Post Reply
14 posts • Page 1 of 1
Postby Kardi » 20 Dec 2009 10:48
Hallo
Auch auf die gefahr hin das diese frage schon sehr häufig gestellt wurde gehe ich das risiko einund stelle sie noch mal:

Ich besitze ein Rio 180 Aq. von Juwel 100x40x50 (LxBxH) mit dazugehöriger Beleuchtung. 1x 45W T5 Nature mit 4000 K hinten montiert und 1x 45W Daylight mit 9000 K vorne montiert. Bodengrundhöhe ca. 6-7 cm.
Nachdem anfänglich alles gut anfing stellte sich dan ein lästiger Mitbewohner, nämlich Bartalge, ein.
Nach Düngerumstellung und Filtereinsatzwechsel frage ich mich ob die Beleuchtung so optimal ist?

Zur Zeit beherbergt ein Becken:

Valisnerien - gutes Wachstum links und recht von vorne bis hinten
Echinodorus bleheri - kein Wachstum Mittel und Hintergrund
Indischer wasserwedel - von unten her zerfallend und kein Wachstum , hinten
Indischer Wasserfreund - siehe oben,hinten
Gedrehte Valisnerie - kaum Wachstum rechts hinten
Ludwigia repens arcuata - wächst aber ist nur grün und nicht mehr rot, hinten
Saggitaria subulata ( könnte aber auch eine Echinodorus tenellus sein, Bestimmung ist nicht so mein ding)- neue Triebe wachsen, alte nicht mehr. Vordergrund.

Kann man was verbessern oder reicht das Licht so undich muss mich weiter auf Dünger konzentrieren?

MfG
Christof
Kardi
Posts: 48
Joined: 08 Dec 2009 18:44
Location: Freienohl Sauerland
Feedback: 0 (0%)
Postby Kardi » 20 Dec 2009 11:57
Hallo
Und bevor ich es vergesse:
Sind Beleuchtungspausen sinnvoll??
MfG
Christof
Kardi
Posts: 48
Joined: 08 Dec 2009 18:44
Location: Freienohl Sauerland
Feedback: 0 (0%)
Postby laudi46 » 20 Dec 2009 14:01
Hi Cristof
besser geht immer. Aber im Deinem fall denk ich mal das es an der Versorgung der Pflanzen liegt.
Dein Licht ist eigentlich OK, Du hast 0,5 Watt pro Liter, das sollte reichen.

Gruß Klaus
laudi46
Posts: 261
Joined: 23 Feb 2007 19:22
Feedback: 13 (100%)
Postby arcusflyer » 20 Dec 2009 17:05
Hallo Cristof,

ich besitze auch ein Rio 200, bei der Originalbeleuchtung hat mich nach einiger Zeit die recht ungleichmäßige Beckenausleuchtung durch die zwei Röhren sehr gestört, so daß ich eine zusätzliche 39W-Röhre in der geänderten Abdeckung installiert habe. Übrigens hat die Originalbeleuchtung nur eine Leistungsaufnahme von 2 x 40 W!

Aber zu Deinem Algen-/Wachstums-Problem, Du hast ja nichts an der Beleuchtung, sondern die Düngung/Filterung geändert. Also würde ich dort die Ursache für das Algenproblem vermuten. Hier wurde mehrfach über das Auftauchen von Bartalgen im Zusammenhang von hohen Eisenwerten berichtet (Anton Gabriel). Eventuell hast Du zu hohe Eisenwerte bei gleichzeitigem Mangel bei den Makronährstoffen? Die Vermutung ließe sich erhärten, wenn Du konkretere Angaben zu Wasserwerten, CO2-Zugabe, Filterung + Düngung machen könntest!

Viele Grüße,
Jörg
arcusflyer
Posts: 16
Joined: 23 Mar 2009 19:47
Location: Rostock
Feedback: 0 (0%)
Postby Kardi » 20 Dec 2009 19:01
Hallo Jörg.
Ich hab inzwischen schon soviel verändert, dass ich von den Ausgangswerten nichts mehr sagen kann. Aktuell, also vor zwei Tagen, waren diese:
NO3 = 10-20
PO4 = 0,25=
KH 3
GH 6
Fe 0,05-0,1 , pH= 6,5
Ich weiß, ziemlich ungenau. Aber besser konnte ich das nicht erkennen.
ÄHm wieso 2x 40 W?? Auf den röhren steht 45 W!! :bonk:

Meinn Leitungswasser hat KH 6 und GH 9 pH7,5. Ich verschneide es mit Wasser aus einer selbstgebaute Torfkanone kH=GH=0 und pH 4,5.
Mischungsverhältnis 2 Teile Torfwasser und 4 Teile Leitungswasser.
Seit einer Woche dünge ich mit PPSpro und Profito als Volldünger und zusätzlich EasyCarbo. Davor nur mit JBL Ferropol und Ferropol 24. CO2 kommt aus der Druckgasflasche und dürfte so ungefähr bei 20-30 liegen. Bis jetzt waren es immer ca. 15 Blasen pro Minute
Das alles wollte ich hier aber gar nicht besprechen. Ich wollte nur wissen ob genug LIcht da ist. Die Röhren brauchbar sind oder andere Spektren besser wären und ob Beleuchtungspausen Sinn machen. :?


Der Unterschied ist glaub ich sichtbar und nicht zum positiven wie ich denke.Auf dem zweiten Bild wurden gerade die stark veralgten Triebe entfernt. Leider gibt meine 08/15 Kamera keine Detailaufnahmen her. Aber so soll es nicht bleiben. Mal sehen wie es weitergeht.
MfG
Christof
Kardi
Posts: 48
Joined: 08 Dec 2009 18:44
Location: Freienohl Sauerland
Feedback: 0 (0%)
Postby DrZoidberg » 21 Dec 2009 09:44
Hallo Christof,
zumindest bei zwei deiner Pflanzen kann ich dir versicherem, dass der mangelnde Wuchs nicht an zu wenig Licht liegt. Die bleheri und eine Art der schraubenförmigen Vali pflege ich unter 2x30W T8 bei gleicher Beckengröße und sie wachsen prächtig.

Deine Wasserwerte sehen auch ganz nett aus. Vielleicht es noch an einem anderen Nährstoff, z.B. CO2 oder Magnesium?
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby arcusflyer » 21 Dec 2009 20:41
Hallo Cristof,

ich hatte nicht gesehen, daß Du bereits einen anderen Thread eröffnet hattest.
Wegen der Beleuchtung solltest Du Dir zunächst nicht allzuviele Gedanken machen. Die Lichtstärke ist nicht optimal, sollte aber ausreichen!
Beleuchtungspausen kannst Du auch einlegen, wenn die Gesamtbeleuchtungsdauer für die Pflanzen ausreicht...

Meine Aussage bezgl. der 2x40W bezog sich auf die tatsächliche im Betrieb gemessene Leistungsaufnahme. Ich weiß, daß auf den Röhren 45W steht, soviel liefert das EVG jedoch nicht.

Viele Grüße,
Jörg
arcusflyer
Posts: 16
Joined: 23 Mar 2009 19:47
Location: Rostock
Feedback: 0 (0%)
Postby unkraut » 22 Dec 2009 09:33
Kardi wrote:Hallo
Und bevor ich es vergesse:
Sind Beleuchtungspausen sinnvoll??
MfG
Christof


absolut unnötig. Wird manchmal behauptet es soll was bringen, aber mir fehlen bis jetzt die Beweise und vor allem die tollen Becken dazu. Bei mir hatte ich ohne Pausen wesentlich besseres Wachstum der Pflanzen.
Gruß Sebastian - 200l - Red Point - Red Point v2
User avatar
unkraut
Posts: 217
Joined: 09 Oct 2009 15:56
Feedback: 0 (0%)
Postby Thrym » 22 Dec 2009 11:26
Hi,

die Aussage von Sebastian zu den Beleuchtungspausen kann ich nur bestätigen, auch bei mir läuft es ohne Pausen
wesentlich besser.
Gruß Manuel
Thrym
Posts: 278
Joined: 21 Aug 2009 17:39
Location: München bzw. Donauwörth
Feedback: 23 (100%)
Postby Kardi » 22 Dec 2009 17:31
Hallo
Vielen Dank für die Antworten.
Stück für Stück werde ich meinem Ziel näher kommen.
MfG
Christof
Kardi
Posts: 48
Joined: 08 Dec 2009 18:44
Location: Freienohl Sauerland
Feedback: 0 (0%)
Postby Kardi » 31 Dec 2009 16:01
Hallo
Auf der Suche nach mehr Licht hab ich bei Juwel angefragt ob es irgendwie möglich ist mehr Licht ins AQ. zu bekommen.
Antwort:
Reflektoren verdoppeln die Lichtleistung.
Aber das heisst doch nicht, das ich jetzt statt 2x45 W(40W) auf einmal 2x 90W (80W) überm Becken habe oder???? :?: :?:
Ich würde halt gerne für zukünftige Gestaltung die Lichtleistung auf 0,8 -1 W/l erhöhen.
Das wäre ja dann so schon erledigt. Aber ist das wirklich so??

Bis jetzt hab ich aber hierzu noch keinen passenden Eigenbau oder anderes gefunden. Vielleicht kann mir ja von Euch einer weiterhelfen!!

MfG und guten Rutsch ins neue Jahr
Christof :bier:
Kardi
Posts: 48
Joined: 08 Dec 2009 18:44
Location: Freienohl Sauerland
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 31 Dec 2009 16:29
Hallo,

Kardi wrote:Aber das heisst doch nicht, das ich jetzt statt 2x45 W(40W) auf einmal 2x 90W (80W) überm Becken habe oder???? :?: :?:
Nein. Da Du ohne Reflektoren höchstens die Hälfte des von den Leuchtstofflampen erzeugten Lichts tatsächlich auch ins Aquariunm bringst, sollte man eher rechnen: Ohne Reflektoren nur 2 x 22,5 Watt überm Becken.

Ich würde halt gerne für zukünftige Gestaltung die Lichtleistung auf 0,8 -1 W/l erhöhen.
Der Urvater der Watt-pro-Liter-Regel, von ihm als "Beleuchtungsfaktor" in die Aquaristik eingeführt, hat dabei Reflektoren bereits berücksichtigt.

Guten Rutsch,
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6427
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby ThomasD » 31 Dec 2009 17:49
Hallo,

unkraut wrote:
Kardi wrote:Hallo
Und bevor ich es vergesse:
Sind Beleuchtungspausen sinnvoll??
MfG
Christof


absolut unnötig. Wird manchmal behauptet es soll was bringen, aber mir fehlen bis jetzt die Beweise und vor allem die tollen Becken dazu. Bei mir hatte ich ohne Pausen wesentlich besseres Wachstum der Pflanzen.
In meinem Aquarium wächst es mit und ohne Pause gleich gut.
Unnötig würde ich die Pause allerdings nicht bezeichnen. Mir beschert die Beleuchtungspause Abends länger Licht im Becken.

Gruß
Thomas
ThomasD
Feedback: 0 (0%)
Postby laudi46 » 31 Dec 2009 18:36
Hallo Robert,
ich danke dir für die kurze und supereinfache erklärung in Bezug auf Reflektoren.
Hab schon den ganzen Tag gesucht und nichts verständliches gefunden. Jetzt weiss
ich, das es Passt. Becken 100x50x50 Beleuchtung 2x39 Watt T5 plus 2x24 Watt Kompakt LS.
Guten Rutsch und alles Gute für`s Neue Jahr euch allen.

Klaus
laudi46
Posts: 261
Joined: 23 Feb 2007 19:22
Feedback: 13 (100%)
14 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Beleuchtung beim Aquastyle oder Nano Cube besser?
by El Barto » 13 Oct 2011 16:53
0 1000 by El Barto View the latest post
13 Oct 2011 16:53
Was besser 6x 39 watt oder 4x54watt ?
by Flöcken » 30 Nov 2015 14:26
11 696 by Flöcken View the latest post
01 Dec 2015 20:33
Welche LED Beleuchtung wäre in meinem Fall besser ?
by Nowi1976 » 23 Jul 2014 07:04
1 455 by Nowi1976 View the latest post
28 Jul 2014 20:50
Juwel Helialux oder Multilux LED, was ist besser?
by LudwigM » 16 Oct 2017 12:27
2 3774 by LudwigM View the latest post
16 Oct 2017 16:39
Richtige Beleuchtung 576l
by Eisberg » 15 Nov 2009 03:36
7 805 by Jan S. View the latest post
16 Nov 2009 23:46

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 13 guests