Post Reply
25 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Fredo » 22 Dez 2012 02:40
Hallo liebe Gemeinde!

Ich will Euch hier nun mein erstes Aquarium vorstellen.
Es handelt sich quasi um einen Nachtrag.
Ich hatte es meiner Tochter zum Geburtstag aufgebaut und anschliessend als Übungsbecken missbraucht.
Es läuft seit März und wurde mehrmals mit anderen/weiteren Pflanzen bestückt.
Seit November dümpelt es etwas vor sich hin.
Es kam zu Zeitmangel, und ich startete gleichzeitg endlich meine "Eigenes".

Ich hatte es bisher in anderen Foren vorgestellt jedoch noch nicht hier bei Flowgrow.
Das hatte mit meinem Eigenanspruch und dem großem Respekt vor der hier versammelten Kompetenz zu tun.
Nachdem mir hier bereits Mut gemacht wurde, freue ich auch mal was vorstellen zu können.
Ich hoffe es macht Freude und mir keine Schande!

Das beste Bild von Ende September:


So sah es noch im Ende Juni aus:


Und so 5 Wochen nachm Aufsetzen:


Das Becken an seinem Platz im Kinderzimmer, alles was weiß ist ist DIY:


Es wurde immer mal wieder fröhlich umarrangiert, sah zwischenzeitl. ziemlich holländisch aus und gefiel von oben am ehesten:


Einen emersen Teil gibt es auch, der ist mitlerweile stark reduziert:




Hier noch die weiteren Daten:

MP Standard 54l

Technik:

1xAquaclear 20
1XAquaclear100
Aquael Heizstab
Aquasabi Dauertest 30mg/l
DIY Bio-CO2 mit 2XNano-Diffusoren

Beleuchtung:

2X24W t5 DIY
Rückwandbeleuchtung DIY

Bodengrund:

JBL Düngegrund
Akadama
ADA Aquasoil Powder Malaya
Aquariumsand weiss/beige
Kiesel

Pflanzen:

Aeschynemene fluitans
Bolbitis heudelotii
Anubia nana
Hygrophila pinnatifida
Riccia Fluitans
Javamoos
Stringy-Moos
Christmas-Moos
Ludwigia Arcuata
Didiplis diandra
Althernanthera rosefolia minor
Pogostemon stellatus
Limnophila hippuroides
Hemianthus micranthemoides
Althernanthera reineckii
Persicaria kawagoeanum
Staurogyne repens
Marsilea hirsuta
Hydrocotyle spec. japan
Philodendron(mit den Wurzeln im Aquarium!)
Cryptocoryne spec. flamingo
Cryptocoryne spec.

Pflanzen die zum testen mal drin waren und wieder draussen sind:
Pogostemon stellatus
Rotala rotundifolia (colorata?)
Rotala Yao Yai
Rotala Bangladesh
Rotala rotundifolia grün
Ludwigia "curly"
Ludwigia repens rubin
Najas spec. roreima

Über Kommentare würde ich mich sehr freuen!
Allen hier im Forum wunderschöne Festtage und eine algenarme Zeit!

LG
Fredo
LG
Fredo
Benutzeravatar
Fredo
Beiträge: 429
Registriert: 06 Jan 2012 19:41
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon dermatzel » 22 Dez 2012 12:37
Hey Fredo,

Finde das Becken wirklich schön,
hoffe deine Tochter nimmt es dir nicht über, aber wirklich "missbraucht" haste es ja nicht ;D.
Eigentlich bin ich persönlich kein Fan von sehr Stark bepflanzten Scapes aber deine Kreation ist beeindruckend.

LG,
Marcel
dermatzel
Beiträge: 20
Registriert: 19 Dez 2012 13:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon lenka007 » 22 Dez 2012 12:45
Hey Fredo,
Wunderschönes Becken hast du da gezaubert, gleich mal abonniert...

Gesendet von meinem HTC Desire HD A9191 mit Tapatalk 2
Gruß Dominik

Facebook EastSideAquascaping
Mein youtube Kanal mit vielen Aquarienvideos...
http://www.youtube.com/user/lenkadj
Benutzeravatar
lenka007
Beiträge: 363
Registriert: 21 Jan 2012 01:44
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon ckohl » 22 Dez 2012 15:46
Hi Fredo,

Das Becken finde ich mal richtig klasse! Das braucht sich absolut nicht zu verstecken....von wegen Noob Style.....

Das hat alles was man sich wünschen könnte :) Angefangen bei der super Tiefe bis hin zum emersen Bereich!

Ich finds einfach richtig Klasse!

Hab das Thema auch abboniert!

Lg
Liebe Grüße,

Chris
Benutzeravatar
ckohl
Beiträge: 340
Registriert: 31 Jan 2011 14:28
Bewertungen: 45 (100%)
Beitragvon kiko » 22 Dez 2012 19:14
hi Fredo,
wirklich hübsches Becken, die Pflanzen sehen auch alle sehr gesund aus. :smile:
Für dein allererstes AQ echt toll arrangiert, weiter so. :thumbs:
grüße Olaf-Peter
Benutzeravatar
kiko
Beiträge: 2226
Registriert: 28 Mär 2010 17:46
Bewertungen: 242 (100%)
Beitragvon Lipfl » 23 Dez 2012 11:20
HI Fredo,
ich kann mich nur anschließen, richtig tolles Becken. Sieht sehr natürlich aus, guter Aufbau und auch die aus dem Wasser wachsenden Pflanzen geallen mir sehr gut.
Wie ist denn der Beleuchtungskasten befestigt? Ist das ein komplettes Gestell inkl. Unterbau? Ein paar Details wären sicherlich interessant. Warum deckst du den Beleuchtungskasten nicht mit einer weißen Platte ab? Oder hast du die nur abgenommen zum Fotografieren?
Beste Grüße
Philipp


Folge mir auf Flickr:
https://www.flickr.com/photos/philipptauchmann
Benutzeravatar
Lipfl
Beiträge: 419
Registriert: 09 Nov 2010 03:38
Wohnort: Markkleeberg
Bewertungen: 49 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 23 Dez 2012 13:07
Hi,
na das Ding ist doch top und es sieht alles sehr vital aus! Die Pflanzenbrücke finde ich sehr gelungen, wie hast du das gemacht?
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2077
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon Treshorre » 23 Dez 2012 13:15
Kann dem nur beipflichten. Das nennt man dann wohl Naturtalent :thumbs:
MFG Marcel

db/images/tanks/thumbnail/die-lichtung-51e65aaa17296.jpg
Treshorre
Beiträge: 67
Registriert: 09 Mai 2012 17:23
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Fredo » 23 Dez 2012 13:17
Hallo Ihr Lieben!

Danke für das tolle Feedback.
Ich freue mich sehr das meine erste Beckengestaltung von Euch so wohlwollend angenommen wird, nochmal vielen Dank für Eure Kommentare!

Ich hatte die Infos bewusst knapp gehalten, da ich selbst jemand bin der zunächst auf die Bilder schielt und erst dann ggf. auch die Infos lesen will.

Ich reiche hier mal nach:

Hardscape:

4x Sumatra-Wood ausm Terraristikbedarf, es hiess die würden nicht Schimmeln und nach ca. 9 Monaten fühl ich mich auf der sicheren Seite was das anbelangt.



Beckenumrandung selbstgebaut aus einem gebrauchten Ikea Lack TV-Tisch und Baumaterial ausm Baumarkt wie dünner Presspan weiß beschichtet, Plexiglas, Lack, Schrauben etc.



Ich hoffe man erkennt es ein wenig!

Beleuchtet wird mit 2x24w t5 Röhren von JBL.
Vorne Solar natur hinten Solar tropic.
Dazu passende Reflektoren, diese waren auch ganz praktisch um die Röhren in meiner DIY-Abdeckung quasi zu halten.
Reflektoren und Röhrenhalterung in einem!




Die Hintergrundbeleuchtung ist ebenfalls DIY.
Zunächst habe ich die Rückwertige Seite mit Milchglasfolie beklebt.
Im "Technikschacht" zwischen Becken und Rückwand sind noch 15cm Platz geblieben.
Darin hängen die beiden Rucksackfilter zudem habe ich unten meine alte Leuchte vom Küchenhängeschrank hineingelegt.
Parallel dazu liegt noch eine RGB-LED-Leiste.
Hier der "Technikschacht":



Da ich beim Becken meiner Tochter auf Druckgas verzichten wollte, habe ich mich daran gemacht aus einfachsten Mitteln eine "effektive" Bio-Co2-Anlage zu bauen.
DIY aus 4x Sondenkostbeuteln, jeweils 2 zum Verbund gestöpselt, somit werden 2 Glasdiffusoren befeuert.
Rechnerisch ergeben sich Werte zwischen 25-30.
Dafür verbrauche ich 5-6 Würfel Frischhefe und knapp 9 Kilo Zucker(!!!).
Alle 6-7 Tage muss ich neu panschen.
Soviel zu effektiv! :lol:



Seit September wollte ich `ne Druckgasanlage anschliessen.
Hab`die hier auch günstig, gebraucht erstehen können.
Nur leider musste der Primus Druckminderer erst durchgepustet werden und bis Jemand kompetentes mir erklärte wie, war schon November.
Tja, und da ich mit der Hefepanscherei aus Zeitmangel nicht hinterherkam hab`ich, so wie nach unserem Urlaub im Juni, wieder Fadenalgen!
Dumm gelaufen! :-/

Der Bodengrund wurde nach hinten ansteigend von mir in mehreren Schichten aufgebaut.
Zudem habe ich zwei unterschiedlich große Inseln links und rechts geformt um aktiven Bodengrund vom hellen Sand zu trennen.
Somit sollten zum einen die Pflanzen attraktiven Grund zum Wurzeln bekommen, zum anderen sollte der weisse Sand optisch unangetasten und sauber zur Geltung kommen.

Die "Inseln" habe ich von unten nach oben wie folgt aufgeschichtet:

JBL Düngeboden bildet die unterste Schicht

Akadama in der Mitte

ADA Aqua Soil Malaya ganz obenauf

zusätzl. Aquamaxx Düngekugeln 2xNPK und 3xSE

Der weisse Aquariensand wurde zunächst vorne und mittig eingebracht und nachdem das Soil und das Akadama aufgehört haben zu bräunen, habe ich im Juni weiteren Sand überall verteilt um eine etwas cleanere Optik zu erzeugen.
Ich hoffe mal die positiven Eigenschaften des Soils sind damit nicht angetastet.
Hier sieht man den Aufau mitsamt den ersten Bewohnern:




Düngung:

gedüngt wird täglich wie folgt:

-knapp 1ml AR Makro spezial N (Nitrat)

-2,5ml AR Basic NPK (Nitrat+Phosphat+Kalium)

-knapp 1ml Easy Life ProFito (Eisendünger)

wöchentlich wird das Wechselwasser beim großen WW mit ca. 50% der Wochendosis aufgedüngt, jedoch kein Spezial N und Ferropol statt ProFito
Also:

-7ml AR Basic NPK

-3ml Ferropol

Zudem kommt noch ein Teelöffel Bittersalz hinzu sowie Wasseraufbereiter(Biotopol)und Crusta-Mineral




Besatz:
Eigentich waren Pseudomugil Gertrudae Aru 2 vorgesehen doch die sind seit Mai evakuiert da zu springfreudig!

Halfblack Redtail Guppys 3x

Otoncinclus spec.

Red Bees k4-k6 ca. 18 st.

Anentome Helenas ca. 12 st.

Falls weiterhin Interesse vorhanden sein sollte werde ich den besonders "Lesefreudigen" gerne noch eine abgewandelte und aktualisierte Version meines Aufsatzes nachliefern den ich bereits in einem anderen Forum veröffentlicht habe.
Darin beschreibe ich wie ich als Noob(der ich nunmal bin zu einem Noob-Style-Becke kam! :gdance:
Flowgrow spielt darin übrigens eine tragende Rolle, ohne die tollen, lesenswerten Beiträge hier, wäre bei mir gar nix gegangen!
Danke an alle aktiven Mitglieder und Betreiber in diesem Superforum!!! :tnx:

Weiterhin alles Liebe und Gute Euch allen!

LG
Fredo
LG
Fredo
Benutzeravatar
Fredo
Beiträge: 429
Registriert: 06 Jan 2012 19:41
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon AndreeR » 23 Dez 2012 14:04
Hallo Fredo,

ich finde, wie schon beim Kommentar zu deinem Aquarium http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/trueby-104l-noob-style-t25535.html, geschrieben, dass du ein Talent bist. Du kannst hier nicht nur mithalten, sondern bist vorne dabei. Du bist ein Profi und gehst auf Kundenwünsche (Tochter) ein – da gibt es nichts zu kritisieren. Guppies sind Mädchenfische, weil lange Flossen sind lange Haare. Im von mir gepflegten Becken meiner Tochter schwimmt ein krischrottes Betta-Männchen mir extrem langer Beflossung – auch voll das Fisch-Barbie. So eine Brücke ist ein schönes, romantisches Element in einem Mädchenaquarium.

Mir gefällt es stärker bewachsen im September besser, als vorher mit dem auffälligen, weißen Sand. Die rote Alternanthera finde ich gerade gut, das bringt etwas Farbe ins Grün. Die Hintergrundbeleuchtung für ein Kinderzimmerbecken ist maximal – best daddys style!

Insgesamt eine wunderschöne Augenweide. Der emerse Pflanzenteil ist super.

Minikritik: Die Brücke ist mir etwas zu mittig.

Respektvorschlag: Pflänzchen unter der Brücke etwas niedriger halten, dann bekommt die Brücke etwas mehr relative Höhe. Bitte kein Weg und wenn, dann kein weißer, sondern etwas natürlicheres, was diagonal führt.

Wo hast du die Aeschynemene fluitans her? – die kenne ich noch gar nicht.

Frohe Weihnachten aus Berlin und mach weiter so, vielleicht sehen wir uns in Hannover? Andree
1. Layout: splish a
Aktuelles Layout: splish a1
60x45x45, CO2 20 mg/l hellgrün, gerührt - nicht gefiltert, 6xT5 (3x830er, 2x835er, 1x66(grün)) auf 50% gedimmt, Bodengrundmischung: Deponit Mix x ADA Power Sand Spez S x ADA Boost P, gedeckt von Dolomit Split, 1x wö. Wasserwechsel 50% mit Umkehrosmosewasser, gemischt mit hartem Leitungswasser (12:1)

18901
Benutzeravatar
AndreeR
Beiträge: 41
Registriert: 27 Aug 2012 09:08
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Fredo » 23 Dez 2012 19:41
Ein Riesendank an Euch Alle!

Euer Überschwang steckt an und macht mich verlegen!
Ich danke Euch, mein Weihnachten ist jetzt! :santa:

@Philipp:

Die Infos hab`ich größtenteils ja nun nachgereicht.
Die Abdeckung hab ich bewußt aus Plexiglas gewählt um etwas mehr draufsicht, auch vom Hochbett aus zu gewährleisten.
Ausserdem fand ich es O.K. das das dem Fenster gegenüberliegende ZImmerende mehr Licht hat.
Wenn das Sandmännchen läuft ist das Licht schon aus und es brennt nur noch die Hintergrundbeleuchtung.

@Aram:

Mann, ich hab`soviel tolle Beiträge von Dir gelesen, mich ja auch schon dafür bedankt, Du erinnerst Dich vielleicht(?).

:beten:

Das ich Dir nu was erklären darf ist mir ein große Ehre, kommt mir aber auch bizarr vor!

Also auf der Wurzel war zunächst nur ein Batzen Taxiphyllum und Riccia aufgebunden.
Dann fing ja alles zu wachsen an, jede Woche eine Kinderbadewanne voll.
Ich fand`s traurig immer soviel wegwerfen zu müssen, gleichzeitig zuwenig zu haben um es verkaufen zu können.
Ich muss mich heute noch überwinden drastische Schnitte zu machen(man merkt`s vielleicht).
Kurz und gut, ich hab das Perlkraut einfach ins Moos gestopft und es ging ihm stets gut da, besser als am eigentlichen Standort, halb verdeckt von der Wurzel.
Blöd nur das man dadurch gezwungen ist ständig neu zu stopfen und neu festzuzurren.
Zwischenzeitlich hab`ich fast alle Stengel die überzählig oder ohne richtigen Standort waren mal reingesteckt, sogar die Alternanthera, die is`dort super gewachsen, war nur ein winziger Trieb, kaum geeignet um ihn in den Boden zu bekommen,
nu issa groß geworden. :gdance:

@Andree:

Danke das Du meine Umsetzung der "Kundenwünsche" honorierst, das Thema ist familienintern umstritten.
Es soll sogar Leute geben die behaupten ich hätte mir damit selbst was geschenkt :roll: .
Deine Vorschläge kannst Du quasi als umgesetzt ansehen, da hatten wir den gleichen Gedankengang.
Die Wurzel bleibt natürlich da wo sie ist.
Zu einem Weg hatte ich mir mal Gedanken gemacht:



Aber ich hab`s gelassen! :D
Die Aeschynemen zu deutsch "Wassermimose" habe ich von Wasserfl**a.
Die erste Lieferung ging direkt in die Tonne, der Ableger hatte trotz gewohnt genialer Verpackung(es war Sommer) den Transport nicht überlebt.
Hr. Janke hat mich aber kulanterweise nicht lang jammern lassen und es kam eine Ersatzlieferung, scheinbar direkt von Tropica.
Ein Riesenast!
Geschätze 60cm lang mit zahlreichen Seitentrieben.
Ein paar Seitentriebe waren auch nicht mehr so fit, aber diesmal konnte ich genug verwenden.
Da Du ja auch einen kleinen emersen Teil samt Orchidee pflegst ist die vielleicht ja was für Dich.
Man bekommt sie übrigens nicht mehr dort im Shop, vielleicht bin ich ja schuld.
Anderswo eventuell?
Ich muss Dich aber warnen die Mimose ist `ne echte "Mimose".
Man kann sie schlecht drehn und wenden, die Blättern dürfen nicht ins Wasser und sie wächst auch nicht immer in die vorherbestimmte Richtung.
Ich hab` sie immer mal wieder umplatziert, derzeit wächst sie quasi quer über die ganze Beckenlänge, der längste Trieb ist nun 50cm!

Zum Schluß An Alle:

FROHE WEIHNACHTEN!

wünschen Fredo&Family
LG
Fredo
Benutzeravatar
Fredo
Beiträge: 429
Registriert: 06 Jan 2012 19:41
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon Fredo » 14 Nov 2013 19:43
Hallo Ihr Lieben!

Lang war es still hier doch es hat sich Einiges getan.

Die Vorstellung hier war ja ein Nachtrag.
Nachdem ich dann von Oktober 2012 bis Januar 2013 zwei Becken zu bepflegen hatte entschied ich mich das Layout hier abzubauen.

Es war ein schwerer Schritt, war ja mein Erstes Aqua!
Zeitlich und energetisch war es aber die richtige Entscheidung.
Wie es sich mitlerweile herausgestellt hat, war das Layout vom Pflegeaufwand her sogar mein Anspruchsvollstes
bisher!

Dann stand das Becken ein halbes Jahr leer.

Irgendwann fing dann meine Tochter an zu meckern sie wolle wieder Wasser drin haben und sie würde sich ja auch diesmal selbst um die Pflege kümmern! :rofl:

Da ich auch grad Bock drauf hatte und ein paar Kilo Seiryu rumlagen, machte ich mich also an `Princess 2`,
so der Arbeitstitel.

Mitlerweile ging alles schneller und es funzte wieder alles auf anhieb.
Die Technik, soweit vorhanden, hab ich teils ersetzt.
Statt Rucksackfilter, nun ein Eheim 250 mit Hydor Heizer.
Statt Bio-Co2, Druckgas.
Der Rest blieb gleich es ist immer noch das DIY-Gebilde mit 54er Standardbecken.

Zunächst ein paar rel. aktuelle Pics:




Ein kleiner Substratanstieg:


Und hier das Foto mit dem ich beim GAPLC den 14ten Platz gemacht hab:




Leider unterbelichtet wie sein Besitzer.
War ein echter Krampf das Fotoshooting, hier eine Sidestory dazu:
http://www.flowgrow.de/fotografie/hilfe-fotos-beschneiden-fur-blodis-t30177.html

Kleines Making-of:


Hab mir von der Katze was borgen müssen!











Und Pause!
Mehr Anhänge gehen grad nich!
LG
Fredo
Benutzeravatar
Fredo
Beiträge: 429
Registriert: 06 Jan 2012 19:41
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon GeorgJ » 14 Nov 2013 19:50
Huhu,

ULTRASTARK! :shock: :eek: :beten: Love it!
Keep on smiling, keep on scaping!
I :) Aquascaping

Georg W. Just

Bild
Benutzeravatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Beiträge: 2396
Registriert: 03 Dez 2007 16:08
Wohnort: Köln
Bewertungen: 164 (100%)
Beitragvon mdf » 14 Nov 2013 20:05
Hallo Fredo,

Schaut wirklich super aus! Einzig der CO2 Atomizer stört mich ein bisschen ;). Der Threadtitel ist hier ein bisschen irreführend.

Würde gerne noch mehr Bilder sehen.
Jürgen
mdf
Beiträge: 28
Registriert: 13 Apr 2013 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Ben » 14 Nov 2013 20:51
Puh,

da hat sich jemand aber sehr gut versteckt!

Sehr geil!

LG Ben
Benutzeravatar
Ben
Beiträge: 871
Registriert: 03 Nov 2007 22:11
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 22 (100%)
25 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Trueby 104l Noob-Style
Dateianhang von Fredo » 22 Dez 2012 02:57
11 1560 von CrazyJohannes Neuester Beitrag
02 Jan 2013 01:49
60l Nano-Noob
Dateianhang von SeMo89 » 08 Feb 2016 00:19
4 593 von SeMo89 Neuester Beitrag
22 Feb 2016 22:30
Kupfersalmler Holland- Style
Dateianhang von Japanolli » 18 Aug 2009 20:10
11 1149 von Japanolli Neuester Beitrag
07 Okt 2009 20:11
50er AquaCube Nature Style
von petto86 » 12 Aug 2008 17:33
5 1719 von Hardy Neuester Beitrag
19 Nov 2008 20:20

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste