Antworten
10 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Korny » 22 Jun 2015 13:18
Hallo zusammen,

ich hab vor ca. 2 Wochen, mehr aus Langeweile und nun aus Begeisterung,
ein Büschel HCC Ableger, in einer Wanne, auf den Balkon gestellt.

Bodengrund: JBL Manado & Filterschwamm zum Vergleich.
Wasser/Düngung: Hab den Bodengrund sehr feucht gehalten. Wasserpegel, gleich mit der Bodengrundhöhe.
Das Wasser hab ich einfach aus meinem Scape genommen, da hier die Närstoffe vorhanden sein sollten.

Nach gut einer Woche, als die HCC so aussah, als würde Sie sich auflösen, hab ich das Balkonprojekt abgebrochen
und nun, entgegen meiner eigentlichen Vorstellung, unter eine Lampe gestellt.

Naja, eigentlich wollte ich die Energie und den Aufwand gering halten, daher Balkon.

- Liegt es daran, dass die Pflanze "zusammensackt", da durch die trüben Tage zu wenig Sonne scheint?
- Sollte man den Behälter in die Sonne mit geschlossenen Deckel stellen?
- Nimmt die HCC die Nährstoffe nicht eher über die Blätter auf, wodurch der Boden nur leicht feucht sein sollte, und man eher die Pflanze öfters besprühen sollte?
- Wir die Pflanze unter dem Licht besser/einfacher gedeihen?

Es gibt ja einige von euch, die schon emerse Erfahrungen gesammelt haben, auch bezüglich der HCC.

Vielleicht könnt ihr mir aus euren Erfahrungen, die Anfangsschwierigkeiten etwas erleichtern? ;)

Danke schonmal

Gruß Manuel

Gruß Manuel

Hook of Nature
Benutzeravatar
Korny
Beiträge: 595
Registriert: 12 Mai 2015 14:08
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Nickedemius » 22 Jun 2015 18:04
Hi Manuel,

Es gibt mehrere Möglichkeiten.

Es war draußen einfach zu kalt und zu dunkel.

Hast du es aus deinem Scape, falls ja, dann muss sich das HCC erst auf Emers umstellen.

D.h. Die ersten vier Wochen mit Frischhaltefolie abdecken. Täglich lüften und besprühen.

Zum Schluss entweder mehr lüften, oder Löcher in die Folie stechen.

Dann sollte es gehen.

Gruß
Sebastian
Nickedemius
Beiträge: 490
Registriert: 06 Jan 2009 14:36
Wohnort: Limeshain
Bewertungen: 15 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 22 Jun 2015 22:29
Hallo, hab paar Triebe in meine Echitöpfe mit reingelegt, da wächst das munter vor sich hin.
Allerdings ist der Wasserstand 5mm über Blähton. Also liegt die Pflanze komplett im Wasser.

Mit der Montecarlo hab ich das gleich gemacht, aber die Echi säuft zu viel.
Die liegt dauernd auf dem nassen Seramis und macht einen sehr unglücklichen Eindruck.
Die Stängel und Blätter sind fahl geworden und sehen welk aus.
Denke ich muß einen neuen Versuch in einem andern Topf wagen.

Bei Dir ist nur der Wasserstand zu niedrig. Füll da mal soviel ein das sie zwar im Wasser liegt, sich aber abstoßen und aus dem Wasser rausdrücken kann. Dann klappt das auch.
Wenn sie angewachsen ist, kannst Du den Wasserstand absenken.
Wobei in den Pott nicht viel Wasser passt.
Das ist schon etwas gefährlich und erfordert erhöhte Aufmerksamkeit.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3674
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 32 (100%)
Beitragvon Korny » 23 Jun 2015 07:00
Hallo ihr 2,

an der Aufmerksamkeit soll es erstmal nicht scheitern.
Dann mach ich erstmal mit mehr Wasser unter der Lampe indoor weiter, solange das Wetter so schelcht ist.

