Cryptocoryne walkeri "legroi"

Legros Wasserkelch

Aquarieneignung: ja
Verwendung: Mittelgrund, Vordergrund Gruppe
Schwierigkeitsgrad: einfach
Wachstum: langsam
Siehe auch: Cryptocoryne walkeri , Cryptocoryne walkeri "lutea"
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (1)
  • Aquarien (2)
  • Verlinken
Wo kaufen?
Verbreitung und Fundorte [?]: 

Sri Lanka (genauer Fundort unbekannt)


Populärnamen [?]: 
  • Legros Wasserkelch
  • Glänzender Wasserkelch

Synonyme [?]: 
  • Cryptocoryne legroi de Wit

Pflanzentyp [?]:

  • Rosette
Botanischer Name [?]: Cryptocóryne wálkeri Schott

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Alismatales - Froschlöffelartige
Familie [?]: Araceae - Aronstabgewächse
Gattung [?]: Cryptocoryne

Beschreibung: 

Dieser Wasserkelch wurde im Jahr 1970 von H.C.D. de Wit unter dem Namen Cryptocoryne legroi als Art beschrieben. Heute gilt er als eine triploide Form (d.h. eine Pflanze mit dreifachem Chromosomensatz) von Cryptocoryne walkeri. Im Handel wird jedoch immer noch oft der Name C. legroi verwendet.

Cryptocoryne walkeri "legroi" hat länglich-eiförmige Unterwasserblätter mit olivgrüner, glänzender Oberseite und roter bis rotbrauner Unterseite. Der Blattrand ist gewellt, die Blattspitze zugespitzt. Die Pflanze wird ungefähr 10 bis 15 cm hoch.

- Wird fortgesetzt -

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?
Erhältlich bei: