Post Reply
20 posts • Page 1 of 2
Postby Kopfeck » 06 Oct 2010 17:24
Hallo Leute

Mein Wiedereinstieg nach ca. 15 Jahren macht vorschritte und Ich hoffe mit eurer
Unterstützung einen nicht zu holprigen Neuanfang zu schaffen.

Es wird noch ein wenig dauern bis ich anfangen kann, ich muss mich erst noch um mein anderes
Hobby kümmern. Es müssen ca. 25 Citruspflanzen, 10 Bananen, 6 Palmen 3 Tamarillo
3 Olivenbäume und etliche andere Kübelpflanzen ins Winterquartier.

Aber dann geht’s los :)

Becken und Technik sind gekauft b.z.w. bestellt:

Becken: 60x40x45
Beleuchtung: 2x 18Watt T8 und 2x 24 Watt T5
Filter: Tetratec EX Außenfilter EX 700
CO2 Anlage 2kg mit Aussenreaktor AR-US40 Set-1.6va und Nachtabschaltung
300 GPD directflow Osmoseanlage

Substrat:

Power Sand, Aqua Soil Amazonia und Quarzsand für den Bereich ohne Pflanzen.

Düngen will ich mit:

Easy-Life ProFito
Makro Basic Estimative Index
Easy Carbo (nur in der Einlaufphase)

Wasser:

Ich bin mir nicht sicher was besser ist Reines Osmosewasser mit Preis Diskus Mineralien aufhärten
oder mit Leitungswasser mischen.

Leitungswasser:
pH-Wert 7,96
dGH 17
dKH 14
Calcium (Ca) mg/I 30,2 1
Magnesium (Mg) mg/I 16,8
Natrium (Na) mg/I 62,3
Kalium (K) mg/I 1,1
Ammonium (NH4) mg/I <0,01
Säurekapazität bis pH 4,3 mmol/I 5,26 I
Chlorid (CI) mg/I <1,0
Sulfat (SO4) mg/I 7,8
Nitrat (NO3) mg/l 1,6
Nitrit (NO2) mg/l <0,021
Mangan (Mn) mg/I <0,005
Eisen (Fe) mg/l 0,011
Aluminium (Al) mg/I 0,03

Geplanter Besatz: Steht noch nicht ganz fest

1Paar Ramirezi, da könnte ich schöne WF Nachzuchten bekommen
oder ein schönes Paar aus der Apistogramma Familie.

Ca. 10 kleine Schwarmfische event. Blauer Neon oder Nannostomus beckfordi

Empfehlungen für einen passenden Schwarmfisch sind willkommen

3-4 Ottozinklus

Mehr soll es eigentlich nicht werden

Pflanzen : da bin ich noch sehr unschlüssig

Glosso oder HCC, für einen schönen „Rasen“
schönes Moos an den Wurzeln TIPP??
Nymphaea lotus (zenkeri) 'rot'
Ludwigia arcuata
Bacopa monnieri
Eriocaulon cinereum
Echinodorus cordifolius "Mini"



Was fehlt, was soll muß ich noch beachten, Empfehlungen und Tipps
Zum jetzigen Stand sind willkommen-


Mit freundlichen Grüßen

Manfred
Kopfeck
Posts: 12
Joined: 30 Sep 2010 10:33
Location: Altötting
Feedback: 0 (0%)
Postby Tim Smdhf » 07 Oct 2010 14:38
Hey,

das hört sich alles ganz gut an!

Scheinst dich vorher gut belesen zu haben!

ich sehe keine Probleme auf dich zukommen.
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Posts: 2317
Joined: 19 Feb 2008 18:30
Location: Münster
Feedback: 83 (100%)
Postby -serok- » 07 Oct 2010 15:06
Tach auch!

Kann mich nur anschliessen, das ist gut und vernünftig geplant für den Wiedereinstieg. Dein Leitungswasser ist die Härte, im wahrsten Sinne. Nährstoffarm, alkalisch, hart... Naja, hast ja ne Osmoseanlage und vernünftigen Dünger. Passt schon...

Moos an den Wurzeln?! Kommt drauf an, wie Du es aussehen lassen willst. Hast Du hier in der Pflanzendatenbank schonmal nachgeschaut?
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Image Aquascaping

Image
User avatar
-serok-
Team Flowgrow
Posts: 1708
Joined: 26 Apr 2010 07:48
Location: Frechen
Feedback: 21 (100%)
Postby Kopfeck » 07 Oct 2010 18:53
Hallo

Dank an euch zwei dann bin ich ja froh das die Planung soweit im lot ist.

Ich hab echt viel gelesen bei Flowgrow.de und das Forum war so zu sagen der letzte kick zum Wiedereinstieg.

Wie würdet Ihr es mit dem Wasser machen, nur Osmose und Aufsalzen oder
mit Leitungswasser mischen, hätte den Vorteil das ich die Temperatur gleich anpassen könnte.

@ -serok-
Ja hab schon mal nachgeschaut und tendiere zu Riccia sp. 'Dwarf' und/oder Riccia fluitans

mfg Manfred
Kopfeck
Posts: 12
Joined: 30 Sep 2010 10:33
Location: Altötting
Feedback: 0 (0%)
Postby Tim Smdhf » 07 Oct 2010 20:45
Moin Manfred,

ich kann dir nur von den beiden Riccia Arten abraten, diese unter Wasser zu pflegen. Sie wachsen dann zwar erst in der emersen Form unter Wasser weiter, aber das verdammt schnell. Das bedeutet, dass du sie regelmäßig mit der Schere kürzen musst und die ganzen kleinen Fissel im Becken umher schwimmen. Ausserdem stellt sich das Riccia mit der Zeit auf submers um und ist dann noch schwieriger aus dem Becken zu bekommen und nicht mehr so schön hellgrün. Nimm lieber ein "normales" Moss, wie Vesicularia oder Taxiphyllum...

Mit dem Wasser würde ich wahrscheinlich mixen. Aufsalzen habe ich noch nie gemacht! Gibt aber genug Erfahrungen dazu hier im Forum dokumentiert. Der Wasserverbrauch ist auf jeden Fall geringer, wenn du im Verhältnis 2 Teile Osmosewasser und 1 Teil Leitungswasser nimmst!
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Posts: 2317
Joined: 19 Feb 2008 18:30
Location: Münster
Feedback: 83 (100%)
Postby Kopfeck » 30 Oct 2010 13:07
Hallo Flogrower

Am Donnerstagabend war es soweit, ich konnte anfangen das Becken einzurichten,
und jetzt will ich euch mal das vorläufige Ergebnis zeigen.

-------------------------------------------------------------------------------------
Erst mal die Liste der Technik:

Becken 58x39x50

300 GPD directflow Osmoseanlage

Tetratec Außenfilter EX 700
nur mit Filtermatten bestückt

CO2 Anlage 2kg mit Aussenreaktor AR-US40
mit Nachtabschaltung

Cal Aqua Labs - Double Check v2

1x24 Watt T5 Juwel High Lite Day 9000 K
1x24 Watt T5 Juwel High Lite Nature 4100 K
1x15Watt T8 JBL SOLAR NATUR 9000K
1x15Watt T8 JBL Solar Tropic 4000K

Silvershield Powermanager (Programmierbare Steckdosenleiste)

-------------------------------------------------------------------------------------




Nach dem auffüllen mit Wasser dann gleich der erste schock das Wasser wurde innerhalb kurzer Zeit so trüb das man die Rückwand nicht sah. Nach mehreren großen Wasserwechsel ist das der Aktuelle stand.





Gefiltert wird nur mit Filtermatten, aufgrund der Trübung hab ich noch Aktivkohle und Zeolith in den Filter getan.
Zur Sicherheit hab ich mir gleich Purigen bei Tobi bestellt.

Bei der Gelegenheit möchte ich mich gleich bei Tobi bedanken für die super schnelle Abwicklung der ersten beiden Bestellungen und die jeweilige „Bonus draufgabe“

Nun freu ich mich schon auf die ersten Meinungen zu meinem Becken.

mfg

Manfred
Kopfeck
Posts: 12
Joined: 30 Sep 2010 10:33
Location: Altötting
Feedback: 0 (0%)
Postby Diskusroller » 30 Oct 2010 14:33
Hallo Manfred,

also Preis Diskus Mineralien würde ich, wenn es um den Schwerpunkt "aufhärten" geht, sowieso nicht nehmen, da diese Mineralienmischung gerade Diskusfischen nicht aufhärtende Mineralien zur Verfügung stellen wollen und der reine Aufhärtgrad eher nachrangig und eher gering ist. So beugt man z.B. bei Diskus Mineralienmangel in sehr weichem Wasser vor und somit Löchern bzw. Flosseneinschmelzungen.

Ansonsten würde ich mit Leitungswasser verschneiden bzw. aufhärten. Bei der Diskushaltung wäre dann eben auch bei Leitungswasserverschneidung ein Ausgleich der fehlenden Mineralien im Osmosewasser(-anteil) wichtig, sonst kann es dort eben zu oben schon genannten Mangelerscheinungen kommen.

Aus Sicht des Pflanzengedeihens mag das ganze vielleicht etwas anders aussehen, da werden hier Leute sein, die diesbezüglich besser bescheid wissen als ich.

Gruß, Peter

( übrigens mein erste Beitrag hier :wink: )

PS: Salz mit Schwerpunkt Aufhärten gibts bei Preis natürlich auch.
Diskusroller
Posts: 234
Joined: 28 Oct 2010 12:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Kopfeck » 30 Oct 2010 14:41
Hallo Peter,

Hab mich schon für´s verschneiden mit Leitungwasser entschieden,
ist einfacher und billiger (weniger Osmosewasser und kein Salz)




mfg Manfred
Kopfeck
Posts: 12
Joined: 30 Sep 2010 10:33
Location: Altötting
Feedback: 0 (0%)
Postby Arami Gurami » 30 Oct 2010 15:53
Hallo Manfred,
mein Kompliment, die Planung des Beckens ist wirklich vorbildlich, du hast dich sehr intensiv in die Materie eingelesen! Da kann man sich wirklich eine Scheibe von abschneiden.
Das Layout des Beckens finde ich auch schon ziemlich gut, das Hardscape ist schon schön ausgerichtet.
Allerdings wirst du Probleme mit der Substrattrennung sand / Soil bekommen, das vermischt sich jetzt schon ordentlich und wird noch schlimmer, sobald du Besatz drin hast. Du kannst Teichfolie oder PET-Folie aus dem Baumarkt als Trenner nutzen oder versuche noch mit kleineren Steinen eine Grenze zu ziehen (besonders die rechte Seite). Den Sand würde ich komplett unbepflanzt lassen.
Weiterhin viel Erfolg!
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby Kopfeck » 31 Oct 2010 14:32
Hallo Aram

Danke für das Kompliment wegen der Vorbereitung und den Tipp für die Substrattrennung,
aber ich glaub die Teichfolie nachträglich einzuarbeiten ist nicht ganz einfach (Auftrieb), ich hab ein Feinmaschiges Edelstahlgitter und werde mir daraus eine Abgrenzung basteln.

Aber vorerst macht mir die Trübung mehr sorgen, ich bin gestern Nachmittag weggefahren
und habe heute bei meiner Rückkehr gehofft dass eine leichte Besserung eingetreten ist,
aber leider ist es eher ein wenig schlechter geworden.

Ich werde Heute Abend und die nächsten Tage noch mal große Wasserwechsel machen
und hoffen das es besser wird, und nächste Woche müsste das Purigen von Tobi kommen
von dem erhoffe ich mir sehr viel.


Gruß Manfred
Kopfeck
Posts: 12
Joined: 30 Sep 2010 10:33
Location: Altötting
Feedback: 0 (0%)
Postby Kopfeck » 01 Nov 2010 08:55
Hallo und guten Morgen

Tag 4 nach der Einrichtung und immer noch trübes Wasser trotz täglichen Wasserwechsel
von ca. 60% und zugabe von Easy-Life.

Das schlimme ist das ich die Ursache nicht kenne, es gibt ja mehrere Möglichkeiten.

Algen oder Bakterien Blühte ( so schnell nach dem einrichten ? )
Aquasoli ?
Wurzel und oder Steine ( beides sehr gut gewässert und gewaschen )

Sonst läuft alles Super, man sieht jetzt schon deutlich wie die Pflanzen anfangen zu wachsen.
Da bin ich voll begeistert das hätte ich nicht erwartet.

Ich bin für alle Tipps und Infos wegen dem Trüben Wasser dankbar


Gruß Manfred
Kopfeck
Posts: 12
Joined: 30 Sep 2010 10:33
Location: Altötting
Feedback: 0 (0%)
Postby Kopfeck » 01 Nov 2010 12:21
Hallo

Heute keiner da der erfahrung hat mit meinem Problem.



mfg Manfred
Kopfeck
Posts: 12
Joined: 30 Sep 2010 10:33
Location: Altötting
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 01 Nov 2010 12:30
Hi Manfred,

das wird wohl durchs Soil kommen. Alles halb so wild und sollte in einiger Zeit (~1 Woche) nachlassen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9999
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Kopfeck » 01 Nov 2010 13:41
Hi Tobi

Dann werd ich mal abwarten wie es sich entwickelt, und das bestellte Purigen wird die Sache hoffentlich beschleunigen.





Gruß Manfred
Kopfeck
Posts: 12
Joined: 30 Sep 2010 10:33
Location: Altötting
Feedback: 0 (0%)
Postby RB_ » 01 Nov 2010 19:48
@ Kopfeck,

kein Wasserwechsel mehr machen, einfach alles in Ruhe lassen, trübes Wasser (milchig) am Anfang an ist eine gute Zeichen! Dein Becken ist in Richtung Gleichgewicht!

10-14 Tage musst du damit rechnen, und auf einmal siehst du Kristall klares Wasser!

Grüße
Ahmad
RB_
Posts: 299
Joined: 07 Oct 2010 15:50
Feedback: 25 (100%)
20 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Nach Jahren Neu Starten
by golf1franz » 30 Jul 2015 22:50
0 399 by golf1franz View the latest post
30 Jul 2015 22:50
Neues Projekt nach 6 Jahren Aquarium-Pause: Greenaqua 60F
by Madze » 31 Mar 2020 08:52
0 281 by Madze View the latest post
31 Mar 2020 08:52
Wiedereinstieg - 0 to 100
by Kingston » 22 Apr 2018 16:41
27 1374 by Wuestenrose View the latest post
28 Apr 2018 14:39
Neu- bzw. Wiedereinstieg in die Aquaristik
by Schnuterich » 23 Mar 2015 10:50
14 968 by Ingo R View the latest post
31 Mar 2015 12:06
Mein Wiedereinstieg in 60cm
Attachment(s) by Jannis » 18 Jul 2020 11:40
0 0 by Guest View the latest post
01 Jan 1970 01:00

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests