Post Reply
83 posts • Page 1 of 6
Postby Biotoecus » 13 Oct 2015 18:28
Hi,

so sah es zuletzt aus:



Dann wurde gehandelt:







Der Filter wurde ausgeräumt, neuer Sand verwendet, 1 Liter 30%iger H2O2 auf das Beckenvolumen gegeben.



Nun werde ich bei Aquasabi am Wochenende InVitro Pflanzen abholen.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 13 Oct 2015 20:25
Wow...wen wolltest Du denn umbringen?
Das gleiche hab ich im Frühjahr gemacht.
Clado, Staub und Kieselalgen sollten eliminiert werden.
Ich hatte 30ml 3%iges Wasserstoffperoxyd reingegegeben.
Es mehrere Tage stehen lassen. Erst wich die Farbe aus den Algen, dann lösten sich sogar die Kalkkrusten und man konnte sie grad mit Zewa wegwischen..dann Wasser gewechselt, und das neue Wasser mit Zitronensäure gegen restlichen Kalk und gut war es :thumbs:
Die Algen sind nichtmehr zurückgekommen. Ich hab es nur mit emersen Pflanzen bepflanzt und mit Fadenalgenfreier Wasserflohplörre angeimpft, alles gut :thumbs:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
online
Posts: 4235
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby nik » 13 Oct 2015 21:20
Hi Martin,

bakterielle Trübung und Cyanobakterien! :D So ein Becken frickel ich gerade wieder zurecht. Sinn macht es nur für den eventuellen Erkenntnisgewinn, sinnvoll neu aufgesetzt ist es einfacher.

edit: ach ja, zu in vitro hatte ich ein Aha-Erlebnis. Ein in vitro Moos, in zwei Becken verteilt, im einen Fadenalgen, besonders im Moos, im anderen Becken, bis dahin algenfrei, schaue ich mir das Moos genauer an - Fadenalgen.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Plantamaniac » 13 Oct 2015 22:04
Jo, das is schon bekannt, das Moose aus einer der großen Wasserpflanzengärtnereien das verteilen :sceptic:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
online
Posts: 4235
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby JasonHunter » 14 Oct 2015 02:01
Hallo Moni

Plantamaniac wrote:Jo, das is schon bekannt, das Moose aus einer der großen Wasserpflanzengärtnereien das verteilen :sceptic:

Ja, aber bei In-Vitro Moos!? Das macht die In-Vitro Kultur ja obsolet... was das Moos betrifft jedenfalls.

Gruss,

Jason
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
User avatar
JasonHunter
Posts: 423
Joined: 04 Jun 2014 23:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 14 Oct 2015 09:44
Hei, ja in Invitromoos :irre:
Aber soweit ich weiß nur in bestimmten Moosbechern.
Das gemeine ist halt, das Algen in etwa so standhaft sind wie Moos bei der Desinfektion :roll:
Also Holzauge sei wachsam :shock:
Der Umweg über emers lohnt sich in meinen Augen auf jeden Fall :thumbs: .
Es gibt nix ätzenderes als veralgtes Moos, das man auchnoch teuer gekauft hat.
Aber auch bei Invitro kann man sich da helfen.
Ok, soll man normal nicht aufmachen bevor man es braucht :? .
In dem Fall öffnen, das Moos im Becher schön flachdrücken und dann warten bis die Spitzen etwa 1,5cm rausgewachsen sind. Nur die Spitzen abschneiden und verwenden. Rest hinstellen und in paar Wochen nochmal schneiden, das geht immer so weiter. Das ist der sichere, wenn auch etwas langwierigere Weg. (Geduld ist die blahblahblah...)
Dafür kann man Moose in Invitrobechern echt ewig aufheben, wenn sie hell aber nicht direkt in der Sonne stehen. Also schonmal auf Vorrat bunkern.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
online
Posts: 4235
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Biotoecus » 14 Oct 2015 16:31
Hallo Nik,

nik wrote:Hi Martin,

bakterielle Trübung und Cyanobakterien! :D So ein Becken frickel ich gerade wieder zurecht. Sinn macht es nur für den eventuellen Erkenntnisgewinn, sinnvoll neu aufgesetzt ist es einfacher.


Nee, Cyanos waren das nicht. Das waren Grünalgen in allen Formen. Also fädrig, schwebend und punktförmig.
Ich hab´ da schon ´ne zeitlang dran rumgetüddelt. Sei es mit H2O2 als Punktbehandlung oder auch EC.
Tat alles nicht das was ich wohl wollte.
Nun also der neuerliche Versuch ein algenfreies Becken zu betreiben. :D

Als Start der wirkliche "Holzmichelholzhammer".
Alles was ich nicht erwischt habe an Grünalgen auf mechanischem Weg wird nun wohl weg oxidiert sein.

edit: ach ja, zu in vitro hatte ich ein Aha-Erlebnis. Ein in vitro Moos, in zwei Becken verteilt, im einen Fadenalgen, besonders im Moos, im anderen Becken, bis dahin algenfrei, schaue ich mir das Moos genauer an - Fadenalgen.

Gruß, Nik


Nun, wird sich hier zeigen, obwohl ich nicht so auf Moose stehe.

Das Beckelchen bekommt nun seinen eigenen Kescher, sein eigenes Förmchen und Schippchen.....

Kurzer Abriss von heute:

http://www.aquaristik-normal.de/Becken-36/Becken-36-1.mp4

Es sind keine Filtermedien im Aussenfilter.
Man sieht kleine Luftblasen umhertreiben.
Und sicherlich auch noch eine Trübung durch den Sand.
Morgen baue ich in den Filter eine Lage Filterwatte ein.

Licht ist nur eine Stunde an, eben wegen Gucken und so.

Wir werden sehen. :smile:

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby nik » 14 Oct 2015 18:32
Hallo Martin,
Biotoecus wrote:Nee, Cyanos waren das nicht. Das waren Grünalgen in allen Formen. Also fädrig, schwebend und punktförmig.

die CB mögen nicht im Becken gewesen sein, aber das erste Bild vorne im Sand sieht sehr nach einem festeren CB-Film aus. Ist ja auch egal, das Setup ist rum.

Ich hab´ da schon ´ne zeitlang dran rumgetüddelt. Sei es mit H2O2 als Punktbehandlung oder auch EC.
Tat alles nicht das was ich wohl wollte.
Nun also der neuerliche Versuch ein algenfreies Becken zu betreiben. :D

Manchmal braucht's auch Zeit, das sage ich als Ungeduldiger, manchmal sind es Zufälle. Einen 35cm Cube betrieb ich mit sehr weichem Wasser, der hatte auch eine hartnäckige Neigung zur bakteriellen Trübung. Den Cube habe ich von F nach Karlsruhe umgezogen und Sie hat den directemente mit dem dortigen, harten Leitungswasser aufgefüllt. oO
Das Wasser blieb klar! Der Cube hatte auch CB nur im Sand an der Scheibe, auch abgestorben, die ich auch rausangelte. Der Sand war dann sauber und verfärbt sich schon mit der Zeit ein wenig, aber CB sind nicht mehr. Das läuft nun einwandfrei. Zwischenzeitlich ist das Wasser für ihre Betta albimarginata wieder sehr weich.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Plantamaniac » 15 Oct 2015 08:20
Hallo, Cyanos können auch nadelförmige Stadien ausbilden und im Becken umherdriften.
Hatte ich auch mal eine Zeitlang :sceptic: Ebenso eine blaugrüne, ölige Kahmhaut, die zeitgleich mit normalen Cyanospinnweben auftrat.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
online
Posts: 4235
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Biotoecus » 15 Oct 2015 18:57
Moinsen,

kurze Meldung:

Wenn Ihr mal ein 36 Liter sanieren wollt wie ich, dann tut nicht den Sand rein, das Wasser und das H2O2 und füllt Wasser biss 1cm Unterkante Glas ein.
Im Sand bildeten sich hier Gasblasen, die den Sand um mehr als 1cm anhoben.
Ergo: Becken lief über. :lol:

Kein Scherz, ist echt so gelaufen. Beckengröße 40/30/30cm mit etwa 4cm Sand (ungewaschen).

Also den ganzen Boden heute "entlüftet" und den Sand ordentlich durchgewalgt.
Ergebnis: Tolle Trübung. :thumbs:

Daraufhin zwei 80% Wasserwechsel mit UOA Wasser.

In den JBL e401 habe ich nun in alle Kammern und Körbe Filterwatte getan, wobei ich die Watte eher schon "gepresst" habe.

CO2 Düngung, Drop Checker und pH Sonde sind auch wieder installiert.

Morgen hole ich die Pflanzen.
Wir werden sehen und ich bin gespannt. :smile:

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 15 Oct 2015 19:05
Ach so....

Bildchen vergessen......



mit neuem Schwamm und so..... :D
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 15 Oct 2015 20:18
Hallo, hast Du die Teile auch alle desinfiziert?
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
online
Posts: 4235
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Biotoecus » 16 Oct 2015 17:15
Moin,

Pflanzen abgeholt, kurz mit Tobi über TwinStars sinniert und wieder ab nach Hause. :lol:

Alter, ist dieses InVitro Zeug ne Frickelei. :D

Ich habe nun mal was gepflanzt.



Licht an 4 Stunden am Tag mit etwa 30 Lumen pro Liter (ich habe die LEDs bisschen runtergedimmt, es geht bis knapp 60 L/l).

Bisschen Dünger und MicrobeLift Special Blend bei gegeben.

AR Fe Basic: 3ml
AR NPK: 10 ml
ML SB: 10ml
Preis Mineral Salz: 2 Gramm

Bruttoliter: 36

Nun...... :grow:

Ich froi mir :smile:
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 16 Oct 2015 20:45
Plantamaniac wrote:Hallo, hast Du die Teile auch alle desinfiziert?
Chiao Moni


Nein, natürlich nicht, ich habe die alten völlig versifften und verquarzten Glaswaren wieder eingebaut.
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 20 Oct 2015 18:14
Moin,

na, das hat doch voll gut geklappt:


die zugehörigen Kontrollpflanzen in einem ungedüngtem Siffbecken mit weniger Licht:


Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
83 posts • Page 1 of 6
Related topics Replies Views Last post
Sanierung von Aquarien II
Attachment(s) by Biotoecus » 15 Nov 2015 13:32
34 3249 by Frank2 View the latest post
23 Jun 2017 15:46

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests