Echinodorus grisebachii 'Amazonicus'

Schmalblättrige Schwertpflanze

°C
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Hintergrund
Schwierigkeitsgrad: einfach
Wachstum: schnell
Siehe auch: Echinodorus grisebachii 'Bleherae' , Echinodorus grisebachii 'Parviflorus'
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (2)
  • Aquarien (7)
  • Verlinken
Wo kaufen?

Populärnamen [?]: 
  • Schmalblättrige Schwertpflanze
  • Schmalblättrige Amazonas-Schwertpflanze

Synonyme [?]: 
  • Echinodorus amazonicus Rataj

Irrtümliche Namen [?]: 
  • Echinodorus brevipedicellatus

Pflanzentyp [?]:

  • Rosette
Botanischer Name [?]: Echinódorus grisebáchii Small

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Alismatales - Froschlöffelartige
Familie [?]: Alismataceae - Froschlöffelgewächse
Gattung [?]: Echinodorus

Beschreibung: 

Echinodorus grisebachii 'Amazonicus', die Schmalblättrige Amazonas-Schwertpflanze, ist allgemein als E. amazonicus bekannt. Sie gehört zu der sehr variablen, formenreichen Art Echinodorus grisebachii, die im tropischen Amerika weit verbreitet ist. Auch die ähnlichen, seit vielen Jahren als E. bleheri und E. parviflorus bekannten Schwertpflanzen sind Formen von E. grisebachii (siehe E. grisebachii 'Bleherae' und E. grisebachii 'Parviflorus').

Die Pflanze kam zuerst um 1938 unter dem irrtümlichen Namen "Echinodorus brevipedicellatus" (ein Synonym von E. longipetalus) in den Handel und wurde noch lange so genannt, bis sie von Karel Rataj 1970 als neue Art (E. amazonicus) beschrieben wurde. Als Herkunftsgebiet wird das brasilianische Amazonas-Tiefland (Rondônia und Pará) angegeben, wo die als E. amazonicus beschriebene Pflanze submers in 50 bis 100 cm tiefem, stehendem bis langsam fließendem Wasser gefunden wurde.

Unter dem Namen Echinodorus amazonicus kommen heute meistens Formen von E. grisebachii in den Handel, die E. grisebachii 'Parviflorus' und 'Bleherae' sehr ähnlich sind und submers bis ca. 40 cm hoch werden. Der ursprüngliche, vor Jahrzehnten als Aquarienpflanze geläufige Typ von E. grisebachii 'Amazonicus' unterscheidet sich von diesen und entwickelt submers sehr schmal-lanzettliche, leicht sichelartig zur Seite gebogene Blattspreiten. Er kann im Aquarium ähnlich hoch werden wie E. grisebachii 'Bleherae' (bis über 60 cm), unterscheidet sich von diesem aber vor allem durch seine schmalere Blattform.

Gutwüchsige submerse Pflanzen treiben pro Woche etwa 1-2 neue Blätter und entwickeln häufig lange, unter der Wasseroberfläche flutende Blütenstände mit Adventivpflanzen.

- Wird fortgesetzt -

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?
Erhältlich bei: