Post Reply
15 posts • Page 1 of 1
Postby schnecken-maike » 14 Nov 2011 06:32
Hallo,

vor einigen Wochen habe ich von Anja Richter eine Fissidens bekommen, dass sie als F. nobilis kultiviert.

Das Moos hat etwa 2 mm große Blätter, "hyaline nodules", ein verzweigtes Stämmchen und Rhizoide. Scheidenteil und Spreitenteil sind etwa gleich lang. Am gesamten Scheidenteil ist ein Saum aus 2 bis 3 Reihen länglicher Zellen. Bis zur Spitze ist der Blattrand gezähnt (am Saum der Scheide nicht).
Es ist also weder F. fontanus, F. nobilis noch F. crispulus. Leider kann ich nirgends ein mikroskopisches Bild oder eine Zeichnung oder eine brauchbare Beschreibung von F. splachnobryoides auftreiben. im Moment weiß ich nur, dass bei dem Moos der Rand gezähnt sein soll.

Weiß jemand (Huhu Heiko :roll: ) wo man Bilder oder Infos zum echten F. splachnobryoides finden kann.

Bilder liefer ich nach, wenn ich wieder zurück bin. Muss wegen dem Moosvortrag morgen nach Hamburg :lol:

Liebe Grüße Maike
Viele Infos zu Aquarienpflanzen und Schnecken im Süßwasseraquarium
http://www.heimbiotop.de
schnecken-maike
Posts: 181
Joined: 28 May 2009 12:46
Location: Warendorf
Feedback: 1 (100%)
Postby Sumpfheini » 14 Nov 2011 08:36
Hi Maike,

ui...
Es ist also weder F. fontanus, F. nobilis noch F. crispulus.
Dir da zustimmen ist das einzige, was ich dazu sagen kann... habe davon wirklich nur ganz oberflächlich Ahnung.
Weil Herkunft unbekannt, wäre das evtl. auch für Bryologen eine harte Nuss. Aber man kann vielleicht annehmen, dass der meiste Fissidenskram im Handel ursprünglich im Raum Südostasien u. Ostasien gesammelt wurde, abgesehen von F. fontanus. Müsste man einem Fissidens-erfahrenen Bryologen schicken. Wenigstens gut geeignetes Aquarienmoos?

Ich weiß auch nicht, auf welche Weise (Bestimmung durch Bryologen, oder frei Schnauze durch Googeln?) und mit welchem Moos der Name Fissidens splachnobryoides mal in den Handel gekommen ist. Auf F. s. -Bildern im Internet ist oft irgendein brauner Gammel auf Moospads zu sehen, aus dem evtl. irgendein kleines aufrechtes "Sternmoos"-artiges Moos wächst.

Toi toi toi und viel Spaß beim Vortrag,
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Arami Gurami » 14 Nov 2011 09:10
Moin zusammen,
habe mir mal F.S. direkt über Ebay aus Malaysia bestellt. Sieht übrigens genau so aus, wie du es beschreibst:
Sumpfheini wrote: Auf F. s. -Bildern im Internet ist oft irgendein brauner Gammel auf Moospads zu sehen, aus dem evtl. irgendein kleines aufrechtes "Sternmoos"-artiges Moos wächst.

...aber halt nicht wie Mini Fissidens :D .
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby Sumpfheini » 14 Nov 2011 13:56
Moin Aram,

dann wird das vielleicht immer aus der selben Gärtnerei dort kommen... Weißt du vielleicht, ob das komische "Stern"moos, das da unter dem Label F. s. geliefert wird, als Aquarienmoos brauchbar ist?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Arami Gurami » 14 Nov 2011 14:50
Hallo Heiko,
mir fehlt noch etwas die Langzeiterfahrung, aber ich denke schon. Aus der braunen Pampe wuchsen schon ein paar grüne Triebe, die aber nach dem Einsetzen meiner Garnelehorde leider aufgefuttert wurden :stumm: . jetzt ist das Moos Pad im grossen Becken und kommt so langsam wieder...
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby Anja » 14 Nov 2011 15:22
Hallöchen,

ich glaube, ich bekam das Moos von einer Freundin.
Mittlerweile habe ich es seit ~ 1,5 Jahren submers. Anfangs waren es nur 2 kleine Triebspitzen.
Jetzt habe ich schon einen Minibusch davon.
Es wächst zwar langsam aber stetig. Leider war es etwas beschattet durch Ludwigia und wurde da braun.
Wobei die Spitzen sehr schön grün sind.
Viele Grüße
Anja
User avatar
Anja
Posts: 509
Joined: 11 Jan 2009 21:26
Feedback: 44 (100%)
Postby Sumpfheini » 14 Nov 2011 19:14
Hi,

@Aram:
mir fehlt noch etwas die Langzeiterfahrung, aber ich denke schon. Aus der braunen Pampe wuchsen schon ein paar grüne Triebe, die aber nach dem Einsetzen meiner Garnelehorde leider aufgefuttert wurden :stumm: .
Hört sich ja gut an (trotz verfressener Garnelen :D ) Wenn sich das auf die Dauer bewährt, lohnt es sich, das Moos zu bestimmen; das könnte man dazu am besten emers kultivieren => Belege trocknen => bei Gelegenheit einem Bryologen schicken.

@Anja: Hört sich ebenfalls gut an, wenn wohl auch so ein Fissidens für Geduldige wie F. nobilis oder das von vasteq vorgestellte F. grandifrons. Für eventuelle Bestimmung siehe oben. Hatte die Freundin von dir es schon unter dem Namen F. nobilis bekommen?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 14 Nov 2011 20:34
Hi, ich schon wieder,

habe schon nicht mehr auf dem Schirm gehabt, dass ich ja selbst Infos über F. splachnobryoides in die PflanzenDB getippt hatte.
Quelle dafür und einzige Referenz, die ich über Bestimmung von "Doormat Moss" als F. s. finden konnte, ist dieser "Aquatic Moss Club"-Thread hier: http://www.aquaticquotient.com/forum/sh ... nobryoides
Also wurde um 2006 in Singapur verkauftes "Doormat Moss" von Prof. B.C. Tan von der Uni Singapur als F. splachnobryoides bestimmt, und diese Art soll dort im tropischen Asien häufig vorkommen, sogar auf Blumentopf-Erde. Hofftl. ist irgendwo auch dieses echte F. splachnobryoides noch erhältlich und nicht nur das komische oben erwähnte aufrechte Nicht-Fissidens.

@Maike: Prof. Tan wäre wohl eine gute Adresse zur Bestimmung von Anjas Fissidens (splachnobr.?).

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 14 Nov 2011 20:45
p.s.

laut http://www.theplantlist.org und Flora of China ist F. splachnobryoides ein Synonym von Fissidens flaccidus.
Hier die Beschreibung in der Flora of China auf efloras.org:
http://www.efloras.org/florataxon.aspx? ... =240002055
[edit] Zitat aus der Beschreibung: "axillary hyaline nodules not differentiated". Dann ist wohl F. spec. "Richter" kein F. splachn. = flaccidus...? Vielleicht lässt sich mit dem Fissidens-Schlüssel in der Flora of China was machen, auch wenn er "nur" die in China vorkommenden Arten enthält.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Anja » 15 Nov 2011 14:44
Hallöchen,

100%ig kann ich es nicht mehr sagen. Ich könnte es als cf. nobilis oder spec. Japan (wobei damit nicht das sp. Japan / fontanus gemeint ist) bekommen haben.
Ich versuche nochmal was dazu rauszubekommen.
Viele Grüße
Anja
User avatar
Anja
Posts: 509
Joined: 11 Jan 2009 21:26
Feedback: 44 (100%)
Postby Anja » 15 Nov 2011 15:14
Soderle...damit es nicht zu langweilig wird ;)
Sie bekam es (vermutlich) vor 3,5 Jahren als Fissidens zippelianus.
Bei ihr wächst es seitdem auch submers ohne Probleme.
Viele Grüße
Anja
User avatar
Anja
Posts: 509
Joined: 11 Jan 2009 21:26
Feedback: 44 (100%)
Postby Sumpfheini » 15 Nov 2011 16:23
Hi Anja,

danke für die Info!

Dann scheint dein Moos was anderes als F. zippelianus = F. crispulus var. crispulus zu sein, wie Maike schon festgestellt hat (Beschreibung in Flora of China: http://www.efloras.org/florataxon.aspx? ... =240002050)
Also bleibt es erst mal beim Namen Fissidens spec. "Richter" :D

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Anja » 15 Nov 2011 16:41
Also bleibt es erst mal beim Namen Fissidens spec. "Richter" :D


:-P
Viele Grüße
Anja
User avatar
Anja
Posts: 509
Joined: 11 Jan 2009 21:26
Feedback: 44 (100%)
Postby schnecken-maike » 17 Nov 2011 13:22
Moin,

ich wollte eigentlich die versprochen Bilder einfügen. Krieg aber grad nicht raus wie es geht.

Guckst du hier unter http://www.heimbiotop.de/Blattspitze2.jpg für Bezahnung der Blattspitze und http://www.heimbiotop.de/Saum.jpg für Zellsaum am Scheidenteil.

F. flaccidus kann es nicht sein: axillary hyaline nodules not differentiated; margins entire; leaves bordered all around; costa thin, ending far below the leaf apex.

Kann nach der Beschreibung nicht mit dem F. splachnobryoides von Tan übereinstimmen, weil ungezahnt am Rand.

Gruß Maike
Viele Infos zu Aquarienpflanzen und Schnecken im Süßwasseraquarium
http://www.heimbiotop.de
schnecken-maike
Posts: 181
Joined: 28 May 2009 12:46
Location: Warendorf
Feedback: 1 (100%)
Postby Anja » 17 Nov 2011 13:45
Woooow coole Fotos Maike !!!
Ich glaub, dir schick ich gern häufiger Pflanzen :flirt:

Hab hier auch noch ne Seite gefunden, vielleicht hilft die auch etwas weiter.
Sind bei den einzelnen Fissidens-Arten auch immer nen paar Mikroskopaufnahmen dabei:
http://sigesplants.chicappa.jp/mkindex. ... 2938&dom=0

Da man die Herkunft nicht kennt, werf ich nochmal diese Seite mit ins Rennen.
Dort sind zu mindest ein paar Angaben mit drauf:
http://www.nhm.ac.uk/hosted_sites/bbstbg/fiss.htm
Viele Grüße
Anja
User avatar
Anja
Posts: 509
Joined: 11 Jan 2009 21:26
Feedback: 44 (100%)
15 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Nesaea spec. ?
by Mario » 13 Mar 2010 15:29
1 656 by Sushy View the latest post
13 Mar 2010 20:58
Microsorum spec. ?? bekommen v. Roland
Attachment(s) by Tutti » 23 Nov 2011 18:28
3 581 by robat1 View the latest post
23 Nov 2011 22:39
Ist es Fissidens fontanus?
Attachment(s) by Bernd-S » 08 Nov 2019 18:37
3 307 by Bernd-S View the latest post
09 Nov 2019 11:53
Fissidens aber welches?
Attachment(s) by HolgerB » 30 May 2010 13:11
9 851 by HolgerB View the latest post
01 Aug 2010 20:13
Welche Art von Fissidens ist das hier ?
Attachment(s) by meiner einer » 11 Aug 2018 18:35
1 338 by Plantamaniac View the latest post
12 Aug 2018 05:56

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests