Post Reply
31 posts • Page 1 of 3
Postby Frollein_S » 27 Sep 2012 12:12
Hallo liebe Flowgrower,

ich bin derzeit auf der Suche nach einer möglichst hübsch anzusehenden (das Becken soll als Blickfang im Wohnzimmer Platz finden) und kostengünstigen (mein Budget ist leider begrenzt) Beleuchtungsmöglichkeit für ein Becken von 54l, welches vorerst nicht als Starklichtbecken betrieben werden soll (Anfängerin).

Aufgrund der laufenden Betriebskosten wäre mir eine Lösung mit LEDs am liebsten, wobei ich mir nicht sicher bin, ob die "normalen" T5 Leuchten bei der Beckengröße überhaupt so drastisch ins Gewicht fallen? Muss ich bei Betrieb von LEDs noch für zusätzliche Kühlung sorgen?

Ich bin - vor allem was Technik betrifft - ein totaler Laie. Ich weiss weder, wieviel lumen ich benötige (ich habe mehrfach was von 30 lumen pro Liter gelesen, das wären in meinem Fall dann 1620, oder wäre das dann zuviel?), noch, wie man in Eigenregie eine schicke Leuchte zusammenzimmert. Auch die vielen verschiedenen Beleuchtungsfarben irritieren mich. Setze ich eher warmweisse Lichtfarben ein oder wirken in einem Pflanzen-AQ die kaltweissen besser? Ich persönlich würde wohl eher zu warmweissen (also mit gelbanteil, nehme ich an?) tendieren, da die AQ's auf den Fotos mit dem wärmeren Licht einfach viel natürlicher ausgesehen haben.

Vielleicht hat hier ja jemand von euch Tipps und Ideen, nach Möglichkeit auch bebildert und kann mir zum Thema Beleuchtung ein wenig aus der Patsche helfen? :smile:

Lg. Silke
LG.

Silke :)
User avatar
Frollein_S
Posts: 228
Joined: 18 Sep 2012 11:27
Location: Troisdorf
Feedback: 8 (100%)
Postby derluebarser » 27 Sep 2012 12:30
Hi Silke,

ich kann dir die Hagen GLO T5 1x24 W 61cm empfehlen.....
hatte die gleiche ( nur mit 2 x 24 Watt ) über meinem 54 Liter Becken und war zufrieden.

Die bestückt mit einer Vollspektrumröhre ( z.B. Narva BioVital) hast du mit ca. 0,4 Watt/Liter ausreichend Licht und bist nicht im Starklichtbereich.....
die angesprochene Narva macht ein angenehmes, nicht zu kaltes Licht.

sowas bekommst du bei eb.... oder kleinanz..... unter Umständen auch gebraucht.

also vollkommen weg vom Edge..??? :thumbs:
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby derluebarser » 27 Sep 2012 12:38
....würde grundsätzlich nicht sooooooooo viel zwecks technischer Aufrüstung in dieses Becken investieren......

aus eigener Erfahrung kann ich dir prophezeien, das das 54 Liter Standardbecken deinen wachsenen Ansprüchen nicht gewachsen sein wird..... :smile: :lol: :D

in spätestens nem halben Jahr wirst du Lust auf Veränderung bzw. Vergrößerung haben...oder sei es einfach nur ein hochwertigeres (Weißglas) Becken mit interessanten Maßen.
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby Frollein_S » 27 Sep 2012 12:44
Nein, vollkommen weg bin ich vom Edge noch lange nicht. :pfeifen:
Aber ich möchte mir eben auch meinen eigenen Start in die Aquaristik nicht gleich wieder durch das umständlichste Becken versauen und Budgetmäßig ist eben leider nur ein Becken drin. Ich hatte erst mit dem Gedanken gespielt, ein 54l Aquarium UND das Edge zu kaufen, aber das hätt' ich mir nicht leisten können und die beiden Wannen hätten dann leer herumgestanden, ohne Soil und Pflanzen. :irre:

Das ist halt auch das Problem mit meinem dringlichen Wunsch, wieder selber in den Glaskästen herum zu rühren. Bei all den Recherchen und bei allem Gelese habe ich völlig ausser Acht gelassen, dass das preislich ja leider gar nicht so billig ist, wenn man es richtig machen möchte. Allein der Preis für die Druckgas CO2 Anlagen hat sich gewaschen und das Soil ist mit seinen 40€ (für 9kg) auch nicht unbedingt günstig.

Aus diesem Grund versuche ich jetzt zu filtern, was in meinem Rahmen noch Möglich und Vertretbar ist. Für mich, für die Pflanzen und für spätere Bewohner.
LG.

Silke :)
User avatar
Frollein_S
Posts: 228
Joined: 18 Sep 2012 11:27
Location: Troisdorf
Feedback: 8 (100%)
Postby derluebarser » 27 Sep 2012 12:59
CO2 Anlage würde ich nicht neu kaufen......einfach auf nen gutes und preisgünstiges Privatangebot warten.
Wenn neu, müssen das auch nicht die renomierten Firmen sein.....

Warum muss es als Neueinsteiger unbedingt Soil sein...?
Pflanzentechnisch wächst in Pool- oder Granatsand fast alles genau so gut und ist gerade beim Einfahren wesentlich unproblematischer....

wenn du natürlich den Boden "modelieren" (sprich große Anstiege ) möchtest, wäre Soil allerdings die bessere Wahl.

eventuell wäre ja noch das Dennerle Cube mit 60 Litern interessant u. eine Option.
da hättest du für unter 150 Euro Becken, Filter u. Beleuchtung.
Von den Maßen her finde ich das auch wesentlich interessanter als ein 54 Liter Standard-Becken.
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby Frollein_S » 27 Sep 2012 13:20
Ich hab von sylt ein nettes Angebot bekommen für ein 54l Becken mit einem ADA-Selbstbau-Unterschrank. Filter und diverses anderes Zubehör liegt dem Paket auch bereits bei. Ich muss mich nur noch um Beleuchtung, CO2 und ggf. eben gewünschten Bodengrund kümmern.

Bezüglich CO2 hatte ich - wie in meinem Vorstellungsthread bereits verlinkt - eine Anlage für ca. 25-30€ gefunden, die mMn Übergangsmäßig erstmal reichen müsste.

Wo genau liegen denn nun die Unterschiede zwischen dem Soil und den anderen Bodengrundarten?
Ich war davon ausgegangen, das gerade für AQ's in denen die Bepflanzung wichtig ist, Soil die bessere Wahl ist?
Und den hohen Anstieg modelliert man doch auch für eine bessere Tiefenwirkung, sprich: die bessere Optik?

Mit dem Dennerle-Cube hatte ich auch bereits geliebäugelt, eben weil ich gerade diese Würfel wahnsinnig schick finde. Hier hätte ich mich dann aber gleichzeitig um einen passenden Unterschrank bemühen müssen, in dem die Technik verschwindet und über kurz oder lang wäre ich wahrscheinlich auch auf einen Außenfilter umgestiegen, weil ich die Ansicht von Technik in einem Becken ganz fürchterlich finde. Heisst: Billiger würde ich hiermit auch nicht wegkommen :wink:
LG.

Silke :)
User avatar
Frollein_S
Posts: 228
Joined: 18 Sep 2012 11:27
Location: Troisdorf
Feedback: 8 (100%)
Postby derluebarser » 27 Sep 2012 13:33
.....die Pflanzen kannst du auch ausschließlich über die Wassersäule düngen, dafür brauchst du kein Soil.
und ja, mit einem Anstieg nach hinten verstärkst du die Tiefenwirkung des Beckens....wobei dafür auch die Auswahl und Anordnung deiner Pflanzen bzw. deines Hardscapes verantwortlich ist.

Soil ist bereits vorgedüngt und beeinflusst bis zu einem gewissen Grade auch die Beschaffenheit (in Richtung "sauer" ) deines Wassers im Becken.Wird deshalb auch gerne für Garnelenbecken verwendet.

Wie gesagt, wenn alle Parameter wie Beleuchtung, Düngung usw. passen, bekommst du auch ohne Soil prächtigen Pflanzenwuchs hin......
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby mario-b » 27 Sep 2012 17:15
Hallo Silke,
um LED Beleuchtung in einem 54er Becken geht es unter anderem hier.
Allerdings würde ich mich Stephans Vorschlag anschließen, mit Ausnahme, dass ich die Arcadia T5 Lichteinheit qualitativ etwas besser finde. Die Glo ist dafür preislich günstiger.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby tubish » 27 Sep 2012 17:34
Hallo Silke,

ich bin auch schon eine Weile auf der Suche und auf folgende Angebote gestoßen:

60cm Aquarium Lampe T5 4x24W Aufsatz- Hängelampe
http://www.ebay.at/itm/60cm-Aquarium-Lampe-T5-4x24W-Aufsatz-Hangelampe-1625-/160816403024?pt=de_haus_garten_tierbedarf_fische&hash=item2571679250

F-600 - 4x24Watt / Edelstahl
http://shop.aqualight.de/product_info.p ... 4c1a03c6aa

QUAD-4x24Watt, 60x19,5x5,5cm mit Röhren+4xBlau-LED
http://shop.aqualight.de/product_info.php?info=p1587_QUAD-4x24Watt--60x19-5x5-5cm--mit-Roehren-4xBlau-LED.html&XTCsid=1f17f4ed32a9b3cb501bba4c1a03c6aa

LED400-Aufsetzleuchte 9Watt
http://shop.aqualight.de/product_info.php?info=p1635_LED400-Aufsetzleuchte-9Watt.html&XTCsid=1f17f4ed32a9b3cb501bba4c1a03c6aa


Ich weiss nicht, ob die LED Aufsetzleuchte etwas taugt. In der Beschreibung steht 400 Lumen, 72 weisse LEDs, 6 blaue.
Ansonsten fand ich die Preise ziemlich gut. Hat jemand Erfahrungen mit den oben verlinkten Leuchten?

-max
tubish
Posts: 9
Joined: 25 Dec 2011 10:56
Feedback: 3 (100%)
Postby Frollein_S » 27 Sep 2012 17:47
Hallöchen Max :)

Die erste und die letzte Leuchte würden mir Preis- und Aussehensmäßig auch sehr zusagen. Allerdings bin ich mir vor allem bei der LED-Funzel auch nicht sicher, ob das ausreichend ist. Wenn ich nicht komplett auf dem Holzweg bin, bräuchte man für ein 54l Becken schon so an die 1500-1600 lumen.

Andernfalls spiele ich tatsächlich mit dem Gedanken, einfach 2 Aufsatzleuchten zu holen, die sonst an den Dennerle-Cubes dranhängen. Wenn die für 30l geeignet sind, dürften zwei davon doch für 54l auch reichen?

Edit, da leider den lieben Mario überlesen :wink:

Die Lösungen für Abdeckungen bringen mir leider nichts, da ich keine auf meinem AQ haben möchte. Das Becken soll offen betrieben werden. D.h. wenn dann kommen für mich nur Bastelanleitungen in Frage, die sich mit LED's als Aufsteck- oder Hängeleuchten beschäftigen.. und die am besten noch so erklärt, als hätte man ein Kleinkind vor sich :lol:
LG.

Silke :)
User avatar
Frollein_S
Posts: 228
Joined: 18 Sep 2012 11:27
Location: Troisdorf
Feedback: 8 (100%)
Postby mario-b » 27 Sep 2012 19:47
Hi Silke,
achso offen, habe ich wohl überlesen. Könnte man mit den Lichteinheiten von GLO oder Arcadia auch machen, wäre aber sicher dann doch nicht die Lösung.

Das erste Link von max sieht interessent aus. Die habe ich auch schon mal entdeckt, mich hat der günstige Preis nur etwas abgeschreckt. Man bedenke in dem Preis sind auch noch LL mit drinne. Die LL mit 10.000K würde ich mir aber nicht über das Süßwasserbecken hängen.

Nutze momentan 4x39W Osram/Philipps 865er über ein 100Bx40Tx45H Becken. Wirkt subjektiv sehr unnatürlich und grell.
Bin deswegen auch gerade am überlegen.
Hier kann man sich ein paar verschiedene Varianten anschauen.
Habe eine gebrauchte Hagen Life Glo mal einzeln über das Becken gehalten, sah fand ich sehr natürlich aus.
Dann habe ich mal eine Solar Ultra Natur mal dazu geschaltet, sah auch sehr gut aus, war aber schon mit 9000K ziemlich kalt.
Möchte als nächstes mal die Bio Vital 958 ausprobieren. Hab viel positives über die Bio Vital 958 gelesen und auf Bilder sieht es sehr natürlich aus.
Hier mal ein Becken mit der Lampe drinne.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Frollein_S » 27 Sep 2012 19:53
Ich hab da eventuell etwas gefunden, was ich persönlich sehr schick finde!

Vielleicht mag der nette Herr hier seine Leuchte ja mal vorstellen? :D
LG.

Silke :)
User avatar
Frollein_S
Posts: 228
Joined: 18 Sep 2012 11:27
Location: Troisdorf
Feedback: 8 (100%)
Postby Drago » 27 Sep 2012 20:19
Hi Silke,

bei den Nano Leuchten wirst du bei 60cm wohl eher drei brauchen um vernünftig auszuleuchten!
Das wären auch 90 Euronen da sind die Aufsatzmodelle doch günstiger und mit ihren 4x 24W können die auch ganz gut die fehlenden einzel Reflectoren kompensieren.

Was gar nicht geht ist an der Co2 Anlage zu sparen da wirst du nur gebraucht ne günstige Anlage bekommen,
die Nano C02 Patronen der Anlage die du meinst kostet dich in paar Monaten mehr als eine vernünftige Anlage.
Und da fehlt auch noch einiges an Zubehör, keine Nachtabschaltung ect.

Das ist hier z.b alles dabei zu einem wie ich finde sehr guten Preis
biete-technik/500g-co2-flasche-druckminderer-nachtabschaltung-t24093.html

Gruss Marcus
Gruss Simone :engel: u. Marcus :hai:
User avatar
Drago
Posts: 148
Joined: 26 Aug 2010 20:22
Location: Bruchsal
Feedback: 6 (100%)
Postby Drago » 27 Sep 2012 20:20
Und die LED find ich auch gut nur brauchst da wieder min. 2 von wegen zu wenig Licht!
Gruss Simone :engel: u. Marcus :hai:
User avatar
Drago
Posts: 148
Joined: 26 Aug 2010 20:22
Location: Bruchsal
Feedback: 6 (100%)
Postby derluebarser » 28 Sep 2012 04:46
...ich meinte im Übrigen nicht die GLO Lichteinheit....sondern die komplette Aufsatzleuchte von Glow.....mit den besagten
1 x 24 Watt T5.

mit 4 x 24 Watt ist sie ja eindeutig im Starklichtbereich....was sie nicht wollte.
Deswegen meine Empfehlung zu den einmal 24 Watt.
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
31 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Beleuchtung für 60x30x30
by PeterPan » 04 Mar 2011 21:03
2 843 by Henrik View the latest post
07 Mar 2011 17:44
Beleuchtung 60x30x30 54 Liter
Attachment(s) by LuxOculus » 26 Jan 2015 14:18
28 2660 by LuxOculus View the latest post
10 Nov 2015 13:17
Budget-Beleuchtung für 60x30x30
by Johannes Fritz » 22 Jun 2015 06:48
29 2597 by Johannes Fritz View the latest post
16 Jul 2015 17:22
Beleuchtung für 60x30x30 bauen oder kaufen?
by Christian » 08 Dec 2009 19:08
0 750 by Christian View the latest post
08 Dec 2009 19:08
Beleuchtung 60x30x30 und 100x40x50, kein LED, wie am Besten?
by tylchen » 08 Aug 2013 10:34
0 459 by tylchen View the latest post
08 Aug 2013 10:34

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests