Post Reply
16 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon DukeMaxl » 09 Okt 2017 12:21
Hallo,

ich bin am überlegen, dass ich meine HiLite T5 gegen MultiLux LED austausche. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das Licht dann reicht.

MultiLux LED - 2x29W - 6670 Lumen
HiLite T5 - 2x54W - 6400 Lumen

Von den Werten her, sollten die LED ja stärker sein. Nun ist es aber so dass ich auf den T5 Reflektoren habe, die ja angeblich 100% mehr Licht geben. Kann ich nun damit rechnen, dass die LED doch um einiges weniger Licht hergeben?

Hat das schon jemand von euch mal gemessen, wie viel mehr Licht man durch Reflektoren hat?

Was meint ihr dazu?

Danke im Voraus.

LG Markus
DukeMaxl
Beiträge: 135
Registriert: 08 Dez 2013 07:27
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 09 Okt 2017 12:28
Hallo Markus,

Eine T5 gibt ihr Licht in alle Richtungen ab. Mit einem Reflektor lenkst du den Teil des Lichts, der nach oben strahlt um. Dabei bleibt jedoch einiges an der Röhre, sodass du niemals auf 100% kommst.
Die led ist daher stärker.
Lass' wachsen,
Bene
Aktuelle Projekte
Shirabe 30 L
Sansibar of Asia 120 L
Permanenter Pflanzenverkauf
Hier entlang
Eriocaulon auf Anfrage
Auf der Suche nach
Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Cryptocoryne × purpurea Purpur-Wasserkelch
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 593
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon Frank2 » 09 Okt 2017 16:49
Hallo Markus,

Du kannst bei den Lumen bei T5+Reflektor 20, eher 25% abziehen, bei den LED ca10%.

Warum tauscht Du nicht einfach die HLite kostengünstig gegen Amazon day von Dennerle 54 W 1.047mm* 4350*2 = 8700 lumen? Damit steckst Du die LED locker in die Tasche für weniger Geld!
Die Röhre ist Spitze. Bestes Wuchslicht! Alle Pflanzen lieben es.

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1398
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon DukeMaxl » 10 Okt 2017 10:14
Hallo,

:tnx: für die schnellen Antworten.

Ich überlege den Umstieg deswegen, weil ich dadurch Strom spare und nicht alle 1 1/2 -2 Jahre neue Röhren kaufen muss. Zusätzlich werden die Reflektoren auch blind. Ich nehme an, dass die LED immer gleich stark leuchten oder?

So hätte ich die Ausgaben in 4 Jahren herinnen und beim Strom spart man sich auch ca. 25,- im Jahr bei 8h Laufzeit am Tag.

Ich hab die Dennerle Leuchten auch in meinem Becken und die Juwel hatte ich auch schon. Kann jetzt aber nicht sagen das die einen besser als die anderen sind. Pflanzen wachsen bei mir bei beiden leuchten sehr gut.
Ich bin mir nicht sicher ob Dennerle mit den Angaben so korrekt ist. Alle anderen Hersteller sind bei der Länger bzw. Wattanzahl bei ca 6500 Lumen

LG Markus
DukeMaxl
Beiträge: 135
Registriert: 08 Dez 2013 07:27
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Frank2 » 10 Okt 2017 10:43
und nicht alle 1 1/2 -2 Jahre neue Röhren kaufen muss.


Das musst Du nicht. Ich erneuere Leuchstoffröhren alle 5 Jahre im Schnitt (meist weil sie dann den Geist aufgeben), eine nach dem anderen. Und ich merke danach keinen Unterschied zu vorher!
Die Reflektoren behandel ich bei Bedarf (alle 2-3 Jahre ?) mit Antikal oder nem anderen Badreiniger.

Aber Strom sparst Du mit den LED´s. In der Lumenausbeute sind sie allerdings in Deinem Beispiel schlechter gegenüber der Amazon day.

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1398
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Rue » 10 Okt 2017 12:03
Hallo Frank,

Das musst Du nicht. Ich erneuere Leuchstoffröhren alle 5 Jahre im Schnitt (meist weil sie dann den Geist aufgeben), eine nach dem anderen. Und ich merke danach keinen Unterschied zu vorher!


Dann möchte ich dich mal darum bitten Etwas auszuprobieren. Halte bei der nächst besten Gelegenheit eine Neue T5 gegen ein 1-11/2 Jahre alte Röhre. Du wirst den Unterschied sofort erkennen können.

Ich habe es erst kürzlich gemacht und war sehr erstaunt.

Gruß Rue
gruß rue
Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: "glücklich"
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.“
John Lennon
Benutzeravatar
Rue
Beiträge: 290
Registriert: 05 Jul 2011 22:18
Bewertungen: 27 (100%)
Beitragvon Frank2 » 10 Okt 2017 12:33
Hallo Rue

das liegt doch aber meist daran, dass die Röhren nicht gereinigt werden.

Ich sehe beim Pflanzenwuchs keinen Unterschied vorher/nachher. Das ist halt so.

Wer es ganz genau wissen will http://www.hereinspaziert.de/lampen/Leuchtstoff.htm

Bei T5- Dreibanden - Austausch am Lebensende. Ich mache das so, nicht wegen Roberts Empfehlung, sondern weil ich einfach keine signifikaten Unterschiede erkenne. Ich kanns nicht genau festlegen, ich würde sagen so bei rund 5 Jahren folgt der Austausch im Schnitt Ich tausche halt immer irgendwo mal eine aus, wenn in einem der Becken eine das Flackern beginnt. :smile:
Ich reinige neben den Reflektoren auch die Röhren. Das kann dann allerdings einen sichtbaren Unterschied geben!

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1398
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon DukeMaxl » 10 Okt 2017 12:53
Hi Frank,

laut der Seite hast aber schon nach ca. 3 Jahren bei 8h Brenndauer am Tag nur noch 92% Lichtstrom.

Wie ist das bei LED? Werden die auch mal schwächer?

Ich muss gestehen, mit dem putzen hab ichs net so... deswegen ist mir so wenig wie möglich aufwand das liebste :wink:

Wo ich noch am überlegen bin ob "Juwel HeliaLux LED" oder "Juwel MultiLux LED"

LG Markus
DukeMaxl
Beiträge: 135
Registriert: 08 Dez 2013 07:27
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Frank2 » 10 Okt 2017 13:24
Ja natürlich haben die Röhren 8% ! weniger. Aber daraus kann doch kein Automatismus abgeleitet werden das man deshalb nach 1 Jahr die Röhren zu tauschen hat. :pfeifen: :roll:

Ich habe oben extra mal berechnet was eine snnvollere Röhre an Mehrausbeute hat, das sind 30% Unterschied. Da sind doch dann 8% völlig egal, wenn man die Röhre dafür 4-5 Jahre drin lassen kann.... . Dieser Tauschmechanismus ist barer Unsinn, damit steht und fällt in keinem Fall die Pflanzenaquaristik da sind ganz andere Faktoren maßgebend. Ich schmeiß doch kein Geld in den Gulli... .

Das Putzen dauert etwa 1 Min. für 2 Röhren - Antikal oder Essigessenz drauf, einwirken lassen, abwischen.
Die LED bekommen aber auch Spritzwasser ab, das clean cover bzw. der Spritzschutz muss ja auch gereinigt werden!

Ich merke aber mittlerweile, dass Du eigentlich so oder so eine LED kaufen wolltest, ich dachte Du überlegst noch ob es sich lohnt wegen Lumen etc.... .
Zu Deiner Ausgangsfrage - Du verdoppelst nicht die Lumen durch Reflektoren, vielmehr verminderst Du den Verlust auf 20-25 % bei guten Reflektoren. Bei T8 ist der Effekt geringer.



Grüße
Frank
Zuletzt geändert von Frank2 am 10 Okt 2017 13:33, insgesamt 2-mal geändert.
Frank2
Beiträge: 1398
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Rue » 10 Okt 2017 13:31
Hallo,

meine Röhren werden regelmäßig gereinigt. Trotz allem konnte ich ein Unterschied in der Lichtstärke wahrnehmen.

Ein Unterschied im Pflanzenwuchs konnte ich allerdings auch nicht erkennen. Wollte nur angemerkt haben, dass sich nach 1-2 Jahren sehr wohl was tut. Und da auch ich die von dir verlinkte Seite kenne, war ich leicht erstaunt.

Gruß Rue
gruß rue
Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: "glücklich"
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.“
John Lennon
Benutzeravatar
Rue
Beiträge: 290
Registriert: 05 Jul 2011 22:18
Bewertungen: 27 (100%)
Beitragvon nik » 10 Okt 2017 16:02
Hi,
Rue hat geschrieben:Trotz allem konnte ich ein Unterschied in der Lichtstärke wahrnehmen.

das liegt schlicht daran, dass die Nennlichtleistung einer Leuchtstofflampe erst nach 100h Brenndauer gemessen wird. Vorher haben die noch einiges mehr an Licht. Danach beträgt der Lichtstromabfall etwa 10% über die gesamte Lebensdauer. Nicht der Rede wert. Verkalkte Lampen, Reflektoren, Abdeckscheiben spielen eine deutlich größere Rolle. LED lassen auch nach. Kommt darauf an, wie sie betrieben werden.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6282
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon DukeMaxl » 11 Okt 2017 09:10
Hi,

danke für die vielen Antworten. Bin jetzt aber wieder von der LED abgekommen, da die Stromkosten aufgerechnet auf die Anschaffungskosten und den höheren Tauschkosten sich nicht wirklich rentieren.

Für ne komplett Neuanschaffung würde ich aber ziemlich sicher auf LED umsteigen.

Danke nochmal!

LG Markus
DukeMaxl
Beiträge: 135
Registriert: 08 Dez 2013 07:27
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Frank2 » 11 Okt 2017 14:33
Hallo Markus,

es wäre halt vor allem dann schade, wenn in ein paar Jahren ein anderes Becken kommt mit andere Maßen und das Ganze dann wirklich eine Fehlinvestition war.
Wenn man, wie Du es sagst, eh was Neues anschafft, oder aber das Becken ijF dauerhaft behalten will, dann schaut es anders aus.
Man muss ehrlicherweise ja auch sagen, dass die Leuchtbalken ja auch nicht in alle Ewigkeiten halten. Manche sehr lange, aber nicht alle. Mir ist neulich einer verreckt, der ist gerade mal 8 Jahre alt gewesen. Ich hatte im Keller noch nen alten, aber in diesem Becken ist jetzt 1/3 weniger Licht drin. Da überlege ich mir jetzt ob ich mal LED draufsetze, nen neuen t5 Balken kaufe ich da nicht drauf. Was ich aber auch sagen muss - alles wächst wie zuvor auch. Es gab auch keine Algenaufkommen obwohl ich nichts bei der Düngung geändert habe. Dennoch - das ist sogar mir optisch zu dunkel und das heißt was! :smile: Aber die Pflanzen wachsen alle identisch weiter der Spielraum ist enorm beim Licht.

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1398
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon DukeMaxl » 11 Okt 2017 18:17
Hi,

hab grad ein Mail von Juwel bekommen in dem die schreiben, dass empfohlen ist auch die LED Röhren alle 3-4 Jahre zu tauschen, da die Helligkeit abnimmt, ...
So zu sagen wäre man hier zeitlich gleich wie bei den T5 ...

LG Markus
DukeMaxl
Beiträge: 135
Registriert: 08 Dez 2013 07:27
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 12 Okt 2017 21:32
'N Abend...

Frank2 hat geschrieben:Warum tauscht Du nicht einfach die HLite kostengünstig gegen Amazon day von Dennerle 54 W 1.047mm* 4350*2 = 8700 lumen?

Weil er damit nix gewinnen würde. Juwel gibt ganz offensichtlich den Lichtstrom gemäß EN 60598 bei 25 °C Umgebungstemperatur an, Dennerle den maximalen Lichtstrom, den eine T5-Lampe bei etwa 35 °C erreicht.

Grüße
Robert
生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5032
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 奥格斯堡古城
Bewertungen: 3 (100%)
16 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Lichtausbeute erweitern
von azerty » 17 Jan 2013 15:23
5 547 von azerty Neuester Beitrag
21 Jan 2013 16:02
Wave Solaris Freshwater 18W Lichtausbeute?
von java97 » 12 Nov 2009 15:27
0 862 von java97 Neuester Beitrag
12 Nov 2009 15:27
Beobachtung: Nachlassende Lichtausbeute bei T5-Röhren?
von Wasserpest » 02 Dez 2011 19:52
5 667 von Wasserpest Neuester Beitrag
03 Dez 2011 19:41
Welche T8, 15W Leuchtstoffröhre mit höchster Lichtausbeute ?
von neo125 » 08 Jan 2015 20:33
5 1087 von omega Neuester Beitrag
30 Jan 2015 15:27
Aufsteckleuchte an 25L Becken-längs oder quer/Lichtausbeute?
von Maeddsen » 10 Nov 2013 21:49
2 252 von Maeddsen Neuester Beitrag
11 Nov 2013 09:25

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste