Post Reply
17 posts • Page 1 of 2
Postby svenmc83 » 15 Apr 2016 07:27
Hallo zusammen,

Bist jetzt habe ich zum Magnesiumtesten immer den JBL Ca/Mg Test Meerwasser benutzt. Ich habe mit dem Test verdünnt den Ca-Wert gemessen und danach über die GH den Magnesium-Wert ausgerechnet.
Da ich hier aber immer öfter nicht plausible Ergebnisse bekomme möchte ich nun einen anderen Test versuchen.

Inzwischen gibt es ja den JBL Magnesiumtest auch extra für das Süßwasser. Da misst er allerdings nur von 0-10 mg/l . Arbeitet hier jemand mit diesem Test und hat ein paar Erfahrungswerte? Und am wichtigsten: Lässt sich auch dieser Test erfolgreich verdünnen? Wenn ja, wie müsste ich vorgehen damit es klappt?

Beste Grüße
Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
User avatar
svenmc83
Posts: 141
Joined: 10 Jul 2013 16:23
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby Pan » 15 Apr 2016 08:54
Hallo,
du solltest dir vielleicht einen gescheiten Ca Test kaufen zum Beispiel von M&N.
Dann kommen vielleicht auch anständige Werte mit dem GH raus.
Die Gh Test von jbl "verderben" recht schnell und zeigen dann quatsch an.

Von dem Mg Test halte ich nichts.
VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz
User avatar
Pan
Posts: 917
Joined: 02 Dec 2011 18:48
Feedback: 96 (100%)
Postby svenmc83 » 15 Apr 2016 11:48
Hey Hendrik,

jap, aus diesem Grunde habe ich mir den Ca-Test von M&N auch bestellt. Allerdings ist mir der Preis für den GH-Test von M&N zu hoch. Bis jetzt hat zumindest der GH Test von JBL auch immer plausible (d.h. errechnet aus Dudradrakon Zugabe) Werte gezeigt und das zu einem zehntel des Preises im Nachfüllpack.

Den Magnesiumtest von JBL möchte ich trotzdem testen, ich möchte neben der Errechnung der Werte auch ein Mess-bzw Düngegefühl dafür bekommen. So kann ich auch vergleichen ob die Messergebnisse vom Mg mit der Errechnung desselben über Ca und GH übereinstimmen. Ausserdem lassen sich für mich offene Fragen wie z.B. die Zugabe von Bittersalz oder ob das ADA Soil auch Magnesium schluckt etc.. sich so leichter beantworten.

Beste Grüße,
Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
User avatar
svenmc83
Posts: 141
Joined: 10 Jul 2013 16:23
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby migorago » 15 Apr 2016 11:58
Hallo Sven,

wenn Du Deine Wasserprobe mit VE bzw. dest. Wasser im Verhältnis 1:1 verdünnst und der JBL Mg-Test unter 10 mg/l anzeigt, muß Du Dein Ergebniss mal 2 nehmen. Ansonsten mußt Du Deine Probe stärker verdünnen und entprechend dem Verdünnungsverhältnis Dein Ergebnis multiplizieren.

LG

Michael
migorago
Posts: 89
Joined: 24 Oct 2008 12:22
Location: Bückeburg
Feedback: 22 (100%)
Postby svenmc83 » 15 Apr 2016 14:56
Klasse Michel,

danke für den Tipp. Gehe ich richtig in der Annahme ich dafür auch Umkehrosmose-Wasser nehmen kann?
Ist das gleiche?

Beste Grüße,
Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
User avatar
svenmc83
Posts: 141
Joined: 10 Jul 2013 16:23
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby Frank2 » 15 Apr 2016 15:06
Hallo Sven

ich verwende hierfür UOA Wasser und bin im übrigen mit diesem Test zufrieden. Die Farbskala ist für mich gut ablesbar.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 15 Apr 2016 15:09
Hallo Sven,
Du kannst auch UOA Wasser nehmen. Das ist fast das gleiche.

Für solche Sachen habe ich einen 5 Liter Kanister aus dem Baumarkt mit Aqua. dest.
Kostet Zwo Fuffig oder so.
Das ist je nach Leitungswasser etwas besser als Permeat aus der UOA .

Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2985
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby svenmc83 » 15 Apr 2016 15:57
:tnx: euch beiden! Na dann warte ich nur noch mit Spannung auf die Messung.

Beste Grüße,

Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
User avatar
svenmc83
Posts: 141
Joined: 10 Jul 2013 16:23
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby Wuestenrose » 16 Apr 2016 09:52
Morgen...

svenmc83 wrote:Bis jetzt hat zumindest der GH Test von JBL auch immer plausible (d.h. errechnet aus Dudradrakon Zugabe) Werte gezeigt und das zu einem zehntel des Preises im Nachfüllpack.

Es gibt hier im Forum inzwischen mehrere Meldungen, davon eine von mir, daß der GH-Test von JBL zu geringe Werte anzeigt.

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6445
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby svenmc83 » 16 Apr 2016 19:34
Abend zusammen,

also ich muss sagen, der erste verdünnte Test mit Magnesium ist in die Hose gegangen. Unverdünnt (10 ml Aquarienwasser) noch knallrot einen Wert von über 10mg/l angezeigt hat er mir dann verdünnt (5 ml AQ-Qasser, 5 ml UO-Wasser) einen Wert von 0-1 angezeigt, ergibt verdoppelt auch nicht viel ... :glaskugel: Die Ca-Messung mit dem MN-Test ergab 40 mg/l. Bei einer JBL GH-Messung von 12 (ich frag mich woher das kommt, habe aber doppelt gemessen) ergibt das einen rechnerischen MG-Wert von fast 30mg/l.
Naja, habe jetzt den WW gemacht.
Werde bei klarem Wasser nochmal testen, kann ja nicht sein...

Robert, um wieviel zu gering in deinem Falle?

Beste Grüße,
Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
User avatar
svenmc83
Posts: 141
Joined: 10 Jul 2013 16:23
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby svenmc83 » 17 Apr 2016 10:47
Hey,

also Wasser gewechselt, hier nochmal die hier relevanten Werte der Messreihe:

Messung vor dem WW:
Ca = 40mg/l
KH = 7
GH = 12 (zweimal durchgeführt)
Mg per JBL = >10 mg/l
Mg per JBL verdünnt => sieht aus als wäre es bei 0-1 Mg/l
Mg laut Rechner: 30mg/l (!)

Nach dem WW MIT 50% UO Wasser auf KH3 und GH4 aufgesalzen um die KH langsam an den gewollten Wert 4 anzunähern.
Ca = 40 mg/l
KH = 6
GH = 7
Mg per JBL = 0-1 mg/l
Mg laut Rechner = 6mg/l

Messung nach Düngung:
Ca = 45 mg/l
KH = 6
GH = 8
Mg per JBL = 0-1 mg/l
Mg laut Rechner = 7,5 mg/l

Also bis jetzt erhalte ich mit dem JBL Test keine brauchbare Messung. Oder es liegt an etwas anderes. Der GH Test wurde eben neu geöffnet und damit getestet. Alles sehr undurchsichtig, verstehe ich nicht. Habe die ganze Ca/Mg Thematik schonmal vor 1-2 Jahren abgebrochen. Zu wenig glaubhafte Ergebnisse. Rot habe ich Dinge markiert, die ich nicht verstehe.

Jetzt habe ich ca 6 mg/l Mg per Bittersalz zugeführt. Wenn ich es schaffe messe ich heute nochmal, mal sehen was dabei rauskommt.

Lg, Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
User avatar
svenmc83
Posts: 141
Joined: 10 Jul 2013 16:23
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby Frank2 » 17 Apr 2016 11:01
Verstehe ich nicht Sven. Habe gestern in einem Becken Mg gemessen und komme auf einen plausiblen und klar ablesbaren Wert von 8 = 16 (ebenfalls 50% verdünnt). (10 aus Verschnitt Leitungswasser+Osmose (rechnerisch)) + Bittersalz aufgedüngt um 6). Passt also.

GH Test JBL habe ich allerdings nicht.

------------------

Alles sehr undurchsichtig, verstehe ich nicht


dito

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 17 Apr 2016 12:00
Mahlzeit...

Nach den nicht nur von mir gemachten Erfahrungen mit der Ungenauigkeit des JBL-Geamthärtetests traue ich dem nicht mehr über den Weg.

Gute GH-Tests, die leider recht teuer sind, gibt's beispielsweise von Merck Millipore, hier bis 5 °dGH (den hab ich selber) und da bi 20 °dGH.

In üblichen Wässern liegt der Calciumgehalt immer über dem Magnesiumgehalt, ich würde daher eher Calcium messen und Magnesium dann errechnen. Selber besitze ich den Ca-Test von Salifert. Ja, der funktioniert auch im Süßwasser.

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6445
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby svenmc83 » 17 Apr 2016 12:08
Hey, kleine Frage während dem grübeln: Dass das Magnesium vom Soil aufgenommen wird und sowas vom Nährstoffrechner nicht miteinbezogen wird kann ja nicht sein, oder? Wenn ich annehme dass die Mg-Tests JBL das richtige anzeigen, dann müsste doch auch die GH ordentlich fallen? (Den Ca-Wert nehme ich mal für richtig, 2 versch. Tests das gleiche Ergebnis + Errechnung aus Duradrakon) Selbst wenn der GH Test nicht funktionieren sollte, dann kann doch trotzdem Mg niemals zwischen 0-1 mg/l liegen, ausser das Soil saugt wirklich Magnesium komplett weg. (sehr fraglich)

Wenn dem so ist, dann kann ich definitiv davon ausgehen dass ich entweder was beim Mg-messen falsch mache oder der Test kaputt ist.

Lg,
Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
User avatar
svenmc83
Posts: 141
Joined: 10 Jul 2013 16:23
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby Pan » 17 Apr 2016 20:22
Nabend,
@Robert: Hast du den Ca Test von Salifert mal mit dem Ca Test von M&N verglichen?
Mein Mw-Projekt startet leider etwas verzögert, so dass ich die Salifert noch nicht bestellt habe.
Wäre preislich eventuell eine Alternative zum M&N...
VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz
User avatar
Pan
Posts: 917
Joined: 02 Dec 2011 18:48
Feedback: 96 (100%)
17 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Nährstoffverbrauch im Süßwasser-Riffaquarium
by Larsmd » 22 Sep 2008 20:14
0 667 by Larsmd View the latest post
22 Sep 2008 20:14
ca+mg für seewasser auch in süßwasser
by fischfütterer » 16 Apr 2009 14:43
6 1632 by Zewana View the latest post
15 Sep 2013 21:36
Calcium erhöhen im Süßwasser mit Ca-Chlorid oder Ca- Sulfat?
by (Daniel) » 06 Oct 2018 17:53
14 735 by (Daniel) View the latest post
21 Oct 2018 23:11
Magnesium und die gH ?
by DanielHB » 05 Dec 2010 12:46
3 1051 by nik View the latest post
06 Dec 2010 08:49
Magnesium
by TLO » 27 Aug 2014 16:09
22 1318 by omega View the latest post
28 Aug 2014 23:47

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests