Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby xlerator » 16 May 2020 20:11
Hallo!

Ich habe in meinem ca. 1 Jahr alten Garnelenbecken seit einigen Wochen ein Massensterben und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen die Ursache zu finden. Es sind immer 1-2 Garnelen pro Tag verendet. Bei der letzten Garnele die verendet ist sind ziemlich sichtbare Zeichen dass etwas nicht in Ordnung ist (siehe Fotos). Kann das ein Häutungsproblem sein? Allerdings hat sich das Innere anscheinend weiß verfärbt. Außerdem sind milchige Flecken an Kopf und Hinterteil aufgetaucht. Das Ganze fing an als ich den Bodendecker gegen Moos ausgetauscht hatte. Vielleicht war auch etwas im Moos oder es wurden beim Aufwirbeln des Soils zu viele Bakterien freigesetzt.

Ich habe das Wasser mit einem Labor-Kit untersucht, das einzig Auffällige ist der Hohe KH Wert von 12 dKH und Härtegrad von 22 dgH. Kein Chlor, NH3/4 oder NO2/3. PO4 ca. 1mg/l. Ich verwende Leitungswasser mit etwas JBL Biotopol und seit kurzem ca. 1/5 beigemischtem destilliertem Wasser um den KH Wert zu senken. Seitdem liegt er bei 10 dKH.

Habt ihr eine Idee was hier gerade passiert und was ich dagegen tun kann? Mittlerweile sind kaum noch Garnelen übrig, wahrscheinlich werde ich das Becken trockenlegen und neu aufbauen. Ich habe noch ein zweites Becken dass ich mit dem gleichen Wasser befülle, hier gab es bis vor Kurzem keine Probleme, im Moment fische ich aber auch hier alle paar Tage eine tote Garnele heraus, immer parallel mit Häutungsresten.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Gruß,

Kai


41130

41129
xlerator
Posts: 8
Joined: 04 Mar 2019 19:36
Feedback: 0 (0%)
Postby Getula » 17 May 2020 15:13
Hallo,

wie lange ist der Soil schon in dem Becken?
Es ist auf jeden Fall eine Menge Mulm im Bodengrund.
Bei mir gibt das Probleme.
Bei reinen Garnelenbecken ist der Soil bei mir nur noch "einlagig".
Mit Soil in der Höhe wachsen die Pflanzen super, aber die Garnelen werden bei mir dann irgendwann weniger.


Gruß Frank
User avatar
Getula
Posts: 52
Joined: 16 Dec 2011 16:36
Location: Neustadt (Region Hannover)
Feedback: 0 (0%)
Postby xlerator » 18 May 2020 09:38
Getula wrote:Hallo,

wie lange ist der Soil schon in dem Becken?
Es ist auf jeden Fall eine Menge Mulm im Bodengrund.


Hey!

Der Soil ist von Anfang an, ca. 1 Jahr im Becken. Ich habe am Anfang Tropica Soil verwendet, das ist super. Später habe ich Shrimp King Soil hinzugefügt und das hat sofort angefangen Pampe zu bilden, ist zerfallen.
Den Mulm kriege ich leider nicht aus dem Becken ohne alles total aufzuwirbeln.

In meinem zweiten Becken habe ich eine Schicht grobes Granulat, darauf etwas dünner Soil und darauf wächst HCC. Die Kombi funktioniert sehr gut.
xlerator
Posts: 8
Joined: 04 Mar 2019 19:36
Feedback: 0 (0%)
Postby Getula » 18 May 2020 11:59
Hallo Kai,

in deinem 1. Becken kann ich mir vorstellen, das der Sauerstoffgehalt in "Laufhöhe" der Garnelen durch den Boden ziemlich gering ist. Aufwirbeln beim Absaugen ist gut. Eine Mulmglocke hilft, saugt aber die ganzen kleinen Garnelen weg. Daher mach ich das mit dem Schlauch. Kurz aufwirbeln, 2 Sekunden warten bis die Garnelenlarven wegspringen , den Schlauch wieder öffen und den aufgewirbelten Mulm wegsaugen. Vermutlich würde dir auch ein Oxydator weiterhelfen.

Gruß Frank
User avatar
Getula
Posts: 52
Joined: 16 Dec 2011 16:36
Location: Neustadt (Region Hannover)
Feedback: 0 (0%)
Postby xlerator » 18 May 2020 14:14
Hey Frank!

Danke für die Tipps! Sauerstoff ist glaube ich nicht das Problem, ich habe meinen Rucksackfilter so eingestellt dass er durch "Plätschern" relativ viel Luft bis nach unten bringt. Die Garnelen sind auch selten an der Oberfläche unterwegs gewesen, obwohl hier genug Pflanzen zum Festhalten sind.

Ich habe gelesen dass beim Aufwirbeln vom Bodengrund sehr viele Bakterien freigesetzt werden die dann schädlich für die Bewohner sein können. Ich habe die Vermutung dass genau das passiert ist. Vielleicht wurde aber auch zu viel Mulm aufgewirbelt der sich dann oben abgelagert hat und von den Garnelen gefressen wurde.

Heute ist die letzte Garnele weggestorben :( Nur die Schnecken sind noch übrig und erfreuen sich bester Gesundheit. Ich werde ein neues Becken anlegen und diesmal auf eine bessere Bodenschichtung achten: Volcano Mineral als Grundlage, hochwertiges Soil darüber und einen leicht zu pflegenden Bodendecker. HCC ist mir ehrlich gesagt zu viel Arbeit.

Danke nochmal!
Gruß,
Kai
xlerator
Posts: 8
Joined: 04 Mar 2019 19:36
Feedback: 0 (0%)
Postby slowgrow » 15 Jun 2020 18:53
Hi, ich hab mal gehört dass man soil in Garnelenbecken ungefähr jedes Jahr austauschen sollte. Mir fällt nicht mehr ein was die Begründung für den Austausch war aber Fakt ist dass sich auch bei mir Garnelen (Caridina) nach 1-1,5 Jahren aufhören zu vermehren bzw. schwächeln, so wie du das beschrieben hast.

Ich setze deshalb die Becken immer wieder neu an, nach einem Jahr Standzeit.

Hilft dir jetzt leider auch nicht mehr, ich weiss :-(
Aber vielleicht beim nächsten mal!

Beste Grüße
Max
slowgrow
Posts: 24
Joined: 15 Jun 2020 13:59
Feedback: 0 (0%)
6 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests