Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby Stürzi » 22 Nov 2009 13:34
Hallo,
ich habe vor einigen Tage von einer Beckenauflösung eines 7000l Beckens In einer Münsteraner Zohhandlung gehört. Da ich wusste, dass das Becken erst ein Jahr zuvor von Olliver Knott eingerichtet wurde, bei der ich zugegen war, war ich auf die Steine scharf. Es handelt sich um ca 200 kg Seiryu Steine. Ich durfte mir einige der schönsten aussuchen und kam auf 60 kg Steine zu einem Spottpreis. Mein Problem: die Steine standen in stark silikathaltigem Gelsenwasser, das sich im Becken befand. Neben weiteren Problemen mit dem Becken wurde unter anderem die Bemoosung der Steine zum Anlass genommen, das Becken aufzulösen und umzugestalten.
Ich habe die Steine jetzt in einem Speissfass liegen. Ich habe eine Flasche 250 ml Algumin ins Fass gekippt und mit Wasser aufgefüllt. Ich habe vor die Steine mit einem kräftigen Hochdruckreineiger zu bearbeiten. Weiterhin steht mir noch ein Algenentferner ( Grünbelagentferner von einem Raifeisenmarkt) auf Chlorbasis zur Verfügung. Den werde ich aber ohne euren Segen nicht verwenden. Wie würdet ihr vorgehen. Die Suchmaschine hilft hier nicht effektiv.

Mit den nettesten Grüßen aus dem schönen Münsterland ,
Thomas
Stürzi
Posts: 24
Joined: 13 Aug 2008 16:29
Location: Warendorf
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 22 Nov 2009 13:36
Hi Thomas,

ich denke mit Bleichmittel wirst du nicht viel falsch machen können. Alternativ würde auch Easy Carbo gehen :D. Einfach eine 1l Flasche auf in die Tonne kippen :D. Das Moos inkl. aller Algen sollte dann der Vergangenheit angehören.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9994
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Stürzi » 22 Nov 2009 13:48
Hallo Tobi,
jetzt im Ernst: Easycarbo? Ich hab noch ne Flasche, das ist mir aber zu schade. Der Algenentferner wirkt auf Basis von Alkyldimethylbenzammoniumchlorid- watt immer datt auch is!
Der steht auch schon lage rum,- soll ich?,

Thomas
Stürzi
Posts: 24
Joined: 13 Aug 2008 16:29
Location: Warendorf
Feedback: 0 (0%)
Postby Tutti » 22 Nov 2009 14:00
Hi Thomas,

mach das nicht mit dem EC,Danklorix kostet 2 Euro ne Flasche und damit geht es besser !
Ich habe 2 Flaschen gemischt mit 4 Liter Wasser in einen Eimer gegeben und dann Steine rein,nach 12 Stunden waren die Blitzeblank,nur danach gut auswaschen oder auskochen und auslüften lassen.

Grüße Tutti
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch)
User avatar
Tutti
Posts: 1109
Joined: 28 Jul 2007 19:41
Location: Braunschweig
Feedback: 91 (100%)
Postby Tobias Coring » 22 Nov 2009 14:39
Hi,

wie Tutti schon schreibt. Eine Flasche DanKlorix (Bleichmittel), ist sicher die günstigste Methode. Bloß auf deine Kleidung bei der Prozedut aufpassen. Tropfen hinterlassen weiße Flecken ;).

Auskochen muss danach nicht unbedingt sein. Gut abwaschen und auslüften lassen wird wohl reichen, damit das Chlor sich verzieht.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9994
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Stürzi » 22 Nov 2009 14:47
Hallo,
na dann sag ch doch erst mal besten Dank, dann suche ich noch wo es das zu kaufen gibt.

Wie ensorge ich die Restflüssigkeit?,

Thomas
Stürzi
Posts: 24
Joined: 13 Aug 2008 16:29
Location: Warendorf
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 22 Nov 2009 14:49
Hi,

also das Danklorix bekommst du eigentlich in jedem Supermarkt.

Restflüssigkeit... musst dich da an die Beschreibung auf der Flasche richten.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9994
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Tim Smdhf » 22 Nov 2009 16:19
Hey Thomas,

mensch endlich mal jemand hier aus Münster... Wo kommst du genau her?

Woher wusstest du davon, dass das Becken aufgelöst wird? Ich kenne das Becken und mir hat es nach der zweiten Einrichtung im letzten Jahr nie gefallen...

Gibt es da jetzt auch noch Steine zu bekommen?
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Posts: 2317
Joined: 19 Feb 2008 18:30
Location: Münster
Feedback: 83 (100%)
Postby Stürzi » 22 Nov 2009 18:55
Hallo Tim,
hast ne PN,
Thomas
Stürzi
Posts: 24
Joined: 13 Aug 2008 16:29
Location: Warendorf
Feedback: 0 (0%)
Postby Hebi » 23 Nov 2009 14:32
Hallo zusammen,

mir brennt da auch noch was auf der Zunge und ich denke das passt ganz gut hier in diese Thema.

Ich habe zuhause sehr viele schöne Basaltsteine die ich gerne etwas aufhellen möchte. Sie sind in der Regel eher dunkelblau und grau, schlägt man sie jedoch auf sind die Bruchstellen richt schön hellblau, also müssen diee Steine früher einmal hell gewesen sein =D.
Nun habe ich mir gedacht das es bestimmt irgendwie möglich sein sollte die Steine so zu behandeln, dass sie wieder richtig schön hellblau/basaltfarben werden.

Hat da jemand vielleicht eine Idee?
Ich habe schon überlegt mit einem Huchdruckreiniger die Steine mal abzuspritzen aber leider habe ich keinen daheim.

Ich wäre über eure Hilfe sehr dankbar!

Gruß, Daniel
Hebi
Posts: 219
Joined: 06 Dec 2008 18:39
Feedback: 3 (100%)
Postby Zewana » 13 Jan 2013 21:57
Hallo,

Hallo,

ich bin neu hier und finde Flowgrow ein tolles und vor allem freundliches Forum, in dem ich mir immer wieder Tipps und Anregungen geholt habe. :tnx: dafür!

Man probiert ja vieles aus im Laufe der Zeit. An Clorreiniger... hätte ich allerdings nie gedacht. Ich habe gute Erfahrungen mit Natron gemacht. Wenn die Steine nicht so groß sind, einfach in einem Kochtopf (z.B Omas Marmeladeneinmachtopf), Steine rein und pro 2 Liter ein Päckchen handelsübliches Natron dazu. Die Suppe aufkochen lassen (Achtung schäumt) und dann auf kleiner Flamme gut 2 Stunden köcheln lassen. Die Algen werden dann ritzegrün und lassen sich gut mit einer Bürste unter fließendem Wasser abbürsten. Zumindest hat es mit den Rhein-Kies Steinen immer gut geklappt. Wichtig ist, dass man die Steine dann gut mit klarem Wasser nachspült. Wer will schon Lauge im Becken!

Wurzeln tue ich in den Backofen, gut ne halbe Stunde (je nach Größe) bei 200 Grad. Danach trocken abbürsten und schon sind alle Pinselalgen Vergangenheit.

Zum abbürsten nehme ich immer eine Bürste für Zündkerzen. Die haben Metallborsten und sind aber so klein wie Zahnbürsten. So kommt man gut überall hin. Gibt`s im Baumarkt (mein Lieblingsladen).

Liebe Grüße
Zewana
*********************************************
Viele Grüße Simone
Zewana`s kleiner Wasserpark
User avatar
Zewana
Posts: 130
Joined: 03 Jan 2013 20:09
Location: Pfungstadt
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 14 Jan 2013 22:49
Hallo,

Zewana wrote:Ich habe gute Erfahrungen mit Natron gemacht. Wenn die Steine nicht so groß sind, einfach in einem Kochtopf (z.B Omas Marmeladeneinmachtopf), Steine rein und pro 2 Liter ein Päckchen handelsübliches Natron dazu. Die Suppe aufkochen lassen (Achtung schäumt) und dann auf kleiner Flamme gut 2 Stunden köcheln lassen...Wichtig ist, dass man die Steine dann gut mit klarem Wasser nachspült. Wer will schon Lauge im Becken!

na ja, 50g Natron (Natriumhydrogencarbonat, Bullrich Salz) pro Liter Wasser ergibt ca. pH 8,6. Eine Lauge ist was anderes. Mit Natron kocht man auch Gemüse und isst dann dieses. Steine Abtropfen lassen sollte also reichen.
Oder meinst Du Ätznatron (=Natriumhydroxid). Das hat's in sich.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Zewana » 15 Jan 2013 18:25
Hi Markus,

ich meine das Natron was man im Supermarkt bei den Backartikeln bekommt. Man kann auch ein Tütchen mehr in die Suppe tun. Zumindest war es wirkungsvoller als nur mit Wasser zu kochen.

Viele Grüße
Zewana
*********************************************
Viele Grüße Simone
Zewana`s kleiner Wasserpark
User avatar
Zewana
Posts: 130
Joined: 03 Jan 2013 20:09
Location: Pfungstadt
Feedback: 0 (0%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Mein Traum von Steinen
Attachment(s) by Posthornschnecke » 06 Sep 2009 12:30
43 2884 by Matz View the latest post
29 Nov 2009 22:38
Qual der Wahl bei Steinen
by kunzi » 05 May 2011 23:29
1 529 by GeorgJ View the latest post
06 May 2011 00:05
Classic Iwagumi mit 5 Steinen
Attachment(s) by villawuerstchenbude » 09 Feb 2018 12:19
9 775 by villawuerstchenbude View the latest post
20 Sep 2018 18:50
Styropor unter einzelnen Steinen
by Hebi » 08 Dec 2008 17:55
5 1903 by Hebi View the latest post
08 Dec 2008 20:35
Wie Iwagumi mit Seiryu Steinen (Wasser aufhärten)
by Lenni » 12 Jun 2016 12:58
3 993 by Plantamaniac View the latest post
02 Jan 2017 08:09

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest