Post Reply
2 posts • Page 1 of 1
Postby TUJ » 03 May 2014 11:18
Hallo Zusammen,

Ich habe vor 6 Wochen mein 180 L Aquarium eingerichtet.
Kurz zu meinen Wasserwerten im Aquarium:

- pH 7
- KH 8
- GH 8
- CO2: 30mg/l (Druckflasche läuft)
- Nitrat: 15 mg/l
- Nitrit: Nicht nachweisbar
- Phosphat: 0.8 mg/l
- Eisen. 0.1 mg/l

Nach WW mache ich eine Stossdüngung mit AR basic Makro und AR Eisenvolldünger und stelle diese Werte ein. Anschliessend dünge ich mit AR Special N täglich nach um den Verbrauch auszugleichen.

Mein Leitungswasser (vor Enthärtung) hat folgende Werte:

pH 7.5
KH 24
GH: 24
Nitrat: 9 mg/l
Nitrit: nicht nachweisbar
Calcium: 81 mg/l
Magnesium: 12 mg/l
Kalium: 1.6 mg/l

Bei meiner Wohnung ist eine Enthärtungsanlage (mit Regenerationssalz) installiert. Die Anlage ist so eingestellt, dass Wasser mit einer GH von 8 produziert wird. Nun hat dieses Wasser durch den Ionentauscher wohl einen sehr hohen Natriumgehalt. Würde es hier Sinn machen Magnesium und Calcium noch zusätzlich ins Aquarium zu geben? Durch die GH 8 sollte ja eigentlich trotzdem noch Ca und Mg vorhanden sein. Was meint ihr dazu?

Die Pflanzen wachsen momentan nicht schlecht (glosso, eleocharis sp. mini, pogostemon stellatus, javamoos). Nur Ammania sp. bonsai und pogostemon erectus wollen nicht so richtig wachsen. Würde eine Ca und Mg düngung das Wachstum noch verbessern oder ist der Aufwand zu gross? Mit Osmowasser möchte ich nicht mehr arbeiten, da die Wohnung sehr klein ist und ich dafür wirklch keinen Platz habe (habe 3 Jahre mit Osmosewasser gearbeitet und kenne den Aufwand).

Vielen Dank und liebe Grüsse

Michael
TUJ
Posts: 18
Joined: 27 Apr 2014 15:09
Feedback: 0 (0%)
Postby TUJ » 05 May 2014 12:21
Hallo zusammen,

Hat denn niemand eine Meinung dazu? :?

Ich habe noch etwas weiter überlegt.

Das Ausgangswasser hat folgende Werte:
- GH 24
- Ca: 81 mg/l
- Mg: 55 mg/l (berechnet aus GH und Ca)
--> Verhältnis Ca/Mg = 1.47/1

Anschliessend wird das Wasser durch die Enthärtungsanlage auf GH 0 entsalzen. Diese Wasser wir mit Leitungswasser (siehe Ausgangswasser oben) gemischt um auf eine GH 8 zu kommen. Dieses Wasser fliesst anschliessend in mein Aquarium. Das Verhältnis von Ca/Mg wird ja schlussendlich immer noch 1.47/1 bleiben oder? Einfach mit geringeren Ca und Mg Konzentrationen.
Wenn ich das Mischverhältnis von GH 0 Wasser mit GH 24 Wasser berechne um auf GH 8 zu kommen, so muss ich 66% GH 0 Wasser mit 34% GH 24 Wasser vermischen.
Das heisst es sind schlussendlich noch 34% der Anfangskonzentration übrig.
Somit bleibt am Schluss:
- GH 8
- Ca: 27.52 mg/l
- Mg: 18.7 mg/l

Was denkt ihr zu meinen Überlegungen/Rechnungen?
Was würdet ihr mir empfehlen für die Zugabe von Calciumsulfat/Magnesiumsulfat?

Liebe Grüsse
MIchael
TUJ
Posts: 18
Joined: 27 Apr 2014 15:09
Feedback: 0 (0%)
2 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests