Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby Pushbutton » 20 Jun 2016 08:54
Hallöchen!

Ich bin neu hier im Forum und ebenfalls Einsteiger in das Aquascaping Hobby. :smile:

Mein Aquarium ist ein Dennerle Scapers Tank 50 (das Set mit Licht und hang-on Filter)
Als Bodengrund habe ich Ada Amazonia Powder, und darunter Power Sand S (nicht Special, da falsch geliefert) und etwas Bacter100 u. Clear Super.

Möglicherweise die falsche Soil Wahl für mich, aber man lernt ja schließlich nicht alles auf einmal.

Bepflanzt ist das ganze mit HCC, Eleocharis pavula, Amania sp. bonsai und Heteranthera zosteriafolia.
Bio Co2 ist vorhanden und beleuchtet wird auf Anraten eines lokalen Geschäfts anfänglich für 6 Stunden täglich.

Ich lese mich nun in die Düngungsthematik ein und der Tank läuft seit 5 Tagen. Es gab hier im Forum schon einige wirklich gute Themen dazu, leider waren einige der Links zu weiteren Artikeln nicht mehr verfügbar.

Seit gestern gebe ich nach dem täglichen Wasserwechsel den man bei ADA machen muss, AR Makro Basic Kalium hinzu.
Einige Posts hier im Forum sagten man gibt für den ADA Soil 3mg/l Kalium hinzu.
Dies würde mich eine tägliche Dosis, bei einem angenommen tatsächlichen Wasserinhalt von 40L von 4,8ml bedeuten. (1,6ml für 1mg/l in 40L x 3)
Stimmt diese Berechnung und wie lange muss man diese Menge beibehalten.

Weiters habe ich noch AR Mikro Spezial Flowgrow um die Mikronähstoffe abzudecken, jedoch noch nicht gedüngt.

Wann sollte ich mit dem Flowgrow Dünger beginnen, und wieviel davon nehmen. Der Flowgrow enhält ja auch Kalium, das bedeutet ich müsste dann die Menge an Basic K ensprechend reduzieren.

Liege ich mit meinen Ideen und Einschätzungen einigermaßen richtig, oder gehe ich das komplett falsch an?
Brauche ich sonst noch etwas das ich eventuell übersehen habe?

Ich wäre für Tips und Links sehr dankbar!

Liebe Grüße,
Pushbutton
Pushbutton
Posts: 4
Joined: 20 Jun 2016 07:35
Feedback: 0 (0%)
Postby Joe Nail » 20 Jun 2016 09:30
Hallo Pushbutton,

das ADA Amazonia zieht anfangs relativ viel K aus der Wassersäule. Dem entsprechend ist es richtig am Anfang vermehrt Kalium zu düngen. Wie viel das genau ist, kann ich dir so genau allerding nicht sagen. Irgendwann ist das Soil dann gesättigt und du sollest dann deutlich weniger K zugeben.

Wie sieht es denn mit N und P aus? Diese Komponenten sollten den Pflanzen von Beginn an zur Verfügung stehen. So pauschal einfach mal den Nährstoffrechner anwerfen, aber erst mal nur ca 50% des Düngers zugeben. Wenn die Pflanzen dann mal angewachsen sind, kannst du das zusammen mit dem Licht steigern. Die 6h Licht in der Startphase sind korrekt und wird von den Meisten hier so gehandhabt.

Den Flowgrow, also Micro, anfangs nur sehr sehr wenig verwenden, sonst könnte es schnell zu Rotalgen kommen.

VG Joe
User avatar
Joe Nail
Posts: 253
Joined: 27 Aug 2012 10:25
Feedback: 7 (100%)
Postby Joe Nail » 20 Jun 2016 09:32
Hello again,

ach ja, kuck mal da: https://www.aquasabi.de/aquascaping-wiki/naehrstoffe/duengung-in-der-einfahrphase

LG Joe
User avatar
Joe Nail
Posts: 253
Joined: 27 Aug 2012 10:25
Feedback: 7 (100%)
Postby Pushbutton » 20 Jun 2016 10:26
Vielen Dank für den Link und die Infos Joe, da ist schon mal eine Menge nützliches dabei :thumbs:

Im Moment habe ich nur einen Tröpfchentest für N (von JBL) und das liegt vor dem Wasserwechsel bei 20mg/l.
Die anderen Tests muss ich noch kaufen, bin aber davon ausgegangen das, nachdem ja N ausreichend vorhanden ist und bei ADA scheinbar nur K gedüngt wird, auch P in ausreichender Menge im Soil drinnen ist.
Pushbutton
Posts: 4
Joined: 20 Jun 2016 07:35
Feedback: 0 (0%)
Postby Joe Nail » 20 Jun 2016 10:46
Hello,

das ist doch schon mal gut mit dem Tröpfchentest für N. 20 mg/l sind auch gut.
Ob und wieviel P in dem Amazonia drin ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Darauf habe ich bisher nicht so geachtet bzw. wird P von den Pflanzen auch ziemlich schnell aufgenommen und ist somit nicht immer so easy nachweißbar.
Effektiv solltest du halt sicher stellen, dass alle Nährstoffe von Beginn an im Becken sind und so keine Versorgungslücken entstehen.

Ich würde mir an deiner Stelle einfach noch eine Test für P, K und Fe zulegen und je nachdem wie dein weiteres Düngekonzept aussehen soll, eben eben noch N und P als Einzeldünger oder einen der Kombidünger NPK. Es gibt auch Leute die komplett ohne Wassertest auskommen und die Düngung nur auf Basis des Nährstoffrechner und ggf. Wuchs, Mangelerscheinungen, Algenbildung düngen. Dazu sollte man aber schon etwas erfahrener sein. Mir hat die Messerei anfangs jedenfall immer geholfen um die Verhältnisse bessere einzuschätzen.

LG Joe
User avatar
Joe Nail
Posts: 253
Joined: 27 Aug 2012 10:25
Feedback: 7 (100%)
Postby Pushbutton » 21 Jun 2016 12:29
Ok vielen Dank.

Ich werde mir nächste Woche mal die restlichen Tests besorgen und bis dahin mal K düngen.
Welche Werte im Wasser sollte ich denn bei dem Soil im Wasser anstreben?

ca. 15 mg/l NO3 (Zielbereich 10 bis 25 mg/l)
ca. 10 mg/l K (Zielbereich 5 bis 10 mg/l)
ca. 0,5 mg/l PO4 (Zielbereich 0,1 bis 1 mg/l)

Sind in dem Artikel für nicht-soil Böden angegeben. Ändert sich da etwas?

LG
Push
Pushbutton
Posts: 4
Joined: 20 Jun 2016 07:35
Feedback: 0 (0%)
Postby chillhans » 21 Jun 2016 13:06
Hallo (dein Name wäre schön, gehört hier so Netiquette),

die "Zielwerte" ändern sich erstmal nicht, nur das die Düngung anders aussehen wird wie in einem Becken ohne Soil Bodengrund (Dosierung der Dünger, da Soil einiges an Nährstoffen schluckt/abgibt).
Du solltest dich aber eher an den Zielbereichen orientieren und schauen, womit dein Becken am besten läuft. Düngung hängt immer von Pflanzen, Beleuchtung etc ab.
Mach doch mal ein Bild von deinem Becken, damit man ein besseren Überblick bekommt.

VG,
Moritz
User avatar
chillhans
Posts: 120
Joined: 03 Jun 2015 19:23
Location: Osnabrück
Feedback: 13 (93%)
Postby Natural » 21 Jun 2016 16:53
Moin,

dank des Soils kannst du davon ausgehen, dass gerade in den ersten drei bis vier Wochen genügend P und NO3 ins Wasser gelangt und du da nix zudüngen musst. Kalium hingegen muss erst einmal besonders zugegeben werden, wie du schon richtig in Erfahrung gebracht hast.

Meine Strategie ist eigentlich immer dieselbe:

1-3 oder 4 Wochen nur Kalium düngen in der Dosis 3-4mg/l täglich, ab der zweiten Woche kleine Mengen vom Eisendünger (vielleicht die halbe Portion). Sobald sich Grünalgen vermehrt breit machen (sicherlich spätestens ab Woche 4) den Kaliumdünger deutlich reduzieren und ab dann auch Nitrat und PO4 zudüngen. Ab da gibt das Soil nicht mehr so viel ins Wasser ab und nimmt auch nicht mehr so viel Kalium auf...

Viel Erfolg! :thumbs:
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby Pushbutton » 01 Jul 2016 12:10
Erst mal auch vielen Dank an Tony.
Hab jetzt die ersten beiden Wochen nur K Basic gedüngt und beginne nun mal ganz vorsichtig mit dem Flowgrow Mikro Special.

Bis jetzt wächst alles ganz gut und es gibt noch keine Opfer :D

Hier mal ein Bild von meinem Tank. Feedback und Ideen sind herzlich willkommen.

Liebe Grüße,
Alex


31889
Pushbutton
Posts: 4
Joined: 20 Jun 2016 07:35
Feedback: 0 (0%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
ADA Soil mit Fremdprodukten düngen
Attachment(s) by Mörzel » 16 Jan 2016 13:39
32 1639 by Natural View the latest post
08 Feb 2016 18:46
Düngen mit Aqua-Soil-Bodengrund
by Striker » 08 Feb 2012 16:20
6 3155 by Striker View the latest post
14 Mar 2012 15:20
Becken mit Soil - gleich düngen?
by Öhrchen » 14 Feb 2013 08:45
2 747 by Öhrchen View the latest post
15 Feb 2013 08:09
Richtig Düngen bei Environment Soil
by Mat_Hias » 05 Feb 2015 17:39
0 387 by Mat_Hias View the latest post
05 Feb 2015 17:39
Becken mit Waterplant Soil, ab wann düngen?
Attachment(s) by ironshrimp » 02 Feb 2010 16:44
3 500 by ironshrimp View the latest post
06 Feb 2010 22:32

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests