Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby FR_500 » 05 Apr 2017 18:05
Hallo zusammen,

ich habe mich versucht ein wenig durch die Thematik mit dem düngen durchzulesen aber bin noch nicht wirklich schlau raus geworden.

Erst einmal zu meinen Daten:
- Trigon 190
- CO2 Anlage drin -> 30mg/l
- 2x Aquatlantis 590er = 2x2433lm = 4866lm / 190 = ~25,6lm/l

- Folgender Besatz:
-- 4x Pteropyllum scalare 'Goldkopf-Calico'
-- 10x Tanichthys albonubes 'Gold'
-- 8x Corydoras paleatus
-- 1x L114 (Pseudacanthicus cf. leopardus)
-- 1x L177 (Baryancistrus xanthellus)
-- 14x Caridina multidentata

- Folgende Pflanzen:
-- Limnophila heterophylla
-- Cryptocoryne wendtii brown
-- Hydrocotyle leucocephala
-- Ludwigia natans rot
-- Riccia fluitans
-- Myriophyllum sp. "Roraima"
-- Eleocharis acicularis

- Meine Wasserwerte (gemessen mit ProScan) liegen immer um:
-- NO3= 15mg/l
-- NO2= 0
-- GH= >7°d
-- KH= 4,5°d
-- pH= 6,8
-- Chlor= 0mg/l
-- CO2= 30mg/l

Meine Leitungswasserwerte hätte ich sonst auch noch. Beim Wasserwechsel verändere ich da nichts dran, es kommt einfach temperiert ins Wasser


Jetzt zu meiner eigentlichen Fragen... Im Nährstoffrechner habe ich Pflanzenmasse und Licht einmal als "Mittel" eingestuft. (haut mich wenn das schon falsch eingeschätzt ist). Dort kam dann raus ich sollte Mikro Basic Eisenvolldünger sowie Makro Basic - NPK düngen. Bei dem 2. wurde ich leicht stutzig. Wenn ich das richtig verstanden habe, sollte ich diesen doch lediglich bei geringem Besatz wählen, oder?

Derzeit dünge ich nur mit V30 alle zwei Tage (wurde mir so empfohlen im Laden, aufgrund der Amanos)
Ich habe aber auch mittlerweile verstanden, dass es so nicht wirklich klappen kann :lol:

Ich hoffe ihr könnt mich auf die richtigen Stellen in den Lektüren verweisen oder mir einen kurzen Crashkurs geben. :besserwiss:

Vielen Dank' schon einmal!
Beste Grüße,

Pascal :strand:
User avatar
FR_500
Posts: 15
Joined: 23 Feb 2017 16:57
Feedback: 0 (0%)
Postby FR_500 » 05 Apr 2017 20:34
Oder sollte ich anstatt den NPK Dünger lieber Phosphat und Kalium einzeln düngen? NO3 liege ich auch so immer zwischen 10-20mg/l und der Nitrax ist ja auch drin ...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Beste Grüße,

Pascal :strand:
User avatar
FR_500
Posts: 15
Joined: 23 Feb 2017 16:57
Feedback: 0 (0%)
Postby eheimliger » 06 Apr 2017 05:18
Hallo Pascal,
das wird schwierig Dir zu antworten, deshalb kam bis jetzt wohl auch noch nichts.
Mit diesem komischen Teststreifen kann man keine vernünftigen Angaben machen, das sind echte Schätzstreifen und das schätzen geht meist voll daneben.
Woher die 15 mg bis jetzt kommen sollen hast Du auch nicht geschrieben, kann vom Besatz kommen oder aus der Leitung (ww?) oder es ist wenig Pflanzenmasse vorhanden oder.......
Bitte fülle doch den erste Hilfe Fragebogen aus, dann kann man das evtl beurteilen wenn auch noch Bilder eingestellt werden.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby vetzy » 06 Apr 2017 07:01
Gude,

tja die Düngung. Ist doch immer wieder ein Thema. Versuche dich von den ganzen Vorgaben und Mengenangaben frei zu machen. Das sind doch alles nur Richtwerte. Aram hat mal einen schönen Artikel in Sachen Düngung geschrieben.
Der Weg zum optimalen Düngesystem, da findest du sehr viele Tips und Sachen wie du vorgehen kannst. Immer wieder liest man auch das man sieht was den Pflanzen fehlt. Es werden extra Zeigerpflanzen eingesetzt. Jo kann man machen. Aber als Neuling und zum Start eines Aquariums da messe ich doch lieber als das ich in den Pflanzen lese was meinem Aquarim fehlt. Wenn ich mal eine gewisse Zeit mit Aquarien gearbeitet habe oder das Aquarium schön eingefahren und stabil ist, dann brauch ich auch nicht ständig messen.
Ich würde mir mein Ausgangwasser nehmen und mal durchrechnen.
Dann mit Hilfe des Nährstoffrechners schauen mit welchen Düngern ich auf meine Zielwerte komme.
Und dann nach einer Woche mal schauen was verbraucht wurde und wieder im Rechner schauen wie ich diese Stoffe über die Woche nachdüngen kann.

Musst dir dabei aber auch die Fragen stellen:
Wie viele unterschiedliche Dünger kann/darf/will ich verwenden
Wie oft will ich nachdüngen (täglich/wöchentlich)

Gruß Christian
User avatar
vetzy
Posts: 507
Joined: 31 Jan 2007 08:12
Location: Wiesbaden-Igstadt
Feedback: 21 (100%)
Postby FR_500 » 06 Apr 2017 07:20
Hallo Frank,

erst einmal Schande über mein Haupt, ich hatte von dem Fragebogen gelessen aber nicht gefunden ... :ops:

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

- eigentlich kein Problem, lediglich meine Ludwigia natans schmeißt immer die untere Hälfte der Blätter ab, zu wenig Licht, wo wenig Nährstoffe? :-/

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*
-

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:*

- 1 Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:*
- Trigon 190 (98,5 x 70 x 60 cm) mit Brutto 190 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:*
- ca 6cm Schicht Nutri Basis und darüber Kies in 1-2mm Körnung

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]*:
- Ein Stück Mangrove, wurde Gestern ersetzt durch eine Moorkien, halbe Kokosnuss, Plastikanker


Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:*

- 7 Std voll + 2x jeweils 1 Std aufdimmen und 2x jeweils 1 Std abdimmen

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*
- 2 Aquatlantis LED 590mm 2x2433lm = 4866lm / 190 = ~25,6lm/l

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

- Bioflow Filter M Innenfilter mit der Ecoflow 600 Pumpe

Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?*
- 1x bioPad Filterwatte
- 1x Nitrax
- 1x bioPlus coarse - Fliterschwann "grob"
- 2x bioPlus fine - Fliterschwann "fein"

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?*
- 600l/std?

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:*
- Druckgas

[b]Nachtabschaltung vorhanden?*

- Ja

pH Steuerung vorhanden?*
- Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor):
- Edelstahl Diffusor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell]
- Ja, Aquasabi Orb Checker

Welche Farbe hat der Dauertest?
- hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit]
- Aqua Rebell 30mg/l

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen]

- Standard Heizstab, "Fußbodenheizung"


Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:*

- 04.04.2017

Temperatur in °C:*
- 27

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]
- JBL Pro Scan

pH-Wert:
- 6,8

KH-Wert:
- 4,5°d

GH-Wert:
- >7°d

Fe-Wert (Eisen):
kein Test

NH4-Wert (Ammonium):
kein Test

NO2-Wert (Nitrit):
- 0mg/l

NO3-Wert (Nitrat):
- 18mg/l

PO4-Wert (Phosphat):
kein Test

K-Wert (Kalium):
Kein Test

Mg-Wert (Magnesium):
Kein Test

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

- V30, 1,5ml jeden 2. Tag

Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:*

- Wöchentlich 40%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*
- Ja

Pflanzenliste:
- Limnophila heterophylla
- Cryptocoryne wendtii brown
- Hydrocotyle leucocephala
- Ludwigia natans rot
- Riccia fluitans
- Myriophyllum sp. "Roraima"
- Eleocharis acicularis

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?*
- 40?

Besatz:
- 4x Pteropyllum scalare 'Goldkopf-Calico'
- 10x Tanichthys albonubes 'Gold'
- 8x Corydoras paleatus
- 1x L114 (Pseudacanthicus cf. leopardus)
- 1x L177 (Baryancistrus xanthellus)
- 14x Caridina multidentata

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

hier Jahresmittel 2016:

Leitungswasser KH-Wert:*

- 5,4°dH

Leitungswasser GH-Wert:*
- 6,9°dH

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):*
- 38mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):*
- 6,5mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):*
- 4mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):*
- 11,2mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat):
- 0,19mg/l

Weitere Informationen und Bilder:
34423
34422
- beschießt mich bitte nicht wegen den Proportionen oder des Aussehens, die Nadelsimse und die Myriophyllum sind gerade frisch gepflanzt


Ich hoffe ich habe den Fragebogen wenigstens ein wenig ansehlich nachgebaut. Falls es einen Trick gibt wie ich das Original hier reinbekomme bitte sagt es mir :shock:

@vetzy
Danke für den Tipp, ich lese nochmal genau nach in dem Artikel :)
Von der Düngung her würde ich mich da nach einer guten Düngung richten. Derzeit dünge ich alle 2 Tage, ich bin da Anpassungsfähig :D



Schon einmal einen riesen Dank' an euch für eure Unterstützung :tnx: :tnx: :tnx:
Beste Grüße,

Pascal :strand:
User avatar
FR_500
Posts: 15
Joined: 23 Feb 2017 16:57
Feedback: 0 (0%)
Postby vetzy » 06 Apr 2017 08:27
Hallo,

mein erster Einfall der mir bei den Pflanzen gekommen ist, zu wenig Licht. Das ist ja ein gängiges Problem bei den Trigons. Habe da auch schon ganz schön dran rum gearbeitet. 25Lm/L ist nun wirklich nicht viel. Da werden die Pflanzen auch gar nicht so viel Dünger aufnehmen.

Attachments

User avatar
vetzy
Posts: 507
Joined: 31 Jan 2007 08:12
Location: Wiesbaden-Igstadt
Feedback: 21 (100%)
Postby WTCube » 06 Apr 2017 09:52
Hallo Pascal,

bevor ich Licht aufstocken würde in einem Becken mit dem du überwiegend zufrieden bist, würde ich eine andere rote Pflanze suchen, die das Verhalten so nicht zeigt. Auch würde ich an der Dünge Strategie nichts ändern. Dein Leitungswasser, wenn es denn so aus der Leitung kommt, gefiele mir gut. Mir wäre es ein Versuch wert das Nitrax aus dem Filter zu werfen, da es laut Beschreibung Nitrat abbauen soll, Nitrat aber ein wichtiger Pflanzennährstoff ist. Aber auch das gilt es abzuwägen ob du damit nicht dein Gleichgewicht störst.

Wenn dir die Pflanze so gut gefällt, dass du keine Alternative möchtest, dann würde ich die roten Stängel besser eng zusammen und nur halb so hoch setzen, gefiele mir so auch besser. Die Pflanze wächst dann wieder hoch und wenn es unansehlich wird, dann kappst du sie und pflanzt neu. Du könntest das Thema auch verbessern, wenn du nach hinten hin Terrassen baust um die Pflanze insgesamt näher an die Wasseroberfläche zu bekommen. Sieht dann auch besser aus.

Noch ein kleiner Off Topic Tip. Ich würde die Pflanzen anders setzen. Mehr als Büsche und nicht so symmetrisch verteilt im Becken. Für mich sieht es aus als hättest du mit dem Lineal das Becken vermessen und an den Kreuzungspunkten Pflanzen eingesetzt.
Grüße Helmut
User avatar
WTCube
Posts: 259
Joined: 05 Jun 2012 12:06
Location: Dachau
Feedback: 4 (100%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Dünger hilfe..
by Zinnus » 17 Jul 2010 19:51
18 985 by Roger View the latest post
30 Jul 2010 21:12
Dünger Hilfe
by TheCryingWolf » 10 May 2019 10:45
4 282 by unbekannt1984 View the latest post
10 May 2019 13:40
brauche Hilfe bei AR N und P Dünger
Attachment(s) by celenio » 23 Sep 2013 18:39
4 518 by Trizonas View the latest post
17 Dec 2017 12:00
Hilfe bei der richtigen Dosierung von Dünger
by antidotepp » 22 Feb 2009 18:35
26 2271 by antidotepp View the latest post
17 Aug 2009 21:39
Welcher Dünger?Algen! Hilfe :)
Attachment(s) by Fischer19 » 12 Feb 2010 22:15
41 2454 by Roger View the latest post
21 Feb 2010 23:58

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests