Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby Schoutedeni » 14 Apr 2020 22:42
Hallo zusammen.
Mein 60P steht mit Hardscape bereits bereit. Eingebracht habe ich 6 Kg Vulcano Mineral und 6 Kg Amazonia Soil Light.
Beleuchtet werden soll es mit der 60 wrgb von Chihiros (53lm/l) bei CO2 Gabe.

Bei der Düngung habe ich leider keinen Plan und die hier festgepinnten Themen verwirren mich dennoch ein wenig.
Als Option habe ich mir das System von Aquarebell und Tropica näher angeschaut.
Prinzipiell brauche ich doch nur einen Eisen Volldünger und Stickstoff, Phosphat und Kalium oder?
Mein Gedanke: In der Einfahrphase bis zum 2. Rückschnitt benutze ich nur einen Eisenvolldünger, da genügend Nährstoffe durch das Soil zur Verfügung stehen werden.
Bei üppigem wuchs, würde ich um Stickstoff, Phosphat und Kalium ergänzen. Wäre das so sinnvoll? Das 60 P soll mäßig besetzt werden. Garnelen, Bärblinge und 2 Erbsenkugelfische sollen den endgültigen Besatz bilden. Kommt durch die Fütterung und die Ausscheidungen nicht genügend Stickstoff und Phosphat ins Wasser, weshalb ich nur Kalium zusetzen müsste? Soll leichter Phosphat Mangel die Pflanzen nicht etwas mehr rot erscheinen lassen?

Die Idee: Eisenvolldünger von Tropica (Premium Nutrition Plant Care) + reinem Kalium oder
Eisenvolldünger von Aquarebell (Micro Basic Eisen) + einem reinen Kalium Dünger.
Gibt es dazu Anregung und ist es sinnvoll?
Gibt es etwas was ich da nicht verstanden habe und wie sind diese Dünger zu bewerten?
Liebe Grüße
Schoutedeni
Posts: 17
Joined: 29 Jan 2020 17:22
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 14 Apr 2020 22:59
Moin,

les mal diesen Thread, den kannst du sicherlich so anwenden, auch wenn du kein Osmosewasser nutzt. Denke dann nur dran, dass du Nitrat (bzw. Stickstoff im allgemeinen) nicht auf 0 laufen lassen solltest. Dazu am besten mal in deine Trinkwasseranalyse schauen, wieviel du normalerweise im Wasser hast.
Ich würde gerade bei Soil in der ersten Zeit entspannt starten, vorallem auch das Licht gedimmt lassen und nach und nach hochfahren. Das ist in der ersten Zeit einer der Punkte, die gerne übersehen werden.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby Schoutedeni » 15 Apr 2020 16:45
Hallo,
vielen Dank für diesen Link. Die Vorgehensweise scheint plausibel und gibt mir einen Anhaltspunkt.
Ich habe mich entschieden den Tropica Premium zu nutzen und zu einem späteren Zeitpunkt mit Nitrat und Phosphor nachzudüngen, da dies ja die Komponenten sind die durch den Scaper beeinflusst werden können. Kupfer, Bor, Mangan etc. bleibt in seiner Zusammensetzung ja in der Regel bestehen und es wird soweit ich weis nur an NPK, höchstens noch am Eisen geschraubt, richtig?

In dem Beitrag wird von gedimmten Licht geredet. Mit wieviel % würdet ihr beginnen? 50,60% bei 6 Stunden?
Als Filtermedium wird Bimsstein empfohlen. Würde Vulcano Mineral ebenfalls gehen? Habe davon noch was über. Siporax wäre auch eine Alternative?
Liebe Grüße
Robin
Schoutedeni
Posts: 17
Joined: 29 Jan 2020 17:22
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 15 Apr 2020 16:54
Moin,

Schoutedeni wrote:Ich habe mich entschieden den Tropica Premium zu nutzen und zu einem späteren Zeitpunkt mit Nitrat und Phosphor nachzudüngen, da dies ja die Komponenten sind die durch den Scaper beeinflusst werden können. Kupfer, Bor, Mangan etc. bleibt in seiner Zusammensetzung ja in der Regel bestehen und es wird soweit ich weis nur an NPK, höchstens noch am Eisen geschraubt, richtig?

Mikronährstoffe sind bei allen Düngern in recht guten Mengen drin, das ist überwiegend eigene Geschmackssache. NPK ist die große Stellschraube, vollkommen richtig.

Schoutedeni wrote:In dem Beitrag wird von gedimmten Licht geredet. Mit wieviel % würdet ihr beginnen? 50,60% bei 6 Stunden?

Ich beginne die ersten zwei Wochen bei 30% für 6h, dann gehe ich alle 2 Wochen jeweils 10% hoch, bis es mir vom Pflanzenwuchs gefällt. Danach gehe ich erst auf 7h, 8h, 9h.

Schoutedeni wrote:Als Filtermedium wird Bimsstein empfohlen. Würde Vulcano Mineral ebenfalls gehen? Habe davon noch was über. Siporax wäre auch eine Alternative?

Siporax bitte nicht, der ist deutlich zu unberechenbar.
Vulcano Mineral geht ebenso, bietet nur nicht so viel Oberfläche an, wie der Bims. Ist aber bei dir recht egal, da du das Nitrat im Wasser ja nicht unbedingt auf 0 halten willst, denn das ist die eigentliche Aufgabe des Bims.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby Schoutedeni » 15 Apr 2020 17:04
Hey,
vielen Dank für die gute Unterstützung.
Nun fühle ich mich etwas sicherer und freue mich auf den Start.
Liebe Grüße,
Robin :tnx:
Schoutedeni
Posts: 17
Joined: 29 Jan 2020 17:22
Feedback: 0 (0%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Erste Düngung, wie beginnt man richtig?
by foster » 24 Sep 2008 15:26
3 1019 by yidakini View the latest post
24 Sep 2008 16:00
Erste Schritte in Sachen Düngung - brauche weiterhin Hilfe
by schusmile » 04 Dec 2019 18:10
9 447 by schusmile View the latest post
07 Dec 2019 15:23
Düngeplan
Attachment(s) by MarcK » 23 Feb 2015 07:58
244 16063 by MarcK View the latest post
23 Oct 2015 08:29
Düngeplan
Attachment(s) by StefanP » 10 Jan 2020 22:44
0 0 by Guest View the latest post
01 Jan 1970 01:00
Excel - Düngeplan
by axeld » 11 Apr 2013 08:02
2 1517 by J2K View the latest post
12 Apr 2013 19:34

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests