, KH, Ph und und und. Das wäre mir zu doof :cool:

In diesem Punkt schließe ich mich Patrick also an. Probleme am Verhalten der Fische zu erkennen geht meiner Meinung nach schneller, zuverlässiger, kostenlos und vor allem gehts und doch alle im Endeffekt doch darum in diesen Glaskasten zu glotzen und sich zu freuen :grow:

Robin ich wünsche dir schon mal nen schönen Urlaub :wink:
Gruß aus der Oberpfalz,
Stefan
User avatar
Grimbadon
Posts: 103
Joined: 22 Jun 2015 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Robin2 » 25 Aug 2015 20:50
Hallo Stefan,

was die kosten angeht, habt ihr recht, dann werde ich nur das Nitrit Messen.

Grimbadon wrote:Robin ich wünsche dir schon mal nen schönen Urlaub :wink:


Danke, und danke für die Ratschläge :tnx:

Grüße
Robin
User avatar
Robin2
Posts: 67
Joined: 20 Jul 2015 10:41
Feedback: 0 (0%)
Postby PaddyOes » 25 Aug 2015 20:56
Hallo Robin,

Das mit dem Nitritpeak ist eben so eine Sache, mal kommt er, mal nicht...ich habe in meinem Becken angefangen nach 7 Tagen vorsichtig mit Fischen zu besetzen (robuste Arten zuerst, Schnecken gleich nach Neustart) und mich dann langsam gesteigert...auf den Nitritpeak warte ich vergebens :wink:

Das soll auch überhaupt keine Kritik an deinem Vorgehen sein, lieber sind mir Leute die sich kümmern, allerdings kann man aufgrund der ganzen Messerei sich manchmal in Sicherheit wiegen, wenn die Werte stimmen, aber das Becken anderweitig aus dem Ruder läuft.

Wenn du Sehen und Messen betreibst und das für dich zur Entspannung beiträgt, dann ist alles super :thumbs:
Liebe Grüße
Patrick
PaddyOes
Posts: 155
Joined: 01 Aug 2015 08:47
Feedback: 0 (0%)
10 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Nitritpeak
by thomasj » 10 Jan 2010 14:10
8 1021 by thomasj View the latest post
10 Jan 2010 18:48
Bei Wasserwechsel erneuter nitritpeak
by dali » 04 Mar 2018 20:05
3 391 by dali View the latest post
04 Mar 2018 20:18
Nitritpeak beim Einlaufen: Abwarten oder Wasserwechsel?
by phenomenia » 04 Mar 2015 11:18
7 2088 by MarcK View the latest post
05 Mar 2015 08:20

Who is online

Users browsing this forum: Garrigas, p'stone and 4 guests