Post Reply
3 posts • Page 1 of 1
Postby Hydrophil » 28 Dec 2012 17:05
Hallo zusammen
nachdem es ja in letzter Zeit einige Threads zum Thema Easy Carbo, Flourish Excel und ähnlichen Mittelchen gab, hab ich mir dazu mal einige Gedanken gemacht. :?

Mal von der algiziden Wirkung abgesehen sind die Mittel ja auch für einen Wachstumsschub bei den Pflanzen bekannt (habe es selbst noch nie ausprobiert). Wenn ich das richtig verstanden habe, enthält wohl EC Glutaraldehyd, Flourish Excel auch? und Microbe-Lift Bloom&Grow Bio Carbon Huminsäuren.
Nun ist ja Glutaraldehyd nicht gerade völlig harmlos (deshalb wahrscheinlich die Algizide Wirkung), wenn es dabei natürlich auch auf die Konzentration (wie ja fast immer) ankommt. Huminsäuren sind zwar eher "harmlos", aber recht schwer abbaubar.
Jetzt habe ich mich gefragt, warum ausgerechnet diese Stoffe in diese Mittel getan werden, die ja vorrangig als Pflanzennährstoff dienen sollen.
Wenn ich das richtig sehe, werden die organischen Verbindungen von den Pflanzen aufgenommen und im Anabolismus zum Aufbau eigener Zellmasse eingesetzt. Sie sind für die Pflanze leicht verfügbar und benötigen nicht so viele "Umstände", um sie zu Biomasse umzusetzen, wie es beim hochmineralisierten CO2 der Fall ist. Das muß ja erst über die Photosynthese und mit Hilfe einer Menge reduzierender Verbindungen und ATP in verwertbare Substanz umgesetzt werden.

Meine Überlegung ist jetzt, wäre es nicht viel einfacher, weniger problematische Substanzen zur Ernährung einzusetzen, z.B. welche, die direkt in die Glykolyse bzw. den Calvin-Zyklus eingebracht werden können. Meine Überlegungen gehen da in Richtung Glucose, Fructose, Saccharose, Essigsäure/Acetat oder Citronensäure/Citrat. Das sind alles relativ einfach zu verstoffwechselnde Substanzen, die doch sicherlich eine ähnliche Wirkung haben könnten. Oder liegt genau da auch das Problem, dass dadurch nämlich nur eine explosionsartige Bakterien/Pilzvermehrung stattfindet, bevor die Pflanzen auch nur hoppla sagen können?
Allerdings habe ich mir jetzt erstmal nicht die Mühe gemacht, nachzuprüfen, ob die Stoffe von Pflanzen überhaupt aufgenommen werden können. Ich gehe einfach mal davon aus, da es sich um Grundsteine des Stoffwechsels handelt. Einen Grund muß es ja aber haben, dass diese billigen und unproblematischen Stoffe nicht eingesetzt werden oder zumindest irgendwo als Geheimtipp durchs Internet geistern.
Habt ihr schonmal von Versuchen in dieser Richtung was gehört/gelesen oer hat das einfach noch niemand ausprobiert? Wie gesagt, ich fürchte dass die Bakterienblüte das Problem hierbei darstellt, aber vielleicht ist ja auch die Dosierung die Lösung.
Wenn Huminstoffe einen solchen Wachstumsschub verursachen, was müssten dann erst Zucker oder (einfache) organische Säuren bewirken können?
Soweit mal meine Gedanken zu dem Thema, ich bin gespannt auf eure Meinungen.
____________________________________________________
Viele Grüße aus der Pfalz, Christoph

Mein Pflanzenverkauf:
biete-wasserpflanzen/christophs-pflanzenthread-t31851-270.html
User avatar
Hydrophil
Posts: 626
Joined: 23 Dec 2012 12:37
Feedback: 238 (100%)
Postby Wuestenrose » 28 Dec 2012 17:42
Hallo,

Hydrophil wrote:Meine Überlegungen gehen da in Richtung Glucose, Fructose, Saccharose, Essigsäure/Acetat oder Citronensäure/Citrat. Das sind alles relativ einfach zu verstoffwechselnde Substanzen, ...

Ja. Vor allem für die Bakterien, die sich alsbald über die lecker-Organik hermachen werden und eine wunderschöne Bakterienblüte zusammen mit einer kräftigen Sauerstoffzehrung produzieren werden.

Viele Grüße
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6150
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: 地球
Feedback: 4 (100%)
Postby Hydrophil » 28 Dec 2012 17:56
Hallo Robert,

Wuestenrose wrote:
Hydrophil wrote:Meine Überlegungen gehen da in Richtung Glucose, Fructose, Saccharose, Essigsäure/Acetat oder Citronensäure/Citrat. Das sind alles relativ einfach zu verstoffwechselnde Substanzen, ...

Ja. Vor allem für die Bakterien, die sich alsbald über die lecker-Organik hermachen werden und eine wunderschöne Bakterienblüte zusammen mit einer kräftigen Sauerstoffzehrung produzieren werden.

Viele Grüße
Robert


Das dachte ich mir schon und habe ich ja auch geschrieben. Aber vielleicht gibt es ja andere Substanzen (außer Glutaraldehyd :smile: ), die nicht ganz so leicht abzubauen sind und/oder nur von den Pflanzen verwertet werden können. Wobei Bakterien so ziemlich alles abbauen können, die Frage ist wahrscheinlich nur, wer schneller ist. Zumindest wäre ich nicht auf die Idee gekommen, ein Desinfektionsmittel oder die doch recht schwer verwertbaren Huminsäuren als erste Wahl bei der Pflanzenernährung zu verwenden.
____________________________________________________
Viele Grüße aus der Pfalz, Christoph

Mein Pflanzenverkauf:
biete-wasserpflanzen/christophs-pflanzenthread-t31851-270.html
User avatar
Hydrophil
Posts: 626
Joined: 23 Dec 2012 12:37
Feedback: 238 (100%)
3 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
gedanken zum leitwert
by fischfütterer » 04 Sep 2009 09:35
4 658 by kurt View the latest post
04 Sep 2009 11:26
Gedanken zum PH und Co2 Tropfentest
by colognebilly » 20 Feb 2013 13:05
4 574 by Ebs View the latest post
20 Feb 2013 18:32
Gedanken zur Wasserhärte
Attachment(s) by moskal » 05 Jun 2018 20:00
74 2535 by Plantamaniac View the latest post
10 Jul 2018 11:00
Gedanken zur Wasseraufbereitung
by Thumper » 10 Sep 2018 17:59
7 415 by nik View the latest post
11 Sep 2018 09:57

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests