Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby Schinki » 09 Feb 2016 07:45
Hallo Flowgrow Gemeinde und Nährstoffexperten,

Ich habe eine Frage bzw. einen Sachverhalt wozu ich eure Meinung/Anregungen brauche.

Ich will den Nährstoffbedarf meines 240l (brutto)(netto: 200) Aquariums ermitteln. Ein Aquarium brauch nach meinem Wissenstands folgende essentiellen Nährstoffe die gedüngt werden müssen:
CO²
Phosphat
Eisen
Nitrat
Kalium
Magnesium
die anderen Spurenelemte werden ja über Volldünger hinzugegegben?!

Jetzt zu meiner überlegten Vorgehensweise um den Nährstoffbedarf zu ermitteln.
Co² wird ja über die Indikatorflüssigkeit dauerhaft gemessen.

Phosphat, Eisen, Nitrat, Kalium und Magnesium über Tröpfchentest den IST-Zustand ermitteln.
Ich mach das jetzt mal Anhand von Phosphat.

Phosphat hat jetzt als Beispiel ein IST-Zustand von 0,5 mg/l.
Um einen Soll-Zustand von 1,5mg/l zu erhalten muss ich also 1,0mg/l nach füllen.
Jetzt seh ich nach meinen Inhaltsstoffen des jeweiligen Düngers in meinem Fall wäre das jetzt bei JBL Macroelemts Pro Scape P:
2ml auf 100l ergibt:
0,1mg/ Phosphat und 0,17mg/l Kalium.

Also ich muss 1,0mg/l hinzugeben das ergibt die 10fache Menge von den Phosphatdünger.
also : 10* 2ml *2 = 40ml Phosphat Dünger

wären jetzt 40ml richtig um meinen gewünschten Wert zu bekommen?

So jetzt hab ich das mit allen Elemten gemacht und auf die gewünschten Werte gebracht und hab die nach dem Düngen nochmal überprüft.
Folgende Werte hab ich jetzt eingestellt und überprüft:
CO2 : 25 mg/l
Nitrat-Stickstoff (NO3): 25 mg/l
Kalium (K): 25 mg/l
Phosphat (PO4): 1,5 mg/l
Eisen (Fe): 0,5 mg/l
Magnesium (Mg): 10 mg/l

Jetzt warte ich 2 Tage(oder anderen Zeitraum??) und messe meine Werte nach.

Ziehe die Differenz von den Werten von vor 2 Tagen und den jetzigen und teile das durch 2 Tage und bekomme mein täglich Nährstoffbedarf den ich täglich düngen muss!

Ist mein Ansatz des Nährstoffbedarf richtig oder gibst Einwände??

MfG Schinki
Schinki
Posts: 71
Joined: 02 Feb 2016 09:02
Feedback: 0 (0%)
Postby FranzKarsten75 » 09 Feb 2016 09:59
Huhu,

ich hab das mal alles kurz überflogen und muss sagen du liegst soweit richtig :thumbs:
Noch ein paar tipps:
Kalium ist zu hoch. Kalium sollte meines Wissens nach unter dem Mg Wert liegen.
Zuviel Kalium erschwert die Aufnahme von Eisen.
Es gibt hier im Forum ein paar gute Threads zum Thema Ca-Mg-K Verhältnis.
Mg kannst du auch mit dem Ca-Mg Nährstoffrechner hier ermitteln.
Nehmen wir an du hast ein Ca Wert von 50mg/l im Wasser.
Dann wäre ein optimaler Mg Wert 16 mg/l und K Wert 10-12 mg/l.
Achso noch was, falls deine Wasserpflanzen keine Eisen Mangelerscheinungen zeigen,
reicht auch ein Fe Wert von 0,05-0,1 mg/l.
Mit freundlichen Grüßen aus Stuttgart...
Franz
User avatar
FranzKarsten75
Posts: 183
Joined: 28 Jan 2014 13:56
Location: Stuttgart
Feedback: 4 (100%)
Postby Schinki » 09 Feb 2016 11:48
Danke Franz für die Antwort,

es ging ja erstmal ums Prinzip, die Werte waren rein spekulativ. Ich hab leider nirgends was zu einer Berechnung gefunden.

Danke für die Schilderung des Ca-Mg-K Verhältnisses.

Meine eine Wasserpflanze wird gelblich bis fast durchsichtig in der Mitte, die Blätter sterben aber nicht ab.

Meine Rote Tigerlotus, kriegt Löcher obwohl die Blätter ein kräftiges rot aufweisen.

MfG Krampfi
Schinki
Posts: 71
Joined: 02 Feb 2016 09:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Schinki » 09 Feb 2016 15:01
Ich hab jetzt mal kurz bissl gegrübelt und Formel erstellt um den Düngebedarf rechnerisch zu ermitteln:

((IST1 - IST2)/( A1+A2))*x*(AQn / B) = Ergebnis/Tage

IST1 = IST Zustand der Menge von mg/l am Düngetag (1,5mg/l Phosphat am Anfang)
IST2 = IST Zustand der Menge von mg/l am Ende der Messung (0,5 mg/l Phosphat am Ende)
A1 = Die Menge Düngemittel die pro liter Wasser hinzugegeben wird ( 2ml Düngemittel bei 100l ergibt 0,1mg/l Phosphat. Die 0,1mg/l ist der Wert den wir brauchen)
A2 = Der Wert der zusätzlich durch andere Düngemittel hinzugegeben wird. Bei Nitrat Dünger ist ja auch Kalium und Magnesium enthalten die Werte nicht mit einfließen zu lassen wäre fatal)
x = Die Menge pro Liter Wasser. Also 2ml bei 100l Wasser. Die 2 ml ist der Wert den man benötigt.

AQn = Nettovolumen des Aquariums
B = Die Angabe vom Hersteller. Also 2mL Düngemittel ergibt bei 100 L Wasser. Die 100l ist der Wert den man brauch.

Dann erhält man ein Ergebnis ist und das teilt man durch die Tage wie lange man nicht gemessen hat. Also von Anfang bis Ende sind 3 Tage vergangen, als Beispiel

Und dann hat man die Tägliche Düngung in ml um den IST1 Zustand zu halten.

MfG Krampfi
Schinki
Posts: 71
Joined: 02 Feb 2016 09:02
Feedback: 0 (0%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Düngung eines 540 Liter Aquariums
Attachment(s) by Robert_49 » 11 Apr 2016 21:15
22 1077 by Robert_49 View the latest post
14 Apr 2016 08:07
Wie am einfachsten Düngermenge ermitteln?
by ThorstenSt » 05 Jan 2011 00:37
1 567 by Skout View the latest post
05 Jan 2011 02:08
Dünger + Mengen ermitteln
by skreemz » 21 Mar 2013 17:04
3 371 by skreemz View the latest post
23 Mar 2013 14:14
Hilfe bei Düngung eines eines 1500l Aquarium
Attachment(s) by Red Sakura » 12 May 2012 20:13
13 849 by Red Sakura View the latest post
29 May 2012 09:26
Düngeroptimierung meines Aquariums
Attachment(s) by Stierisch » 25 Feb 2017 01:56
6 487 by Stierisch View the latest post
03 Mar 2017 18:46

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests