Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby Pixy » 16 Feb 2013 21:51
Hallo zusammen,

Ich habe vor ca. 2 Monaten in meinem grösseren Aquarium von 100% Leitungswasser auf 80% - 90% Osmosewasser umgestellt. Einige Wochen später haben die Pflanzen aufgehört zu wachsen bzw. wachsen sehr sehr langsam. Zudem bilden sich kleine durchsichtige Punkte und einige Blätter werden durchsichtig als wäre ein Eisenmangel vorhanden, was nicht sein sollte.

Aktuelle Wasserwerte:
Nitrit: 0
Nitrat: 15
Phosphat: 0.5
Eisen: 0.1
KH: 4
GH: 5

Düngung:
Wöchentlich Easy Life Profito
NPK wird nicht hinzugefügt.

Besatz:
Neons und Panda Panzerwelse

Wasserwechsel:
Wöchentlich 30% - 40%

Die Punkte sind vor allem auf der Hygrophila Corymbosa "thailand" und Hygrophila Difformis zu sehen.

Ich habe gelesen das diese Punkte auf ein Kaliummangel hindeuten, also habe ich mir von Easy Life diesen Kaliumdünger gekauft. Aber irgendwie hat sich nach 2 Wochen noch nichts geändert. Weiss jemand was ich dagegen tun kann? Bevor ich auf Osmosewasser umgestiegen bin sind die Pflanzen prächtig gewachsen. Ich vermute das nun einige Nährstoffe fehlen aber welche...?

Irgendwo hab ich noch gelesen das es der "berühmte 1 Jahresknick ist". Das Becken ist genau 1 Jahr alt.



Ich hoffe das mir jemand weiterhelfen kann und wünsch euch einen schönen Abend. =)

L.G. Maja
Pixy
Posts: 23
Joined: 28 Dec 2012 17:26
Feedback: 0 (0%)
Postby -serok- » 17 Feb 2013 01:27
Tach auch!

NPK wird nicht gedüngt, wie kommst du dann auf 15mg/l NO3 und 0,5mg/l PO4? Ist dein Leitungswasser schon recht nährstoffreich? Wie hast du die Werte gemessen? Ich traue diesen Werten nicht, sie sind für mich nicht plausibel.

Die Nekrosen sehen nach Kaliummangel aus, richtig. Doch diese werden nach zwei Wochen Kaliumdüngung nicht einfach verschwinden. Die entstandenen Löcher werden bleiben, die Blätter die jetzt nachwachsen werden dafür keine Nekrosen mehr erleiden. Jedoch würde ich dir auch die Düngung von NO3 und PO4 empfehlen sowie die Zugabe von Ca und Mg. Da du fast komplett mit Osmosewasser arbeitest werden diese Nährstoffe wahrscheinlich auch zu wenig vorhanden sein.

Wie groß ist eigentlich dein Becken? Wie stark ist der Besatz?
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Image Aquascaping

Image
User avatar
-serok-
Team Flowgrow
Posts: 1707
Joined: 26 Apr 2010 07:48
Location: Frechen
Feedback: 21 (100%)
Postby Pixy » 17 Feb 2013 03:14
Hallo Andy,

Vielen Dank für deine Antwort.
Ich kenn mich da nicht super aus aber ich dachte immer dass das Nitrat von den Ausscheidungen der Fische und Pflanzenresten etc. kommt? Der Wert ist immer konstant bei 15mg nie weniger oder mehr. Ich denke das er sich irgendwie eingependelt hat, wenn das überhaupt möglich ist. Phosphat ist immer zwischen 0.3mg - 0.5mg. Gemessen wird mit JBL und Tetra Tröpfchen.

Beckengrösse ist 70l:
10 Blaue Neons
5 Corydoras Panda

Nekrosen heisst das also. :)
Deshalb verschwinden die Löcher also nicht. Ich habe noch den Aqua Rebell NPK Makro Basic den ich für meinen Cube benutze, sonst könnte ich ja mal mit dem versuchen zu düngen? Habe nur ein wenig Angst das der Phosphatwert dann zu hoch wird. Oder ich kaufe mir mal die Einzeldünger wäre sowieso mal Zeit. Den Wachstumsstop wird der Kaliumdünger alleine wohl nicht regeln, wie es aussieht muss ich in diesem Becken wirklich mit der NPK Düngung anfangen was da durch Futter etc. reinkommt ist jetzt anscheinend zu wenig mit Osmosewasser.

Würde der Makro Spezial - Nitrat Dünger reichen um Magnesium, Kalium und Calcium hinzuzufügen?

Gute Nacht

L.G. Maja
Pixy
Posts: 23
Joined: 28 Dec 2012 17:26
Feedback: 0 (0%)
Postby -serok- » 17 Feb 2013 11:59
Tach auch!

Pixy wrote:Würde der Makro Spezial - Nitrat Dünger reichen um Magnesium, Kalium und Calcium hinzuzufügen?

Ich schätze mal eher "nein". Um mit wirklicher Gewissheit sagen zu können, was dein Becken an Nährstoffen benötigt, brauchst du erstmal die Wasserwerte deines Wasserversorgers. Sollten im www recht leicht aufzustöbern sein. Ca und Mg wirst du mit entsprechenden Salzmischungen anheben müssen, die Konzentrationen in den Flüssigdüngern sind da nicht ausreichend. Alternativ, und deswegen sollte man seine Wasserwerte kennen, kannst du in einem anderen Verhältnis Leitungswasser und Osmosewasser miteinander verschneiden.

Pixy wrote:Beckengrösse ist 70l:
10 Blaue Neons
5 Corydoras Panda

Also, nach meiner Erfahrung können die paar Fische in einem ausreichend bepflanzten Aquarium nur sehr schwer bis gar nicht 15mg/l NO3 kacken. Oder du fütterst wie eine Wahnsinnige. Ach ja... wie stark ist dein Becken eigentlich bepflanzt? Eine Foto des ganzen Aquariums wäre hilfreich.
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Image Aquascaping

Image
User avatar
-serok-
Team Flowgrow
Posts: 1707
Joined: 26 Apr 2010 07:48
Location: Frechen
Feedback: 21 (100%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
schwarze Punkte auf Anubia
by Voxx » 23 Jun 2008 07:06
3 3212 by Chamäleon View the latest post
25 Jun 2008 09:26
Gelbe Punkte auf den Blättern - was tun???
Attachment(s) by happy-shrimp » 24 Oct 2011 11:20
9 917 by happy-shrimp View the latest post
12 Nov 2011 19:03
EI......... kleine Frage....
by RB_ » 28 Mar 2013 20:20
3 226 by RB_ View the latest post
28 Mar 2013 21:30
Kleine Löcher in den Blättern...???
by java97 » 03 Dec 2009 13:33
3 1435 by java97 View the latest post
04 Dec 2009 08:48
kleine dosierflaschen gesucht
Attachment(s) by o_oh » 23 Jan 2012 13:37
14 697 by Grobi View the latest post
02 Mar 2013 10:27

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests