Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby Fuxxx » 23 Sep 2016 20:22
Hallo zusammen,

ich bin seit mehreren Jahren stiller mitleser dieses tollen Forums. Vorab möchte ich mich schon an allen User bedanken, die hier ihre Erfahrungen/Meinungen und sämtliches Wissen teilen und preisgeben. Ohne euch wäre ich in der Aquaristik wohl immer noch nicht so schlau.

Zu meiner Person, ich heisse Daniel, bin 28 Jahre alt und bin seit 5 Jahren Aquarianer mit einem 10 und einem 30l Nano Cube. Mit höhen und tiefen habe ich im laufe der Jahre viele Dinge gelernt, viel ausprobiert und zich mal die Cubes umgestaltet. Da ich mir aus Platz bzw. Standortgründen bis heute kein größeres Aquarium zulegen konnte waren die Cubes aber schnell an ihren Möglichkeiten ausgeschöpft. Da wir nun aber in eine größere Wohnung gezogen sind, und Platz für ein größeres Becken habe, bin ich derzeit an der Planung.

Ich bin seit ca. 2 Monaten dabei die Hardware zu besorgen und mir ein Gesamtkonzept zu entwerfen. Dennoch bleiben, obwohl ich hier seeeeeeeeehr viel gelesen habe noch einige Fragen.

Nun mal zum geplanten Setup:

Becken: Eheim Proxima 250
Beleuchtung: 2x Eheim LED Daylight 30W a 3600Lumen
1x Eheim LED Plants 30W mit 3000Lumen
Ergibt 10.200Lumen/250l = 40,8Lumen je Liter
Gesteuert über den TC420
Filterung: Eheim EHEIM professionel 4+
Heizer: Hydor ETH - External Thermal Heater 200 W
CO2 Zugabe: Aussenreaktor (Marke unbekannt)
CO2 Anlage: JBL 2KG Druckggasflasche inkl. JBL ProFlora Druckminderer
Dennerle pH Controller Evolution deluxe
Strömungspumpe: Hydor Koralia Nana
Dosierpumpe: Aquamedic Reefdoser quattro zur automatischen Düngerdosierung

Hardscape:
ADA Powersand Special (noch nicht gekauft und noch nicht klar ob benötgit wird)
ADA Amazonia Soil
Seiryu Rocks in Kombination mit großer Moorwurzel


Besatz:
25x Paracheirodon simulans – Blauer Neon
5-8x Amanogarnelen
10-15x Geweihschnecke - Clithon sp.
6-8x Ohrgitterharnischwels - Otocinclus vittatus


Pflanzen:
ca. 70% der Fläche sollten bepflanzt werden.
Rotala rotundifolia
Pogostemon Erectus
hemianthus callitrichoides cuba
Anubias Nana
einige Bucephalandras
Hygrophilia pinnatifida
eventuell noch ein ausgesuchtes Moos

Düngekonzept:
Flowgrow Spezial Düngekonzept mit Phospahtlimitierung (was noch nicht 100% klar ist)
CO2 Wert zwischen 20 – 30 mg/l

Wochendüngung:
Aqua Rebell Micro Basic aufgedüngt auf 0,05 – 0,1 mg/l
Aqua Rebell Basic Nitrat auf 15mg/l
Aqua Rebell Basic Phosphat limitiert auf 0,5mg/l

Tagesdüngung:
Aqua Rebell Special K (Woche 1-4 auf 3-4mg/l bis der Soil mit K gesättigt wurde)
Aqua Rebell Flowgrow Micro Spezial (ab der zweiten Woche 50% der Dosis)
Aqua Rebell Licht Special (evtl ab der 4. Wocheda bin ich mir unsicher wegen der Phosphatlimitierung?!)
Aqua Rebell Special N (ab der 4. Woche)

MG:CA Verhältniss zwischen 3:1 und 4:1


Jetzt hätte ich da noch ein paar Fragen :)

1. Filteraufbau
Der Originale 4e+ ist wiefolgt Zusammengesetzt:
1. Schicht: Eheim Mech Pro
2. Schicht: Eheim bioMech
3. Schicht: Eheim Substrat Pro
4. Schicht: Eheim Grob und Feinfilter

Macht das Sinn, bei diesem Pflanzebecken so viele Filtermedien zu verwenden? Wenn Nein, was davon kann ich denn weglassen?

2. Filter Ein- Auslauf
Kann ich Ein- Auslauf + die Strömungspumpe in der hinteren Rechten Ecke einsetzen und die Ströumungspumpe dann nutzen um das ganze Becken gleichmäßig in Bewegung zu bringen oder sollte die Strömungspumpe auf der Gegenüberliegenden Seite sein?

3. Wie tief sollte der Filtereinlauf im Becken hängen?

4. Seht ihr es als Sinnvoll an den ADA Special Sand mit zu benutzen?

5. Düngung: Sollte mein Ausgangswasser von Anfang an Aufgedüngt werden oder macht es Aufgrund der Verwendung meines Soils erst Sinn das Wasser auf zu düngen wenn die Einlaufphase vollendet wurde?

6. Verwendung des pH-Controllers bei Soil sinnvoll? Ich denke nicht – zumindest nicht in den ersten 3 Monaten oder – eine Einstellung der KH ist ja nahezu nicht möglich


Das sollte es vorerst mal sein. Bilder kommen die Tage :)

Viele Grüße Daniel
Fuxxx
Posts: 8
Joined: 24 Jun 2014 15:31
Feedback: 0 (0%)
Postby Kalle » 23 Sep 2016 22:58
Hi Daniel,

das sieht doch nach einem ausgereiften Plan aus. Ich gebe hier gerne mal meine Meinung kund, wobei es ja zu vielen Themen, wie z.B. der Filterung, unterschiedlichste Meinungen gibt.

Macht das Sinn, bei diesem Pflanzebecken so viele Filtermedien zu verwenden?

Nö. Gerade die biologischen und biomech. Filter kannst du bei deinem Besatz getrost weg lassen. Eigentlich braucht man in einem stark bewachsenen Becken mit wenig Besatz gar kein Filtermaterial, Strömung reicht. Ich nutzte jedoch grobe und feine Filtermatten um Schwebeteile abzufangen.

Kann ich Ein- Auslauf + die Strömungspumpe in der hinteren Rechten Ecke einsetzen und die Ströumungspumpe dann nutzen

Ja, das passt.

3. Wie tief sollte der Filtereinlauf im Becken hängen?

Verstehe die Frage nicht ganz. Wenn du einen CO2 Außenreaktor hast, sollte es während der Beleuchtungsphase nicht ins Becken plätschern, sonst verlierst du viel CO2, nachts kann es höher hängen, um mehr O2 rein zu bringen. Da aber normalerweise kein Mensch den Einfluss täglich rauf und runter setzt würde ich auf eine gute Oberflächenbewegung achten ohne dabei zu viel CO2 zu verlieren.

Zu 4 Ich habe mit und ohne (dafür mit mit Lavasplit) gearbeitet und keinen Unterschied ausmachen können.

Zu 5: Grundsätzlich von Anfang an düngen, aber dabei auf die Besonderheiten des Soils achten, machst du ja schon.

Zu 6: Weiß ich nicht.

Hau rein und poste bald mal ein paar Bildchen. Wird bestimmt gut.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1471
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Fuxxx » 24 Sep 2016 07:41
Hallo Kalle,

danke für die schnell und hilfreiche Antwort.

Ich meinte bei 3. Natürlich den Auslauf, nicht den Einlauf :sceptic: Sollte der Auslauf möglichst tief hängen oder spielt das keine Rolle :)?
Fuxxx
Posts: 8
Joined: 24 Jun 2014 15:31
Feedback: 0 (0%)
Postby Fuxxx » 23 Oct 2016 13:33
Hallo zusammen,

es ist nun vollbracht. Heute vor 7 Tagen hab ich das Aquarium eingerichtet.
Leider ist es mir seitdem (vor lauter WW und Pflege) bisher nicht gelungen ein paar Bilder zu posten.

Es gab blöderweise ein Problem mit meinen Wurzeln weil ich sie wohl nicht lange genug gewässtert habe und Sie dann aufgeschwommen sind. Aus diesem Grund sind mittig zwei Steine auf der Wurzel und noch nicht final bepflanzt.

Das HCC kommt leider noch nicht so richtig in die Gänge, ich hoffe das ändert sich in der zweiten Woche.

Bisher habe ich meine Pläne komplett wie geplant umgesetzt und habe derzeit täglich nur 4mg/l K zugedüngt.
WW die ersten 7 Tage 50%.

Beleuchtung momentan 6h pro Tag mit 30min aufdimmen / 30 abdimmen.

Ab morgen starte ich dann mit den Mikro Flowgrow Special mit der halben Dosis für die zweite Woche.
Was meinen die Experten dazu. Soll ich Spezial N Ebenfalls schon zudüngen oder gibt der Soil ausreichend N ab?

Die WW meines Ausgangswassers sehen wiefolgt aus:

pH-Wert: 8,52
KH: ?
GH: 2,74
Nitrat: 0,24
Phosphat: 0,14
Kalium: 2
Calcium: 9,2
Magnesium: 6,3

Was meint ihr was das CA:MG Verhältniss angeht?

Soll ich MG auf 30 anheben? Wenn ja, wie funktioniert das mit dem Bittersalz?
Da bin ich absoluter Neuling und wäre um ein paar Tipps dankbar.


Nun ein paar Fotos direkt nach der Einrichtung (Sorry für die schlechte Qualität....)


32801

32803

32802

32806

32805

32804

32807

32808

32814

32815

32809

32813
Fuxxx
Posts: 8
Joined: 24 Jun 2014 15:31
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 24 Oct 2016 07:34
Hallo Daniel,

sieht gut aus!

Dein Leitungswasser ist sehr weich, eigentlich ein Traum, ich weiß nur nicht so recht was ich davon im Zusammenspiel mit dem Amazonia und auch den Seiryu halten soll. Vielleicht schreibt jemand, der dazu Erfahrung hat. Aber warum willst du Mg gleich auf 30 mg/l anheben? Du bist ja schon länger angemeldet, hast du hier im Forum nicht schon zur Düngung gelesen?

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7034
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Frank2 » 25 Oct 2016 06:41
Hallo Daniel

Das HCC kommt leider noch nicht so richtig in die Gänge, ich hoffe das ändert sich in der zweiten Woche.


viel wichtiger wäre - hat die Rotala bereits den Neuaustrieb auf submers umgestellt und hat begonnen loszuwachsen?Das ist die am schnellsten wachsende Pflanze bei Dir und die steht nach ne Woche in den Startlöchern und beginnt loszuwachsen ud ist nach 3-4 Wochen zumeist schon für den ersten Rückschnitt dankbar.
Du brauchst mE unbedingt einen N03Test, und auch K.

Da Du eine Scapinggeschichte mit ordentlich Licht machst sollte N03 schon so auf 10 aufwärts kommen , bei Tagesdüngung auch mit weniger möglich. Keine Mikrodügung ohne ausreichend N03 und wachsende Pflanzen! Das geht schief!

Soll ich MG auf 30 anheben? Wenn ja, wie funktioniert das mit dem Bittersalz?
Und was ist mit Ca?

Ich würde beides aufhärten. MG sicher nicht auf 30 das hat man ja nichtmal in knüppelhhartem Wasser. :D
PH wert sicher Tippfehler.....

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Fuxxx » 30 Oct 2016 10:54
Hallo Frank,

die Wasserwerte stammen von meinem Versorger ;)

Das sind nicht die Werte in meinem Becken. Das Becken entwickelt sich gut und durchläuft gerade die verschiedenen Phasen. Der Nitritpeak ist nun seit Mittwoch vergangen, sodass gestern die ersten Bewohner einziehen konnten. Nun Tummeln sich 10 Ottos in meinem Becken, welche sich munter über die Kieselalgen stürzen.

Meine gemessenen Wasserwerte sehen wiefolgt aus:

Einrichtstart: 10.10 - nicht gemessen
von 10.10 - 17.10 täglich 50% WW
von 18.10 - 25.10 zwei-tägig 50% WW
Seit 25.10 3-tägig 50%WW

Am 17.10 gemessen:
FE = 0
PH = 6,9
NO3 = 10mg/l
PO4 = 0 mg/l
KH = 11
CO2 = 30

Am 22.10 gemessen:
FE = 0
PH = 7
NO2 = über 1!!! -> Nitritpeak
NO3 = 50mg/l
PO4 = 0,05 mg/l
KH = 11
CO2 = 30
KH = 10

Am 24.10 gemessen:
FE = 0
PH = 7
NO2 = 0,2 -> bessert sich
NO3 = 15mg/l
PO4 = 0 mg/l
KH = 10
CO2 = 30

Am 27.10 gemessen:
FE = 0
PH = 7
NO2 = 0,05 -> Peak vorbei
NO3 = 15mg/l
PO4 = 0,05 mg/l
KH = 10
CO2 = 30


Derzeit Dünge ich wiefolgt:

Wöchentlich bzw. nach WW für 125l:

AR Basic Phosphat auf 0,5mg/l = 8ml
AR Basic Nitrat auf 15mg/l = 30ml
AR Basic Mikro auf 0,05mg/l = 5ml

Täglich:
AR Spezial Flowgrow = 2,5ml (5ml ist Empfehlung)
AR Spezial N = 2,5ml (5ml ist Empfehlung)
AR Spezial K = 10ml (wegen der Pufferung im Soil)


Ich hoffe meine Vorgehensweise ist soweit okay :)

Gruß Daniel
Fuxxx
Posts: 8
Joined: 24 Jun 2014 15:31
Feedback: 0 (0%)
Postby Kalle » 01 Nov 2016 00:42
Hi Daniel,

ich finde das passt soweit. Ich ziehe allerdings den AR Mikro Basic Eisenvolldünger und eine wöchentliche Grunddüngung dem täglichen Special vor. Der chelatierte Dünger ist nach meiner Erfahrung einfacher und unproblematischer zu handhaben.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1471
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Rio-Negro » 01 Nov 2016 07:11
Hi Daniel,

Bezüglich der Micro's habe ich die besten Ergebnisse mit einer täglichen Düngung von Flowgrow und Micro Basic. Mit der Menge muss man testen. Ich gebe je 0,5 bis 0,7ml auf 20l täglich von jedem Dünger.
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 450
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby Fuxxx » 06 Nov 2016 19:45
Hallo zusammen,

das Aquarium entwickelt sich langsam und wächst schön voran.
Die einzige Pflanze die noch nicht ganz so will ist das HC.

Seit heute kamen leichte Punktalgen. Der Soil ist jetzt wohl gesättigt und hat genügend K gespeichert. PO4 ist weiterhin kaum nachweisbar vorhanden.

Noch ein paar Fotos:

32931

32934

32933

32932

Gruß Daniel
Fuxxx
Posts: 8
Joined: 24 Jun 2014 15:31
Feedback: 0 (0%)
Postby Schnitzel900 » 18 Feb 2017 11:25
Gibt es schon was neues zu berichten?

Grüße, Tom
Schnitzel900
Posts: 4
Joined: 15 Feb 2017 21:41
Feedback: 0 (0%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Eheim Proxima 250 - erster Scape Versuch!
Attachment(s) by benc » 23 Feb 2019 18:52
9 971 by unbekannt1984 View the latest post
14 May 2019 16:57
Vorstellung "Fabuloso" - 60L erstes "Scape"
Attachment(s) by Chillkroete » 26 Dec 2015 23:03
57 4084 by Chillkroete View the latest post
11 Nov 2016 16:50
Erstes Scape
Attachment(s) by Vlad » 04 Apr 2010 22:04
36 3233 by Vlad View the latest post
30 May 2010 20:00
ADA 45P Erstes Scape + DSM
Attachment(s) by Menelaos » 10 Jan 2016 14:52
16 1566 by Menelaos View the latest post
14 Apr 2016 09:36
112l - erstes Scape
by jan94 » 30 Jul 2011 15:17
7 1229 by jan94 View the latest post
10 Aug 2011 20:53

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests