Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby Pseudonym187 » 05 Sep 2019 22:06
Hallo Zusammen,

nachdem ich mir überlegt habe mein großes Becken umzugestalten, möchte ich diesmal alles richtig machen. Vielleicht bekomme ich hier ein wenig Hilfe.

Da mir ein neues Pool Becken zu teuer ist muss das alte her halten.

Aktuell sieht es so aus. Durch eine leere CO2 Flasche hatte ich Fadenalgen im Becken weshalb ich die Pflanzen gekürzt haben.



Und so in etwa soll es werden



Hier einmal ein Paar technische Daten

Becken ist ein Emmel (leider)
130x50x60 plus 10cm Lichtkasten abgeklebt

Beleuchtung
2x GHL Mitras Lightbar Daylight a 84W
1x GHL Mitras Lightbar Ocean 84W

Geplant habe ich als Unterbau JBL Vulvano, um die Wurzel größere Vulkansteine.
Benutzen möchte ich gerne ADA Bacter, Clear Super und Tourmaline BC.
Darüber würde ich feinen Sand packen.

Die Wurzeln und die Vulkansteine sollen mit Moosen, kleinen Anubien und kleinen Bucen besetzt werden. Vielleicht noch einen Bodendecken wie z.B. Eleocharis sp. 'Mini'.

Vielleicht habt ihr noch ein Paar Ideen welche Pflanzen passen könnten bzw. welche Arten passen könnten. Da tue ich mir echt schwer.

Hinter der Wurzel rechts befindet sich Ein- und Auslauf. Hier würde ich vielleicht eine oder zwei Rotallas wachsen lassen. Eventuell auch eine kleinbleibende Valisnerie.

Als Besatz ist geplant

9x L270 vorhanden
1x L340 vorhanden
1x L52 vorhanden
2x Sturisoma vorhanden

20-30 Otos
10 Zwergpanzerwelse
20-30 Leuchtaugenbärblinge Rasbora dorsiocellata oder
Rorflossensalmler Aphyocharax anisiti oder
Schwarze Neons Hyphessobrycon herbertaxelrodi (mein Favorit)

So, genug geschrieben fur den Moment. Ich hoffe ich habe nichts vergessen.

Freue mich auf Antworten.
Gruß
Ben
Pseudonym187
Posts: 42
Joined: 06 Jan 2018 17:53
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 06 Sep 2019 11:07
Hi Ben,

Pseudonym187 wrote:Geplant habe ich als Unterbau JBL Vulvano, um die Wurzel größere Vulkansteine.
Benutzen möchte ich gerne ADA Bacter, Clear Super und Tourmaline BC.
Darüber würde ich feinen Sand packen.


Meine persönliche Meinung ist das man sich diese ganzen Mittelchen sparen kann, die kosten in meinen Augen nur Geld und es ist vollkommen offensichtlich das es auch ohne geht.
Ich habe auch meine Zweifel ob das in Verbindung mit feinem Sand Sinn ergibt.
Wenn du den Bodengrund nicht allzu hoch aufschütten willst könntest du dir auch das JBL Volcano sparen, da versickert der feine Sand recht schnell in die Zwischenräume.
Du kannst aber auch Stellen die stark bepflanzt werden sollen mit Soil aufschütten und den Sand um diese Stellen herum, sowie man das in vielen Scapes sieht, da kannst du dir auf Youtube Videos zu ansehen.
Aber Soil ist auch wieder teuer und ist kein Muss und auch keine Garantie für gutes Wachstum.

Pseudonym187 wrote:Als Besatz ist geplant

9x L270 vorhanden
1x L340 vorhanden
1x L52 vorhanden
2x Sturisoma vorhanden

20-30 Otos
10 Zwergpanzerwelse
20-30 Leuchtaugenbärblinge Rasbora dorsiocellata oder
Rorflossensalmler Aphyocharax anisiti oder
Schwarze Neons Hyphessobrycon herbertaxelrodi (mein Favorit)


Die bereits vorhandenen Fische sind schon eher große Brocken, da würde ich mir überlegen auch den restlichen Besatz etwas größer zu wählen, z. B. Skalare, umgeben von einer (1) Art kleinem Schwarmfisch.
Generell sind das aber nicht die typischen Aquascape Fische, wie wäre es denn also eher mit einem Natuaquarium?
Skeptisch sehe ich es auch zu den vorhandene Welsen noch 20 - 30 Otos zu setzen, dann hast du bis zu 43 Fische die sich den gleichen Lebensraum teilen müssen, wenn dann solltest du noch sehr viel mehr Holz einbringen.

Gruß Marco
*Ein Leben ohne Aquarium ist zwar möglich aber sinnlos*

LavaJungle
User avatar
Nightmonkey
Posts: 532
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby Pseudonym187 » 06 Sep 2019 12:03
Hallo Marco,
Danke für die Antwort. Auf dem Vulcano würde ich wie von die beschrieben Soil nutzen. Das macht Sinn.
Da habe ich noch etwas hier und zur Not hole ich noch einen Sack. Um die Wurzel möchte ich etwas Hohe aufbauen. Nature Becken ist in der Tat vielleicht passender.
So in diese Richtung hier.



Das es ohne Mittelchen geht weiß ich, da ich sie bisher auch nicht genutzt habe, aber eventuell beschleunigt sie die Einlaufphase etwas.

Meine Welse sind bis auf auf die Sturisoma und den L52 alle kleinbleibend, ca. 8cm. Meine bereits vorhandenen Otos sind immer irgendwo im Becken unterwegs und kamen den anderen Welsen nie in die Quere. Daher hatte ich geplant welche einzusetzen.

Ich habe bei der Wurzel Auswahl extra auf sehr viele Versteckmöglichkeiten geachtet. Die Tiere sind aber auch immer wieder mal im Becken unterwegs.





Ich möchte bewusst keine großen Tiere halten um das ganze größer wirken zu lassen.
Daher nur einen Schwarmfisch. Ich tendiere zum schwarzen Neon. In der Hoffnung das er sich nicht so stark vermehrt wie meine Brillant-Salmler.

Gruß
Ben
Pseudonym187
Posts: 42
Joined: 06 Jan 2018 17:53
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 07 Sep 2019 06:52
Hi Ben,

Pseudonym187 wrote:So in diese Richtung hier.


So ein Dreieckslayout finde ich auch Klasse, meine Becken habe ich auch so aufgebaut.

Das es ohne Mittelchen geht weiß ich, da ich sie bisher auch nicht genutzt habe, aber eventuell beschleunigt sie die Einlaufphase etwas.


Wenn es dir nur darum geht die Einlaufphase zu verkürzen würde ich dir zu einem flüssigen Bakterienpräparat raten,
mit Seachem Stability habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Da sollte ein 250ml Flasche ausreichen, ist dann billiger und du kannst die Zugabe steuern.


Meine Welse sind bis auf auf die Sturisoma und den L52 alle kleinbleibend, ca. 8cm. Meine bereits vorhandenen Otos sind immer irgendwo im Becken unterwegs und kamen den anderen Welsen nie in die Quere. Daher hatte ich geplant welche einzusetzen.


Für mich sind 8 - 10cm Tiere schon groß :wink:
Die Vorstellung die mit einem 4cm Schwarmfisch zu halten erscheint mir nicht ganz harmonisch, aber vielleicht liege ich damit ja auch einfach falsch.

Ich möchte bewusst keine großen Tiere halten um das ganze größer wirken zu lassen.
Daher nur einen Schwarmfisch. Ich tendiere zum schwarzen Neon. In der Hoffnung das er sich nicht so stark vermehrt wie meine Brillant-Salmler.


Das ist auf jeden Fall ein guter Ansatz und der Schwarze Neon ist ein sehr schöner Fisch den ich auch im Auge habe, für die Zukunft.

Gruß Marco
*Ein Leben ohne Aquarium ist zwar möglich aber sinnlos*

LavaJungle
User avatar
Nightmonkey
Posts: 532
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby Pseudonym187 » 17 Sep 2019 22:15
Hi Marco,

nach langem hin und her habe ich mich nun doch entschieden die Welse abzugeben.
Nicht wegen der Größe, sondern der Temperatur.

25Grad erscheint mir die richtige für mein Vorhaben zu sein, was den Welsen etwas zu kalt sein wird.

Da mein Becken aktuell noch läuft kann ich mir Zeit lassen mit der Planung.
Aktuell soll es so aussehen.

2 Sturisoma (vorhanden)
20-30 Otos
10-15 Zwergpanzerwelse
20-30 schwarze Neons oder eine andere Art

Falls noch jemand Tipps zum Besatz und Pflanzen hat, würde ich mich sehr freuen.

Grüße
Ben
Pseudonym187
Posts: 42
Joined: 06 Jan 2018 17:53
Feedback: 0 (0%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Hilfe beim ersten Aquascape gesucht
Attachment(s) by Sahralie » 26 Apr 2015 19:35
19 1411 by Sahralie View the latest post
17 May 2015 14:09
450l - Erste Gehversuche Richtung Aquascape
Attachment(s) by Denn!s » 05 Jan 2012 15:10
41 3432 by Denn!s View the latest post
18 May 2012 10:26
Hilfe bei Umgestaltung
by Sceptile » 01 May 2015 15:28
12 649 by Sceptile View the latest post
05 Jun 2015 14:36
Brauche Hilfe bei der Umgestaltung
Attachment(s) by drdullus » 13 Feb 2011 20:17
0 347 by drdullus View the latest post
13 Feb 2011 20:17
Aquascape Inspiration gesucht
Attachment(s) by Pandora89 » 01 Feb 2012 18:45
8 1062 by Pandora89 View the latest post
11 Jun 2012 13:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests