Ceratopteris cornuta

Gehörnter Hornfarn

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Hintergrund, Laichpflanze, Mittelgrund, Solitär, Wasseroberfläche
Schwierigkeitsgrad: einfach
Wachstum: sehr schnell
Siehe auch: Ceratopteris pteridoides , Ceratopteris richardii , Ceratopteris thalictroides
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (2)
  • Aquarien (2)
  • Verlinken
Wo kaufen?

Populärnamen [?]: 
  • Gehörnter Hornfarn
  • Gemeiner Hornfarn
  • Breiter Sumatrafarn

Synonyme [?]: 
  • Pteris cornuta P. Beauv.
  • Ceratopteris thalictroides (L.) Brongn. f. cornuta (P. Beauv.) Glück

Pflanzentyp [?]:

  • Rosette
  • frei treibende Unterwasserpflanze
  • frei an der Oberfläche treibende Schwimmpflanze
  • Farn
Botanischer Name [?]: Ceratópteris cornúta (P. Beauv.) Le Prieur

Großgruppe [?]: Farne (Monilophyten)
Ordnung [?]: Polypodiales - Tüpfelfarnartige
Familie [?]: Pteridaceae - Saumfarngewächse
Gattung [?]: Ceratopteris

Beschreibung: 

Ceratopteris cornuta ist eine Hornfarn-Art, die ursprünglich aus dem tropischen Afrika bekannt geworden ist. Sie wurde von einigen Autoren zu Ceratopteris thalictroides gezählt, gilt aber heute als eigenständige Art.

In der Aquaristik werden Ceratopteris-Formen mit gröber gefiederten/gelappten Blättern meistens als Ceratopteris cornuta und solche mit fein gefiederten Blättern als C. thalictroides (und C. siliquosa, ein Synonym von C. thalictroides) bezeichnet. Außerdem wird der Name Ceratopteris cornuta im Aquarienhobby und im Handel seit langem irrtümlich für C. pteridoides, den Schwimmenden Hornfarn, verwendet.

Es ist aber möglich, dass unter den als "Ceratopteris cornuta" bezeichneten Aquarienpflanzen auch andere Arten, z.B. aus dem C. thalictroides-Formenkreis, sind. Es müsste auch noch geklärt werden, ob echter C. cornuta überhaupt in Aquarienkultur ist. Darum wird der Name Ceratopteris cornuta hier nur mit Vorbehalt verwendet.

Wie auch Ceratopteris thalictroides wächst die als C. cornuta bekannte Pflanze sowohl unter Wasser im Boden wurzelnd als auch frei schwimmend an der Oberfläche. Alle Hornfarn-Arten können auch als Sumpfpflanze (emers) auf nassem Substrat wachsen.

- Wird fortgesetzt -

Quellen und weiterführende Literatur:
  1. folgt
Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?