Post Reply
198 posts • Page 1 of 14
Postby Atreju » 13 Oct 2011 16:01
Hi !

Ich plane in Kürze ein neues LayOut für mein Großes. Heute war ich Steine kaufen. Im ersten Augenblick gefielen sie mir so gut, dass ich gleich überlegte überhaupt ein Iwagumi zu machen. Ich habe aber noch eine Riesenwurzel vom Tobi, die auch noch nie unter Wasser war... :( - außerdem kommen (hoffentlich morgen)noch 3 Wurzeln mit dem Paketdienst. Ich möchte es diesmal vermeiden ein zu kleines Hardscape zu haben. Wenn das wieder nicht reicht fahre ich mit einem Traktor in den Wald :irre:

Nun gut, ich zeig hier einmal ein Bild von den ersten Versuchen nur mit Steinen.

Das hier war der erste Versuch :



Damit man sich mehr vorstellen kann - der Winkel links und rechts stimmt so, da ich beim Fotografieren zur Hälfte unter der Bank lag, damit selbst mit dem Weitwinkel alles drauf passte. Leider habe ich nicht auf die Mitte geachtet :



Kurz darauf nachdem ich die Steine mit dem PS freistellte, machte ich 2 kleine Korrekturen :



Obwohl ich die Steine gerade noch tragen konnte wirken sie wieder ''etwas winzig'' auf den Bildern. Ich muß aber zur meiner Ehrenrettung sagen, dass der eine Mainstone links gut 40cm Höhe hat-außerdem sollte man sich der Ordnung halber unter dem Stein noch gut 20cm Aquasoil vorstellen. (Der Hügel insgesamt wird ca 30cm hoch) Trotzdem, sollte es ein Iwagumi werden, hole ich noch 1 Mainstone, der etwas größer als der linke/große sein würde.

Die vielen kleinen Steine, die deplaziert wirken sind nur die ''Stützen'' damit die großen Steine nicht umfallen.

Heute Abend tagt wiedermal unsere Aquascaping Herrenrunde bei mir. Die Riesenwurzel treibt gerade im Pool knapp vorm Untergehen. Wenn die Sauerei nicht zuuuu groß wird, werde ich sie reinholen und am Abend etwas mit den Steinen und der nassen Wurzel ''spielen''. Frauchen ist Gott sei Dank NICHT zuhause. Sollte etwas Vernünftiges dabei rauskommen, werde ich wieder ein paar Bilder machen


LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby Dieter » 13 Oct 2011 16:30
Hallo Bruno,

das sind ja richtig schöne Steine. Ich habe hier ein Becken mit 120 x 80 x 60 cm stehen welches ich in Kürze aufsetzen möchte. Dafür suche ich noch Steine. Wie nennen sich Deine ausgesuchten Steine und woher hast Du den "Großen"? Bei einer Beckenhöhe von 60 cm wäre der 40er als Mainstone ideal. Steine, die das Wasser nicht aufhärten, in dieser Größe zu bekommen ist recht schwierig.

LG
Dieter
User avatar
Dieter
Posts: 102
Joined: 13 Jan 2007 16:41
Location: Bonn
Feedback: 2 (100%)
Postby Erwin » 13 Oct 2011 16:30
Hallo Bruno,

mein Vorschlag:
Ich würde die Schublade in der Küche schließen :D

Scherz beiseite.
Unterschätze nicht, wieviel Wasser aus der "Poolwurzel" kommt. Also Teichplane unterlegen :wink:

Du willst also schon wieder umbauen?

Das Arrangemont erinnert mich schon fast wieder an Stonehenge.
Ich bin mal gespannt was deine Scapekollegen dazu sagen und wie es dann letztendlich umgesetzt wird.
Ich hoffe, wie von dir gewohnt, wieder auf eine schöne lückenlose Dokumentation.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1675
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 13 Oct 2011 16:32
Hey Bruno :-),
sehr spannend :thumbs: !
Muss man sich die Anordnung der Steine (falls es ein Iwagumi werden sollte) so vorstellen, dass die eher mittig (wenn auch bestimmt nicht ganz) auf/um die Längsachse herum passieren wird? Es ist ja von beiden Seiten einsehbar :cool: .
Wirst du dann in diesem Bereich einen (gewundenen?) "Längshügel" aufschütten, oder eher mehrere einzelne Hügel?
Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen!
Viel Spaß heut' abend :gdance: .
Einen schönen Tag wünsch' ich noch,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Atreju » 13 Oct 2011 16:38
Hi Dieter !

Dieter wrote:Hallo Bruno,

das sind ja richtig schöne Steine. Ich habe hier ein Becken mit 120 x 80 x 60 cm stehen welches ich in Kürze aufsetzen möchte. Dafür suche ich noch Steine. Wie nennen sich Deine ausgesuchten Steine und woher hast Du den "Großen"? Bei einer Beckenhöhe von 60 cm wäre der 40er als Mainstone ideal. Steine, die das Wasser nicht aufhärten, in dieser Größe zu bekommen ist recht schwierig.

LG
Dieter


Die Steinart nennt man Gneis, Du kannst wenn Du richtig große Steine haben willst die Baumärkte abklappern. Ich war heute bei 3 :? . Es war zwar etwas mühsam, hat sich aber gelohnt, zumalen ich wenn ich Nachschub brauche genau weiß wohin ich steuern muß. Das sollte dann schnell gehen.

Nimm Dir zum Testen ob die Steine aufhärten, Essigessenz oder Zitronensäure mit. Eichenrindenextrakt geht zB auch.

EDIT: wie Ihr weiter hinten lesen könnt zeigt die Essigessenz leider in vielen Fällen KEINE Aufhärtung an, nehmt besser Salzsäure. !!!!Sicherheitshinweise beachten !!!! Den Gneis bitte auch schnell wieder vergessen :( :( :(


LG Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby Microsash » 13 Oct 2011 16:40
Hi ihr !

Ganz im Ernst:

Ich fänds endgeil, wenn jemand Stonehenge in ein Becken dieser Abmessung baut :thumbs:

Ansonsten bin ich seeeehr gespannt was Bruno auf die Beine stellt.....wohl noch nicht oft wurden Becken mit so großen Mengen Soil aufgebaut.

Gruß

Sash
User avatar
Microsash
Posts: 575
Joined: 23 Apr 2010 17:34
Location: 77694 Kehl-Kork
Feedback: 15 (100%)
Postby Atreju » 13 Oct 2011 16:41
Hi Erwin !

Erwin wrote:Hallo Bruno,

mein Vorschlag:
Ich würde die Schublade in der Küche schließen :D

Scherz beiseite.
Unterschätze nicht, wieviel Wasser aus der "Poolwurzel" kommt. Also Teichplane unterlegen :wink:

Du willst also schon wieder umbauen?

Das Arrangemont erinnert mich schon fast wieder an Stonehenge.
Ich bin mal gespannt was deine Scapekollegen dazu sagen und wie es dann letztendlich umgesetzt wird.
Ich hoffe, wie von dir gewohnt, wieder auf eine schöne lückenlose Dokumentation.

MfG
Erwin


Du wirst lachen, ich habe an Stonehenge gedacht als ich die Steine sah :D .

Was Du immer für Details siehst (Küchenlade) ? -gefällt mir aber :thumbs:

LG

Bruno


ÜBRIGENS : Geile Smilies haben wir :gdance:
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby Atreju » 13 Oct 2011 16:52
Hi !

Matz@ : Bei den Hügeln bin ich einstweilen noch nicht. Der Status ist in etwa erst so als ob man ne neue Frau kennenlernt :shock:


Von oben gesehen sieht das Ganze eher bühnenartig aus. wobei in der Mitte bzw eben NICHT in der Mitte der meiste Schwimmraum entstehen würde. Falls es ein Iwaguni wird wäre es wohl am besten. links und rechts zwei ungleiche Hügel zu machen. Ungleich auch auf die Seitenachse bezogen. Auch die Höhe muß ungleich sein.

Es darf nichts symmetrisch sein
Es darf nichts symmetrisch sein
Es darf nichts symmetrisch sein

( So schlaf ich momentan ein :-? )

Sash @ :

Stonehenge direkt, hm... im Maßstab ließe sich das anhand eines Bildes sicher umsetzen, nur wäre es mir zu unnatürlich.
Ich bin nur wegen der Hinkelsteine auf den Namen gekommen. Die Soilmengen halten sich ''in Grenzen'', da ich einen Teil des alten Kieses als Unterbau verwenden möchte. Selbiger wird aber jetzt das erste Mal nach gut 1 1/2 Jahren durchgewaschen.

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby sirius » 13 Oct 2011 17:36
Hallo Bruno,

da bin ich auf die endgültige Fassung mal sehr gespannt!
Die linken 4 Steine haben etwas von einer Blüte - mit der Einbeziehung der Höhen wird das sicherlich interessant :thumbs:

Gruß Konrad
User avatar
sirius
Posts: 292
Joined: 09 Feb 2008 20:21
Location: Arnsberg
Feedback: 0 (0%)
Postby Tutti » 13 Oct 2011 19:03
Hi Bruno,

tolle Steine,ich würde jedoch von dem Iwagumi Gedanken weggehen und alles an Wurzeln ins Becken ballern was zur Verfügung steht,wenn du die Wurzeln schön gestellt hast,dann kannst du drangehen und die Steine in schönen Gruppen um die Wurzeln herum setzen,so würde ich die Sache angehen,sollen ja wieder Scheiben ins Becken,oder?
Iwagumis mit vielen hohen Pflanzen oder auch vereinzelten Wurzeln wirken einfach nicht,weil dies alles nur von den eigentlich im Fokus stehenden Steinen ablenkt.
btw. und für ein wirklich schönes Iwagumi sind die Steine für dein Becken deutlich zu klein :mute:

Grüße Tutti
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch)
User avatar
Tutti
Posts: 1109
Joined: 28 Jul 2007 19:41
Location: Braunschweig
Feedback: 91 (100%)
Postby Dieter » 13 Oct 2011 19:38
Die Steinart nennt man Gneis, Du kannst wenn Du richtig große Steine haben willst die Baumärkte abklappern. Ich war heute bei 3 :? . Es war zwar etwas mühsam, hat sich aber gelohnt, zumalen ich wenn ich Nachschub brauche genau weiß wohin ich steuern muß. Das sollte dann schnell gehen.

EDIT: Nimm Dir zum Testen ob die Steine aufhärten, Essig oder Zitronensäure mit. Eichenrindenextrakt geht zB auch.

LG Bruno


Hallo Bruno,

vielen Dank für Deine Info und den Tipp. Dann werde ich mich mal mit Säuren "bewaffnen" und durch die Baumärkte ziehen. Gneis verhält sich grundsätzlich wohl wie Basalt, also neutral. Ich find´s faszinierend, wie Du versuchst Aquascaping und Diskus miteinander zu verquicken. Deine Becken sind, nicht nur von den Maßen her, ein Traum. Bin ebenfalls gespannt, wie Du eine Steinlandschaft im Grünen für Diskus hinbekommst.

LG
Dieter
User avatar
Dieter
Posts: 102
Joined: 13 Jan 2007 16:41
Location: Bonn
Feedback: 2 (100%)
Postby gartentiger » 13 Oct 2011 21:29
Hi Bruno,

Finger weg vom Iwagumi. Damit tust du dir wenig Freude, den Disketten erst recht nicht.

Der Vorschlag von Thorsten ist genau der Richtige, Wurzeln rein und die Steine dann dazu basteln.

Gefühlt sind mir generell die Steine auch etwas zu klein für dein Becken. Sobald die Pflanzen losgelegt haben ist davon recht wenig zu sehen :sceptic:

lg Chris
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby Atreju » 14 Oct 2011 09:00
Morgen Jungs !

Mein bisher längster Beitrag, aber so gehts wenigstens gleich auf einmal...

sirius wrote:Hallo Bruno,

da bin ich auf die endgültige Fassung mal sehr gespannt!
Die linken 4 Steine haben etwas von einer Blüte - mit der Einbeziehung der Höhen wird das sicherlich interessant :thumbs:

Gruß Konrad


Hi Konrad !

Eine endgültige Fassung wird es nie geben, dessen sollten wir uns alle bewußt sein. Die wenigsten Hügel halten bis in alle Ewigkeit. Die Wurzeln vom Grassy Landscape sind jetzt ca 1 1/2 Jahre alt. Sie zerfallen sprichwörtlich, sind viel zu klein.
Viel verändert sich durch die Pflege, oder weil man andere Pflanzenarten entdeckt. Aber das macht irgendwie auch den Reiz aus. Alles andere wäre auch unkreativ...... :D

Tutti wrote:Hi Bruno,

tolle Steine,ich würde jedoch von dem Iwagumi Gedanken weggehen und alles an Wurzeln ins Becken ballern was zur Verfügung steht,wenn du die Wurzeln schön gestellt hast,dann kannst du drangehen und die Steine in schönen Gruppen um die Wurzeln herum setzen,so würde ich die Sache angehen,sollen ja wieder Scheiben ins Becken,oder?
Iwagumis mit vielen hohen Pflanzen oder auch vereinzelten Wurzeln wirken einfach nicht,weil dies alles nur von den eigentlich im Fokus stehenden Steinen ablenkt.
btw. und für ein wirklich schönes Iwagumi sind die Steine für dein Becken deutlich zu klein :mute:

Grüße Tutti


Hi Thorsten !

Wir haben gestern noch etwas herumprobiert, und kamen auf ähnliche Gedanken. Steine für ein Iwagumi, müssten so groß sein, dass man sie nur zu Zweit heben kann, wenn überhaupt. Um die vorhandenen Steine um die Wurzeln zu setzen erschienen sie im ersten Augenblick etwas zu groß-andererseits würden sie, wenn die Pflanzen gewachsen sind, nicht gleich dahinter verschwinden.

Sämtliche Anordnungen sind unausgegoren, es geht jetzt nur mal darum wie die Wurzel stehen soll... :glaskugel:

So sieht die Wurzel aufgestellt aus :





Und so sieht sieht die Wurzel in Ihrer natürlichen Stellung als Baumstumpf aus :



Grundsätzlich hat mir die untere Anordnung viel besser gefallen, die Ausläufer der Wurzel würden schöne, natürliche Ebenen erzeugen, die man noch mit den Steinen schön dekorieren könnte. Der rechte Teil des Beckens wurde noch nicht gestaltet, da ich noch nicht alle Wurzeln im Haus hab. Ich würde rechts auch gerne einen ähnlichen Anstieg mit weiteren ''Baumstümpfen'' machen, nur etwas kleiner. Flächig Bodendecker wären ein Thema.
Da die große Wurzel auch noch nicht ganz unter geht, muss ich wohl oder übel eine Möglichkeit finden damit sie unter Wasser bleibt. Ich werd wohl auf der Unterseite ein paar kleine Löcher bohren und sie an Steinen-die man dann nicht sieht mit Kabelbindern festzurren. Um anschließend im Pool Tauchversuche durch zuführen. Dasselbe blüht dann auch gleich den neuen Wurzeln. Erst wenn die Wurzeln unter Wasser bleiben kann ich durchstarten.

Bei der Technik gibts auch Einiges zu tun :

*) Die Eheim Filter haben stark nach gelassen, am Anfang mussten ich 3 Pumpen drosseln, jetzt läuft alles auf Vollgas und die Strömung ist gerade noch ausreichend. Die großen Prof 3 haben eine Schwachstelle. Durch den, meines Erachtens unnötigen Pump-Entlüftungsknopf, der ohnehin nur funktioniert wenn die Pumpe und die Schläuche leer sind(Dann kann glaub ich jeder der Physik hatte auch so die Pumpe entlüften.), gibt es ein Problem mit einem weißen dehnbaren Formschlauch, wenn der ausgeleiert ist fliest das Wasser in die Pumpe zurück, statt ins Becken. Das hatte ich schon bei einer Pumpe während der Garantiezeit. Das Problem war dem Zoohändler auch bekannt. Jetzt habe ich jedenfalls die Ehre alle 5 Pumpen zu zerlegen - toll :nasty: Bei der Gelegneheit werde ich gleich 60m Schlauch so gut es geht reinigen.

*) Die grünen Einströmer fand ich schon immer zum :kotz: . Mal schauen wieviel vom Budget überbleibt. 5 Lily Pipes muß ich jetzt auch nicht um jeden Preis montieren, aber vielleicht findet sich wenigstens was in Kunststoff, wo man 5 Eingänge in ein Rohr zusammenfassen kann. Ich hab da schon was von Eheim gesehen....

*) Die Beleuchtung wird komplett auf 12x 80Watt T5 umgestellt, in Form von 3 neuen schlanken Lampen MIT flächigem Mondlicht. Eine ist bereits im Einsatz. Ich hätte dann ca 0,7W/Liter zur Verfügung. Vorher waren es nur 0,4W/Liter. Ich möchte alle Becken auf T5 umstellen. Beim Shieling gibts auch demnächst ein Update.

Wir beschlossen gestern den Bodengrund doch zu tauschen wenns los geht , da er im Verhältnis zum Soil nichts kostet, Darum besser ein sauberer Neuanfang. Ich muß nur noch überlegen was für eine Körnung ich verwenden soll. Ich denke mir nur, sollte ich jemals das Soil vom Kies trennen müssen, würde durch ein Gitter das Soil durchfallen während Kies mit groberer Körnung hängenbleibt. Aber wahrscheinlich sind solche Gedanken eh nur Unfug weil der Kies in einem Kübel das nasse Soil vielleicht zerreiben würde.


gartentiger wrote:Hi Bruno,

Finger weg vom Iwagumi. Damit tust du dir wenig Freude, den Disketten erst recht nicht.

Der Vorschlag von Thorsten ist genau der Richtige, Wurzeln rein und die Steine dann dazu basteln.

Gefühlt sind mir generell die Steine auch etwas zu klein für dein Becken. Sobald die Pflanzen losgelegt haben ist davon recht wenig zu sehen :sceptic:

lg Chris



Hi Chris !

Meinst Du wirklich die Steine sind zu klein um sie zu sehen wenn die Pflanzen wachsen ? ich möchte viel mit Staurogyne und Bodendeckern machen. Und mit Blyxen Akzente setzen. Am Anfang wirds etwas leer aussehen. ....
Schöne Grüße übrigens vom Max und vom Geri. Der Max wird mir diesmal ausschaufeln helfen. :bier:

Ich hoffe das Material trifft bald ein :paket: , wir hätten ja schon überlegt dieses Wochenende mit dem Ausräumen zu beginnen. Nadererseits fehlt mir noch etwas der Plan.

So jetzt suche ich Pflanzen die in einem Wald passen :pfeifen:

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby hoeffel-t » 14 Oct 2011 09:21
Hi,

na da hast Du ja sehr viel Platz um was schönes zu gestalten.

Zum Hardscape. Die Steine an sich sind sehr schön. Allerdings finde ich die geraden, die Du in der Mitte platziert hast zu gerade und unnatürlich. Wenn ich mir die aktuellen Videos von ADA so ansehe habe ich auch bei deinem Hardscape angst das es zu klein ist.

Um ein Wurzellayout mit Steinen zu ergänzen scheinen sie aber passend.

Hoffe es hilft,

viele Grüße

Tobias
Image
User avatar
hoeffel-t
Posts: 362
Joined: 03 Sep 2009 14:06
Feedback: 3 (100%)
Postby Atreju » 14 Oct 2011 09:27
Hi Tobias !

Wir haben gestern nur herumprobiert. Der Fokus lag dann bei der Wurzel, die Steine sind dann nur irgendwie aufgestellt gewesen. Ich denke es ist sowieso besser sie zu legen, wenn es kein Iwagumi wird.

3Wurzeln sind bestellt-die kommen noch. Sie sind aber kleiner als die vorhandene Wurzel.

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
198 posts • Page 1 of 14

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest