Post Reply
3 posts • Page 1 of 1
Postby NoemSis » 09 Apr 2018 15:57
Hallo,
ich habe mal eine Frage. Und zwar möchte ich gerne nach der erweiterten Düngerempfehlung von Flowgrow düngen.

Mir sind alle Parameter bekannt, bis auf den täglichen Verbrauch.

Wie messe ich diesen? Ich würde ja sagen direkt nach einem Wasserwechsel bis kurz vor dem nächsten.

Allerdings benutze ich einen nährstoffreichen Soil, sodass dieser die Werte verfälschen könnte.
Oder hat Soil keine Auswirkung auf Nitrat, Phosphat und Kalium?

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!
NoemSis
Posts: 1
Joined: 09 Apr 2018 15:51
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 09 Apr 2018 17:07
Hallo,

NoemSis wrote:
Mir sind alle Parameter bekannt, bis auf den täglichen Verbrauch.
Wie messe ich diesen? Ich würde ja sagen direkt nach einem Wasserwechsel bis kurz vor dem nächsten.

Genau, z.B. den wöchentlichen Nährstoffverbrauch über 7 Tage. Das Ergebnis dividiert durch 7 ergibt den täglichen Verbrauch.

Allerdings benutze ich einen nährstoffreichen Soil, sodass dieser die Werte verfälschen könnte.
Oder hat Soil keine Auswirkung auf Nitrat, Phosphat und Kalium?

Spielt bei deiner Berechnung keine Rolle, dadurch sind deine gemessenen Verbrauchswerte evtl. nur geringer und entprechend dann auch deine Düngerzugabe.
Können dir aber Leute, die Soil verwenden, sicherlich noch genauer sagen.



Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:ca.100 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. ca. 5000 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1142
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Kalle » 09 Apr 2018 22:00
Hi NoemSis,

mit Vorname gehts besser.
Theoretisch und praktisch ist das eigentlich einfach. Du bestimmst, was in deinem Wasser ist (Wasserwerke) und was du dazu tust, um deine Zielwerte zu erreichen (rechnerisch reicht, aber besser ergänzt mit Messung), dann wartest du einen Zeitraum X und misst die relevanten Werte. So bekommst du nach mehrmaligen Messen einen Eindruck von deinem Verbrauch (und ein Gefühl für die Genauigkeit der Tests :pfeifen: ), der sich natürlich mit der veränderten Pflanzenmasse ändert. In der Regel reichen hier Annäherungswerte. Im Forum findest du bestimmt Schätzungen vom Tagesverbrauch, die sich ungefähr auf deine Verhältnisse übertragen lassen.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1494
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
3 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Kaliumreiche Düngung u. der schnellere verbauch von N u. P
by uruguayensis » 03 Sep 2017 18:47
6 566 by uruguayensis View the latest post
04 Sep 2017 17:21
Frage zu PPS Pro
by Sascha » 16 Dec 2007 12:52
6 1309 by Pretty-cherry View the latest post
22 Jan 2008 17:37
Frage
by Gast » 02 Jan 2009 16:18
8 1157 by Gast View the latest post
26 Mar 2009 15:55
PPS PRO frage
by Posthornschnecke » 28 Feb 2009 12:13
2 587 by Posthornschnecke View the latest post
28 Feb 2009 13:09
Frage zu PPS Pro
by Mario1 » 22 Jan 2013 12:53
2 534 by Tobias Coring View the latest post
24 Jan 2013 08:33

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests