Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby blabla33 » 12 May 2012 19:13
Hallo,

seit ein paar Tagen messe ich meine Wasserwerte per Fotometer. Ich versuche gerade so ein wenig nachzuvollziehen, welcher Bedarf in meinem Becken herrscht.

Beginn mit Wasserwechsel
1. Tag: Kalium 7, NO3 11
3. Tag: Kalium 10, NO3 12
4. Tag: Mittags AR Spezial N 5 ml (Becken 54 Liter) - da ich Nitrat auf etwa 20 einstellen möchte
Am Abend nochmal gemessen: Kalium 14 und NO3 13.

Bei meinem kleinen Versuch habe ich kein Futter eingebracht.

Ich verstehe nicht,
a) wieso Kalium ansteigt (wie gesagt, ich bringe nichts von außen ein (außer ein klein wenig über den Spezial N Dünger)). Ich dachte, es verbraucht sich...
b) wieso NO3 sich scheinbar nicht durch die Düngung beeinflussen lässt. Mir scheint es so, als ob es egal ist, ob ich den Dünger einbringe oder nicht.
c) PO4 ist bei mir sowieso nie nachweisbar, egal, wie viel ich davon ins Becken kippen würde. In einem anderen Thread wurde mir gesagt, dass das nichts mache und ich eben nach den Pflanzen gehen muss (Mangelerscheinungen), aber erklären kann ich mir das nicht. Auch nicht damit, dass Pflanzen PO4 speichern können, weil ich wirklich auch große Mengen ins Becken bringen kann und der gleiche Effekt eintritt: Nach wenigen Stunden wieder auf Null.

Mir geht es jetzt nicht um eine mathematische Korrektheit, sondern wirklich um das Grundprinzip. Entweder NO3 wird verbraucht und ich muss per Düngung nachhelfen oder aber sämtliche Werte steigen so oder so an, dann kann ich auch auf die Düngung verzichten und einfach nur per Wasserwechsel für stabile Verhältnisse sorgen, oder?

Lg
Jay
blabla33
Posts: 90
Joined: 10 Mar 2012 16:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Arami Gurami » 12 May 2012 20:17
Hallo Jay,
kleiner Tipp: Hör auf, jeden Tag zu messen! Am Anfang und Ende der Düngewoche macht es mehr Sinn. Das es zu leichten Schwankungen kommt, ist doch normal.
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby David 10315 » 12 May 2012 21:05
Hallo Jay,

Kalium wird auch verbraucht.Ich habe hier im Forum gelesen, dass gerade mal auch in einem Starklichtbecken dieser Wert um 2mg/l ist +/- 1mg/l. Es gibt Ausnahmen, wo dieser Wert höher ist.

Gruß David
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
David
User avatar
David 10315
Posts: 78
Joined: 09 Feb 2012 16:45
Feedback: 3 (100%)
Postby java97 » 12 May 2012 21:25
Hallo Jay,

Ich kann mich Aram nur anschließen. Tgl. messen ist überflüssig.

Für mein Aquarium ist sogar der Spezial N zu kaliumreich, also kann es schon sein, dass es sich bei Dir anreichert.
Es soll auch eine Charge vom A.Gabriel-NO3-Test geben, die nicht in Ordnung ist, aber davon gehen wir jetzt mal nicht aus...

@David: meinst Du den täglichen Verbrauch von Kalium mit 2mg/l? In meinem Aquarium, dicht bepflanzt, 0,4W/l ist das in etwa der wöchentliche Verbrauch.
Mehr als 5 mg/l Kalium wöchentlich verbraucht wohl kaum ein Aquarium.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby David 10315 » 12 May 2012 21:35
Hallo,

@ Volker:Ich meine wöchentlich.

Gruß David
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
David
User avatar
David 10315
Posts: 78
Joined: 09 Feb 2012 16:45
Feedback: 3 (100%)
Postby blabla33 » 13 May 2012 12:00
Hallo,

Arami Gurami wrote:kleiner Tipp: Hör auf, jeden Tag zu messen! Am Anfang und Ende der Düngewoche macht es mehr Sinn. Das es zu leichten Schwankungen kommt, ist doch normal.


Natürlich möchte ich nicht für immer in so kurzen Intervallen messen. Aber ich möchte die Wasserwerte schon einmal in die richtige Richtung bringen.

Also geht es für mich (unlogisch) weiter:
4. Tag: Kalium 14 und NO3 13. (s.o.)
Daraufhin habe ich 7 ml Spezial N ins Becken gegeben (rechnerisch müsste ich dann bei 20 landen - zumindest grob in dem Bereich)
5. Tag: Kalium 21 und NO3 12.

Wieso explodiert mein Kalium und das Nitrat bekomme ich einfach nicht auf 20 erhöht - und der Verbrauch kann es irgenwie auch nicht sein, denn erstens bleiben die Werte auch so, wenn ich nicht dünge und zweitens macht die Menge, die ich zugebe keinen Unterschied. Ist irgendwie wie mit meinem Problem bei dem PO4. Ich kann machen was ich will - düngen oder auch nicht und es ist auch egal, wie viel, die Werte bleiben immer gleich oder im Falle des Kaliums entwickeln sich irgendwie selbstständig weiter.

Ich habe zuvor Tröpfchentests von JBL verwendet. Kommt in etwa auf das gleiche raus, will heißen, die Tests sind nicht schlecht oder abgelaufen.

Bin echt für jeden Tipp dankbar.

Lg
Jay
blabla33
Posts: 90
Joined: 10 Mar 2012 16:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Arami Gurami » 13 May 2012 19:22
Hallo Jay,
mit was ist dein Filter bestückt?
Welcher Bodengrund ist drin?
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby blabla33 » 14 May 2012 07:28
Hallo,
Ich habe Aquasoil Boden und der Filter ist mit zwei Schaumstoffmatten bestückt...
Lg
Jay
blabla33
Posts: 90
Joined: 10 Mar 2012 16:43
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
...stell mich mal vor
by Ingmar » 19 Sep 2008 16:20
28 3147 by Roger View the latest post
25 Dec 2008 22:45
Welche Bodendünger für mich?
by MikeD » 11 Mar 2008 08:10
6 896 by Sabine68 View the latest post
11 Mar 2008 16:04
Suche die Richtige Düngung für mich
by Alexk2508 » 22 Feb 2012 06:55
27 1536 by Alexk2508 View the latest post
02 Nov 2012 23:58
Mangelerscheinungen...wollen mich die Pflanzen ärgern?
Attachment(s) by nlic » 30 Dec 2013 12:30
1 294 by java97 View the latest post
30 Dec 2013 12:58
Mein Becken macht mich noch total verrückt
by AlexDozer » 22 Dec 2008 19:23
4 792 by AlexDozer View the latest post
23 Dec 2008 13:07

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot], Timstar and 11 guests