Wenn es die Tage besser wird, dann unter Frischhaltefolie in die Sonne, täglich lüften und Wasser auffüllen.
Bin ja gespannt ;)

Danke und schöne Grüße
Gruß Manuel

Hook of Nature
Benutzeravatar
Korny
Beiträge: 595
Registriert: 12 Mai 2015 14:08
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 23 Jun 2015 09:12
Hallo, wenn Du den Wasserstand bei 5mm läßt brauchst Du keine Frischhaltefolie.
Das wächst dann von alleine raus und ist von da ab nichtmehr in der Gefahr zu vertrocknen.
Zumindest draußen nicht.
Den ganzen Tag unter Folie, wird in der Sonne zu heiß.
Oder so aufstellen, das es bis 9:00 Uhr Sonne hat und ab dann im Schatten steht.
Oder so das es erst abends Sonne kriegt.
Jenachdem was bei Dir möglich ist.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3674
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 32 (100%)
Beitragvon Korny » 23 Jun 2015 10:58
Hey Moni,

da man ja in der Sonne wunderbar Algen züchtet, bin ich etwas skeptisch wegen den 5mm Wasserstand.

Kurz und Knapp, es sollte eine HCC gedeien, wenn Sie bei sommerlichen Temperaturen >25°C auf dem Balkon zwischen Schatten und direkter Sonne steht,
ohne zusätzliche Beleuchtung und offenen Deckel?
Fast zu einfach?! ;)
Gruß Manuel

Hook of Nature
Benutzeravatar
Korny
Beiträge: 595
Registriert: 12 Mai 2015 14:08
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 23 Jun 2015 15:07
Hallo, die Schwierigkeit besteht darin, das Wasser nicht eintrocknen zu lassen und der Amsel zu sagen, das HCC nicht zum Nestbau geeignet ist :keule: . Alles andere geht einfach :thumbs:
Ohne Wasser gehts nicht und wo Wasser ist, sind auch Algen, wenn man welche reintut.
Du kannst es erst wachsen lassen bis die Pflänzchen 2cm aus dem Wasser schauen, sie Spitzen abschneiden und ohne Algen nochmals neu ansetzen. Dann erst ist es sauber und algenfrei :gdance: .
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3674
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 32 (100%)
Beitragvon Aquadings » 28 Aug 2015 20:34
Hallo,

ich hab welches in einem offenporigen Tonuntersetzer mit ca. 2cm Soil drin auf der Fensterbank in der Küche stehen. Westfenster, also ab nachmittags für etwa 4-6 Stunden volle Sonne.
Abgedeckt ist das mit so einem Frühbeet-Kegel aus Acrylglas, der oben ein kleines Loch hat.
Das Soil ist nur nass. Wasser steht da keins drin. Das HCC wächst aber sehr gut da drin.
Scheint nicht gerne kalte Füße zu haben, weshalb ich den Untersetzer wie einen Deckel auf einen Tontopf gesetzt habe.
Ab und zu kommt ins Gießwasser ein klein bisschen Hydrokultur-Volldünger mit NPK und Mikronährstoffen.
Ich kann gerne morgen mal ein Foto machen.
Herzlicher Gruß
Peter
Benutzeravatar
Aquadings
Beiträge: 33
Registriert: 26 Aug 2015 09:32
Wohnort: Saarbrücken
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Aquadings » 29 Aug 2015 08:02
28634

28635

Das ist das Fensterbankkraut. :-)
Gruß
Peter
Herzlicher Gruß
Peter
Benutzeravatar
Aquadings
Beiträge: 33
Registriert: 26 Aug 2015 09:32
Wohnort: Saarbrücken
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Korny » 31 Aug 2015 12:38
Hey Peter,

wächst ja wirklich gut.
Sieht emers viel Dunkler aus als Submers.

Hab in meinem WABI einmal HCC drin ,was ich schon emers gewöhnt hab,
und einmal, was ich direkt submers entnommen habe.

Ist aber noch nicht vorzeigbar ;)
Gruß Manuel

Hook of Nature
Benutzeravatar
Korny
Beiträge: 595
Registriert: 12 Mai 2015 14:08
Bewertungen: 4 (100%)
10 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
12l Emers, HCC
von icho_mann » 21 Dez 2010 13:02
22 3081 von Flippsy Neuester Beitrag
15 Mär 2011 21:27
Javamoos Emers??
von crypto » 12 Feb 2007 00:02
8 5439 von Roland S. Neuester Beitrag
07 Aug 2008 19:31
Echinodorus Emers
Dateianhang von Merrick » 07 Apr 2007 16:11
21 5799 von Julia Neuester Beitrag
30 Apr 2010 17:36
Rotala emers
von Biotoecus » 23 Jul 2008 19:18
4 2456 von Zeltinger70 Neuester Beitrag
25 Jul 2008 20:54
HCC emers halten?
Dateianhang von Crustaman » 28 Nov 2009 12:56
16 5632 von icho_mann Neuester Beitrag
30 Dez 2010 22:14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast