Post Reply
10 posts • Page 1 of 1
Postby Stephan K. » 01 Oct 2019 12:01
Hallo,

nachdem gestern die alte T5 Beleuchtung ihren Dienst eingestellt hat und der Umstieg auf LED schon länger angedacht ist, habe ich mich auf die Suche nach HighCRI-Lösungen (CRI >= 90) begeben (und wenn möglich nicht RGB). An Fertiglösungen habe ich hier nichts gefunden. Wenn ihr etwas kennt - einfach her mit dem Link.

Die Bastellösung wäre aus LinearZ Modulen (560-52 Sunlike) jeweils 2 auf einem Profil angedacht. Ledil Linearlinsen würden hinzukommen.
Welche Stromquelle würdet ihr für ein Profil empfehlen (insgesamt 3 oder 4 Profile)?

Gruß
Stephan
Stephan K.
Posts: 120
Joined: 13 Dec 2007 10:19
Location: Wien
Feedback: 2 (100%)
Postby p'stone » 01 Oct 2019 13:28
Hallo Stephan,

gerade selber erst entdeckt: LED. (Klick mich)
Sind aber erst in ca. 2 Wochen erhältlich.

Gruß Thomas
User avatar
p'stone
Posts: 423
Joined: 23 Mar 2013 16:54
Location: Göttingen
Feedback: 7 (100%)
Postby Wuestenrose » 01 Oct 2019 17:51
'N Abend...

p'stone wrote:gerade selber erst entdeckt: LED. (Klick mich)

Ich erkenne auf den Fotos, sofern das wirklich Originalfotos der Stripes sind, keine Spulen und/oder Kondensatoren, die auf getaktete Konstantstromquellen hinweisen würden. Lineare Konstantstromquellen sind aber genauso verlustbehaftet wie einfache Vorschaltwiderstände. Mogelpackung also.


Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Wuestenrose » 01 Oct 2019 18:15
'N Abend...

Stephan K. wrote:Welche Stromquelle würdet ihr für ein Profil empfehlen (insgesamt 3 oder 4 Profile)?

Wie willst Du sie denn verschalten? Ein großes Netzteil und für jedes Profil dann eine eigene Buck-KSQ? Oder ein Netzteil pro Profil? Oder ein Netzteil für alle Profile ohne zusätzliche KSQ? Dimmbar?


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Stephan K. » 01 Oct 2019 19:05
Hallo Robert,

ich bin für jede Verschaltung offen bzw. habe keine Vorlieben. Dimmbar ist kein muss.
Wenn aber nicht dimmbar sollten zumindest jeweils nur 2 Balken zusammenhängen. Meine Regenbogenfische (Melanotaenia gracilis) sind Sensibelchen.
Wenn dimmbar hast du auch noch eine Empfehlung für den Dimmer?

Gruß
Stephan
Stephan K.
Posts: 120
Joined: 13 Dec 2007 10:19
Location: Wien
Feedback: 2 (100%)
Postby Wuestenrose » 01 Oct 2019 20:56
'N Abend...

Wuestenrose wrote:Ein großes Netzteil und für jedes Profil dann eine eigene Buck-KSQ?

Kommando zurück, das geht nicht. Ich habe keine Buck-KSQ gefunden, die bis 80 Volt Ausgangsspannung (für zwei LinearZ in Reihe) macht. Also entweder für jeden Streifen eine eigene Buck-KSQ, was den Verdrahtungsaufwand erhöht, oder pro Profil eine Boost-KSQ vom Schlage einer LDH-45.

Aber der Reihe nach.

Stephan K. wrote:Wenn dimmbar...

Reicht Dir als niedrigste Dimmstufe 10 %? Das klingt nach mehr als es ist, aufgrund des logarithmischen Helligkeitsempfindens erscheinen 10 % immer noch als etwa halbe Helligkeit. Dann könntest Du alle Profile in Reihe an ein HLG-120H-C350B hängen und dieses mit einem TC420/TC421 dimmen. Dummerweise brauchst Du für den noch ein eigenes 5...12 Volt Steckernetzteil o.ä.

Willst Du weiter runter dimmen, greift meine Anmerkung von weiter oben hier im Beitrag. Entweder schaltest Du vor jeden Streifen ein Buck-KSQ wie die LDD-350H und hängst alle zusammen parallel an ein 48 Volt Netzteil genügender Leistung, wie bspw. ein HLG-150H-48. Die Dimmanschlüsse der KSQn schaltest Du ebenfalls parallel und steuerst sie mit dem schon genannten TC420/TC421 an. Aber auch da gibt's ein (im Grunde) prinzipielles Problem: Der TC420/421 dimmt in 1-%-Stufen. Der Sprung von 1 auf 2 Prozent ist eine Verdoppelung der Leistung, der von 99 auf 100 nur noch eine 1,01-fachung. Also verläuft die Dimmung im unteren Bereich sprunghaft.

Oder Du schaltest die Streifen auf einem Profil in Reihe, hängst je ein Profil an eine Boost-KSQ wie der LDH-45(A oder B)-350, die KSQn parallel an ein HLG-150H-12 (bei der A-) bzw. ein HLG-150H-24 (bei der B-Version), Dimmung wie bei den LDD-350H im vorherigen Absatz.

HTH,
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Stephan K. » 02 Oct 2019 07:17
Hallo,

vielen Dank Robert!
Jetzt bin ich noch am überlegen, was bei der Beckenpflege der einfachere Weg wäre und tendiere da eher zur Parallelschaltung. Wie lange dürften die Leitungen von KSQ zu den LED sein? Könnten diese hinter dem Aquarium angebracht werden und dann wären es maximal 50 cm bis zum vordersten Balken?
Bei der T5 Beleuchtung habe ich überall geschirmte Kabel verwendet - hier auch wieder?

Vielen Dank
Stephan
Stephan K.
Posts: 120
Joined: 13 Dec 2007 10:19
Location: Wien
Feedback: 2 (100%)
Postby Wuestenrose » 02 Oct 2019 21:06
'N Abend...

Stephan K. wrote:Jetzt bin ich noch am überlegen, was bei der Beckenpflege der einfachere Weg wäre und tendiere da eher zur Parallelschaltung.

Das heißt, Du wirst entweder die LDDs oder LDHs als KSQn einsetzen und die parallel aus einem Netzteil speisen. Ich habe mit diesen KSQn keine Erfahrung und weiß daher nicht, wie lange die Leitungen zu den LED-Streifen werden dürfen. Diese KSQn reichen ein zum Dimmen angelegtes PWM-Signal zu den LEDs durch, schon von daher würde ich die Leitungen so kurz wie möglich halten und die KSQn evtl. mit auf die Profile montieren.

Selber betrieb ich LEDs an zwei HLG-80H-C700B (bis zu deren unglückseligem Ende) und betreibe immer noch LEDs an einem ELG-150-C500B mit jeweils 10 Metern Zuleitung, ohne jegliche Probleme.

Geschirmte Kabel würde ich nicht verwenden, steigert nur die Wahrscheinlichkeit für Dreckeffekte. Wenn, dann schon eher noch Twisted Pair Kabel.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Stephan K. » 04 Oct 2019 14:25
Hallo,

alles ist bestellt. Wenn die Montage erledigt ist, gibt es Fotos.

Vielen Dank
Stephan
Stephan K.
Posts: 120
Joined: 13 Dec 2007 10:19
Location: Wien
Feedback: 2 (100%)
Postby Stephan K. » 23 Oct 2019 10:06
Hallo,

ich habe doch die Variante mit Reihenschaltung umgesetzt. Die Einfachheit der Lösung hat gewonnen.

Die Farben der Fische und auch der Pflanzen kommt schön heraus. Allerdings ist es mir noch zu dunkel. Habt ihr Vorschläge für eine Erweiterung? Diese würde ergänzend eingesetzt, d.h. ich würde wahrscheinlich auch mit einem niedrigeren CRI-Wert vorlieb nehmen (z.B. aqualumix).

Gruß
Stephan
Stephan K.
Posts: 120
Joined: 13 Dec 2007 10:19
Location: Wien
Feedback: 2 (100%)
10 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Beleuchtung für ein 130x50x50 pflanzenbecken
by matt » 17 Jun 2009 13:30
3 756 by matt View the latest post
18 Jun 2009 09:08
Neue Beleuchtung für mein 130x50x50 Becken
by Seedo » 11 Nov 2009 14:41
2 723 by Tobias Coring View the latest post
12 Nov 2009 11:49
Beleuchtung bei EI
by Marcel » 17 Sep 2007 13:06
3 1507 by Marcel View the latest post
17 Sep 2007 13:16
Beleuchtung
by bomberdo » 02 Oct 2007 08:15
2 1567 by diditsch View the latest post
02 Oct 2007 09:39
Beleuchtung für 25l
by Nardi » 24 Feb 2008 20:18
6 1519 by Nardi View the latest post
12 Mar 2008 21:28

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests