Antworten
9 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Jmaster » 08 Aug 2018 15:55
Hallo Zusammen,
ich habe an meinem Java Moos einen Grünen Wulst entdeckt den ich nicht ganz zuordnen kann vonde ich aber Glaube das es Utricularia Graminifolia ist. Ich hatte Utricularia Graminifolia vor 2-3 Wochen aus dem becken entfert weil sie mir eingegangen ist. Erst dachte ich es könnte sich um eine Algenart halten weil an den Moosen sowieso immer mal etwas Algen haften und ich es für die Garnelen auch nicht entferne. Vielleicht könnt ihr mich ja hier bestätigen :wink:


Utricularia frisch (links) und eingegangen (rechts). Zum Schluss sahen alle Setzlinge so aus.
37515

Regulär wachsendes Javamoos
37727

Utricluaria? :?
37728
Gruß Justin
Jmaster
Beiträge: 11
Registriert: 08 Jul 2018 15:48
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon -MerlyN- » 09 Aug 2018 06:37
Sieht nicht aus wie UG. Ist zu fein.
Kann es sein, dass du ein kleines Algenproblem hast? :shock:
VG,

Merl
Benutzeravatar
-MerlyN-
Beiträge: 53
Registriert: 07 Sep 2017 18:37
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Jmaster » 09 Aug 2018 08:38
Hey Merl, wie kommst du auf ein Algenproblem? :pfeifen:
Ja hatte erst am Wochenende eine 3 Tägige Dunkelkur wegen grünen Schwebealgen (sicht ins becken nur noch ca 5cm) mit 2 maligen 60-70% Wasserwechsel. Das Wasser ist jetzt komplett klar das täuscht dann vielleicht etwas auf den Bildern. Nach der Dunkelkur ist der Aufwuchs gewachsen. Werde morgen mal mit niedrig dosierten EasyCarbo anfangen, hoffe das schadet den Garnelen nicht zu sehr...
Hatte echt gehofft das das nicht wieder irgendwelche Algen sind. Verliere langsam die Freude daran, bei meinen Freunden mit AQ gab es nie solche Probleme, auch nicht in den ersten 2-3 Monaten. Hatte erste Fadenalgen (immernoch reste aber sehr begrenzt) dann schwebealgen, aktuell gehen mir mein HCC ein und das obwohl die wasserwerte seit ca 2 wochen absolut stabil sind... :(
Gruß Justin
Jmaster
Beiträge: 11
Registriert: 08 Jul 2018 15:48
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Julian-Bauer » 09 Aug 2018 08:45
Morgen,

das untere Bild sieht schon fast nach Cladophora aus?
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
Julian-Bauer
Beiträge: 594
Registriert: 12 Okt 2009 22:19
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 26 (100%)
Beitragvon Thumper » 09 Aug 2018 08:49
Moin,

da hat Julian wohl recht. Cladophora sieht dem verdammt ähnlich.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1262
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Julian-Bauer » 09 Aug 2018 09:15
wenn ja würde ich die wuzel schnell entfernen, mindestens mit H2O2 behandeln bevor sie wieder ins Becken kommt, vorher aber absichern, dass nicht noch mehr davon im Becken ist.
Die Grünalgen sind nicht weiter schlimm, aber die Clado....
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
Julian-Bauer
Beiträge: 594
Registriert: 12 Okt 2009 22:19
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 26 (100%)
Beitragvon Jmaster » 09 Aug 2018 12:05
Dankeschön für eure Hilfe. :tnx:
Ich werde jetzt mal daheim nachsuchen ob sich das an noch an andere stellen ausgebreitet hat und je nachdem das ganze Becken nach Anleitung mit H2O2 (3%) und Easy Carbo behandeln oder nur die Wurzel rausnehmen und behandeln. Ist zwar jetzt schon arg offtopic aber soll ich die Wurzel dann in einem mit Wasser gefluteten Eimer behandeln oder im trockenen?
Gruß Justin
Jmaster
Beiträge: 11
Registriert: 08 Jul 2018 15:48
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Julian-Bauer » 09 Aug 2018 13:24
Jmaster hat geschrieben:Dankeschön für eure Hilfe. :tnx:
Ich werde jetzt mal daheim nachsuchen ob sich das an noch an andere stellen ausgebreitet hat und je nachdem das ganze Becken nach Anleitung mit H2O2 (3%) und Easy Carbo behandeln oder nur die Wurzel rausnehmen und behandeln. Ist zwar jetzt schon arg offtopic aber soll ich die Wurzel dann in einem mit Wasser gefluteten Eimer behandeln oder im trockenen?


direkt ist natürlich am effektivsten, musst aber auch überall ran kommen
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
Julian-Bauer
Beiträge: 594
Registriert: 12 Okt 2009 22:19
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 26 (100%)
Beitragvon Kejoro » 09 Aug 2018 16:23
Hey Justin,

mit H2O2 bin ich der Clado nicht beigekommen. Habe da schon kräftigst dosiert. Die kommt immer wieder. Selbst an den Stellen, die direkten Kontakt hatten.
Entgültig kann man sie mit AlgExit wegbekommen. In normaler Dosierung klappt das mit Neocaridina problemlos. Auch die doppelte Dosis haben meine unbeeindruckt überstanden.
Aber selbst die doppelte Dosis half bei meiner Clado-Art nichts ^^ werde demnächst da dann dreifach überdosieren.
Aus einem Becken ging sie mir der Normaldosis von alleine weg.

Viel Erfolg!
Grüße
Kevin
Kejoro
Beiträge: 185
Registriert: 21 Mai 2017 21:55
Bewertungen: 0 (0%)
9 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Ist das Utricularia graminifolia
Dateianhang von Benjo » 28 Jun 2013 15:31
18 714 von Benjo Neuester Beitrag
19 Jul 2013 08:56
Ist das wirklich Utricularia graminifolia?
von xilos » 10 Aug 2008 12:39
14 2462 von Roland S. Neuester Beitrag
10 Aug 2008 20:55
ist das wirklich Utricularia Graminifolia??
Dateianhang von Lukas321 » 17 Aug 2011 19:25
3 390 von Lukas321 Neuester Beitrag
18 Aug 2011 10:32
ist das eine utricularia art?
von Dan T » 10 Okt 2008 09:17
8 1049 von Sumpfheini Neuester Beitrag
11 Okt 2008 00:52

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste