Post Reply
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon KleineEule » 13 Feb 2017 21:40
Hallo liebes Forum,

seit gut zwei Monaten steht mein kleiner 60er Würfel. Es ist nicht mein erstes Becken. Ich habe seit gut 12 Jahren Aquarien, versuche mich aber erst seit relativ kurzer Zeit im Aquascaping und hatte dabei Rückschläge und auch Erfolge. Hier also Daten zu meinem Becken:

Aquarium, Technik und Scape
- Dennerle Nano Cube 60 Liter, 43,8 x 39,6 x 39,2 cm
- Dennerle Eckfilter und passender Heizstab
- Chihiros Serie A LED 24 Watt
- übergangsweise je eine Dennerle 11 und 9 Watt bevor in Kürze eine zweite Chihiros einziehen wird
- Moorkienwurzel und Minilandschaft
- WW 20% pro Woche

Wasserwerte
Vom Versorger (https://www.sw-augsburg.de/privatkunden/wasser_wasserqualitaet.php):
Härte in °dH: 13,6
pH-Wert: 7,7

Gemessen:
Temp: 26°
KH: ~ 13
NO3: n.N.
PO4: n.N.
Wie ihr seht sind die Werte gerade im Keller weil mir vor vier Wochen der Dünger ausgegangen ist. Dazu unten aber mehr.

Pflanzen
- Anubias nana
- Anubias nana 'petite'
- Bucephalandra 'brilliant red'
- Bucephalandra 'brownie blue'
- Bucephalandra 'bukit kelam'
- Bucephalandra 'sekadau velvet'
- Bucephalandra 'sekadau'
- Bucephalandra einmal unbestimmt
- Cryptocoryne beckettii 'Petchii'
- Eleocharis pusilla
- Hemianthus glomeratus
- Ludwigia arcuata
- Microsorum pteropus 'Trident'
- Ranunculus inundatus
- Riccardia spp.
- Sagittaria subulata
- Vesicularia montagnei


33868
Ende Dezember 2016


33872

33871

33873

33874
unidentifizierte Buce hinten rechts

33875

33877

Die Eleocharis ist mir viel zu hoch, wird demnächst getauscht gegen z.B. Glossostigma oder ähnliches niedrig bleibendes. Ansonsten gehen die Pflanzen ab wie wild! :grow:
Komplett zufrieden bin ich mit dem Layout noch nicht. Es sieht gerade schon sehr wild aus, was es auch darf! Das war meine Absicht. Aber irgendetwas stört mich und ich kann noch nicht so recht sagen was :?

Besatz
14 Stück
Corydoras pygmaeus

12 Stück
Neocaridina davidi "Yellow"

Außerdem eine Rennschnecke (da diese Schnecken alle Wildfänge sind möchte ich auf weitere Tiere verzichten, da ich soetwas nicht unterstützen will) und eine undefinierbare Anzahl an orangenen Posthornschnecken.
Über den weiteren Besatz habe ich mir zwar schon Gedanken gemacht, bin aber für Vorschläge eurerseits offen.
Interessant fände ich hier
Filigranregenbogenfische (Iriatherina werneri), davon 8 Tiere.
ODER
Ringelhechtlinge (Epiplaty annulatus), auch hier 8 Tiere. Ich denke aber das ihnen mein Wasser zu hart ist. Wäre auch schade, wenn sie nur an der Oberfläche hängen würden.
ODER
Querstreifen Zwergbärblinge (Microrasbora erythromicron), 10 -12 Tiere
ODER...
Die Art sollte nicht zu scheu sein (zB Galaxys). Meine Pygmeus bekomme ich leider kaum zu Gesicht, sobald sich etwas vor dem Aquarium bewegt sind die weg. Bedenken habe ich auch weden der geringen Länge des Aquariums. Ich habe ZB in einem 300 Liter Aquarium schon Funkensalmler gepflegt. Diese Fische sind winzig und haben die komplette Länge des Beckens ausgenutzt, ich würde es nicht übers Herz bringen, Fische mit solch einem Schwimmbedürfnis in ein Würfelbecken zu sperren, egal wie klein sie sind. Gleichzeitig kommt aus meinem Hahn hier leider betonhartes Wasser, ich möchte aber nicht anfangen hier mit Osmosewasser zu verschneiden, die Sache soll schon umkompliziert bleiben und die Art sollte sich darin wohl fühlen.
Fällt euch noch die eine oder andere Art ein die passen könnte?

Düngung
Genau hieran scheiterte mein letztes Projekt, damals hab ichs einfach nicht in den Griff bekommen. Bisher habe ich mit dem Dennerle Nano Tagesdünger gedüngt da ich 2 Flaschen geschenkt bekommen hatte. Hat soweit alles gut funktioniert, die sind jetzt aber leer.
Seitdem die Pflanzen aber voll los legen und die Beleuchtung auf 100% ist habe ich den Wunsch, die einzelnen Nährstoffkomponente ein wenig besser überwachen zu können. Zudem sind meine wenigen Wasserlinsen verdächtig blass was auf Eisenmangel schließen lässt.
Die letzten Wochen war ich durch einem Bruch im Ellbogen aber sehr eingeschränkt und habe deswegen alles ein wenig ruhen lassen, zwar das Licht herunter gedreht und keine Düngergaben mehr gegeben, weshalb einige Werte auf Null laufen aber man sieht es einigen Pflanzen inzwischen schon an. Das muss sich jetzt wo ich den Gips weg hab schnellstens wieder ändern :D

Düngung zukünftig durch:
- Aqua Rebell - Makro Basic - Estimative Index, wöchentlich 11,55ml
- Aqua Rebell - Makro Spezial - N, wöchentlich 7,7ml (ist diese Komponente mit dem zusätzlichen Fischbesatz noch sinnvoll, denn eigentlich ist sie ja auf wenig Nährstoffe durch Besatz ausgelegt wenn ich richtig verstanden habe?)
- Aqua Rebell - Mikro Basic - Eisenvolldünger, wöchentlich 3,85ml
(Komponenten und Dosierung vom Nährstoffrechner)

Eine selbst befüllte Bio-CO2-Anlage hält meinen Dauertest immer im mittelgrünen Bereich, auch wenn die KH davon wahrscheinlich viel wieder zunichte macht. Lasst euch von dem dunklen Grün auf den Bildern nicht täuschen, normalerweise steht mehr CO2 zur Verfügung. Aber gerade bekomm ich den Behälter für die neue Füllung alleine nicht auf, das muss mein Freund morgen mal machen :lol: Ich bin immernoch sauber gehandicapt.

Sooooo, das war jetz viel Info zu solch einem kleinen Becken.
Hoffe ihr hattet Spaß beim Bilder kucken ;)
:tnx:

Viele Grüße, Karina
Benutzeravatar
KleineEule
Beiträge: 52
Registriert: 05 Feb 2013 00:11
Wohnort: Augsburg
Bewertungen: 17 (95%)
Beitragvon Fisch-Maxe » 21 Feb 2017 20:56
Hi Karina,
Ich finde das Becken sieht echt schick aus. Auch die Wurzel gibt der Sache eine schöne Tiefe. Ich weis nicht warum aber mir fehlt ein wenig was farbiges/rotes. Aber ist nur meine Meinung. Ach ich finde den Filter blöd. Bei mir war es nie 100% klar. Hatte immer ein Stich :putzen: .
Ansonsten soll hübsch.
Lg Max
Benutzeravatar
Fisch-Maxe
Beiträge: 131
Registriert: 22 Jul 2014 19:59
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon KleineEule » 26 Mär 2017 20:22
So Hallo nochmal an diesem Sonntag Abend ;)

Es hat sich ein bissl was getan.
Das Leitungswasser wird zu 50% mit Osmosewasser verschnitten was die KH auf 8 gesenkt hat. Durch das Co2 lässt sich unser bretthartes Augsburger Wasser auf PH 6,8 drücken.
12 Boraras brigittae sind eingezogen, die Eleocharis ist rausgeflogen da sie mir viel zu hoch war.
Gerade kämpfe ich mit Fadenalgen obwohl die Düngewerte eigentlich im Normbereich sind, aber das stört mich gerade gar nicht so wirklich.

Dieses Layout wird in den nächsten Wochen eingestampft, da ich gerade dabei bin ein 300l aufzusetzen.

So, ich wünsche allen noch einen schönen Restsonntag.

LG Kari
34371

34370

34369
Benutzeravatar
KleineEule
Beiträge: 52
Registriert: 05 Feb 2013 00:11
Wohnort: Augsburg
Bewertungen: 17 (95%)
Beitragvon nik » 27 Mär 2017 09:32
Hi Kari,

schade, das hat eindeutig Potenzial! Gößerblättrige Pflanzen und Stängels würde ich reduzieren und dann wird das richtig schick. Ich betreibe solche Becken ja sehr ähnlich, nur dass ich die lediglich mit einem Minipümpchen rühre und nicht filtere. Mit dem Dennerle Eckfilter kann man bei Verwendung von Schaumstoff als Filtersubstrat aber nicht viel kaputt machen. ^^ Glosso halte ich übrigens für eine viel zu schnell wachsende Seuche! Ein bisschen freier Sand und C.parva käme sehr gut. Sukzessive auf Langsamwachser umzustellen macht einen pflegeleichten, sehr schicken Dauerläufer aus dem Cube.

Die Schäden, Punktalgen an den Pflanzen sieht man. In meiner Sig steht wie ich dünge. Ich denke, es ist kein sonderlicher Akt das völlig algenfrei zu bekommen. Mein Favorit in der Stickstoffdüngung ist eindeutig Urea, ansonsten eher der GH boost N als der Special N.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6348
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon KleineEule » 29 Mär 2017 21:03
Hallo Nik!
Ja ich finde es ist momentan schon sehr zugewuchert. Ich werde aber nur das allernötigste ausdünnen da ich die Pflanzen ins große übernehmen will. Vielleicht entschließe ich mich auch den kleinen nicht platt zu machen sondern mit ausgedünnter und angepasster Bepflanzung zum Boraoras-Artbecken zu machen, mal sehen :putzen:

Ja der Filter ist echt nicht das gelbe vom Ei, bei mir läuft der eigentlich eher wegen der Wasserbewegung, bestückt ist der sowieso nur so eher der Form halber mit einem winzigen Torfsäckchen und einer Hand voll Schaumstoffwürfelchen.

Die Pflanzen habe ich alle von anderen Verkäufern, da waren die Standorte teilweise nicht ideal, sie kamen also schon mit ein paar Löchern bei mir an. Ob jetzt welche neu von mir sind kann ich ehrlich gesagt gar nicht beurteilen. Danke für den Hinweis zu deinen Links, ich werds mir mal zu Gemüte führen und sehen was ich so verbessern kann :thumbs:

Viele Grüße
Benutzeravatar
KleineEule
Beiträge: 52
Registriert: 05 Feb 2013 00:11
Wohnort: Augsburg
Bewertungen: 17 (95%)
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Aquariumvorstellung - THE RIVERBED - Tips und Meinungen
Dateianhang von hugo1892 » 30 Dez 2016 17:06
72 5733 von Bongo Neuester Beitrag
17 Aug 2017 08:49
30 Liter Cube
Dateianhang von Mario » 06 Mär 2009 01:36
11 2446 von Mario Neuester Beitrag
28 Feb 2011 01:55
60-Liter Cube
Dateianhang von AquaCubeCologne » 20 Sep 2010 21:06
4 653 von AquaCubeCologne Neuester Beitrag
20 Sep 2010 22:49
60 Liter Cube
Dateianhang von Nebulous » 26 Apr 2017 22:23
18 1826 von Nebulous Neuester Beitrag
25 Jul 2017 19:25
Dream Cube 30 Liter
Dateianhang von Japanolli » 26 Okt 2009 13:30
56 4335 von Japanolli Neuester Beitrag
04 Mär 2010 20:46

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chris83 und 2 Gäste