Post Reply
15 posts • Page 1 of 1
Postby vodaikanal » 16 Jan 2011 15:18
Hallo Leute,

ich habe in meinem Becken 120 (L) x 50 (B) x 60 (H) fünf grüne Fransenlipper. Die Fische sind ca. 4 cm klein und recht lustig. Es gibt eine klare Rangordnung, d.h. ein Oberchef, zwei Fische, die um den zweiten Platz kämpfen und zwei Aussenseiter. Die starken Fische kämpfen und jagen sich untereinander, die Außenseiter werden eher in Ruhe gelassen, da sie auch ziemlich ruhig gegenüber den "Chefs" sind.

Hat jemand Erfahrung mit der Gruppenhaltung des grünen Fransenlippers, es würde mich interessieren, wie das Sozialverhalten ist, wenn die Fische älter werden. Bitte nur Erfahrungsberichte angeben, im Internet habe ich mich schon über die Fische ausführlich informiert::)
vodaikanal
Posts: 14
Joined: 16 Jan 2011 15:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Christian » 16 Jan 2011 15:30
Hi,

guck mal hier: http://www.zierfischverzeichnis.de/klas ... enatum.htm

Kurzfassung: "Sozialverhalten: juv. Schwarmfisch -> adult Einzelgänger", "Sie werden im Erwachsenenalter sehr zänkisch und viele Zoohandlungen empfehlen daher Einzelhaltung."

Deine Beckengröße ist eher bei der Mindestgröße anzusiedeln, nur wenn du ein sehr viel größeres Becken hättest, könntest du mehrere halten, laut ZFV. Ich persönlich würde es daher lieber lassen. Ich habe auch noch nie ein Becken mit mehrerenn gesehen.


Gruß,
Christian
Christian
Posts: 597
Joined: 23 Mar 2009 11:05
Feedback: 19 (100%)
Postby vodaikanal » 16 Jan 2011 15:40
Christian wrote:Hi,

guck mal hier: http://www.zierfischverzeichnis.de/klas ... enatum.htm

Kurzfassung: "Sozialverhalten: juv. Schwarmfisch -> adult Einzelgänger", "Sie werden im Erwachsenenalter sehr zänkisch und viele Zoohandlungen empfehlen daher Einzelhaltung."

Deine Beckengröße ist eher bei der Mindestgröße anzusiedeln, nur wenn du ein sehr viel größeres Becken hättest, könntest du mehrere halten, laut ZFV. Ich persönlich würde es daher lieber lassen. Ich habe auch noch nie ein Becken mit mehrerenn gesehen.


Gruß,
Christian


Hallo, danke für die schnelle Antwort. Auf andere Internetseiten wird geschrieben, dass bei Einzeletiere Verhaltensstärungen auftreten, daher bin ich mir nicht sicher. Von der Aggersivität her ist es noch auszuhalten, es gibt keine Verletzungsfälle, die Fische jägen sich nur durch das Aquarium und da ausreichend Verstecke vorhanden sind, endet alles harmlos bis sich die Fische im Aquarium wiedertreffen, dann gehts von vorne los...
vodaikanal
Posts: 14
Joined: 16 Jan 2011 15:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Christian » 16 Jan 2011 16:08
Hi,

du brauchst nicht bei deiner Antwort alles nochmal zu zitieren. ;-)

Ich hatte diese Tiere noch nie, aber eine kurze Recherche sagt mir eben, dass ich es nicht machen würde. Die Jagerei könnte zu Dauerstress führen und das kann nicht gut sein.

Vielleicht geht es jetzt noch gut, wenn sie noch jung sind, aber schlägt später in ernsthaftere Auseinandersetzungen um.


Gruß,
Christian
Christian
Posts: 597
Joined: 23 Mar 2009 11:05
Feedback: 19 (100%)
Postby vodaikanal » 16 Jan 2011 19:06
Danke für die Hilfe, ich werde die Fische nächste Woche abgeben, solange sie noch jung sind. Das sind Fische die Reviere bilden, ich weiß auch nicht warum geraten wird, sie in Gruppe zu halten, das geht doch überhaupt nicht wenn die Fische älter werden.
vodaikanal
Posts: 14
Joined: 16 Jan 2011 15:01
Feedback: 0 (0%)
Postby GeorgJ » 16 Jan 2011 19:31
Huhu,

diese Fische gehören meiner Meinung nach in entsprechend große Aquarien - als halbwegs tolerierbare Untergrenze, aufgrund der zu erwartenden Endgröße, sind wohl 500l anzusehen. Größer und in einer ausreichenden Gruppenstärke wäre wohl wesentlich artgerechter.In Natur wohl ein Gruppen-/Schwarmfisch egal welchen Alters. Die Einzelgänger-Theorie im adulten Alter wird wohl auf "Erfahrungen" durch Haltung in zu kleinen Becken und bei zu geringer Gruppenzahl unterstützt.
Keep on smiling, keep on scaping!
I :) Aquascaping

Georg W. Just

Image
User avatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Posts: 2401
Joined: 03 Dec 2007 16:08
Location: Köln
Feedback: 164 (100%)
Postby vodaikanal » 16 Jan 2011 20:30
Hallo,

bei mir sind Fische gerade mal 3,5-4 cm groß und in einem 350 l Aquarium und zeigen kein bißchen Schwarm- oder Gruppenverhalten. Jedes Tier (5 Stück zur Zeit) hat sein Revier (kleine Reviere - die schwächeren - zwei Stück haben keine Reviere und verstecken sich), alle andere werden von diesem gnadenlos verjagt. Wenn ich noch zwei - drei dazutun würde, vermute ich , dass die stärksten zwei drei Fische sich das Aquarium aufteilen und die anderen Fische vom einen zum anderen Revier gejagt werden. Meiner Meinung nach ist dieses Tier für Aquarien ab 3000 l geeignet und dann 20 Stück, vielleicht würde es dann funktionieren, aber so wie die Haltung in Büchern und Internet beschrieben - das hat nichts mit Natur zu tun - man kann es mit Vögeln im Käfig vergleichen. Leider muss ich diese Tatsachen an meinen grünen Fransenlipper feststellen, da im Internet sowie in der Literatur nur Schwachsinn geschrieben wird. Jetzt muss ich gucken, dass ich die Tiere bei einem Händler abgebe, damit sie wieder an einem Unwissenden und Nichtsahnenden vertrieben werden. :?
vodaikanal
Posts: 14
Joined: 16 Jan 2011 15:01
Feedback: 0 (0%)
Postby vodaikanal » 27 Jan 2011 22:20
hallo,

ich muss berichten, dass ich die Fransenlipper behalten habe. Die Tiere verstehen sich bis jetzt sehr gut, kennen sich untereinander und schwimmen sogar manchmal zusammen. Mittlerweile sind sie über 4 cm groß. Zum Besatz sind 10 Sumatrabarben dazu gekommen. Ich muss bemerken dass die Sumatrabarben viel für den Frieden im Aquarium beitragen, da sie durch ihren hektischen Bewegungen und Neugier Zankereien zwischen den Fransenlippern behindern.
Voraussetzung für die Fische sind sehr viele Verstecke und Sichtbarrieren

LG
vodaikanal
Posts: 14
Joined: 16 Jan 2011 15:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Grauwolf » 04 Feb 2011 23:31
Moin zusammen,

ich habe die schwarze Variante und kann nur bestätigen, dass die ach so bösen Fransenlipper sehr gesellige Tiere sind, aber das Becken muss groß genug sein, wobei es bei Jungfischen dieser Größe durchaus noch in Ordnung ist wie sie aktuell untergebracht sind. Wichtig sind ausreichend Unterstände, beidseitig offene Höhlen und starke Strukturen der Beckengestaltung, dadurch ergeben sich Sichtbarrieren und Ruhezonen von selbst. Reviergrenzen werden abgesteckt und die Rangordnung wird festgelegt, ist das so weit geregelt werden sogar "Besuche" beim Nachbarn geduldet, sofern diese nicht zu aufdringlich werden.

Beifische sind ok so lange sie zum einen selber recht aktiv sind und sich in der Körperform deutlich unterscheiden, andernfalls sollten sie kleiner als die Fransenlipper sein. Es funktioniert bestens mit Schachbrettschmerlen, aber mit siamesischen Rüsselbarben gibt es mächtig Bewegung im Becken, Ausnahme sind Prachtschmerlen, die harmonieren sehr gut mit den Fransenlippern, werden aber auch recht groß.
Man sollte aber eins beachten, wenn zu diesen 5 Tieren noch weitere Fransenlipper dazu kommen sollen, dann jetzt sofort, später wird das nichts mehr, zumindest nicht in haushaltsüblichen Becken.

Ich möchte noch anmerken, dass diese Fische nicht nur zeitlebens recht verspielt, sondern auch sehr gelehrig sind, das reicht von Umbaumaßnahmen an der technischen Einrichtung über Sprünge durch Kabelführungen oder offene Futterklappen (bis zu 2 Meter weit) bis hin zu gezielten Duschen mittels Schwanzflosse für denjenigen der die Klappe öffnet... :) und sie treffen immer. :top:
Man sollte sich die Anschaffung dieser Fische sehr gut überlegen, sie werden nicht nur groß, sie können auch recht zutraulich werden und unter guten Bedingungen 20 Jahre und mehr erreichen.

Gruß Sigune
Grauwolf
Posts: 125
Joined: 13 Jan 2009 12:09
Feedback: 101 (100%)
Postby vodaikanal » 13 Dec 2011 21:20
Hallo zusammen,

ich habe mir jetzt ein 720l Becken geleistet und die 5 grünen Fransenlipper fühlen sich jetzt wirklich wohl, sie schwimmen zusammen und liegen sogar zusammen auf dem Bodengrund. Es ist ja so eine Art "Totstellung" wie bei Schmerlen zu beobachten :)) Der Verhaltenunterschied ist echt krass, wenn man die Tiere in einem größeren Becken hat. So ein Gruppenverhalten habe ich in dem 360 liter Becken nie beobachtet. Naja hoffen wir mal, dass sie nicht wieder aggresiv werden.

Gruß Zahari
vodaikanal
Posts: 14
Joined: 16 Jan 2011 15:01
Feedback: 0 (0%)
Postby GeorgJ » 13 Dec 2011 22:26
Huhu Zahari,

sehr vorbildlich! :thumbs: Zeig doch mal ein Foto deines Beckens und des Besatzes :smile:
Keep on smiling, keep on scaping!
I :) Aquascaping

Georg W. Just

Image
User avatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Posts: 2401
Joined: 03 Dec 2007 16:08
Location: Köln
Feedback: 164 (100%)
Postby vodaikanal » 15 Dec 2011 00:31
Hallo,

wenn schon Tiere zu Hause, dann sollen sie sich auch wohlfühlen :) Ich möchte auch nicht im Knast leben. Ein Foto werde ich demnächst gern einstellen, leider ist meine Digitalkamera platt, aber bald kommt ja Weihnachten ;)

Außerdem ist der Besatz bestehend aus 6 Streifenhechtlinge, 13 Sumatrabarben und die 5 Fransenlipper zur Zeit ziemlich mager. Ich möchte noch so ca. 10-12 Diamant-Regenbogenfische holen, damit man ein bißchen Farbe und Bewegung im Aquarium bekommt :) . Und evtl eine kleine Schmerlenart, wobei dann auch ein bißchen zu voll wird, weil ich auch mal mind. 10 Fische holen muss. Oder was meint Ihr?

Im Aquarium befinden sich auch Ringelhandgarnelen, die sich ständig vermehren, Dornaugen und zwei Pferdekopfschmerlen. Die Pferdekopfschmerlen sieht man ja einmal jährlich, obwohl ich sie sehr interessant finde, die kleinen Maulwürfe.

Übrigens falls jemand Ringelhandgarnelen haben möchte stehen sie gern in Neuss abholbereit für 1€ / Stück. Als Futter für andere Tiere gebe ich sie nicht ab.

Beste Grüße
Zahari
vodaikanal
Posts: 14
Joined: 16 Jan 2011 15:01
Feedback: 0 (0%)
Postby engelchen » 20 Nov 2014 07:57
Hallo liebe Forengemeinde
Habe diesen "Faden" hier gefunden. Wenn das auch schon etwas älter ist, so möchte ich hier doch gerne etwas richtig stellen. Man kann sehr wohl Fransenlipper in einer Gruppe halten, jedoch würde ich die nicht für reine Scapes empfehlen. Man kann sie aber sehr gut in Pflanzenaquarien halten,wenn sie nicht zu klein sind (ab 150cm)
Wer sich näher informieren möchte dem empfehle ich einen Besuch auf meiner Website
http://fransenlipper.npage.de
Dort gibt es nähere Informationen zu den Fischen und meinem gut bepflanzten Aquarium (auch zu meinen Irrtümern) und viele anschauliche Videos und Fotos. Es sind ganz wunderbare Fische mit einem ausgeprägten Sozialverhalten. Bitte schaut es Euch an ,man tut den Fischen so Unrecht wenn immer wieder falsche angaben als Vorurteile weiter getragen werden.
LG von der sonst stillen Mitleserin Heike
engelchen
Posts: 3
Joined: 03 Mar 2010 21:13
Feedback: 0 (0%)
Postby echino » 17 Dec 2016 19:07
Hallo Heike,
eine sehr schöne und mit vielen nützlichen Infos versehene Seite über der Grünen Fransenlipper hast du da erstellt - vielen Dank! Kann sein, dass ich auf den Fransenlippergeschmack gekommen bin und mich in den nächsten Tagen über das sehr nützliche Kantaktformular mal melde.
VG Holger
... und falls ich es wirklich einmal vergessen sollte:

Viele Grüße

Holger


http://www.aquariumforum.de/members/80804-albums4691.html
echino
Posts: 114
Joined: 15 Feb 2012 13:18
Location: Braunschweig
Feedback: 104 (98%)
Postby engelchen » 08 May 2017 23:15
Hallo Holger
Lieben Dank für dein freundliches Feedback. Ich weiss nun gar nicht mehr genau ob wir E- Mail Kontakt hatten oder nicht. Entschuldige bitte, es kommen häufig Mails rein über die Home Page. Aus privaten Gründen habe ich zur Zeit das Leben im www ziemlich eingeschränkt. Daher auch die späte Antwort. Langsam sehe ich aber wieder Land am Horizont. Es würde mich sehr freuen wenn viele Menschen auf den Fransenlippergeschmack kommen würden. Es sind überhaupt nicht die bösen Fische wie es immer noch oft gedacht wird. Und sie sind nahezu perfekt für ein schönes Pflanzenbecken geeignet. In diesen Sinne
LG Heike
engelchen
Posts: 3
Joined: 03 Mar 2010 21:13
Feedback: 0 (0%)
15 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Erfahrungen mit Sumatrabarben
by ichmagsleise » 21 Feb 2017 14:27
4 758 by MBacter View the latest post
21 Feb 2017 18:17
Zupfen Sumatrabarben an Pflanzen? Erfahrungen
by vodaikanal » 16 Jan 2011 15:11
0 570 by vodaikanal View the latest post
16 Jan 2011 15:11
Boraras brigittae in großen Becken? Erfahrungen?
by alex1978 » 06 Nov 2010 13:48
3 1115 by alex1978 View the latest post
06 Nov 2010 15:16

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests